Alltag
Schreibe einen Kommentar

19 Dinge die zeigen dass es Dir gut geht

Camden Straßen-Kunst London Street Art

Zum Jahreswechsel schauen die einen nach vorne und nehmen sich viele Dinge vor, die sie in ihrem Leben ändern wollen.

Die anderen schauen zurück und trennen sich von unliebsamen Menschen oder Dingen. Ich möchte zum Jahreswechsel einfach nur ein gutes Gefühl haben. Also habe ich mir mal angeschaut, wie gut es mir eigentlich geht. Wenn ich mir die 19 Dinge, die zeigen dass es Dir gut geht anschaue, dann fühle ich mich gleich besser. Vielleicht geht es Euch auch so. Denn was für uns normal ist, ist für viele Menschen überhaupt nicht selbstverständlich. Ihr werdet sicher ein paar Aha-Erlebnisse beim Lesen haben. Viel Spaß!

1 Du hast alle Rechnungen in diesem Monat bezahlt, und im besten Fall ist auch noch etwas übrig, um Dir Dinge zu kaufen, an denen Du Freude hast. Auch wenn es manchmal vielleicht knapp wird, wichtig ist, dass Du es auch dieses Mal wieder geschafft hast.

2 Du hinterfragst Dich. Manchmal lässt Dich das Leben verzweifeln und es gibt Tage, an denen Du Dich überhaupt nicht gut fühlst. Das bedeutet, Du bist offen für Neues und lehnst Dich nicht selbstzufrieden zurück. Erfolgreiche und starke Menschen kommen abends nach Hause und überlegen sich „…vielleicht gibt es auch noch einen anderen Weg.“

3 Du hast einen Job. Egal wie anstrengend und vielleicht nicht immer erfüllend, Du verdienst Geld, mit dem Du leben kannst. Du kannst Dir etwas zu Essen und Kleidung kaufen. Du bist selbständig und hast Verantwortung für Dich übernommen.

4 Du kannst Dinge genießen. Selbst wenn “genießen” bedeutet auf der Couch zu sitzen und Netflix zu schauen.

5 Du mußt Dir keine Sorgen machen, woher das nächste Essen kommt. Im Kühlschrank oder in der Küche findet sich immer etwas und Du kannst beim Einkaufen auswählen und nehmen wonach Dir ist.

6 Du isst weil Du es genießt. Es geht dabei nicht ums Überleben.

Paella in Camden Market, London

Riesige Paella, Camden Market, London

7 Du hast ein oder zwei richtig gute Freundinnen oder Freunde. Viele Menschen machen sich Gedanken über die Anzahl ihrer Freunde und nicht über die Qualität der Freundschaften. Menschen, auf die man sich verlassen kann. Wichtig ist, dass wir ein paar Menschen in unserem Leben haben, die uns gut kennen und uns lieben wie wir sind.

8 Du kannst Dir eine U-Bahn-Fahrt, einen Kaffee oder Benzin im Auto leisten. Bei den kleinen Annehmlichkeiten musst Du Dich nicht für die eine andere entscheiden.

9 Du bist nicht mehr derselbe Mensch wie vor einem Jahr. Du lernst dazu, entwickelst Dich und bist Dir bewußt, wie Du Dich positiv (oder auch negativ) verändert hast.

Lollapalooza is a four-day music festival

Lollapalooza 2015

10 Du hast genug Zeit und die Mittel, nicht nur die nötigsten Dinge zu tun. Vielleicht warst Du auf einem Konzert in den letzten Monaten, oder hast Dir ein Buch gekauft (und es auch gelesen). Du bist in eine interessante Stadt gereist und Du mußt nicht durcharbeiten, um zu überleben.

11 Du hast immer genug Kleider zur Auswahl. Im Winter hast Du eine Mütze, Handschuhe und einen Schal. Und im Sommer hast Du coole Klamotten. Wenn Du zu einer Hochzeit gehst, hast Du die richtige Kleidung. Du bedeckst Deinen Körper nicht nur, sondern Du kleidest Dich wie es Dir gefällt und entsprechend dem Anlass.

12 Du hast ein Gefühl dafür, wenn etwas in Deinem Leben nicht stimmt. Der erste und wichtigste Schritt für eine Veränderung ist sich darüber klar zu werden, dass etwas nicht richtig ist. Du bist in der Lage zu reflektieren, auch wenn Du nicht sofort weißt, was geändert werden muss, damit Du Dich besser fühlst.

13 Wenn Du Deinem jüngeren Ich begegnen würdest, könntest Du Dir sagen: “Wir haben es geschafft. Wir haben auch schlimme Zeiten überlebt.“ Viele Menschen tragen ihre Traumata ein Leben lang mit sich herum. Immer wenn es Dir schlecht geht, solltest Du an die Zeiten denken, in denen Du ein Problem gemeistert hast, oder einfach alles gut wurde. Diese Erfahrung gibt Dir die Zuversicht, dass es auch beim nächsten Mal wieder besser wird.

14 Du hast Raum für Dich. Es muss kein Haus oder eine große Wohnung sein (auch wenn das klasse ist). Du hast aber einen Rückzugsraum, eine Ecke oder einen Schreibtisch wo Du kreativ sein kannst oder tun kannst was Du willst. Du bist hier der Chef und entscheidest, wer Teil Deiner kleinen Welt sein darf. Diese Kontrolle nimmt Dir keiner.

La Trini Speisekarte Barcelona

Fotografieren ist fast so schön wie Kochen

15 Du interessierst Dich für etwas. Egal ob Du beschließt ein glücklicheres Leben zu führen, bessere Beziehungen einzugehen, bessere Bücher zu lesen, bessere Filme zu schauen, besseren Sex zu haben oder die Welt komplett aus den Angeln zu heben. Eine innere Kraft treibt Dich an, die Welt neu zu entdecken.

16 Du passt auf Dich auf. Du weißt wieviel Schlaf Du brauchst, um Dich am nächsten Tag gut zu fühlen, an wen Du Dich wenden musst, wenn es Dir schlecht geht, was Dir Spaß macht und was Du tun muss, um Dich gut zu fühlen.

17 Du arbeitest auf ein Ziel zu. Auch wenn Du erschöpft bist und das Ziel weit weg ist. Du hast einen Traum und hast angefangen, ihn Wirklichkeit werden zu lassen.

18 Du kannst Dich auf Situationen einstellen. Viele der glücklichsten Menschen haben gelernt, Situationen die sie nicht ändern können zu akzeptieren und das mögliche Ergebnis Wert zu schätzen.

19 Du hast schon viel Mist hinter Dir gelassen. Du kannst neue Herausforderungen mit alten vergleichen, die Du schon bewältigt hast, obwohl Du dachtest Du schaffst es nicht. Du kannst Dir selber Mut machen, weil Du positive Erfahrungen gemacht hast. Das Leben ist nicht schwerer, sondern Du bist klüger geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.