Salat, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Apfel-Fenchel-Salat

Apfel-Fenchel-Salat

Und hier das Neueste aus der Ideenschmiede der Salatkönigin. Zumindest nennen mich meine Freundinnen schon so, weil es so viele Salate auf Elle Republic gibt. Doch außer das ich Salat liebe, ist das auch gut so, denn abends sollte man möglichst leicht essen. Und dafür braucht man nun mal ausreichend Ideen, damit es nicht langweilig wird. Zum Beispiel im Herbst einen Apfel-Fenchel-Salat.

Fenchel gab es schon bei Asterix

Seit ich Fenchel entdeckt habe, kommt er sehr oft in meine Salate. Mein liebster Schwabe kennt Fenchel natürlich hauptsächlich aus „Asterix und die Lorbeeren des Cäsar“. Da tauschen die Gallier Cäsars Lorbeerkranz gegen einen Fenchel-Kranz aus. Cäsars merkt das daran, dass er auf einmal Lust auf Fisch bekommt. Haha, nicht schlecht. Ich dagegen kombiniere Fenchel im Salat gerne mit Früchten. Apfel und Fenchel sind eine unschlagbare Kombination.

Dieser Apfel-Fenchel-Salat ist für viele vielleicht nicht ganz so neu. Ich glaube, es gibt ihn auf den Speisekarten so häufig wie den guten alten Krautsalat in allen möglichen Variationen. Aber er ist auf jeden Fall einer meiner Favoriten für den Sommer. Auch wenn nicht jeder ein Fenchel-Fan ist, so gibt es viele Möglichkeiten, ihn in einen Salat zu schmuggeln und es kann passieren, dass der Fenchel-Hasser gar nicht merkt, was ihm da vorgesetzt wird. Ist ja nicht jeder Cäsar. Und vielleicht gibt es dann grünes Licht für den häufigeren Einsatz von Fenchel.

Apfel-Fenchel-Salat von Ellerepublic.de

Apfel-Fenchel-Salat von Ellerepublic.de

Bei meinem liebsten Schwaben habe ich es so gemacht: die Fenchel-Scheiben mit dem Apfel in eine Senf-Vinaigrette mit gehackter Petersilie gegeben. Den Senf und die Petersilie bemerkte er zuerst. Und als ich ihm dann den Fenchel gezeigt kam die Reaktion: ‚Was? Da ist auch Fenchel drin? Kann nicht sein.‘ Ihr könnt aber auch ein paar Scheiben Fenchel in Euren nächsten Salat Nicoise werfen. Alles klar? Es lohnt sich, denn Fenchel ist gut für die Verdauung. Das wußte schon die mittelalterliche Kräuterpäpstin Hildegard von Bingen.

Apfel-Fenchel-Salat

Zutaten für 4 Personen:
2 Kleine Fenchel Knollen, gewaschen, der Länge nach halbiert, in dünne Scheiben geschnitten (z.B. mit einem Gemüsehobel)
1 Granny Smith Apfel, halbiert, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
Geraspelte Schale von 1 Bio-Zitrone
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
100 g Mesclun Salat (Mischung mit div. Jungsalaten)
50 g Geröstete Walnüsse
2-3 EL frisch geriebener Parmesan
Saft von 1/2 Bio-Zitrone (oder mehr)
4 EL Natives Olivenöl extra virgin

Zubereitung:

1. In einer großen Schüssel den Apfel und den Fenchel mischen. Mit Salz, Pfeffer und der geraspelten Zitronenschale bestreuen und den Mesclun-Salat, die Walnüsse und den Parmesan dazu geben. Gut umrühren.

2. In einer kleinen Schüssel die Zitrone und das Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Das Dressing über den Salat geben und vorsichtig vermischen bis, alles gut verteilt ist. Dann mit etwas Parmesan garnieren.

4. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.