Brote & Gebäck, Frühstück & Brunch, Süßes
Schreibe einen Kommentar

Blaubeer-Muffin, Himbeer-Muffin oder Mango-Muffin

Ich habe Lust auf was Süßes! Da kommt mir dieses Muffin-Rezept ganz recht. Blaubeer-Muffin, Himbeer-Muffin oder Mango-Muffin. Dieses Rezept funktioniert für alle drei Früchte. Und dazu jedes Mal Zitronen-Aroma. Sehr köstlich!

Bei diesem tollen Rezept nehme ich Weizenvollkornmehl, das den gesunden Vollkorn-Effekt hat und trotzdem die Muffins schmackhaft macht. Weizenvollkornmehr hat weniger Proteine und Gluten. Es ist fürs Backen gut, weil es leichter und zarter ist als normales Weizenmehl. Das Rezept kommt von meiner Freundin Magali aus Genf mit der ich schon viele Stunden bei gutem Essen, Musik, Wein und viel Spaß verbracht habe. Sie ist ein gutes Beispiel für das französische Phänomen – Genuss ohne Schuldgefühle. Wenn Ihr also das nächste Mal Euer Weinglas zum Anstoßen nehmt, dann denkt daran, dass köstliches und gesundes Essen möglich ist. A votre santé!

Blaubeer-Muffin, Himbeer-Muffin oder Mango-Muffin

Der Zimt-Streusel-Belag – Zutaten für 12 Muffins:
100 g Rohrohrzucker
65 g Mehl
1 TL Zimt
1 Prise Salz
55 g kalte Butter, in Würfel geschnitten

Zubereitung:
1. In einer mittel großen Schüssel den Zucker, das Mehl, den Zimt und das Salz vermischen.

2. Dann die Butterstücke mit einem Teigmischer oder einer Gabel dazugeben. Damit die Butter so zustechen, dass der Mix wie grobe Krümel aussieht. Den Mix in den Kühlschrank stellen während der Teig zubereitet wird.

Der Teig – Zutaten für 12 Muffins:
200 g Vollkornweizenmehl (Type 405)
225 g Ahorn-Sirup oder 135 g brauner Zucker
2 TL Backpulver (ich nehme gerne eins mit Safran)
¼ TL Salz
1 EL Schale von Bio-Zitrone
80 ml Olivenöl
80 ml Milch oder griechischer Naturjoghurt
1 Ei
190 g Blaubeeren oder 125 g Himbeeren oder 1 Mango

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 180 Grad C vorheizen.

2. In einer großen Rührschüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Zitronenschale verrühren.

3. In einer kleinen Schüssel Öl, Milch und das Ei gut vermischen. Dann die beiden Mixe zusammenrühren. Achtung: zuviel Rühren macht die Muffins zu fest. Dann den Teig in Muffin-Formen geben.

4. Vorsichtig die Beeren oder die Mangostücke in den Teig legen (ja die Muffins sind voll davon!)

5. Die Muffins 20-22 Minuten backen (bei gefrorenen Beeren 24-26 Minuten) bis die Muffins goldbraun sind.

6. Nach dem Backen mindestens 15 Minuten abkühlen lassen, bevor sie aus der Form genommen werden.

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.