Brote & Gebäck, Frühstück & Brunch, Kinderfreundlich
Kommentare 2

Bananen-Himbeer-Muffins

Rezept für Bananen-Himbeer-Muffins von Elle Repbublic

Diese leckeren Bananen-Himbeer-Muffins sind ein perfekter Snack für Zwischendurch. Neben der gesunden Banane und den Himbeeren habe ich noch Joghurt, selbstgemachte Apfelsoße (geht ganz einfach) und zum Süßen ein wenig Vollrohrzucker genommen. Ach ja, und einen Tropfen Honig.

Das richtige Mehl für Bananen-Himbeer-Muffins

Beim Mehl variiere ich auch immer. Diesmal habe ich die eine Hälfte Weizenmehl (Type 1050) und die andere Hälfte Vollkorn-Dinkelmehl genommen. Und Achtung: haltet Euch bitte genau an die Vorgaben bei den Maßeinheiten. Ich habe die leidvolle Erfahrung gemacht, dass man, wenn man zu lax damit umgeht, kein gutes Ergebnis erzielt. Es heißt ja so schön, Backen ist eine Wissenschaft für sich und auch wenn ich meine Küche eher selten in ein Labor verwandle, halte ich mich besser genau an die Maßangaben. Und ich muss sagen, dass meine Ergebnisse, je häufiger ich backe, auch deutlich besser werden.

Wie Ihr wisst, fühle ich mich beim Kochen wohler, weil ich da meine Kreativität (oder wollen wir es Instinkt nennen?), besser einsetzen kann. Aber diese Muffins sind mir zur Abwechslung auch gelungen und sie haben allen Beteiligten danach gut geschmeckt. Ich teste immer erst Mal beim liebsten Schwaben. Wenn der grünes Licht gibt, kommen die Kinder dran. Und nicht zuletzt dürfen meine Kolleginnen und Kollegen dann auch mal probieren. Gerade beim Backen halte ich mich an diese Regel, bevor ein Rezept auf Elle Republic kommt. Da ich selber keinen Zucker mag, falle ich als Testperson aus. Das ist schon ein bisschen wie ein Blindflug für mich. Aber ich glaube, es gibt keine härtere Testgruppe als Kinder. Die schauen nur drauf und am Gesichtsausdruck weiß man, ob sich die Arbeit gelohnt hat oder nicht. Zum Einen ganz schön frustrierend. Doch wenn sie dann voller Begeisterung die Muffins in sich hinein stopfen, ist das ein schönes Gefühl. Und so war es auch mit diesen Banane-Himbeer-Muffins.

Bananen-Himbeer-Muffins
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Dieses Rezept für Bananen-Himbeer-Muffins mit Joghurt und Haferflocken ist perfekt für ein leckeres Frühstück oder einen Snack zwichendurch.
Autor:
Rezepttyp: Backen
Portionen: 12

Zutaten:

300 g Weizenmehl Type 1050 (alternativ eine Mischung aus Vollkorn-Dinkel- und Weizenmehl)
2 EL Vollrohrzucker (ich empfehle GEPA Bio Vollrohrzucker Mascobado)
1/2 EL Backpulver
1/2 EL Natron
100 g Haferflocken (zart)
200 g Selbstgemachte Apfelsoße (Äpfel schälen, entkernen und in ein kleines bisschen Wasser kochen. Wenn sie weich werden, gebt Ihr noch etwas Zimt dazu und mit einer Gabel zu einem Mus zerdrücken)
2 Eier
5 EL Naturjoghurt (voll fett)
1 EL Honig
2 Reife Bananen, zermanscht
100 g Gefrorene Himbeeren

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180° C vorheizen. Dann eine Muffinform (12 Formen) mit Butter leicht einfetten.

2. In einer großen Schüssel das Mehl, den Vollrohrzucker, das Backpulver, das Natron und die Haferflocken vermischen. Dann die Eier, den Joghurt, den Honig, die Bananen und die Apfelsoße dazu geben und gut verrühren, aber nicht zuviel.

3. Jetzt die Himbeeren vorsichtig mit einem Gummi Spachtel unterrühren (nicht mehr groß umrühren). Jetzt den Teig mit einem Löffel auf die Muffinformen verteilen.

4. Dann die Muffins im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn ein Zahnstocher nach dem Einstechen wieder sauber heraus kommt. Dann die Muffins in der Form 5 Minuten abkühlen lassen, bevor sie auf einen Backrost zum restlichen Abkühlen gelegt werden. Ihr könnt sie warm oder kalt servieren. Zum Aufbewahren in einen luftdichten Behälter legen.

5. Enjoy !

Drucken Drucken

Related posts:

2 Kommentare

  1. Joanna sagt

    Schon zweimal gebacken und so genial lecker! Perfekt als Snack oder als Frühstück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: