Monate: Mai 2016

Avocado-Garnelen-Salat mit Koriander Limetten Dressing

Avocado-Garnelen-Salat

Teilen macht Freude Ein Avocado-Garnelen-Salat ist Sommer pur. Er ist voller Aromen und ein Genuss ohne schlechtes Gewissen wegen zu vieler Kalorien. Das hört sich fast schon wie eine Werbeanzeige an. Doch es stimmt :-) Für diesen Salat wurde ich inspiriert durch meine Mexiko-Urlaube als ich noch in Kanada gelebt habe. Und wenn ich den Avocado-Garnelen-Salat in Hamburg auf dem Teller habe bringt das mir diese Zeit wieder zurück. Die Sonne genießen und in den Strand-Cafés sitzen. Was gibt es Besseres? Für Kanadier und Amerikaner ist Mexiko eins der beliebtesten Sommerziele. So wie Mallorca vielleicht für die Deutschen. Die Strände in Mexiko sind wirklich außergewöhnlich schön. Und die Strandbars bieten exzellentes Essen. Avocado-Garnelen-Salat mit einem Koriander, Limetten, Chili Dressing Die Kombination von Garnelen, Limette und Koriander hat eine besondere Frische und erinnert mich an eine Meeresbrise. Und dazu passt dann auch die Avocado mit ihren guten Fetten und eine scharfe Chilischote. Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich das hier schreibe. Garnelen oder Krabben? Im Sprachgebrauch werden Garnelen häufig auch als Krabben …

Grüner Smoothie

Grüner Smoothie – der perfekte Start in den Tag

Teilen macht Freude Ein grüner Smoothie ist der perfekte Start in den Tag. Wenn Ihr noch kein Fan davon seid, morgens einen grünen Smoothie zu trinken, dann seid Ihr es wahrscheinlich nach diesem Artikel. Ich selber trinke als erstes nach dem Aufwachen ein Glas Zitronenwasser (noch so ein Super-Drink), danach noch meinen geliebten Soja-Kaffee (ungesüßt natürlich), den ich meist ans Bett gebracht bekomme (gibt es etwas Besseres?) und dann mache ich für mich und den liebsten Schwaben einen grünen Smoothie. So sieht der perfekte Morgen bei mir aus, wenn ich nicht verschlafe und dann leider keine Zeit für dieses Ritual habe. Das liegt dann daran, dass ich am Abend vorher zu lange Dr. House oder eine andere Serie geschaut habe oder der liebste Schwabe ist spät nach Hause gekommen und ich bin wieder aufgewacht. Doch es geht hier ja um den perfekten Morgen :-) Ein grüner Smoothie ist schnell gemacht Wer wie ich einen Hochleistungsmixer hat, für den ist es ganz leicht. Einfach alle Zutaten hineinwerfen, 1 Minute das Gerät anwerfen und genießen. Doch auch …

Lamm Paella mit Fenchel und Artischocken, Safran, Kurkuma nach Ottolenghi

Lamm Paella mit Fenchel und Artischocken

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Ich lasse mich ja gern von Yotam Ottolenghi inspirieren. Der englische Sternekoch und Kochbuchautor ist definitiv für diese Lamm Paella mit Fenchel und Artischocken verantwortlich. Es ist eine Variation seiner Multi Vegetable Paella aus dem Buch ‚Genussvoll‘. Das ich daran etwas verändert habe seht Ihr schon daran, dass die Lamm Paella nicht mehr vegetarisch ist. Ottolenghi ist kein Vegetarierer, doch dieses Kochbuch enthält ausschließlich vegetarische Rezepte. Da ich mich zu 90% vegetarisch ernähre, fühle ich mich in seinen Büchern sehr zuhause. Und es spricht nichts dagegen seine Rezepte als Grundlage für meine eigenen Kreationen zu nehmen. Die Zutaten der Lamm Paella Nicht nur habe ich Lamm dazu genommen. Ich habe mich auch für Braunen Kurzkorn-Reis entschieden und etwas wilden Reis darunter gemischt. Und auch wenn ich ein paar Gemüsesorten aussortiert habe ist die Lamm Paella immer noch ein phantastisches Aromafeuerwerk. Dafür sorgen viel Safran, geräucherte Paprika, Cayenne Pfeffer und frischer Kurkuma. Außerdem noch die ungewöhnliche Kombination aus Fenchel und Artischocken. Ich kann Euch sagen, dass lohnt sich. Habt Ihr …

Kichererbsen Chili mit Suesskartoffel, Kurkuma, Tahini, Tomate, Paprika, vegetarisch

Kichererbsen Chili mit Süßkartoffel & Kokosmilch

Teilen macht Freude „Schon wieder Süßkartoffeln“ lautete der Kommentar des liebsten Schwaben. Doch das Kichererbsen Chili mit Süßkartoffel hat ihn dann wieder besänftigt. Obwohl es eigentlich kein traditionelles Chili ist, sondern mal wieder eine Elle-Eigenkreation voller leckerer Aromen. Ihr findet darin rote Chilischoten, Knoblauch, Kurkuma, Zimt und Paprika. Und wem das noch nicht reicht, für den habe ich noch Honig, Tahini und Soja-Soße. Beim Thema Kichererbsen fragt sich der liebste Schwabe immer warum die so heißen. Die Bezeichnung leitet sich vom lateinischen „cicer“ für Erbse ab. Also genau genommen nennen wir sie ‚ErbseErbse‘. Das ist dann schon wieder zum Kichern. Kichererbsen Chili mit Süßkartoffel ist ein Geschmacksfeuerwerk Frische Tomaten sorgen auch noch für den Umami-Effekt. Und dann kommt noch eine der besten Chili-Soßen aller Zeiten (wie ich finde). Wobei die Stars des Kichererbsen Chili mit Süßkartoffel eben Kichererbsen und Süßkartoffel sind. Sie vertragen sich wirklich gut miteinander. Ich glaube, ich habe vergessen die Kokosmilch zu erwähnen. Spätestens jetzt heißt es Goodbye für ein traditionelles Chili. Wenn ich Honig schreibe, meine ich Akazienhonig, weil er ein …

Wassermelone für Natürlich verdauen

Natürlich verdauen !

Teilen macht Freude Eine gut funktionierende Verdauung ist mindestens so wichtig wie ausreichend Schlaf. Natürlich verdauen ist der Schlüssel zu einem gesunden Körper und Wohlbefinden. Neulich sagte ein Arzt zu mir, dass sich Kinder darüber keine Gedanken machen müssen, weil die Verdauung im Kindesalter von selber funktioniert. Je älter man wird, desto wichtiger ist es Lebensmittel zu sich zu nehmen, die die Verdauung unterstützen und nicht behindern. Unser Körper ist permanent damit beschäftigt, die Nährstoffe aus der Nahrung heraus zu ziehen, die er benötigt, um die Zellen zu versorgen. Wenn dieser Prozess nicht richtig funktioniert, dann gerät unser Körper aus dem Gleichgewicht. Er macht sich bemerkbar mit Verstopfung, Blähungen, Bauchkrämpfen oder noch unschöneren Dingen. Sogar eine unreine Haut oder Depressionen können ein Zeichen für schlechte Verdauung sein. Dabei ist es einfach, den Darm zu reinigen und auf Trab zu bringen. Was läuft falsch bei der Ernährung? Der auf Darmsanierung spezialisierte Arzt Dr. Adrian Schulte, der auch das Buch „Alles Scheiße“ geschrieben hat meint, wir essen viel zu schnell im Gegensatz zu früher. Dazu kommt, dass …

Füße mit lachenden Gesichtern für Detox Fusspflaster

Detox Fusspflaster – ein Selbstversuch

Teilen macht Freude Seit vielen Jahren gehe ich zum Naturheilpraktiker. Das heißt, ich glaube auch fest an die chinesische Heilmedizin und natürlich auch an Fussreflexzonentherapie. Deswegen habe ich auch aufgehorcht, als meine Freundin Anna mir von einem Detox Fusspflaster erzählt hat, das sie schon seit Langem anwendet. Also habe ich beschlossen dieses Wunderpflaster auszuprobieren und natürlich mußte auch mein liebster Schwabe mitmachen. Detox Fusspflaster und traditionelle chinesische Medizin (TCM) Laut der traditionellen chinesischen Medizin spiegelt die Fußsohle die Organe des menschlichen Körpers wieder. Die chinesische Fussreflexzonenmassage stimuliert diese Punkte, damit zum Beispiel die Durchblutung in bestimmten Körperteilen angeregt wird. Und dadurch werden Gifte ausgeschwemmt. Denn wenn Blut durch die Fußsohlen strömt kommen diese Gifte in die oberen Hautschichten. Und darauf zielt auch das Detox Fusspflaster ab, weil es diese Gifte aufnimmt und absorbiert. Anscheinend geht die Verbindung der Fussreflexzonen so weit, dass man einen Knoblauchgeschmack im Mund hat, wenn man Knoblauch an den Fußsohlen reibt. Das habe ich auch am liebsten Schwaben getestet, aber mehr als ein „Mmm, ich schmecke nichts“ war nicht zu erzielen. …

Quinoa Salat mit Erbsen, Spargel und Dicke Bohnen, Ackerbohne, Fava Bohnen

Quinoa Salat mit Erbsen, Spargel und Dicke Bohnen

Teilen macht Freude Warum mache ich eigentlich so viele Salat-Rezepte? Klar, weil es gut schmeckt und es ein leichtes Essen ist, vor allem abends. Aber auch weil es so schnell geht. Und das sind ja die drei Grundregeln von Elle Republic: es muss gut schmecken – es muss gesund sein – es soll schnell zu kochen sein. Der Quinoa Salat mit Erbsen, Spargel und Dicke Bohnen erfüllt diese Kriterien. Ihr könnt auch den Quinoa weglassen und das Gemüse zu gegrilltem Fisch oder Huhn verwenden. Wie Ihr wollt. Ich mache auch gerne gebratenen Parmaschinken dazu. Auch sehr lecker. Dicke Bohnen oder Fava Bohnen Dicke Bohnen sind auch unter dem Namen ‚Fava Bohnen‘ oder ‚Ackerbohnen‘ bekannt. Wenn man sie frisch kauft, dann muss man sie aus der Hülse puhlen und mehrmals in Wasser aufweichen und schälen, damit die durchsichtige Haut jeder Bohne entfernt werden kann. Frische Bohnen brauchen also etwas mehr Zeit, aber sie sind den Extra-Aufwand wert. Sie schmecken süßlich und etwas butterig. Da denkt man gleich an den Sommer! Passenderweise habe ich dieses Bild auch …

Pasta mit Pilz-Ragout, Austernpilze, Shiitake, Steinpilze, Cremini

Pasta mit Pilz-Ragout

Teilen macht Freude Wer selber kocht, legt auch die Regeln fest. Ihr könnt tun, was Ihr wollt. Ob einfach oder kompliziert, Hauptsache es schmeckt. Pasta mit Pilz-Ragout ist ein gutes Beispiel dafür. Pilze sind immer eine gute Wahl Die Wochenmärkte sind zur Zeit voll mit Pilzen aller Arten. Wenn ich das sehe, bekomme ich sofort Lust auf ein vegetarisches Pilzgericht. Ok, diese Pasta mit Pilz-Ragout ist nicht ganz vegetarisch, weil ich Kalbsfond verwendet habe um dem Ragout noch mehr Tiefe und Aroma zu geben. Ich würde aber sagen, dass der Wow-Faktor von den Pilzen kommt. Wenn Ihr auf die Zutatenliste schaut könnte man denken, dass ich viel zu viele Pilze genommen habe. Aber denkt daran, dass sie sehr schrumpfen. Bei der Auswahl der Pilze könnt Ihr frei nach Gusto vorgehen. Ich habe frische braune Champignon, Shiitake und Kräuterseitling genommen und dazu noch ein paar getrocknete Steinpilze (auch Porcini Pilze genannt). Ihr seht, dass auch getrocknete Pilze in den Mix passen, denn sie geben dem Ragout ein reichhaltiges, erdiges und fleischiges Aroma. Außerdem haben sie einen …

selber kochen mit freunden macht spass

Selber kochen ist cool

Teilen macht Freude Warum soll man überhaupt selber kochen? Es gibt doch genügend Restaurants oder den Supermarkt um die Ecke mit einer großen Auswahl an Fertiggerichten. Wer es bis zu Elle Republic geschafft hat, der kennt wahrscheinlich die bessere Antwort: weil es schmeckt, Spaß macht und extrem cool ist. Doch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Trotz vieler TV-Koch-Shows und Foodblogs gibt es eine hohe Zahl derer, die sich in der Küche ziemlich verloren vorkommen. Vor allem der männliche Teil der Bevölkerung, aber leider auch immer mehr Frauen wissen nicht, wie einfach eine gute Suppe oder Pasta mit frischen Zutaten zuzubereiten ist. Und ich spreche hier nicht von der Sterne-Küche mit 5 Gängen. Ich glaube aber, dass das viele vom Kochen abhält. Sie denken, “das schaffe ich sowieso nicht“, weil die Koch-Shows im Fernsehen häufig komplizierte oder mittel schwere Rezepte behandeln. Dabei ist gutes Kochen so einfach, weil der Schlüssel zum Erfolg gute Zutaten sind. Hier gebe ich Euch ein paar gute Gründe, warum selber Kochen das Leben bereichert. Vieles ist offensichtlich und liegt …

Kartoffelsalat mit Kapern mit Zitrone, Thymian und Dijon-Senf zum Grillen

Kartoffelsalat mit Kapern und Zitrone

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Wenn der Frühling da ist, denke ich schon an den Sommer. Und das heißt Grillen mit leckeren Salaten. Der Schwäbische Kartoffelsalat ist ein Klassiker auf Elle Republic. Also dachte ich mir, ich setze noch einen drauf mit diesem Kartoffelsalat mit Kapern und Zitrone. Das Schöne daran ist, dass er sehr einfach zuzubereiten ist. Im Ofen geröstete Kartoffeln mit Kapern, Zitrone und viel glatte Petersilie. Mehr braucht es nicht. Auf keinen Fall Mayo! Ich mag keine Mayonnaise im Kartoffelsalat und mein liebster Schwabe würde mir das auch nicht verzeihen. Ein einfaches Dressing aus Olivenöl, Zitrone und ein bisschen grobkörniger Senf. Außerdem brauchen Kartoffeln Salz und Pfeffer (wenn Kinder mitessen natürlich kein Pfeffer). Oh ja, Sommer, Sonne, Kartoffelsalat. Ein Leben in der Stadt ohne Balkon Heute möchte ich Euch auch ein trauriges Geheimnis verraten. Unsere Wohnung verfügt nicht über einen Balkon. Ist das nicht schlimm? Vor allem im Sommer? Und das mir als Kanadierin. Ich kenne niemand in Kanada ohne Garten. Das ist eins der wenigen Opfer, die ich bringen muss, …

Beeren Tarte glutenfrei mit Haferflocken, Mandeln, Vanille, Honig und Kokosnuss

Beeren Tarte mit Haferflocken (Gf)

Teilen macht Freude Mein allerliebstes Dessert (Honig-Rhabarbertarte) hat mich zu dieser Beeren Tarte mit Haferflocken inspiriert. Mich hat diese Tarte so begeistert, dass ich gleich nochmal zuschlagen musste. Diesmal etwas anders ohne Crumble, dafür mit vielen frischen Beeren. Die Zutaten-Kombination aus Haferflocken, Mandeln, Vanille, Honig und Kokosnuss ist der Hammer. Dazu eine sommerliche Beerenmischung mit Honig und Limonen. Eine einfache, aber sehr leckere Mischung. Der Clou ist die Minze. Dieses Aroma kommt völlig überraschend und begeistert auch den liebsten Schwaben. Beeren, Limonen und Minze ist einfach unschlagbar. Wenn Ihr jetzt noch Wassermelone dazu gebt, habt Ihr einen phantastischen Sommer-Fruchtsalat. Die Beeren Tarte ist glutenfrei und kann leicht vegan gemacht werden Und diese Beeren Tarte kann völlig ohne schlechtes Gewissen gegessen werden. Außerdem habe ich glutenfreie gemahlenene Mandeln verwendet habe (apropos gemahlene Mandeln sind nicht dasselbe wie Mandelmehl). Wer eine weniger „rustikale“ Kruste haben möchte, der kann auch Vollkorn-Hafermehl (Oatflour), Kokosmehl oder Mandelmehl nehmen. Die Beeren Tarte funktioniert auch super wenn Ihr nur Blaubeeren nehmt. Dann empfehle ich Ahornsirup und Zitronenschale dazu. Mich erinnert das sofort …

Suessigkeiten weglassen, gesunde alternativen

Süssigkeiten weglassen leicht gemacht

Teilen macht Freude Eine Leserin hat mich gefragt, welche Tipps es gibt, um weniger Süßigkeiten zu essen. Die Frage finde ich so spannend, dass ich heute eine Vielzahl an Tipps für ein Leben ohne Zucker zusammengestellt habe, damit Süssigkeiten weglassen leichter wird. In früheren Artikeln konntet Ihr ja schon lesen, warum es besser ist, zuckerfrei zu leben, wie man zuckerhaltige Getränke meidet und welche Zutaten Zucker im Essen ersetzen können. Doch die Frage, wie man sich Zucker abgewöhnt hat mit Psychologie zu tun. Schließlich wirkt Zucker wie eine Droge auf das Gehirn. Und deswegen muss dem Gehirn der Zuckerkonsum abgewöhnt werden damit Süßigkeiten weglassen funktioniert. Im Radio habe vor kurzem dazu eine spannende Sendung mit zwei Ärztinnen gehört, die genau diesen Aspekt erläutert haben. Die österreichischen Neurochirurginnen Marion Reddy und Iris Zachenhofer beschäftigen sich damit, wie man sein Gehirn neu programmiert. Denn unser Essverhalten ist abgespeichert und automatisiert. Genauso wie Fahrrad oder Auto fahren. Um das zu erreichen muss ein Belohnungssystem eingeführt werden, das das Gehirn austrickst. Zucker wirkt auf das Gehirn wie eine Droge …

Grünkern Bohnensalat mit Miso-Dressing und Edamame

Grünkern Bohnensalat mit Miso-Dressing

Teilen macht Freude Dieser Grünkern Bohnensalat mit Miso-Dressing ist für mich ein perfektes Abendgericht. Sehr leicht, voller Vitamine und guter Nährstoffe. Da kann man nichts falsch machen und es ist die bessere Alternative zu Fleisch- oder Pasta-Gerichten am Abend. Natürlich könnt Ihr diesen Salat auch als Beilage machen. Doch ich nehme ihn auf jeden Fall als Hauptgericht weil er so reichhaltig ist. Salat kann ja wirklich aus allen Zutaten bestehen von Blattgemüse, Gemüse allgemein, Nüsse, Früchte, und und und. Wahrscheinlich ist es einfacher zu fragen, was kein Salat ist. Das wiederum zeigt, dass es nicht schwer ist, am Abend auf schwere Kost zu verzichten. Mir macht es sehr viel Spaß alle diese frischen Zutaten mit einem Dressing so zu kombinieren, dass wieder ein leckerer Salat entstanden ist. Genau wie bei diesem Grünkern Bohnensalat mit Miso-Dressing. Grüne, knackige Bohnen zusammen mit Edamame und Grünkern finde ich sehr spannend. Japan trifft Europa. Und das Miso-Dressing setzt dem Ganzen die Krone auf. Schuld daran ist ein Instagram-Bild, das meine Freundin und Pilates-Trainerin Anna mir geschickt hat. Das Bild …

Rhabarbertarte mit Honig, Kokosöl, Mandel-Hafer Crumble Glutenfrei (1)

Honig Rhabarbertarte mit Mandel-Crumble

Teilen macht Freude Es gibt einige Gründe, warum ich hin und weg bin bei dieser Honig Rhabarbertarte: saftig, süß (aber nicht zu süß), mit Crumble, glutenfrei (!) und erstaunlich einfach zu machen. Endlich ist nicht nur Rhabarbersaison, sondern der Frühling lässt auch mal die Sonne raus. Die besten Rahmenbedingungen für Spargelgerichte und zum Nachtisch ein „ich-könnte-dafür-sterben-Rhabarbertarte“. Ich würde sagen, es ist irgendwie ein Zwischending aus Crumble und Tarte. Aber ich musste mich für eine Bezeichnung entscheiden. Das Entscheidende dabei ist, dass es nicht so süß ist, dass der säuerliche Rhabarbergeschmack nicht mehr durch kommt. Das habt Ihr dem milden Akazienhonig zu verdanken mit seinem süßen und blumigen Geschmack. Ein bisschen gemahlene Bourbon Vanille dazu, um das Aroma des Honigs zu verstärken und ich habe mir noch erlaubt etwas Orangenschale dazu zu geben. Das ergänzt sich geradezu magisch mit dem Rhabarberaroma. Es hat wirklich einen starken Willen verlangt, abzuwarten bis die Rhabarbertarte abgekühlt war. Wahrscheinlich seid Ihr etwas überrascht, dass ausgerechnet ich von einem Nachtisch schwärme. Normalerweise esse ich ja nichts Süßes und trinke lieber noch …