Monate: August 2016

Einfaches Clean-Eating-Rezept für Nektarinen-Linsensalat mit Feta-Käse, Gurke, Minze und Rucolasalat. Low-Carb

Nektarinen-Linsensalat

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Der Nektarinen-Linsensalat ist wieder ein schönes Beispiel dafür, dass man mit kreativen Experimenten leckere Ergebnisse bekommt. Diesmal habe ich süße, saftige Nektarinen, knackige Gurke, rote Zwiebeln, ein bißchen Minze und Zitronenaroma mit jungem Rucola und etwas salzigem Feta-Käse vermischt. Ach ja, Beluga-Linsen kamen auch noch dazu. Oberlecker dieser Salat! Häufig ist Gemüse in Wirklichkeit eine Frucht Beluga-Linsen und Nektarinen funktionieren wirklich gut zusammen. Ich bin ja sowieso ein Fan von Früchten im Salat. Und da Tomaten und Avocado auch zu den Früchten gezählt werden, gibt es bei mir wohl kaum einen Salat in den sich nicht die eine oder andere Frucht geschmuggelt hat. Es gibt noch viel mehr „Gemüse“, das eigentlich eine Frucht ist. Zum Beispiel Gurke, Paprika, Zucchini und auch Kürbis – alles Früchte! Und in einen Salat gehören Früchte, um ihn richtig aufzupeppen. Nektarinen-Linsensalat ist super schnell zubereitet Wie Ihr wisst, sitze ich tagsüber im Büro. Deswegen überlege ich mir auch immer wieder Gerichte, die ich am Vorabend zubereiten und dann als Mittagessen oder Snack am nächsten …

Frische Erdbeeren vom Wochenmarkt, Elle Republic

Clean Eating – Mehr als nur ein Trend

Teilen macht Freude Clean Eating scheint, das neue Buzz-Word zu sein. Doch Clean-Eating ist wirklich mehr als Trend. Es bedeutet, sich auf die Grundlagen gesunder Ernährung zu besinnen. Wenn Ihr nach diesen Grundlagen seit mehreren Jahren lebt, dann könnt Ihr diesen Artikel als hilfreiche Erinnerung sehen. Und wer sich gesund ernähren möchte, für den ist dieser Artikel ein guter Einstieg, um seine Ernährung nachhaltig umzustellen. Der wichtigste Grundsatz für Clean Eating ist, Essen so zu essen, wie es von der Natur produziert wurde, beziehungsweise so nahe wie möglich daran zu kommen. Es ist keine Diät, sondern ein Lebensstil für Ernährung und die Zubereitung von Lebensmitteln, der zu einer verbesserten Lebensqualität führt. Und das bei (fast) jeder Mahlzeit! Clean Eating auf einen Blick: Lebensmittel konsumieren, die so wenig wie möglich industriell bearbeitet wurden, oder aus Zutaten bestehen, die kaum bearbeitet wurden Hauptsächlich pflanzliche Produkte oder auf pflanzlichen Produkten basierte Lebensmittel essen Wenn überhaupt, dann wenig tierische Produkte essen. Und dann von Tieren, die sich hauptsächlich pflanzlich ernähren (und in jedem Fall Bio oder aus Neuland-Aufzucht) Kurz …

Ringelbete-Möhren-Salat, asiatischer Salat mit bete und Karotten, Mandeln und Pistazien in einem asiatischen Dressing, vegetarisch, clean eating

Asiatischer Ringelbete-Möhren-Salat

Teilen macht Freude Ein Asiatischer Ringelbete-Möhren-Salat ist etwas ganz Besonderes. Finde ich. Denn beide Zutaten haben eine wunderschöne Farbe. Vor allem natürlich die Ringelstreifen der Bete. Irgendwie ist Rote Bete wie ein Diamant im Stein. Von Außen eher abstoßend, aber sobald man hineinschaut, wird man von der Schönheit überrascht. Der perfekte Salat für den Tag danach (Left-overs) Auch das ist wieder ein Salat der Sorte: kann man am nächsten Tag auch noch essen und schmeckt dann fast noch besser. Am Wochenende gibt es bei mir auch immer mal wieder Salat-Reste zum Frühstück. Von der Uhrzeit ist dann auch schon meist Zeit für ein Mittagessen :-). Doch als ich diesen Salat am nächsten Tag mit ins Büro genommen habe, wurde ich von mehreren Kollegen gefragt „was ist das denn?“. Ringelbete ist halt etwas Außergewöhnliches. Und außer auf dem Markt oder beim Gemüsehändler findet man das Gemüse sonst nicht. Eine klassische Clean Eating Zutat. Komischerweise hat Rote Bete ein schlechtes Image Komischerweise hat Rote Bete kein sehr gutes Image. Zumindest einige Kollegen meinten gleich „mag ich nicht, …

Kokos-Quinoasalat mit Edamame Koriander, rote Zwiebel, süße Spitzpaprika, getrocknete Cranberries, geröstete Mandeln und Rucola

Kokos-Quinoasalat mit Edamame

Teilen macht Freude Kokos-Quinoasalat mit Edamame hört sich nicht nur exotisch an. Er ist es auch. Ich habe noch eine Vielfalt an Zutaten mit hinein gepackt. Ein Fest fürs Auge und den Geschmack. Doch eins nach dem anderen. Wir haben also das Superfood Quinoa, ganz viel Edamame, unverschämt viele ungesüsste Kokosflocken, mein Lieblingskraut Koriander, süße, rote Zwiebel, süße Spitzpaprika, getrocknete Cranberries, knackige, geröstete Mandeln und ein paar Hände voll Blattgrün (Rucola in diesem Fall). All das zusammen mit einem leckeren Dressing ergibt einen unglaublich vielseitigen Salat. Voller guter Zutaten, unterschiedliche Texturen, Aromen und Farben. Auch wieder so ein Beispiel dafür, dass der liebste Schwabe im Restaurant immer wieder enttäuscht ist, weil er zuhause solche frischen und leckeren Sachen bekommt. Quinoa ist mein liebstes Korn. Das liegt nicht daran, dass es überall die Bezeichnung „Superfood“ hat. Der leicht nussige Geschmack passt einfach zu ganz vielen anderen Zutaten. Und dazu ist Quinoa voller Nährstoffe, Proteine und somit eine perfekte, vegetarische Zutat, die auch noch glutenfrei ist. Also alle Kriterien, die die anspruchsvollen Vegetarier stellen werden erfüllt. Und …

Kartoffelsalat mit grünen Bohnen, Cherry-Tomaten; Frühkartoffeln und Sardellen, gesundes, einfaches Rezept

Kartoffelsalat mit grünen Bohnen und Cherry-Tomaten

Teilen macht Freude Kartoffelsalat mit grünen Bohnen und Cherry-Tomatenen, der liebste Schwabe war begeistert. Das finde ich bemerkenswert, weil er als Schwabe ja normalerweise nur den den schwäbischen Kartoffelsalat gut findet. Also muss dieser Kartoffelsalat etwas ganz Besonderes sein oder liegt es vielleicht an den neuen Kartoffeln? Ich glaube, es liegt an der Einfachheit der Zusammenstellung. Wie so oft bestätigt sich wieder, dass auch wenige, frische Zutaten in der richtigen Kombination durch ihren Geschmack überzeugen und keine große Soßenkunst benötigen. Wer sich auf den Eigengeschmack der Zutaten verlässt, gewinnt! Wie Ihr wisst, genieße ich den wöchentlichen Marktbesuch. Vor allem im Sommer, wenn es richtig bunt wird. Dafür gebe ich auch gerne meine Mittagspause her und radle zum Hamburger Isemarkt, Europas längstem Wochenmarkt. Noch mehr könnte ich es genießen, wenn dieser Markt am Samstag stattfinden würde, aber da kann ich ja nach Winterhude fahren. Der Goldbekmarkt ist zwar nicht so lang, aber mindestens genauso bunt und erfrischend. Für den Kartoffelsalat mit grünen Bohnen und Cherry-Tomaten habe ich rote Frühkartoffeln (auch neue Kartoffeln genannt) eingesammelt. Ich liebe …

Sommer Zucchini-Nudelsalat Rezept mit Mini Roma-Tomaten, frischen Basilikum, Pinienkerne und Parmesan in einem Zitronen-Dressing (vegetarisch, low-carb)

Sommer Zucchini-Nudelsalat

Teilen macht Freude Der Sommer Zucchini-Nudelsalat ist glutenfrei, low-carb (wenig Kohlenhydrate) und super gesund. Als Zutaten habe ich Mini Roma-Tomaten, frischen Basilikum, Pinienkerne und Parmesan (sorgt für den Umami-Effekt) in einem Zitronen-Dressing zusammen geworfen. Und lasst Euch vom Titel nicht täuschen. Im Salat sind keine echten Nudeln, sondern nur Zucchini, die aussehen wie Nudeln! Und auch wenn das Sommer-Wetter in Hamburg auf sich warten lässt und wohl im Urlaub ist, versuche ich den Sommer kulinarisch zu leben. Also wirklich, ich hatte Südfrankreich bei 38°C verlassen und bin bei 14°C in Hamburg gelandet. Man könnte meinen, der Pilot ist bis nach Oslo geflogen. Ein Freund des liebsten Schwaben meinte neulich zu ihm: wir müssen es akzeptieren, Deutschland ist nun mal ein kaltes Land! Leider. Wer trotzdem zuviel Zucchini im Garten hat, oder einfach nur Zucchini mag (denn er kann wirklich sehr gut schmecken), kann diesen Sommer Zucchini-Nudelsalat zum Anlass nehmen, Zucchini mal wieder in vollen Zügen zu genießen und nicht nur als verkochte Beilage zu essen. Mit dem Spiralschneider wird jedes Gemüse zu etwas Besonderem Ich …

Aprikosen-Couscous-Salat: Gesunde Rezept mit Tomaten, frischen Kräutern und Zitrone.

Aprikosen-Couscous-Salat

Teilen macht Freude Aprikosen-Couscous-Salat. Geht noch mehr Sommer? Geht es noch schneller? Wir reden hier von insgesamt 15 Minuten – maximal! Nur Smoothies gehen schneller. Außerdem braucht Ihr nur eine Hand voll Zutaten: Couscous, Tomaten, Aprikosen, Gemüsezwiebel und frische Kräuter. Alles zusammen ergibt diesen leckeren Gruß aus dem Süden. Seid kreativ – Inspiration gibt es überall zu finden! Im Sommerurlaub in Frankreich wurde ich mal wieder von der Muse geküsst. Als es beim Grillen mit Freunden abends einen unglaublich guten Salat gab. So gut, dass ich ihn ein paar Tage später gleich auch gemacht habe. Was mich dabei überrascht hat war die Tatsache, dass es sich doch tatsächlich um einen Fertigsalat vom Supermarkt gehandelt hat. Offensichtlich können die Franzosen auch bei Fertigsalaten Sterne gewinnen. Denn ich muss zugeben er schmeckte nicht nur klasse, sondern auch die Qualität war frisch und gut. Schnelles Essen: „Fast Food“ muss nicht ungesund sein Ich habe mir also die Liste der Zutaten angeschaut und schon da wurde klar, dass kein Mist drin war. Sprich kein Zucker, keine Zusatzstoffe und damit …

Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven Rezept mit Orzo Reisnudeln

Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Man könnte fast meinen, der Sommer wurde für Rezepte wie den Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven erfunden. Kein Wunder, es ist ja auch ein mediterraner Salat, der voll gepackt ist mit leichten und sommerlichen Aromen. Das liegt an den süssen Cherry-Tomaten, den gartenfrischen Kräutern, einem zitronigen Unterton und Oliven, die in einem aromatischen Öl mariniert wurden und Rosmarin. Die nötige Schärfe bringen die roten Chilis. Als Nudeln favorisiere ich Reisnudeln (auch Orzo genannt). Und ich empfehle den Cherry-Tomaten-Nudelsalat mit Paprika und Oliven als perfekten Lunch für einen sonnigen Nachmittag zusammen mit einem gekühlten Glas Rosé. Das hört sich nach Urlaub an? Genau da habe ich den Salat auch entwickelt. Ihr könnt ihn natürlich auch zu einem Grill-Abend oder einem Sommer-Picknick im Park an jedem normalen Wochenende einsetzen. Es muss ja nicht immer Südfrankreich sein :-) Grillen muss nicht immer Fleisch bedeuten — ein Cherry-Tomaten-Nudelsalat passt auch! Grillen im Sommer heißt für mich nicht unbedingt ein Steak oder Würste auf den Grill zu legen. Ich mag viel lieber gegrilltes Gemüse, …

Rezept für Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße und Basilikum, Knoblauch, Zitrone, vegetarish

Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße

Teilen macht Freude Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße ist so was von schnell zubereitet, dass es das perfekte Gericht für den Urlaub ist, obwohl es einen Tag Vorlauf braucht, weil die Bohnen eingeweicht werden müssen. Das mit dem Urlaubsgericht gilt natürlich nur, wenn Ihr nicht im Hotel seid :-) Die richtigen Tomaten für eine frische Tomatensoße Bei meinen Ausflügen zu verschiedenen Wochemärkten in Südfrankreich konnte ich unglaublich tolle Tomaten kaufen. Die braucht man auch, wenn man eine frische Tomatensoße macht, die man nicht kochen muss. Bei der Auswahl gehen einem die Augen über. Und dazu gibt es auch super frischen Basilikum. Ich habe mich für Ochsenherztomaten (Fleischtomaten) entschieden. Die gibt es in Hamburg so gut wie gar nicht zu kaufen. Ich habe sie nur für kurze Zeit im Sommer auf dem Wochenmarkt gesehen oder bei manchen Gemüsehandlern die eine besonders große Auswahl an Gemüse und Obst haben. Die bis zu 500 g schweren Tomaten haben viel Fruchtfleisch und wenig Kerne. Wenn Ihr sie kauft gilt die Grundregel: je schwerer, desto besser. Ich habe deswegen als Mengenangabe …

Linsensalat mit gerösteten Tomaten Rezept mit Beluga-Linsen, Kapern, Zitrone, Pinienkernen und Kräutern. Glutenfrei und vegetarisch.

Linsensalat mit gerösteten Tomaten

Teilen macht Freude Ich glaube es ist Zeit für den besten Linsensalat mit gerösteten Tomaten aller Zeiten. Auf jeden Fall kann die Kombination aus einer Vielfalt aus sommerlichen Aromen dieses Versprechen einlösen. Kleine Beluga-Linsen mit süsslichen gerösteten alten Tomatensorten, frischer Basilikum aus dem Garten, Petersilie, frisch gepresster Zitronensaft, salzige Kapern, süsse, rote Zwiebel und leicht geröstete Pinienkerne damit auch die Zähne etwas zu tun bekommen. In diesem Salat stecken viele Aromen der Provence. Ein Sommer in der Provence Während in Hamburg erfrischende 16 Grad herrschen, sitze ich auf einer Terrasse in der Provence und genieße einen Salat mit den kleinen Proteinpaketen. Mit Beluga-Linsen kann ich so unglaublich vielfältige Salate machen, die auch noch sättigend sind. Obwohl ich in Frankreich eigentlich auch die leckeren Puy-Linsen hätte nehmen können. Es gibt sie im Mittelmeer-Raum an jeder Ecke zu kaufen. Aber keine Sorge, ich habe auch Gerichte mit den französischen Puy-Linsen gemacht. Während schöne warme 30 Grad herrschen, streichen Ausläufer des Mistral über die Terrasse und machen die Temperaturen eträglich. Außerdem genieße ich noch ein kühles Glas Rosé …

Was wir von vegetarischer Ernährung lernen können

Was wir von vegetarischer Ernährung lernen können

Teilen macht Freude Wir können von vegetarischer Ernährung unglaublich viel lernen. Denn Vegetarier ernähren sich sehr bewusst, weil sie spezielle Nährstoffe zu sich nehmen müssen, um gesund zu bleiben. Wer Wert auf eine gesunde Ernährung legt, aber nicht unbedingt Vegetarier sein möche, der kann trotzdem von dem Wissen der Vegetarier profitieren. Wie Ihr auf Elle Republic schon gemerkt habt, sehe ich die Dinge nicht so eng und habe mich nach 10 Jahren als Vegetarierin bewusst entschieden, mich gesund zu ernähren, ohne ihn einer Schublade zu stecken. Man nennt das heute Flexitarierin (ok, schon wieder eine Schublade). Trotzdem nutze ich das Wissen von vegetarischer Ernährung für meine Rezepte. Die Grundregeln vegetarischer Ernährung bedeuten gesund essen Vegetarier kennen sicher diese Konversation „Du isst also keinen Fisch oder Fleisch?“ „Nein!“ „Und was isst Du dann?“ Viele Menschen können sich das kaum vorstellen. Dabei enthält eine ausgeglichene, vegetarische Ernährungsweise alle wichtigen Nährstoffe, die der Körper braucht. Jeder Fleisch-Liebhaber kann den Verbrauch von tierischen Produkten durch pflanzliche Lebensmittel ersetzen. Ohne zu philosophisch zu werden bezüglich Tierhaltung oder ob der Mensch …

Knusprige Kichererbsen-Tomaten-Salat Rezept mit Cumin und Petersilie (vegan + glutenfrei)

Knuspriger Kichererbsen-Tomaten-Salat

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Der Kichererbsen-Tomaten-Salat ist eine Offenbarung. Mit frischen Sommertomaten, knusprigen Kichererbsen, roter Zwiebel, Kreuzkümmel, Petersilie und der richtigen Menge an Olivenöl und natürlich Zitronensaft (geht ja nicht ohne) ist das derzeit mein absoluter Favorit bei Sommersalaten. Und wie schön, es dauert keine 10 Minuten, um ihn auf dem Tisch servierfertig zu haben. Kichererbsen sind perfekt für Veganer und Vegetarier Ich muss ja zugeben, dass ich zur Zeit eine kleine Kichererbsen-Obsession habe (es gibt Schlimmeres). Die butterige Textur und der fast nussige Geschmack ist sensationell. Für Vegetarier oder Veganer, sind Kichererbsen die ideale Zutat. Sie enthalten viele Ballaststoffe und man fühlt sich danach für längere Zeit richtig satt. Und ich kann sie jedem nur empfehlen, der sich vegetarisch oder vegan ernähren möchte, da sie viel pflanzliches Protein enthalten (schon eine Portion gekochte Kichererbsen mit ca. 165 g entspricht fast 30% des Tagesbedarfs). Kichererbsen ist weltweit ein beliebtes Essen Ich will Euch nicht langweiligen mit den vielen guten Eigenschaften von Kichererbsen. Mehr dazu findet Ihr hier. Ich war überrascht, als mir der …

Tofu-Protein-Smoothie-Bowl rezepte, vegan, glutenfrei

Protein Smoothie Bowl

Teilen macht Freude Mit dieser Protein Smoothie Bowl gehe ich auf einen beliebten Trend ein. Smoothie Bowls sind extrem angesagt. Und sie sind auch noch sehr lecker. Die „Powerfrühstück Super-Bowls“ sind sättigend, voller Nährstoffe und wie bei Smoothies könnt Ihr alles Mögliche hineingeben. ZUm Beispiel Blattgrün, tropische Früchte oder auch cremige Avocado. Ich habe in diesem Rezept zum Beispiel Seidentofu verwendet. Seidentofu ist ein guter Proteinlieferant Seidentofu ist super, um pflanzliches Protein in einen Smoothie zu geben. Er hat eine leichte, seidige Textur (daher auch der Name). Dabei ist er geschmacksneutral und hat eine Pudding ähnliche Konsistenz. Deswegen ist er auch für cremige Gerichte, die gemixt werden gut geeignet. Seidentofu ist aber von seiner Konsistenz her etwas anders als normaler Tofu der fester ist. Tofu ist der perfekte Ersatz für Milchprodukte für Vegetarier und Veganer Tofu ist von Natur her glutenfrei, mit wenig Kalorien und ohne Cholesterin. Ich musste erst Mal schauen, ob es der oder das Tofu ist. Wicki sagt „der Tofu“. Alles klar. Mit Tofu bekommt man viel Protein und Kalzium ins Essen. …