Couscous, Bulgur, Quinoa & Co., Glutenfrei, Herbst, Salat, Vegetarisch
Kommentare 6

Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen

Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen

Dieser Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen hat nichts mit „Hasenfutter zu tun“. Ich würde eher von einem Power-Salat sprechen, der randvoll ist mit gesunden Nährstoffen und pflanzlichen Proteinen. Hört sich doch schon besser an! Die Proteine kommen vor allem vom Superfood Quinoa. Doch auch die Haselnüsse haben einen wichtigen Anteil. Und da ich im Herbst auf diesen Salat gekommen bin, habe ich frische, regionale Birnen dazu gemacht. Und der Rucola, ok, darüber würden sich auch die Hasen freuen :-)

Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen

Abends ist vegetarisch essen eine gute Idee

Das ist zumindest meine Meinung. Ein frischer, saisonaler Salat mit vielen unterschiedlichen Aromen ist doch die beste Idee, um abends nicht zu viel und zu schwer zu essen. Und die herbstlichen Birnen schmecken auch roh sehr gut, obwohl ich auch nichts gegen gekochte Birnen habe. Auf jeden Fall macht es in Hamburg viel Spaß, sich die Birnen selber vom Baum zu pflücken. Genauso wie Äpfel. Beides gibt es auf der anderen Elbseite im alten Land.

Williams Birnen

Williams Birne ist für den Birnen Quinoa Salat mit Rucola die richtige Wahl

Man nennt sie auch Bartlett. Wenn Ihr sie im Supermarkt kauft, sind sie meist noch grün (so ähnlich wie Bananen) und werden mit zunehmender Reife gelb. Ich bevorzuge sie, weil sie eine cremig, weiche schmelzige Textur haben, was für einen Salat genau richtig ist. Und wie Bananen, mag ich sie auch lieber, wenn sie noch leicht grün sind. Doch wenn Ihr es lieber süßer haben wollt, dann wartet Ihr einfach noch ein paar Tage, bis sie gelb-grün sind. Ein guter Test, für die richtige Konsistenz funktioniert so, dass Ihr die Birnen rund um den Stängel leicht eindrückt. Die Birne sollte leicht nachgeben. Und wenn Ihr nicht so lange warten wollt, könnt Ihr den Reifeprozess beschleunigen, in dem Ihr sie mit anderen Früchten in eine Schale gebt (zum Beispiel mit Äpfel oder Bananen). Oder Ihr legt sie in eine Papiertüte. Nur zu lange dürft Ihr nicht warten, denn wenn sie breiig sind, könnt Ihr sie nicht mehr mit einer Mandoline (Gemüsehobel) in Scheiben schneiden.

Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen

Zu Birnen Quinoa Salat passt auch gut Käse

Vor allem alter, gereifter Käse schmeckt wunderbar in diesem Salat. Ich empfehle Parmesankäse (Parmigiano-Reggiano) dazu. Er gibt dem Gericht den Umami-Effekt mit und ist eine tolle Ergänzung zum Birnen-Quinoa-Geschmack. Ihr könnt aber natürlich jeden anderen Käse auch nehmen, der Euch besonders gut schmeckt. Zum Beispiel Blauschimmelkäse, Ziegenkäse oder griechischer Feta-Käse sind auch sehr gut zu Birnen geeignet.

Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Ein einfaches Rezept für einen geschmackvollen Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen, der auch noch glutenfrei ist. Ein perfektes, vegetarisches Gericht, das auch als Beilage funktioniert. Vor allem Birne mit Käse ist eine perfekte Kombination. Ich empfehle einfach Euren Lieblingskäse dafür zu nehmen, damit Ihr einen perfekten Herbstsalat bekommt.
Autor:
Rezepttyp: Salat
Portionen: 4

Für den Salat:

250 g Trockener Quinoa, abgewaschen (roter, weißer oder gemischter Quinoa)
2 Kleine, reife (aber trotzdem noch feste) Birnen, halbiert, entkernt und mit einem Gemüsehobel (Mandoline) in dünne Streifen geschnitten
2-3 Große Hände voll junger Rucola-Salat
65 g Haselnüsse, geröstet und grob gehackt
Parmesankäse, in Streifen gehobelt zum Garnieren (die Menge könnt Ihr selber bestimmen)

Für das Dressing:

4 EL Natives Olivenöl extra
1/4 TL Orangenschale (von einer Bio-Orange), fein gerieben, ich empfehle dafür die Elle Republic Universalreibe
4 EL Orangensaft, frisch gepresst
4 TL Apfelessig
1 TL Honig oder Ahornsirup
1 Mittel große Schalotte, klein geschnitten
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

1. Das ungekochte Quinoa in einem dünnmaschigen Kochsieb unter Wasser spülen. Dann das Quinoa in einen mittel großen Topf mit Wasser geben und je nach Quinoa-Sorte kochen (wie lange steht auf der Packungsanleitung). Sobald das meiste Wasser verkocht und aufgesaugt ist, sollte das Quinoa leicht und locker sein. Dann den Topf vom Herd nehmen und das Quinoa mit einer Gabel auflockern und 5 Minuten stehen lassen. Danach das Quinoa in eine große Servierschüssel zum Abkühlen geben.

Tipp: Die Haselnüsse könnt Ihr in einem auf 175° C vorgeheizten Ofen rösten. Das Rösten dauert zwischen 10 und 15 Minuten. Die Haut lässt sich einfach abziehen, in dem Ihr die Nüsse in ein sauberes Küchenhandtuch gebt und 5 Minuten abkühlen lasst. Danach geht sie ganz einfach ab, wenn Ihr sie mit dem Handtuch abrubbelt. Mehr Tipps zum Rösten von Nüssen gibt es hier.

2. In der Zwischenzeit könnt Ihr die Dressing-Zutaten in einer kleinen Schüssel gut vermischen.

3. Nun die Birnenstreifen, den Rucola und die Haselnüsse in die Schüssel mit dem Quinoa geben. Dann das Dressing darüber verteilen und gut vermischen. Wer will kann jetzt nochmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Danach kommen die Parmesanstreifen darüber und der Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen ist fertig zum Servieren.

Drucken Drucken

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch, insbesondere, wenn Ihr den Salat mal ausprobiert. Vor allem andere Leser lesen gerne Eure Tipps. Und auf Instagram könnt Ihr ein Bild Eures Salates mit dem Tag #ellerepublic hinterlassen.

Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen
Einfache Rezept für Birnen Quinoa Salat mit Rucola und gerösteten Haselnüssen (Vegan, Vegetarisch, Glutenfrei)

Related posts:

6 Kommentare

  1. Caro sagt

    Huhu :-) der Salat sieht fantastisch aus! Ich würde ihn gerne ausprobieren, eine Frage habe ich aber noch: welches Dressing wählst du dazu?
    Liebe Grüße
    Caro

    • Liebe Caro, ups, da habe ich doch glatt das Dressing vergessen. Danke Dir sehr für Deinen Hinweis ;-) Jetzt ist es drin. Ich bin gespannt, wie Dir der Salat schmecken wird. Liebe Grüße Elle

  2. Hi Elle,

    ich bin bei solch auswendigen Salaten immer etwas skeptisch: 30 Minuten oder mehr Aufwand und dann höchstens 5 Minuten Genuss bei meiner Schlingerei ;) Muss aber sagen, dieser Birnen-Quinoa Salat macht mich echt neugierig!
    Dazu noch Rucola, was schon an sich extrem lecker ist…eine sehr intressante Mischung.
    Werde berichten wie und ob er mir gelungen ist ;)

    Grüße, Nadine

    • Klasse. Ich bin schon sehr gespannt, wie er Dir schmeckt. Mit einem Glas Wein und guter Musik vergehen 30 Minuten auch ganz schnell ;-) Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: