Salat, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Asiatischer Nudelsalat mit Paprika, Koriander und Feldsalat

Asiatischer Nudelsalat mit Paprika, Koriander und Feldsalat

Und wieder ein Easy Going-Salat. Eine exotische Geschmackskombination, die das Abendessen so richtig aufwertet. Asiatische Nudeln, auch Ramen-Nudeln genannt mit gerösteten Sesamkernen, Koriander, roter Paprika und Lauchzwiebeln. Den nötigen Reisessig bekommt man im Asia-Laden oder auch im Supermarkt in der Asien-Abteilung, die es mittlerweile in fast allen Supermärkten neben der Mexiko-Abteilung gibt. Ramen-Nudeln gehören zu asiatischen Gerichten wie bei uns die Kartoffeln. Es gibt richtige Ramen-Restaurants mit nichts anderem als Ramen in allen Variationen. Als ich mit meinem liebsten Schwaben in Paris war, sind wir zufällig im chinesischen Viertel gelandet (Nähe Opéra). Ein Ramen-Restaurant neben dem anderen. Für ein schnelles Abendessen genau das Richtige. Vor allem in Suppen werden Ramen-Nudeln in China oft serviert. Vielleicht mache ich das mal bei Gelegenheit. Wer am Abend lecker und trotzdem leicht essen möchte, der macht mit diesem Salat alles richtig. Mein liebster Schwabe ist immer richtig glücklich, wenn es nochmal ein „richtiges“ Abendessen gibt, dass nicht so vollstopft. Wusstet Ihr übrigens, dass die Schwaben den Feldsalat „Ackersalat“ nennen? Schon lustig die regionalen Unterschiede.

Asiatischer Nudelsalat mit Paprika, Koriander und Feldsalat
Zutaten für 4 Personen:

1 Paket Asiatische Ramen Nudeln
100 g Feldsalat oder Baby Spinat Blätter
1 Bund Lauchzwiebeln, in Scheiben geschnitten
1 Rote Paprika, in Stücke geschnitten
3 EL Frischer Koriander, klein geschnitten
2 EL Sesam-Samen geröstet

Dressing:
4 EL Natives Olivenöl, extra
2 EL Sesam-Öl
1-2 EL Brauner Zucker
2 EL Mirin (süßer japanischer Reiswein)
2 EL Soja-Soße
1 EL Ingwer geschält und kleingerieben

Zubereitung:
1. Die Ramen-Nudeln in einen Topf mit kochendem Wasser schütten (Achtung: nicht die Gewürzpackung mit hineinschütten). Die Nudeln kochen, bis sie weich sind (ca. 1 Minute), dann abseien und zum Abkühlen zur Seite stellen.

2. In einer kleinen Pfanne auf mittlerer Stufe die Sesam-Samen rösten bis sie goldbraun sind. Auch diese zum Abkühlen auf die Seite stellen.

3. Jetzt das Öl, den Zucker, den Ingwer, den Essig und die Soja-Soße zusammenschütten und gut umrühren. Das Dressing mit Salz und Pfeffer würzen.

4. In einer großen Schüssel die Salatblätter, den Koriander, die Paprika, die Lauchzwiebeln, die Nudeln und die Sesam-Samen zusammen schütten und mit ausreichend Dressing verrühren.

5. Sofort servieren.

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.