Alle Artikel in: Vorspeisen & Beilagen

Bimi-Brokkoli mit gerösteten Kichererbsen und Zitronen-Tahin-Dressing, Low-Carb Veganes Rezept

Bimi-Brokkoli mit gerösteten Kichererbsen und Tahin-Dressing

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Vielleicht fragt Ihr Euch jetzt was Bimi-Brokkoli ist. Ich kann Euch sagen, es gibt so viele tolle Zutaten, die kann man gar nicht alle kennen. Doch es lohnt sich auf jeden Fall die Bekanntschaft mit Bimi zu machen. Das grüne Gemüse gibt es seit Neuestem in ausgewählten Supermärkten. In Kanada haben wir es Broccolini genannt und ich bin schon lange ein Fan davon. Ich freue mich richtig, dass es endlich nach Deutschland kommt. Dieses Rezept für Bimi-Brokkoli mit gerösteten Kichererbsen hätte ich auch einfach „Bimi-Bowl“ nennen können. Denn es ist definitiv ein Schüssel-Gericht. Ich habe folgende leckere Zutaten drin: blanchiertes Bimi mit einem Zitronen-Tahin-Dressing und darauf noch asiatisch gewürzte und im Ofen geröstete Kichererbsen. Dazu noch etwas süße, rote Zwiebel, saftige Roma-Tomaten, frischen Koriander und knusprige geröstete Mandelsplitter. Und Avocado-Fans wie ich einer bin, können auch noch etwas Avocado dazu essen. Da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen. Bimi-Brokkoli mit gerösteten Kichererbsen und Tahin-Dressing ist super gesund Wer Clean Eating mag, der wird sich über dieses Rezept …

gerösteter Blumenkohl mit Zatar Gewürzmischung, roter Zwiebel einem Zitronen-Petersilien-Dressing, Gomasio, Vegan, Vegetarisch

Gerösteter Blumenkohl mit Zatar & Zitronen-Petersilien-Dressing

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Gerösteter Blumenkohl mit Zatar ist fast schon kriminell lecker. Jedes Mal wenn ich Blumenkohl röste bin ich von Neuem überrascht, wie gut es schmeckt. Und noch besser wird es mit dem Aroma von Sesamkörnern. Deshalb mag ich gerösteten Blumenkohl auch gern mit einem Tahini-Dressing. Doch dieses Mal habe ich mich für Zatar (auch Za’atar) entschieden. Denn die orientalische Gewürzmischung enthält auch Sesamkörner. Da aber auch noch Sumach, Oregano und Thymian mit drin sind, entsteht wirklich eine phantastische Mischung zum Würzen. Ich habe dann auch noch rote Zwiebel im Rezept verwendet. Die eine Hälfte der Zwiebel karamelisiert im Ofen mit dem Blumenkohl und die andere Hälfte kommt frisch und knackig dazu. Und weil es so schön ist gibt es zum Schluß nochmal Sesamkörner oben drauf. Diesmal in Form von Gomasio – einem Sesamsalz. Ich sag doch: kriminell lecker! Gomasio Sesamsalz ganz einfach selber machen Diesmal hat mich meine Freundin Ines für dieses Rezept inspiriert. Sie liebt Salate und Gemüse genauso sehr wie ich. Ihr könnt Euch vorstellen worüber wir den …

Mediterraner grüne Bohnen-Tomatensalat mit Kapern, Oliven, Büffel-Mozzarella, Sardellen, einfache gesunde Rezept

Grüne Bohnen-Tomatensalat

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Ein mediterraner grüne Bohnen-Tomatensalat schmeckt am besten wenn man im Sommer in Südfrankreich auf der Terrasse sitzt und den Pool in Sichtweite hat. Wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht geht, könnt Ihr ihn natürlich auch auf dem Balkon zuhause oder zum Grillen im Park essen. Das warme Wetter gehört aber in jedem Fall dazu. Der Salat ist voller sommerlicher Aromen und ein leichtes Gericht, das Ihr mit einem knusprigen Brot und einem Glas Rosé genießen könnt. Frische Zutaten machen aus jedem Rezept etwas Besonderes Im Sommer gibt es eine unglaubliche Vielfalt an tollen, frischen Produkten auf dem Markt. Dafür liebe ich den Sommer. Es gibt so viele Möglichkeiten, einen leichten und gesunden Sommersalat zu machen. Entweder mit oder ohne grüne Blattsalate. Mit saftigen, süßen Tomaten und knusprigen grünen Bohnen kann eigentlich nicht viel schief gehen. Da ich beide Zutaten sehr mag habe ich mir gedacht, ich mache einfach mal einen grüne Bohnen-Tomatensalat. Für das mediterrane Gefühl habe ich noch Kapern, Oliven, Büffel-Mozzarella und sehr fein geschnittene Sardellen dazu getan. …

Nudel-Pesto-Salat mit getrockneten Tomaten Rezept mit Cherry-Tomaten, Mozzarella, Rucola, Parmesankäse, Basilikum, vegetarisch

Nudel-Pesto-Salat mit getrockneten Tomaten

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Der Nudel-Pesto-Salat mit getrockneten Tomaten ist eine perfekte Möglichkeit, auf einer Grillparty für gute Stimmung zu sorgen. Aber auch sonst klappt das immer gut. Denn das liegt an dem Salat-Dressing. Es wird aus einem Mix aus getrockneten Tomaten, Kapern, Knoblauch und Olivenöl gemacht. Dann vermische ich es noch mit halbierten Cherry-Tomaten, frischem Büffel-Mozzarella, jungem Rucola, einer großen Hand voll Parmesankäse und frischem Basilikum. Mit diesem Dressing bekommt Ihr einen reichhaltigen Salat, der auch am nächsten Tag noch super schmeckt. Dieser einfache Nudel-Pesto-Salat ist in 25 Minuten fertig Ihr müsst nur die Pasta kochen, das Tomaten-Pesto mixen und die Tomaten, den Mozzarella und das Basilikum schnibbeln. Zum Schluß müsst Ihr nur noch den Rucola putzen (dafür empfehle ich immer eine Salatschleuder) und dann werft Ihr alles zusammen in eine Schüssel. Fertig! Gerade im Sommer zählt jede Minute draußen in der Sonne. Deswegen liebe ich solche schnellen Rezepte gerade in der warmen Jahreszeit. Nudelsalate sind lecker, reichhaltig und gut zu transportieren Warmes Wetter bedeutet Picknick. Und Picknick bedeutet, dass Essen transportiert …

Einfaches gesundes lila Blumenkohl-Salat Rezept mit Zitrone, Kapern, Mandeln, Petersilie. Vegan

Lila Blumenkohl-Salat mit Zitronendressing

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Ein lila Blumenkohl-Salat ist doch wirklich eine Augenweide. Manche werden vielleicht fragen, ist der lila Blumenkohl wirklich von Natur aus so gewachsen? Ich kann Euch beruhigen. Es gibt ihn tatsächlich so in der freien Natur. Genauso wie bei Rotkohl (und übrigens auch im Rotwein) sorgt der wasserlösliche Farbstoff Antocyane für das wunderschöne Lila. Der einzige Nachteil dabei ist, dass die schöne Farbe beim Kochen wieder weg geht. Wenn er aber in Wasserdampf gegart oder im Ofen geröstet wird, bleibt sie erhalten. Schmecken tut er immer gut. Ich habe mich für das Garen in Wasserdampf entschieden und das gute Stück mit Zitronensaft, Olivenöl, Kapern und Petersilie zu diesem lila Blumenkohl-Salat veredelt. Ohne den violetten Blumenkohl würde dieses Gericht wohl ziemlich langweilig aussehen Blumenkohl gehört glaube ich zu den Top-Lieblingsgemüsesorten in Deutschland. Ich kann mir vorstellen, dass die bislang noch nicht so bekannte lila Sorte den Blumenkohl noch beliebter machen wird. Ich habe ihn sogar im REWE um die Ecke entdeckt. Ob ich ihn auch für eine lila Blumenkohlsuppe oder für …

Linsen-Reis-Pilaw Rezept mit Süßkartoffel und Erbsen, Vegetarisch

Linsen-Reis-Pilaw mit Süßkartoffel

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Für dieses Rezept für ein Linsen-Reis-Pilaw wurde ich inspiriert von einem Ayurveda-Gericht, das Kitchari heißt. Das ist ein One-Pot-Gericht mit Linsen, Reis und Gewürzen. Und wenn ich inspiriert sage, dann heißt das meist, dass ich ein völlig neues Rezept entwickle. Das ursprüngliche Rezept hat eigentlich nur den Ideenanstoß gegeben. Das Ergebnis erinnert mich irgendwie mehr an ein libanesisches Linsen-Reis-Pilaw. Im Gegensatz zu Kitchari gibt es bei mir aber noch Knobi und Zwiebeln für mehr Geschmack. Da Kitchari aber für alle ayurvedischen Konstitutionstypen geeignet sein soll, gibt es darin keinen Knoblauch oder Zwiebeln. Denn die beiden Aroma-Bringer würden von Ayurveda-Spezialisten in einem Kitchari als stimulierend angesehen werden. Und Süßkartoffel gehört da sicher auch nicht zu den Standard-Zutaten, obwohl manche Kitchari-Rezepte auch Gemüse enthalten. Auch die gelben Linsen (Mung Dal) und der Basmati Reis weichen sehr vom ayourvedischen Gedanken ab. Ok, außer der Inspiration sind wohl die einzigen Gemeinsamkeiten, dass ich ein gesundes und leckeres Rezept mit Linsen, Reis und Gewürzen gemacht habe :-). Brauner Reis und Linsen können sehr gut …

Einfache Blätterteig-Tarte mit karamellisierten Schalotten Rezept mit Parmaschinken, Thymian und Ricotta Käse

Blätterteig-Tarte mit karamellisierten Schalotten

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Einer Blätterteig-Tarte mit karamellisierten Schalotten können nur Wenige widerstehen. Das ist auch klar angesichts der karamellisierten Schalotten oder Zwiebeln. Dazu gibt es noch salzigen Parmaschinken, frischen Thymian und das Ganze auf einem fluffigen Blätterteig der mit Ricotta-Käse goldbraun gebacken ist. Ich würde sagen, dass ist ein sündig himmlisches Gericht. Ok, das liegt auch daran, dass Blätterteig für mich schon immer eine Sünde war. Das ist so ähnlich wie Butter-Croissants. Vor allem in Frankreich. Die sind doch immer eine Sünde wert. Dumm dabei ist nur, dass ich nach einem Bissen immer noch mehr möchte. Aber das kennt Ihr sicher auch. Eigentlich hatte ich die Blätterteig-Tarte mit karamellisierten Schalotten für den liebsten Schwaben gemacht Er hatte mich schon mehrfach danach gefragt. Er meinte es wäre ihm egal welche Zutaten ich nehme. Ob Oliven, Thunfisch oder Schinken. Ok, bei Blauschimmelkäse und Pilzen wäre wohl bei ihm Schluß gewesen. Hm, das ist aber auch eine gute Idee. Doch ich habe mich dann für die einfachere Variante mit Schalotten entschieden. Das ist eine sichere …

Geröstete grüne Bohnen mit Zitrone, Dill, Pinienkerne und Parmesankäse, ein einfaches und gesundes Rezept, Vegetarisch

Geröstete grüne Bohnen mit Zitrone und Dill

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Das Rezept für geröstete grüne Bohnen mit Zitrone und Dill ist ein Gruß an alle Fans von grünen Bohnen. Wer aus seiner Kindheit nur die Dosenbohnen kennt, der hat wirklich etwas verpasst. Da geben mir alle grüne Bohnen-Liebhaber sicher Recht. Wenn grüne Bohnen richtig zubereitet werden sind sie ein Gedicht. Blanchierte und knackige Bohnen sind für jeden Salat eine echte Streicheleinheit. Doch wenn die grünen Jungs die Hauptrolle in einem Gericht spielen sollen, dann empfehle ich sie zu rösten (das hört sich jetzt irgendwie brutal an :-)). Mit einem Spritzer Olivenöl, einem Spritzer Zitronensaft, etwas geriebener Zitronenschale, frischem Dill, süßen, roten Zwiebeln, Pinienkernen und Parmesankäse sind sie einfach unschlagbar. Da wird auch der liebste Schwabe schwach! Geröstete grüne Bohnen sind eine Liebeserklärung an den Sommer Wenn es (auch in Hamburg) endlich mal warm wird, finden grüne Bohnen fast von alleine den Weg in meine Küche. Meistens finde ich sie dann in Salaten oder auch in einem Curry wieder. Ich mache sie selten als Beilage. Doch nach diesem leckeren Rezept …

Rezept für Hirsesalat mit Kichererbsen auf marokkanische Art mit Karotten, gerösteten Nüssen und einem süsslichen Geschmack der getrockneten Früchte

Hirsesalat mit Kichererbsen auf marokkanische Art

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Was hat ein Hirsesalat mit Kichererbsen auf marokkanische Art mit Marokko zu tun? Wenn ich an marokkanisches Essen denke, verbinde ich das mit gut duftenden Gewürzen, vielen Farben und süsslich-würzigen Aromen.Das können zum Beispiel Kreuzkümmel, Cayenne-Pfeffer und Paprika sein. Außerdem müssen frische Kräuter, geröstete Nüsse und süsse, getrocknete Früchte darin sein. In diesem Rezept sorgen Karotten für die Farbe. Und die Kichererbsen habe ich genommen, weil ich sie so sehr mag. Die Inspiration für den Hirsesalat mit Kichererbsen auf marokkanische Art kam mir in Paris Vor ein paar Jahren hatte eine meiner besten Freundinnen das Glück, in Paris zu leben. Das kam daher, weil ihr Mann Rugy-Spieler in einem Profi-Team war. Am Anfang war das ein Leben voller Glamour. Doch als Kind Nummer 1, Kind Nummer 2 und Kind Nummer 3 auf die Welt kamen, war es vorbei mit Partys. Eine lustige Geschichte aus der Zeit ist, dass der homosexuelle Besitzer der Mannschaft jedes Jahr einen Nackt-Kalender mit den Spielern gemacht hat. Völlig uneigennützig natürlich :-). Sie mussten auch …

orientalisches Rezept für Kichererbsen Taboulé mit Hirse, Dill, Minze und Petersilie. Vegan und glutenfrei

Kichererbsen Taboulé mit frischen Kräutern

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Ihr könnt Euch auf ein phantastisches orientalisches Kicherebsen Taboulé voller frischer Kräuter freuen. Dieses Rezept ist auch wieder ein gutes Beispiel für ein reichhaltiges und trotzdem leichtes Gericht voller leckerer Aromen. Ich habe den klassischen Salat aus dem Mittleren und Nahen Osten mit Kichererbsen, frischem Dill und statt Bulgur mit Hirse gemacht. Dazu gibt es ein oberleckeres Cumin-Paprika-Cayenne-Dressing. Es gibt verschiedene kohlenhydratarme Möglichkeiten um Bulgur zu ersetzen Wenn ich auf dem Markt die frische glatte Petersilie sehe muss ich sofort an Taboulé denken. Je mehr Petersilie, desto besser! Und dazu natürlich auch noch einen extra Spritzer frisch gepressten Zitronensaft. Wenn Ihr Euch an das klassische Rezept halten wollt müßt Ihr Bulgur nehmen. Ihr könnt aber auch die kohlenhydratarme Version mit „Reis“ aus Blumenkohl oder „Reis“ aus Brokkolistängel machen (zum Beispiel: Brokkoli Taboulé). Es ist natürlich kein echter Reis, sondern klein geschnittene Stücke von Blumenkohl oder Brokkoli, denn die beiden Gemüse sind ein super kohlenhydratarmer Ersatz für Getreide. Oder Ihr nehmt mein gesundes Rezept hier mit Kichererbsen und Hirse. Jeder …

einfache Rezept für Gerösteter Spargel mit Tahin-Zitronen-Soße

Gerösteter Spargel mit Tahin-Zitronen-Soße

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Ich liebe einfache, gesunde Rezepte die voller unterschiedlicher Aromen sind. Dieses Rezept für gerösteter Spargel mit Tahin-Zitronen-Soße erfüllt genau diese Anforderungen. Zum Garnieren habe ich noch frische Petersilie und geröstete Pinienkerne verwendet. Laut dem liebsten Schwaben ist das Rösten von Spargel im Ofen in Deutschland nicht so bekannt. Deswegen ein paar Worte dazu. Es gibt 3 Möglichkeiten, Spargel zuzubereiten Ich mag Spargel entweder gegrillt, geröstet oder kurz in kochendem Wasser blanchiert. Das Blanchieren mache ich meist mit grünem Spargel wenn ich ihn in ein Risotto oder in einen Salat gebe. Das Grillen kam bei uns bisher zu kurz, weil wir keinen Balkon hatten. Das wird sich diesen Sommer wohl ändern. Also habe ich bisherden Spargel meist im Ofen geröstet. Ist das in Deutschland wirklich nicht so bekannt? Das war mir nicht bewußt. Ich mache das schon immer so. Gerösteter Spargel mit Tahin-Zitronen-Soße – Ein Klassiker den ich weiter entwickelt habe Der liebste Schwabe dachte früher bei Spargel immer an weißen Spargel mit Sauce Hollandaise oder geschmolzener Butter. Das ist …

einfaches und gesundes Rezept für Orientalischer Linsensalat mit gerösteten Karotten und Dinkel. Dazu Aromen der Gewürze aus 1001 und einer Nacht von Kreuzkümmel (Cumin), Sumach und Zatar

Orientalischer Linsensalat mit gerösteten Karotten und Dinkel

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Ups, da ist es schon wieder passiert. Es gibt einen leckeren Salat. Obwohl man dieses gesunde Rezept für Orientalischer Linsensalat auch als Beilagenrezept sehen könnte. Die Zutatenliste zeigt auf jeden Fall, dass wir es mit einem super aromatischen Gericht zu tun haben, das seine Wurzeln im arabischen Raum hat. Das liegt an den unglaublich leckeren Kräutern und Gewürzen wie Zatar, Sumach und Kreuzkümmel (Kumin). Das ist schon eine richtige Liebesbeziehung. Sumach und Zatar veredeln viele Gerichte Wenn Ihr Sumach und Zatar noch nicht kennt, solltet Ihr sie unbedingt versuchen. Über Zatar habe ich schon mal einen Artikel geschrieben. Die Gewürzmischung aus dem Nahen Osten wird auch in Deutschland immer beliebter und ich nehme sie gerne wenn ich Gemüse röste. Ich bin zum Beispiel kein großer Karotten-Fan. Doch wenn ich Zatar zu gerösteten Karotten gebe, kann ich nicht widerstehen. Und Sumach ist schon lange ein Lieblingsgewürz von mir. Sind Karotten gut für die Augen? Geht es Euch auch so, dass Ihr als Kind eingebleut bekommen habt, dass Karotten super gesund …

einfaches veganes Rezept für geschmorte Aubergine mit Chilischoten, Knoblauch und Sojasoße

Geschmorte Aubergine mit würzigen Chilischoten

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Geschmorte Aubergine ist ein einfaches Rezept für eine leckere Beilage. Natürlich ist es von Vorteil, Auberginen zu mögen, so wie ich. Für den richtigen Geschmack sorgen auch noch viel Knoblauch, frische Chilischoten, frische Kräuter und ein paar asiatische Aromen. Für mich ist das ein typisches Abendessen unter der Woche, wenn ich nur für mich koche. Das liegt nur daran, dass der liebste Schwabe Auberginen nicht mag. Er macht ja wirklich viel mit als Elle Republic-Tester. Doch zu Auberginen kann ich ihn nicht immer überreden. Wenn er also abends mal nicht da ist, kommt sofort die leckere Eierfrucht (so heißt sie tatsächlich auch noch) auf den Tisch. Müssen Auberginen gesalzen werden? Das mache ich nur, wenn ich Auberginen in der Pfanne brate. Der Grund dafür ist, dass Aubergine das Öl in der Pfanne wie ein Schwamm aufsaugt. Das Salz verhindert das und hilft auch, dass sie schneller braun werden. Übrigens schmecken die gezüchteten Auberginen nicht so bitter, wie sie es ursprünglich tun. Deswegen ist Salz auch nicht mehr nötig, vor …

Kartoffelsalat mit Räuchersaibling Rezept. Jungen Kartoffeln, frischem Postelein (Portulak), Kapern, Frühlingszwiebel und Radieschen, mit einem Dressing aus Zitronensaft, Meerrettich, Dill und Olivenöl

Kartoffelsalat mit Räuchersaibling

Teilen macht Freude Der Kartoffelsalat mit Räuchersaibling ist OBERLECKER! Deswegen kommt er dieses Jahr an Ostern bei uns auf den Tisch. Wenn Ihr Räuchersaibling noch nicht kennt, dann müßt Ihr ihn Euch vom Geschmack her vorstellen wie eine Forelle, die zu Lachs upgegraded wurde. Deswegen wurde mir auf dem Markt auch gesagt, dass Saibling eine edlere Version einer Forelle ist. Zusammen mit jungen Kartoffeln, frischem Frühlingssalat und einer Mischung aus weiteren delikaten Aromen von Kapern, Frühlingszwiebel und Radieschen kann sich der Kartoffelsalat sehen lassen. Das Ganze wird noch mit einem Dressing aus Zitronensaft, Meerrettich, Dill und Olivenöl abgerundet. Jetzt kann Ostern kommen! Räuchersaibling veredelt den Kartoffelsalat Saibling ist wie die Forelle ein Lachsfisch mit einem milden Aroma und einem hohen Fettgehalt. Räuchersaibling bringt dazu noch den angenehmen Räuchergeschmack mit. Er sieht der Räucherforelle sehr ähnlich. Ihr könnt ihn hauptsächlich an den orangenen Punkten auf der Haut und dem leicht rosafarbenen Fleisch (dem Lachs sehr ähnlich) erkennen. Wie gesagt habe ich den Räuchersaibling auf dem Markt gekauft. Direkt am Stand daneben gab es dann gleich die …

einfaches Rezept für einen gesunden, veganen und vegetarischen Karottensalat mit Ringelbete, Sonnenblumenkernen, Sesamsamen und Schwarzkümmelsamen

Knackiger Karottensalat mit Ringelbete

Teilen macht Freude Ein Karottensalat mit Ringelbete sorgt für Farbe auf dem Tisch. Viel mehr geht fast nicht. Dazu ist er knackig frisch und voller guter Nährstoffe. Damit der Farben-Mix auch gut durchgemischt ist, habe ich die Karotten und Chioggia Bete mit einer Mandoline in ganz feine Streifen geschnitten (nach Julienne Art) und sie dann in mein Lieblings-Dressing mit Rotweinessig und Olivenöl geworfen. Kurz vor dem Servieren kommen noch frische Petersilie und geröstete Körner drauf. Dann knackt es noch mehr beim Essen und auch geschmacklich lohnt es sich auf jeden Fall. Trust me! Dieser Karottensalat mit Ringelbete ist ein Feuerwerk aus frischen Zutaten Wie Ihr wißt liebe ich den Wochenmarkt bei mir um die Ecke. Dort bekomme ich alle frischen, saisonalen und regionalen Zutaten, die ich für den Karottensalat brauche. Das ist auch der Schlüssel für die Aromenvielfalt in diesem Salat. Sonst könnte eine Hand voll Zutaten nicht so gut schmecken. Ich finde ja, dass Ringelbete und Karotte füreinander gemacht wurden. Und auch Karotten passen sehr gut zu Sonnbenblumenkernen. Auch wenn ich ein großer Rote …

Veganes Rezept für Gerösteter Blumenkohl mit Linsen, Mandeln, Petersilie und Zitronen-Dill-Kapern-Vinaigrette

Gerösteter Blumenkohl mit Linsen und Zitronen-Vinaigrette

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Eigentlich müsste es ja heißen Gerösteter Blumenkohl mit Linsen und Zitronen-Dill-Kapern-Vinaigrette. Aber der Titel war mir zu lang. Doch der Reiz dieses vegetarischen Rezeptes besteht auf jeden Fall in der Vinaigrette. Für mich ist dieser Salat eine gute Möglichkeit, den bisher von mir nicht so geliebten Blumenkohl zu einer leckeren Delikatesse zu machen. Dafür muß ich ihn nur im Ofen rösten bis die Enden leicht braun und karamelisiert sind. Denn dann entsteht ein nussiges und buttriges Aroma, dass der weiße Kohl sonst vornehm für sich behält wenn Ihr ihn nur in Wasser weich kocht. Und dann habe ich noch meine geliebten Beluga-Linsen, glatte Petersilie, rote Zwiebeln und geröstete Mandeln dazu getan, bevor die Vinaigrette ihren Zauber entfalten kann. Da läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen, während ich das schreibe :-) Gerösteter Blumenkohl mit Linsen ist ein perfekter veganer Salat oder Beilage Auch wenn viele von Euch genau wie ich keine Veganer sind, so finde ich es doch immer wieder richtig und erfrischend, wenn ein Gericht den …

Ein einfaches und herzhaftes, vegetarisches Rezept für Kartoffelknödel mit Pastinaken und Pilzsoße.

Kartoffelknödel mit Pastinaken und Pilzsoße

Teilen macht Freude Kartoffelknödel mit Pastinaken in einer Pilzsoße zeigen deutlich, dass auch deutsche Klassiker ihre Berechtigung auf Elle Republic haben können. Als Gemüsefanatikerin musste ich natürlich auch einem Knödelgericht den Gemüse-Extra-Kick verpassen. In diesem Fall habe ich mich für Pastinaken entschieden. Ich habe nicht zuviel davon genommen, so dass der Geschmack ganz subtil ist und wer es nicht weiß, wird auch nicht darauf kommen, dass Pastinaken drin sind. Beim nächsten Mal werde ich sie rösten, um noch mehr süßliches Aroma herauszukitzeln. Kartoffelknödel mit Pastinaken sind ganz einfach selbstgemacht Wirklich EINFACH! Normalerweise braucht man ja nur wenige Zutaten für Kartoffelknödel. Dieses Rezept ist noch ein bißchen aufgepimpt. Doch das Wichtigste dabei ist das Kochen der Kartoffeln mit Schale, damit sie nicht zu wässrig werden. Danach werden sie erst geschält und dann, wenn sie noch heiß sind, durch eine Kartoffelpresse gepresst. So bleiben sie leicht und luftig. Danach müssen sie vollständig abkühlen, bevor es weiter geht. Dieser Schritt ist auch sehr wichtig. Für Euch heißt das nur, einfach liegen lassen und später weiter machen. Das ist …

cremige Rote Bete Suppe mit Orange und Ingwer, gesundes Rezept, fettarm, vegan, glutenfrei

Rote Bete Suppe mit Orange und Ingwer

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Rote Bete Suppe? Echt jetzt? Das gibt es wirklich. Ich habe den Wow-Faktor noch gesteigert mit Orange und Ingwer. Alles zusammen sprengt jede Skala für gesundes Essen (im oberen Bereich natürlich) und ist dazu sehr einfach zu machen. Fans von Rezepten, die fettarm, vegan und glutenfrei sind kommen voll auf ihre Kosten. Aber generell haben natürlich Liebhaber von Rote Bete jetzt einen Grund zum Jubeln. Zumal die Suppe auch eine schöne Abwechslung zum morgendlichen Smoothie mit Rote Bete ist. Das Rezept für Rote Bete Suppe verdanke ich einer Freundin Seit meine liebe Freundin Anne-Claire von dieser Suppe erzählt hat, ging mir der Gedanke an eine Rote Bete Suppe nicht mehr aus dem Kopf. Es ist tatsächlich so, dass mich fast ständig Rezepte und Zutaten beschäftigen. Denn schließlich gibt es tagtäglich viele Inspirationsquellen. Am besten finde ich es aber, wenn mich Freunde auf ein besonderes Gericht aufmerksam machen, das ihnen gut geschmeckt hat. Diese Freunde sollten natürlich einen ähnlichen Geschmack wie ich haben. Bei dieser Kreation trifft das auf jeden …

Clam Bake Rezept, Eintopf mit Garnelen und Venusmuscheln, Zuckermais und Kartoffeln, Taste of Love/Geheimzutat Liebe

{Werbung} Clam Bake Rezept inspiriert durch das Buch ’Taste of Love – Geheimzutat Liebe’

Teilen macht Freude Als mir der Verlag Bastei Lübbe das Buch Taste of Love – Geheimzutat Liebe der Erfolgsautorin Poppy J. Anderson geschickt hat, um mich dadurch für ein Rezept inspirieren zu lassen, habe ich gleich darin geschmökert. Die Weihnachtsfeiertage waren genau richtig dafür. Auch wenn es ein Liebesroman ist, spielt auch die Küche von Neuengland im Nordosten der USA eine wichtige Nebenrolle. Also habe ich mir dazu gleich ein Rezept einfallen lassen, das den Gerichten im Buch ziemlich nahe kommt. Worum geht es im Roman des Jahres ‚Taste of Love – Geheimzutat Liebe‘? Natürlich um eine fette Liebesgeschichte. Doch das Essen spielt eine wichtige Rolle. Klar, wenn zwei Top-Köche aufeinander treffen bleibt das nicht aus. Von Blaubeerkuchen bis zu Hummersuppe oder Crab Cake wird nichts ausgelassen. Ich würde diese Rezepte gerne sofort selber machen. Doch obwohl Hamburg auch einen Hafen hat, ist es schwer, frischen Hummer oder frische Blaubeeren außerhalb der Saison zu bekommen. Also habe ich mein eigenes Clam Bake Rezept entwickelt. Die Küche von Neuengland ist etwas ganz Besonderes Neben den erwähnten …

Rezept für Balsamico-Rotkohl mit Birne.

Balsamico-Rotkohl mit Birne

Teilen macht Freude Hier kommt das ultimative Rotkohl-Rezept: Balsamico-Rotkohl mit Birne. Oder sollte ich eher Blaukraut sagen, wie der liebste Schwabe es nennt? Egal, meine Version von Rotkohl ist voller italienischer Aromen des Aceto Balsamico und dazu gibt es eine süße Abate Birne, geräucherten Schinken und natürlich den guten, frischen Rotkohl, der durch die reichhaltigen Aromen des Balsamico Essigs zu einer Delikatesse verwandelt wird. Der Rotkohl wird lange gekocht, so dass er weich und süß wird. Das kann dazu führen, dass auch Rotkohl-Hasser ihren Teller nachher ablecken. Außerdem riecht es in der Küche beim Kochen sehr lecker. Dazu empehle ich Spätzle oder was Euch sonst noch einfällt. Rotkohl schmeckt zu fast allem super. Und das auch noch am nächsten Tag! Welcher Balsamico passt am besten zu Balsamico-Rotkohl? Ich empfehle Mazzetti Aceto Balsamico di Modena: Barrique Speciale. Vor allem, wenn Ihr etwas Besonderes auf den Tisch bringen wollt. Etwa zu Weihnachten. Das Schöne ist, dass Mazzetti diesen Beitrag unterstützt. Dabei nehme ich sowieso Mazzetti Balsamico zu vielen Gemüsegerichten. Besser gehts nicht! Ich finde er ist reichhaltig, …

Spinatpastete mit Spinat, Ricotta, griechischem Feta-Käse, Petersilie, Dill, etwas Zitronenschale und eine Prise Chiliflocken. Spanakopita. Vegetarisches Rezept.

Spinatpastete mit Feta und Ricotta

Teilen macht Freude Dieses Rezept für Spinatpastete mit Feta und Ricotta gehört zu meinen Lieblingsgerichten in Bezug auf Wohlfühlessen. Das heißt, ich bereite es seit Jahren genauso zu, wie hier beschrieben. Und jedes Mal freue ich mich, wenn etwas übrig bleibt, das ich dann am nächsten Tag mit ins Büro nehmen kann. Das muss daran liegen, dass es extrem lecker schmeckt. Ok, Blätterteig-Gerichte schmecken immer lecker. Obwohl ich sie jetzt nicht als richtig gesundes Essen bezeichnen würde, aber hey, dafür ist ja der Spinat da, oder? Griechisches Spanakopita auf wild Vielleicht kennt Ihr ja griechisches Spanakopita. Diese Spinatpastete ist so ähnlich. Nur mit mehr Spinat und zwei Käsesorten. Dazu zwei Kräuter, etwas Zitronenschale für extra Sonnenschein und eine Prise geriebene Chilischoten für etwas mehr Aroma. Ach ja, ich habe auch einen blechfertigen Blätterteig statt eines besonders blättrigen Filoteigs (Strudelteig) genommen. Das ist also der wilde Bruder des Spanakopita, wenn Ihr so wollt. Einer, der sich nicht an die Regeln hält. Das heißt zum Beispiel auch, dass Ihr auch nur die Seiten des Teigs einfalten und die …

Geröstete Süßkartoffeln mit Kokos und Quinoa, gerösteten Cashewnüssen, frischen Kräutern und einem super aromatischen Chili-Limetten-Dressing, Glutenfreies Rezept

Geröstete Süßkartoffeln mit Kokos und Quinoa

Teilen macht Freude Geröstete Süßkartoffeln mit Kokos ist mein neuester Wurf für geröstetes Gemüse. Mögt Ihr die Süßkartoffelzeit so gern wie ich? Ich finde die braunen Knollen unheimlich lecker, besonders in der kalten Jahreszeit. Und dieses Rezept ist einfach perfekt für den Herbst und und zudem eine schöne Abwechslung zu Kürbis. Die Kartoffelecken werden außen so richtig schön knusprig während sie innen noch wunderbar weich bleiben. Sooo gut! Die Formel für geröstete Süßkartoffeln mit Kokos und Quinoa geht ganz einfach + Süßkartoffelecken in Kokosöl rösten + Gekochtes Quinoa (weil es mir so gut schmeckt!) + Kokosflocken (weil es eine unglaublich gute Kombination mit Süßkartoffel ist) + Geröstete Cashewnüsse und frische Kräuter + Ein richtig leckeres Chili-Limetten-Dressing = ein gesundes und leckeres Herbstgericht, das einfach zuzubereiten ist. Süßkartoffeln könnt Ihr zum Frühstück auch toasten Süßkartoffeln sind ein fester Bestandteil meiner Küche seit ich denken kann. Als Kind hat meine Mutter sie immer gebacken oder püriert. Doch man kann ja noch soviel mehr damit machen. Habt Ihr schon mal Süßkartoffel-Toast versucht? Das ist ein Toastbrot ohne Toastbrot. …

knusprige Kartoffelecken mit Schwarzkohl und Salbei, Vegan, Vegetarisch, Glutenfrei

Knusprige Kartoffelecken mit Schwarzkohl

Teilen macht Freude Es gibt gebackene Kartoffel und es gibt knusprige Kartoffelecken. Auch die werden im Ofen gebacken. Damit sie knusprig werden nehme ich Olivenöl, kleine Knoblauchstücke und frischen Salbei. Ihr könntet die Kartoffelecken auch so essen. Doch ich habe noch gebratene Schalotten und meinen Lieblingskohl, den Schwarzkohl (Palmkohl) bekannt dazu gemacht. Sehr lecker! Schwarzkohl ist eine super Ergänzung zu vielen herzhaften Gerichten Man nennt ihn auch „Nero die Toscana“ oder toskanischen Palmkohl. Das Grün der Blätter ist so dunkel, dass man es schon fast schwarz nennen könnte. Deswegen heißt er auch „Nero“ oder eben Schwarzkohl. Er ist süsslich, herzhaft und hat ein erdiges Aroma. Deswegen nehme ich ihn auch gerne für herzhafte Gerichte. Zum Beispiel für eine Winter-Minestrone, einen Topf Linsen, zu wildem Reis oder einfach mit Kokosöl gebraten. Im Gegensatz zum deutschen Grünkohl, ist die italienische Sorte schneller zu kochen und kann mal eben so nebenher gemacht werden. Ich esse ihn aber auch gerne roh mit etwas einmassiertem Olivenöl und Salz in einem Salat. Ich kaufe Schwarzkohl am liebsten auf dem Markt. Aber …

Grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing Rezept

Grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing

Teilen macht Freude Grüne Bohnen und Kartoffeln sind eine klassische Kombination, die mich daran erinnert, dass die einfachsten Rezepte häufig die Besten sind. Die Magie bei diesem Gericht liefert das Tahin-Dressing. Ein Zitronen-Tahin-Kreuzkümmel-Dressing, um genau zu sein. Dazu noch frische Petersilie. Auch wenn man meinen könnte, Petersilie ist nicht so wichtig. Hier ist das grüne Kraut essentiell! Uns hat Grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing so gut geschmeckt, dass wir zum Abendessen nichts anderes mehr dazu gebraucht haben. Tahin könnt Ihr sehr vielseitig verwenden Tahin ist ein Sesammus, das Ihr im Glas kaufen könnt. Vor allem wenn Ihr Hummus mögt, habt Ihr sicher ein Glas Tahin zuhause. Ich habe auf jeden Fall immer eins im Kühlschrank stehen. Denn es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten das Mus einzusetzen. Tahin schmeckt super mit säuerlichen Aromen wie Zitrone, Joghurt, ja sogar mit Buttermilch könnt Ihr tolle Salat-Dressings oder Dips machen. Vor allem wer ein Fan von Aromen aus der arabischen Küche ist, kommt hier auf seine Kosten. Zum Beispiel Tahin mit Kichererbsen, gerösteten Karotten, Auberginen und sogar mit …

Geröstete Möhren und Kichererbsen mit Za’atar-Gewürz

Geröstete Möhren und Kichererbsen mit Za’atar-Gewürz

Teilen macht Freude Geröstete Möhren und Kichererbsen mit Za’atar-Gewürz ist eine Premiere auf Elle Republic. Zum Einen hatte ich noch keine gerösteten Karotten. Aber noch viel wichtiger ist Za’atar. Manchmal fesselt mich ein neues Aroma und ich muss unbedingt ein Gericht dafür entwickeln. Das ist mir mit Sumach schon so gegangen. Sumach ist in Deutschland noch nicht so bekannt. Doch ich merke, dass immer mehr Besucher auf Elle Republic wegen Sumach vorbeischauen. Und seit Kurzem habe ich Za’atar entdeckt. Ich musste extra auf den Herbst warten, um diese Gewürzmischung mit winterlichen Leckereien zu kombinieren. Also winterliche Salate, gebackene Kartoffeln und die lange Liste von im Ofen geröstetem Gemüse. Was ist Za’atar? Za’atar ist eine Gewürzmischung aus dem mittleren Osten und Nordafrika. Damit könnt Ihr vielen Gerichten ein tiefgründiges Aroma geben. Es ist eine Mischung aus meinem geliebten Sumach, Thymian, Majoran, Oregano, gerösteten Sesamkernen und Meersalz. Ich würde sagen, es ist das Äquivalent aus dem Mittleren Osten für eine italienische Gewürzmischung oder Kräuter der Provence. Gewürze, die ein Standard in jeder Küche sind. Ich bin gespannt, …

Gerstensalat mit gerösteten Kürbis und Zitronen-Kreuzkümmel-Koriander-Dressing mit Rucola, Koriander, Petersilie Rezept

Gerstensalat mit geröstetem Kürbis

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Dieses Rezept für einen Gerstensalat mit geröstetem Kürbis ist der Beweis, dass der Herbst angekommen ist. Das heißt für mich, dass ich von leichten Sommersalaten zu herzhafteren Salaten mit saisonalem Herbstgemüse übergehe. Es ist also Zeit für Kürbis, Wurzelgemüse und mein absoluter Favorit: Grünkohl. Doch auch gerösteter Hokkaido Kürbis ist immer einen Salat wert. Gibt es ein Leben ohne Salate? Ich würde sagen ‚nein‘! Wenn ich nach meinen Lieblingsgerichten gefragt werde, dann stehen auf den ersten 10 Plätzen auf jeden Fall Salate. Vor ein ein paar Jahren habe ich genau darüber mit meiner Cousine diskutiert. Oder fast schon gestritten. Sie war der Meinung, dass sich die Menscheit, wenn es nur ein Lebensmittel zur Auswahl gäbe, definitiv für Brot entscheiden würde. Oder Pasta. Und ich habe natürlich klar für Salat oder Gemüse votiert. Was meint Ihr? In den westlichen Ländern hat sie wahrscheinlich Recht. Doch wie sieht es weltweit aus? Ich glaube Gemüse hat da die Nase vorn. Es wäre auf jeden Fall gesünder. Und ich finde auch schmackhafter. Deswegen …

Aprikosen-Couscous-Salat: Gesunde Rezept mit Tomaten, frischen Kräutern und Zitrone.

Aprikosen-Couscous-Salat

Teilen macht Freude Aprikosen-Couscous-Salat. Geht noch mehr Sommer? Geht es noch schneller? Wir reden hier von insgesamt 15 Minuten – maximal! Nur Smoothies gehen schneller. Außerdem braucht Ihr nur eine Hand voll Zutaten: Couscous, Tomaten, Aprikosen, Gemüsezwiebel und frische Kräuter. Alles zusammen ergibt diesen leckeren Gruß aus dem Süden. Seid kreativ – Inspiration gibt es überall zu finden! Im Sommerurlaub in Frankreich wurde ich mal wieder von der Muse geküsst. Als es beim Grillen mit Freunden abends einen unglaublich guten Salat gab. So gut, dass ich ihn ein paar Tage später gleich auch gemacht habe. Was mich dabei überrascht hat war die Tatsache, dass es sich doch tatsächlich um einen Fertigsalat vom Supermarkt gehandelt hat. Offensichtlich können die Franzosen auch bei Fertigsalaten Sterne gewinnen. Denn ich muss zugeben er schmeckte nicht nur klasse, sondern auch die Qualität war frisch und gut. Schnelles Essen: „Fast Food“ muss nicht ungesund sein Ich habe mir also die Liste der Zutaten angeschaut und schon da wurde klar, dass kein Mist drin war. Sprich kein Zucker, keine Zusatzstoffe und damit …

Rezept für Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße und Basilikum, Knoblauch, Zitrone, vegetarish

Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße

Teilen macht Freude Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße ist so was von schnell zubereitet, dass es das perfekte Gericht für den Urlaub ist, obwohl es einen Tag Vorlauf braucht, weil die Bohnen eingeweicht werden müssen. Das mit dem Urlaubsgericht gilt natürlich nur, wenn Ihr nicht im Hotel seid :-) Die richtigen Tomaten für eine frische Tomatensoße Bei meinen Ausflügen zu verschiedenen Wochemärkten in Südfrankreich konnte ich unglaublich tolle Tomaten kaufen. Die braucht man auch, wenn man eine frische Tomatensoße macht, die man nicht kochen muss. Bei der Auswahl gehen einem die Augen über. Und dazu gibt es auch super frischen Basilikum. Ich habe mich für Ochsenherztomaten (Fleischtomaten) entschieden. Die gibt es in Hamburg so gut wie gar nicht zu kaufen. Ich habe sie nur für kurze Zeit im Sommer auf dem Wochenmarkt gesehen oder bei manchen Gemüsehandlern die eine besonders große Auswahl an Gemüse und Obst haben. Die bis zu 500 g schweren Tomaten haben viel Fruchtfleisch und wenig Kerne. Wenn Ihr sie kauft gilt die Grundregel: je schwerer, desto besser. Ich habe deswegen als Mengenangabe …

Gruenkern/Grünkern Pilaw mit Spinat und Kichererbsen

Grünkern Pilaw mit Spinat und Kichererbsen

Teilen macht Freude Grünkern Pilaw (auch Pilau oder Pilaf genannt) ist ein perfektes Vollkorngericht, das überhaupt nicht langweilig ist. Grünkern hat mich sofort begeistert, weil es unglaublich gut schmeckt. Und in diesem orientalischen Gericht kommt es sehr gut zur Geltung. Was ist Grünkern? Grünkern ist der jung geerntete Dinkel, deswegen ist das Korn auch grün. Der Grund für die junge Ernte war ursprünglich, dass das Getreide vor starken Regenstürmen geschützt werden sollte. Dann hat man es geröstet und getrocknet. Dabei haben die Bauern festgestellt, dass Grünkern unglaublich gut schmeckt. Und zwar nussig und leicht süsslich mit einem Räucheraroma. Und da 100 g Grünkern 12 Gramm Proteine, 2,7 Gramm Fettsäuren und 9 Gramm Ballaststoffe enthalten erhält man ein richtiges Vollkorn mit wichtigen Mineralstoffen. Grünkern ist ein super Ersatz für Reis (so bin ich auch darauf gestoßen). Ich finde es ist nicht nur eine sättigende Beilage wie Reis, sondern schmeckt wirklich sehr gut. Grünkern ist nicht Freekeh und auch kein Reis Grünkern kommt aus Süddeutschland. Häufig wird auf Speisekarten Freekeh als Grünkern verkauft. Das stimmt aber nicht. …

Rote Bete Blätter gedünstet mit Zitrone, Knoblauch und Mandeln, vegetarisch

Rote Bete Blätter gedünstet

Teilen macht Freude Wenn Ihr das nächste Mal auf dem Markt Rote Bete seht bei denen die Blätter noch dran sind, dann empfehle ich Euch sofort zuzuschlagen. Denn ja, man kann aus den Blättern köstliche Gerichte zaubern. Zum Beispiel Rote Bete Blätter gedünstet mit Zitrone, Knoblauch und Mandeln. So bekommt Ihr auch zwei Mal Gemüse (Knolle und Blätter) zum Preis von Einem (das gefällt natürlich dem liebsten Schwaben). Manchmal allerdings verkaufen Markthändler die Blätter auch getrennt von den Knollen. Auf der anderen Seite habe ich auch schon Händler erlebt, die mir die Blätter umsonst gegeben haben. Also alles ist möglich. Warum Rote Bete Blätter so gut sind Die Blätter sind sehr gesund und sie sehen auch wunderschön aus. Das sind doch schon zwei gute Gründe. Ach ja, schmecken tut das Ganze auch noch. Sie enthalten Kalzium, Eisen, und die Vitamine A und C. Ihr Aussehen erinnert mich sofort an meine Kindheit. Unser Garten war voll mit Rote Bete. Deswegen gab es auch häufig Rote Bete Blätter gedünstet oder gekocht zum Abendessen. Schon damals fand ich …

Kartoffelsalat mit Kapern mit Zitrone, Thymian und Dijon-Senf zum Grillen

Kartoffelsalat mit Kapern und Zitrone

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Wenn der Frühling da ist, denke ich schon an den Sommer. Und das heißt Grillen mit leckeren Salaten. Der Schwäbische Kartoffelsalat ist ein Klassiker auf Elle Republic. Also dachte ich mir, ich setze noch einen drauf mit diesem Kartoffelsalat mit Kapern und Zitrone. Das Schöne daran ist, dass er sehr einfach zuzubereiten ist. Im Ofen geröstete Kartoffeln mit Kapern, Zitrone und viel glatte Petersilie. Mehr braucht es nicht. Auf keinen Fall Mayo! Ich mag keine Mayonnaise im Kartoffelsalat und mein liebster Schwabe würde mir das auch nicht verzeihen. Ein einfaches Dressing aus Olivenöl, Zitrone und ein bisschen grobkörniger Senf. Außerdem brauchen Kartoffeln Salz und Pfeffer (wenn Kinder mitessen natürlich kein Pfeffer). Oh ja, Sommer, Sonne, Kartoffelsalat. Ein Leben in der Stadt ohne Balkon Heute möchte ich Euch auch ein trauriges Geheimnis verraten. Unsere Wohnung verfügt nicht über einen Balkon. Ist das nicht schlimm? Vor allem im Sommer? Und das mir als Kanadierin. Ich kenne niemand in Kanada ohne Garten. Das ist eins der wenigen Opfer, die ich bringen muss, …

Geröstete Süßkartoffeln und Kichererbsen mit Hirse und Kräuterjoghurt

Geröstete Süßkartoffeln und Kichererbsen mit Hirse und Kräuterjoghurt

Teilen macht Freude Ich muss gestehen, dass ich verrückt nach Süßkartoffeln bin. Leider ist mein liebster Schwabe nicht meiner Meinung. Das muss an den vielen Spätzle liegen, mit denen er aufgewachsen ist. Für mich heißt das, kreativ sein und ihm immer wieder ein neues Gericht vorsetzen. So wie Geröstete Süßkartoffeln und Kichererbsen mit Hirse und Kräuterjoghurt. Damit schaffe ich es immerhin auf der Kommentar-Skala von „Schon wieder Süßkartoffeln“ auf „nicht schlecht“. Für einen Schwaben ist das schon ein großes Lob, wie mir gesagt wurde. Ich kann es mir wohl abschminken, dass ich mal zu hören bekomme „kannst Du mal wieder Süßkartoffeln machen“. Aber ich koche ja auch für Elle Republic und hoffe, dass Euch dieses Gericht genauso gut schmeckt wie mir :-) Die Aromakombination aus gerösteten Süßkartoffeln, Hirse und gerösteten Kichererbsen ist sensationell. Die Joghurt Soße mit Zitrone und meinen Lieblings-Kräutern (frischer Koriander, Minze und Petersilie) geben diesem Gericht noch ein mediterranes Flair. Und der große Vorteil: Geröstete Süßkartoffeln und Kichererbsen mit Hirse und Kräuterjoghurt ist absolut vegetarisch, gesund und sättigend. Ich finde, mal wieder …

Grünkohl Chips selbstgemacht in Holzschüssel

Grünkohl Chips selbstgemacht

Teilen macht Freude Wer Chips abhängig ist und über die ungesunden Nebenwirkungen weiß, für den gibt es dieses leckere Grünkohl Chips Rezept. Der Grünkohl wird gebacken anstatt gebraten. Das ergibt knackige Blätter, die so viel gesünder sind als die normalen Kartoffel Chips. Als ich sie zum ersten Mal versucht habe dachte ich nur: wie unglaublich gut ist das denn! Wenn sie richtig gebacken werden, sind sie wirklich eine sehr gute Alternative zu normalen Chips. Chips kann man auch aus anderem Gemüse machen. Zum Beispiel Pastinaken oder Karotten Chips. Mit genügend Liebe und Gewürzen wird jedes Gemüse cross. Aber ich finde die Grünkohl Chips die beste und geschmackvollste Variante. Ok, ein bisschen mehr Arbeit, als im Supermarkt die Chips-Tüte zu kaufen ist es schon. Vor allem das Massieren der Grünkohl-Blätter braucht ein wenig Zeit. Aber glaubt mir, es lohnt sich. Dieses Grünkohl Chips Rezept ist ein Klassiker, den Ihr aber jederzeit noch nach eigenem Gusto würzen könnt. Ich finde einfaches Olivenöl, Meersalz und schwarzer Pfeffer am besten. Ihr könnt aber auch gemahlenen roten Pfeffer, geriebenen Parmesan …

Chioggia Rote Beete Carpaccio mit Dill, Zitronensaft, Pinienkerne, Parmesan, vegetarisch

Chioggia Rote Bete Carpaccio

Teilen macht Freude Was für ein toller Rezeptname: Chioggia Rote Bete Carpaccio. Da muss man doch sofort an Italien denken. Tonda di Chioggia ist eine alte, italienische Rote Bete Sorte, die man meist nur auf dem Markt bekommt. Sie hat ein mildes Aroma und passt roh sehr gut zu Salaten. Das Besondere ist natürlich das Ringelmuster, das die normale Rote Bete nicht hat. Deswegen nennt man sie auch Ringelbete. Rote Bete gibt es in verschiedenen Farben Solltet Ihr die Chioggia Rote Bete auf dem Markt nicht finden, dann könnt Ihr auch Goldene Bete nehmen. Sie ist gelb und sieht auch besonders aus. Sie ist süßer und schmeckt weniger erdig. Wer bisher mit Rote Bete seine Probleme hatte, kann mit dieser Sorte mal anfangen. Ich als Rote Bete-Fan mag alle Sorten und Farben. Der Vorteil der alten Sorten wie Chioggia Rote Bete ist natürlich, dass sie nicht abfärben. Mein Favorit ist auf jeden Fall die diese Ringelbete. Auf Englisch heißt sie übrigens ‚Candy Cane Beet‘. Candy Cane ist eigentlich eine Zuckerstange. Ich denke der Name bezieht …

Hummus mit Sumach, Tahini, Zitronensaft, Cayenne-Pfeffer, Kichererbsen in schwarzer Schüssel

Hummus mit Sumach

Teilen macht Freude Das Geheimnis für ein gutes, traditionelles Hummus ist eigentlich keins. Die Zutaten sind einfach: Kichererbsen, Tahini, Knoblauch, Olivenöl, Zitronensaft und Salz. Das war’s! Ein einfacher Klassiker aus dem mittleren Osten voller frischer Zutaten. Und wie bei jedem guten Rezept gibt es viele kreative Variationen mit weiteren Aromen. So wie in diesem Fall bei Hummus mit Sumach. Dazu noch Cayenne Pfeffer und Kreuzkümmel. Mein absoluter Hummus-Favorit. Was ist Hummus? Hummus bedeutet auch Kichererbse. Auch die volle Bezeichnung bezieht sich auf eine Zutat: ‚Hummus bi Tahina‘. Tahina, auch Tahini oder Tahin, ist eine Paste aus gemahlenen Sesamkörnern. Viele sagen, dass selbstgemachter Hummus auf keinen Fall mit Kichererbsen (Garbanzo Bohnen) aus der Dose gemacht werden darf, weil das Aroma und die Textur minderwertig sind. Doch stimmt das auch? Ich habe Hummus mit getrockneten Bohnen gemacht. Die Bohnen habe ich eine Ewigkeit eingeweicht und noch länger gekocht. Doch das Ergebnis war für mich enttäuschend. Vielleicht hätte ich sie die ganze Nacht kochen und noch die Haut abziehen müssen (ja das wird tatsächlich gemacht). Doch lohnt sich …

Auberginen und Halloumi gegrillt mit Bulgur, Tomate, Petersilie, Zitronensaft

Auberginen und Halloumi gegrillt mit Bulgur

Teilen macht Freude Dieses Rezept für Auberginen und Halloumi gegrillt mit Tomate und Bulgur könnte auch Fleisch-Fans begeistern. Jeder der schon mal Halloumi mit Auberginen und Tomaten gegrillt hat weiß wovon ich spreche. Das ist eine phantastische Kombination und deswegen auch mein Favorit für die Grill-Saison. Im Winter grillen Wie kommt es, dass ich mitten im Winter grille? Die Firma ELAG hat mich gefragt, ob ich ihren Tischgrill LeMax Grill ausprobieren möchte. Das habe ich mir nicht zweimal sagen lassen bei so einem Hightech-Gerät. Denn wenn draußen der Schnee liegt und der Wind pfeift ist Grillen im Esszimmer ein besonderes Erlebnis. Dann ist der Sommer nicht mehr ganz so fern. Es macht Spaß und bietet viel Platz für Kreativität. Kinder lieben es auch, wenn am Tisch gegrillt wird. Vielleicht nicht unbedingt Auberginen aber auf jeden Fall Fleisch, Speck oder Rührei :-) Dazu kommt, dass man mit diesem Tischgrill so gut wie nichts falsch machen kann. Außerdem ist der Grillmeister kein einsamer Mensch mehr. Denn er nimmt seinen Grill einfach dorthin mit, wo die anderen Leute …

Büsumer Krabbensalat (Original) mit Nordseekrabben, Dill, Gurke, Zitronensaft, Olivenöl

Büsumer Krabbensalat (Original)

Teilen macht Freude Diesen Klassiker unter den Fischsalaten könnt Ihr auf jedem Markt in Norddeutschland finden. Ich muss mal schauen, ob die Fischhändler in Süddeutschland auch den Büsumer Krabbensalat anbieten. Ich vermute schon, weil man ihn auch im Supermarkt an der Fischtheke bekommt. Mein liebster Schwabe hat mich vor ein paar Wochen damit überrascht, als er ihn einfach mal so nebenher gemacht hat. Ich war völlig begeistert. Ein erfrischender und saftiger Salat mit Nordseekrabben und viel Zitrone. Dazu Gurkenstücke, Dill und Olivenöl. Fertig! Fans von Elle Republic werden jetzt sagen. Moment Mal! Büsumer Krabbensalat gibt es doch schon. Und es stimmt. Ich habe vor einiger Zeit schon mal Büsumer Krabbensalat gemacht. Man könnte sagen, dies hier ist die Basis-Version, die man unterschiedlich variieren kann oder man genießt sie einfach so wie sie ist. Wem das nicht reicht, der kann Radieschen dazu machen. Oder Kohlrabi, Karotten, Avocado und und und. Da ist Eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Auch verschiedene Kräuter passen gut dazu. Zum Beispiel Petersilie, Koriander, Schnittlauch bis zu Minze. Oder Lauchzwiebeln oder rote Zwiebeln. …

Crostini mit Birne und Roquefort, Walnuss, Zwiebeln, Thymian, Honig

Crostini mit Birne und Roquefort

Teilen macht Freude Crostini sind eine italienische Vorspeise, die es in verschiedenen Variationen gibt. Ich finde, man kann sie auch sehr schön servieren, wenn Freunde eingeladen sind und man eine schöne Flasche Wein oder sogar Champagner genießt. Zum Beispiel zu Sylvester kann ich Crostini mit Birne und Roquefort sehr empfehlen. Natürlich kann man auch einfach Chips und eine Packung Salzstangen auftischen. Aber mit diesen Crostini lassen sich alle beeindrucken. Und auch sie sind schnell gemacht. So schnell, dass die Bezeichnung Rezept fast schon zu hoch gegriffen ist. Ihr braucht süße Birne, Blauschimmelkäse, Walnüsse, Thymian, Rucola und Honig dazu. Ich habe mich für Roquefort entschieden, aber Gorgonzola geht natürlich auch. Und wenn Euch Blauschimmelkäse zu stark ist, dann könnt Ihr gerne auch Ziegenkäse für eine mildere Variante verwenden. Das ist das Gute an diesem „Rezept“. Es kann mit allen möglichen Zutaten variiert werden. Je nach Geschmack. Zum Beispiel könnt Ihr auch Granny Smith Äpfel anstatt der Birnen nehmen. Oder Pekannüsse statt Walnüssen. Und so leicht geht Crostini mit Birne und Roquefort Es gibt viele Wege nach …

Vegetarischer und veganer Wilder Reis mit Austernpilzen und Mangold

Wilder Reis mit Austernpilzen und Mangold

Teilen macht Freude Auch wenn sich der Rezepttitel nur wie die Aufzählung von Zutaten anhört, so ist Wilder Reis mit Austernpilzen und Mangold doch ein tolles Gericht. Auf einem Trip nach Istanbul habe ich diese Kreation gesehen und es war eins der besten Gerichte der ganzen Reise. Meine Freundin Anna (die mit dem Pilates-Studio in Hamburg) war schon oft in Istanbul und kennt die besten Restaurants. Ich habe selten so viel und so gut gegessen. Ein ‚Hot Spot‘ ist ein ultra-cooles Restaurant, das Gaspar (in Karaköy) heißt. Eine Mischung aus Bar, Lounge und eben Restaurant. Ich kann mich noch an einen super leckeren und scharfen Mais-Dip erinnern. Eine andere Empfehlung die ich geben kann ist das Leb-I Derja. Da ist nicht nur die Aussicht phantastisch, sondern auch die Speisekarte. Es gibt dort viele regionale und ethnische Spezialitäten aus reinster Bio-Ware. Die Vorspeise, die ich hatte war ein mit Quinoa gefülltes Weinblatt mit Auberginen und Kirschen. Das hört sich doch schon sagenhaft an. Das ist auch auf meiner „muss ich mal ausprobieren“-Liste. Doch ‚Wilder Reis mit …

Rosenkohl geröstet mit Maronen Rezept. Dazu frisch gepresster Zitronensaft und Parmesankäse.

Rosenkohl geröstet mit Maronen

Teilen macht Freude Maronen gehören zum Winter wie Weihnachten. Schon der Duft von gerösteten Maronen auf der Straße löst bei mir viele winterliche Erinnerungen aus. Und natürlich muss ich auch gleich an verschiedene Gerichte mit dem erdig-nussigen und pikanten Aroma denken. Und Rosenkohl mit viel Knoblauch und frisch gepresstem Zitronensaft treibt das Ganze auf die Spitze. Ich finde Rosenkohl geröstet mit Maronen ist die perfekte Beilage für die Weihnachtsgans, die Ente oder wie in Kanada den Truthahn am ersten Weihnachtsfeiertag. Warum schmeckt Rosenkohl nicht jedem? Ich glaube Rosenkohl hat ein Image-Problem. Doch ich weiß auch, wenn man ihn richtig kocht, dann ist ein super leckeres Wintergemüse. Meine Mutter hat sie immer in Wasser gekocht. Ein Fehler! Es gibt andere Arten Rosenkohl zu kochen, so dass er den meisten schmeckt. Okay, vielleicht nicht jedem. Denn es gibt das sogenannte ‚Rosenkohl-Gen: TAS2R38‘. Nein, das ist nicht aus Star Wars. Man sollte es wohl besser das Anti-Rosenkohl-Gen nennen. Ich habe kürzlich über eine Studie gelesen, die belegt, dass Rosenkohl einen chemischen Stoff enthält, der nur für bestimmte Menschen …

Drei Canapés à la James Bond mit Lachs, Feige, Zucchini, Gorgonzola, Tomate, Cracker, Parmesan

Canapés à la James Bond

Teilen macht Freude “Room Service. Ich nehme ein Frühstück. Ein Glas Orangensaft, drei Eier gerührt mit Speck, einen doppelten Espresso. Toast und Marmelade. Haben Sie das?“ Ian Fleming. Live and Let Die. Was isst eigentlich James Bond, wenn er mal nicht im Einsatz ist? Als ich den neuesten James Bond-Film ‘Spectre’ gesehen habe, gingen mir mehrere Gedanken durch den Kopf. Zum Beispiel, welches Essen passt denn zu James, der ja kein Kostverächter ist. Das Frühstück ist von Bond-Autor Ian Fleming klar definiert. Doch was gibt es abends? Da Bond passionierter Martini-Trinker ist und häufig an Hotel-Bars anzutreffen ist dachte ich mir, dass Canapés sicher eine gute Wahl wären. Schließlich hat der Mann ja immer wenig Zeit und ist nach dem ersten Schluck meist schon wieder auf dem Sprung (im wahrsten Sinne des Wortes). Also kann er sich noch schnell zwei Canapés einwerfen und los geht’s. Und damit der Agent auch die Wahl hat, habe ich mir gleich drei Varianten einfallen lassen und sie ‚Canapés à là James Bond‘ genannt. James Bond mag keine Smoothies Lachen …

Tahini Curry Kartoffelsalat mit Koriander, Zitrone. Indisch, orientalisch, vegetarisch

Tahini Curry Kartoffelsalat

Teilen macht Freude Für Freunde von Kartoffelsalat ohne Mayonnaise gibt es mit Tahini Curry Kartoffelsalat eine weitere leckere Variante dieses Klassikers ohne Mayo – dafür unglaublich viele Aromen! Wer hätte gedacht, dass der gute alte Kartoffelsalat so ein Update so gut verträgt. Mit orientalischen und indischen Aromen überrascht er nicht nur meinen liebsten Schwaben. Der hat große Augen bekommen, als er diesen Kartoffelsalat probiert hat. Das war mal etwas anderes als der Schwäbische Uronkel mit Essig und Brühe. Die Zutaten sind für einen Kartoffelsalat schon sehr exotisch: Tahini, Curry, Koriander und Chilischoten. Dazu noch Lauchzwiebeln, Zitrone und ein cremiger Joghurt. Tahini Curry Kartoffelsalat könnte der Star beim nächsten Brunch werden. Die Inspiration dafür habe ich von Subarna Bhattachans (nepalesischer Koch) Version, über die ich beim Lesen einer alten Ausgabe des Saveur Magazins gestolpert bin (Ausgabe September 2013), die ich auf meiner letzten Rückreise von Vancouver am Flughafen erstanden hatte. Ich komme dann immer vollgepackt mit englisch-sprachigen Magazinen zurück. Davon profitieren dann die Leser von Elle Republic :-) Ich glaube, die nepalesische Version im Magazin war …

Avocado Brokkoli Salat mit Pistazienöl, Pistazienkerne, Zitronensaft, super gesund

Avocado Brokkoli Salat

Teilen macht Freude Kennt Ihr Pistazienöl? Ich bin so froh, dass ich es entdeckt habe. Ok, gekannt habe ich es schon lange, aber noch nicht so häufig eingesetzt. Anlass war jetzt ein Geschenk meiner lieben Freundin Ines (danke nochmal). Für Köche ein sehr gutes Geschenk! Mit seinem intensiven Pistazien-Aroma übertrifft es sogar den Geschmack einer Pistazie. Und damit war es die richtige Wahl für diesen Avocado Brokkoli Salat. Denn eine andere Freundin hat mir die Kombination aus Avocado, Brokkoli und Pistazien ans Herz gelegt. Sehr Französisch würde ich sagen. Oh là là! Brokkoli-Fans können sich freuen. Avocado Brokkoli Salat ist eine perfekte Beilage. Ich glaube die drei Aromen wurden füreinander geschaffen. Die cremige Avocado, der knackige Brokkoli mit dem sensationellen Öl und darüber noch Pistazienkerne streuen. Brokkoli Salat hat nie besser geschmeckt. Hier schreibt natürlich ein ausgewiesener Brokkoli-Fan. Das grüne Gemüse kann man durchaus als Superfood bezeichnen mit seinen vielen Vorzügen. Voller Vitamin C und Vitamin K mit vielen Mineralstoffen und Proteinen. Dazu kommt seine Vielfältigkeit: ob im Dampf gegart, gebraten oder roh, er schmeckt …

Birnen, Bohnen und Speck

Birnen, Bohnen und Speck

Teilen macht Freude Nachdem der schwäbische Kartoffelsalat auf Elle Republic so beliebt ist, dachte ich mir, ich koche noch mehr typisch deutsche Gerichte, wie zum Beispiel Birnen, Bohnen und Speck. Meine liebe Freundin Ines, die uns gerade in unserem Urlaubsdomizil in Berlin besucht, brachte mich auf die Idee. Aber natürlich musste ich noch den Elle-Faktor dazu machen. In diesem Fall sind das dicke Bohnen, die ich noch dazu gemacht habe. Wobei ich glaube, dass bei solchen Traditionsgerichten, jede Familie ihr eigenes Hausrezept hat. Wenn man frische Zutaten nimmt, dann ist die Saison für Birnen Bohnen und Speck zwischen Juli und September. Dann sind die Bohnen besonders frisch und aus der Region. Durch den geräucherten Speck bekommt dieses Gericht ein „smoky“ Aroma, das durch die süßen Birnen und knackigen Bohnen voller Gegensätze ist. Doch das ist gerade das Besondere daran. Meine Lieblingsbohnen sind dicke Bohnen, die ich dann einfach mit dazu gemacht habe. Die dicken Bohnen bedeuten extra Arbeit. Aber es lohnt sich auf jeden Fall. Sollte Euch das zu viel Aufwand sein, dann lasst sie …

Baby Tintenfisch (Sepia) in Weißwein mit Cherry-Tomaten

Baby Tintenfisch (Sepia) in Weißwein mit Cherry-Tomaten

Teilen macht Freude Tintenfisch, der auch Sepia genannt wird gehört zur Gruppe der Kalmare und Oktopusse. Er schmeckt klasse, ist einfach zu kochen und sehr gesund! Also mal wieder eine Zutat, die perfekt zu Elle Republic passt. Immer wenn ich Sepia esse muss ich an Urlaub denken. Baby Tintenfisch in dieser Form habe ich über meinen liebsten Schwaben kennengelernt. Klar habe ich frittierte Calamaris und Oktopus von vielen Reisen schon gekannt. Vor allem in Griechenland habe ich fast jeden Tag gegrillten Oktopus gegessen. Mmm, sehr lecker! Doch auf die Idee, das selber zuhause zu kochen, bin ich noch nicht gekommen. Ich glaube ich hatte einfach zu viel Respekt vor dem Aufwand. Doch jetzt weiß ich, dass es wirklich extrem leicht ist. Gegrillt kommt der Geschmack am besten durch. Zum Beispiel auf Salat oder einfach so mit Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, glatter Petersilie und viel Weißwein. In Griechenland saß ich mal auf der Insel Naxos in einem Restaurant und auf der Wäscheleine hingen ca. 20 Oktopusse. 3 Stunden später waren alle weg. Ich kaufe Sepia gerne gefroren …

Mit Orangensaft versetztes Couscous mit Kirschen auf Rucola

Orangen Couscous mit Kirschen auf Rucola

Teilen macht Freude Nicht nur ich bin ein Fan von Couscous im Salat. Auch mein Nachbar Stephan meinte, dass diese Kombination ein gehaltvolles Mittagessen ergibt. Und er kennt sich mit Salaten aus, denn ich sehe jeden Abend durchs Küchenfenster, wie er einen Salat zubereitet. Hauptberuflich ist er Komponist von Filmmusik (z.B. Der Untergang). Salat am Abend ist auf jeden Fall eine gute Sache, denn er sieht überhaupt nicht wie 59 aus. Er hat mir erzählt, dass er abends schon seit über zehn Jahren keine Kohlenhydrate mehr ist. Außerdem treffe ich ihn hin und wieder beim Laufen am Kanal. Das scheint wohl die Geheim-Formel für Jugendlichkeit zu sein: Musik, Salat und Sport. Ob es für den Waschbrettbauch reicht kann ich durchs Küchenfenster nicht beurteilen :-) Aber ich führe ja mit meinem liebsten Schwaben diesbezüglich eine Langzeitstudie durch. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten, ob es auch bei ihm funktioniert. Deswegen hier ein Salat-Rezept für Orangen Couscous mit Kirschen auf Rucola. Das hat den Vorteil, wirklich sättigend zu sein, im Gegensatz zu reinen Blattsalaten. Dieser Salat …

Rucola-Salat mit Gurke umwickelt in Koriander-Honig-Limonen-Dressing

Teilen macht Freude Ich finde die Kombination aus Salatgurke mit Koriander immer sehr erfrischend. Dazu noch ein cremiger, frischer Mozzarella, pfeffriger Rucola, knackige Apfelstücke und geröstete Erdnüsse und schon habt Ihr eine tolle Beilage für ein Sommer-Menü. Dieses Rezept habe ich von meiner Freundin Denise bekommen. Sie ist nicht nur eine begnadete Bäckerin, sondern liefert mir auch solche tolle Inspirationen, wie diese. Ok, wie immer habe ich ein paar Veränderungen vorgenommen. Sie erzählte mir von einem extrem leckeren Gericht und schickte mir ihre Version. Ich habe dann einfach noch ein paar Zutaten dazu genommen, die ich mag. Um genau zu sein: Koriander! Den mag ich in so ziemlich jedem Gericht. Das Besondere daran ist die Aufmachung. Ich habe mehrere Versuche gebraucht, bis es endlich funktioniert hat. Deswegen musste ich auch dreimal einkaufen gehen. Doch es hat sich gelohnt. Wenn man es einmal geschafft hat, ist es eigentlich super einfach. Das kennt Ihr sicher auch. Beim ersten Anlauf habe ich mit einem Messer versucht, die dünnen Gurkenscheiben zu schneiden, weil Denise das so gemacht hat. Offensichtlich …

Radieschen-Salat mit Minze, Orange und Pinienkernen von Elle Republic

Radieschensalat mit Minze, Orange und Pinienkernen

Teilen macht Freude Ich habe bemerkt, dass Radieschensalate sehr beliebt sind. Mir scheint, die Deutschen sind Fans des scharfen, roten Gemüses. Es spricht auch wirklich viel dafür. Sie sehen lecker aus, sind knackig und geben jedem Essen eine zusätzliche Frische. Also habe ich mir gleich noch mal einen leckeren Salat mit den roten, scharfen Knollen einfallen lassen. In Süddeutschland sind Radieschen meist eine Zutat, die sich zum Abendbrot auf einem extra Teller findet. Oftmals spielen sie in Salaten nur die Nebenrolle. Heute, bei diesem Rezept sind sie der Star. Und wenn gerade Hochsaison ist, also im Frühling, dann sind sie super knackig. Radieschen sind super gesund Natürlich möchte ich Euch auch noch erzählen, warum sie so gesund sind. Nicht nur dass sie einen hohen Wassergehalt haben, sondern sie beinhalten auch viele Nährstoffe. Hier ein paar Gründe, warum Ihr viel öfter Radieschen essen sollt: 1Bei Halsschmerzen Der leicht scharfe Geschmack wirkt Schleim lösend und hilft bei einer Erkältung. Vor allem verschleimte Stirnhöhlen und ein entzündeter Hals können damit bekämpft werden. 2Bei Verdauungsproblemen Auch wenn es nicht …

Spanische Tortilla (Spanisches Kartoffel-Omelette) von Elle Republic

Spanische Tortilla (Spanisches Kartoffel-Omelette)

Teilen macht Freude Vor ein paar Jahren hat mir eine spanische Studentin die bei mir gewohnt hat, die klassische spanische Tortilla vorgestellt. Sie studierte Medizin in Hamburg und kam aus Madrid. Also ist die Tortilla auch medizinisch geprüft. Sie hat mir genau gezeigt, wie man das macht und das Ergebnis war erstklassig. Obwohl ich ein Olivenfan bin, war ich doch überrascht über die Menge an Olivenöl, die sie benutzt hat (und auch das Chaos, das sie damit verursacht hat). Mir kam es so vor, als würde sie das Öl direkt aus der Flasche trinken. Sie hat mir auch gezeigt, dass man die Kartoffeln nicht vorkocht, sondern mit viel Olivenöl anbrät, ohne dass sie dabei braun werden. Dann hat sie das Öl abgeschüttet und die Kartoffeln zu den Eiern und Salz dazu gegeben. Dann ging es los mit dem Chaos. Als ich es selber zum ersten Mal versucht habe, ging es voll daneben. Deswegen bin ich doch wieder zum Vorkochen der Kartoffeln zurück gewechselt. Außerdem habe ich meine akrobatischen Künste weiterentwickelt, um die heiße Tortilla sicher …

Radieschen-Salat mit Petersilie von Elle Republic

Radieschen-Salat mit Petersilie

Teilen macht Freude Achtung: dieser Salat ist wirklich nur für Radieschen-Fans. Er besteht zum größten Teil aus Radieschen, er sieht nach Radieschen aus und er schmeckt auch zu 100% wie Radieschen. Das kommt daher, dass ich diesen milden, leicht scharfen und doch süßlich anmutenden Geschmack der kleinen, knackigen rot-weißen Knollen so mag. Ich kaufe sie auf dem Markt, aber am besten schmecken sie natürlich aus dem eigenen Garten. Radieschen-Salat erinnert mich an meine Kindheit Außerdem ist das wieder so eine Kindheitserinnerung für mich. Meine Mutter hatte einen tollen Garten. Der war so voll mit leckeren Dingen, dass die Nachbarskinder immer da waren, um sich etwas zu klauen. Am beliebtesten waren im Frühling die frischen Erbsen. Mein liebster Schwabe hat auch solche Erinnerungen. Bei ihm standen Mirabellen ganz oben auf der Klauliste. Wahrscheinlich hat jeder so seinen Favoriten aus der Kindheit, den er vom Baum oder Busch gepflückt hat. Auch wenn der beim Nachbarn stand. Weniger abenteuerlich ist es, die Radieschen beim Bauern auf dem Markt zu kaufen. Doch geschmacklich kann er durchaus mithalten. Es gibt …

Ceviche mit weißem Spargel und Lachs von Elle Republic

Lachs Ceviche mit weißem Spargel

Teilen macht Freude Einfacher geht es kaum. Dünne Scheiben von rohem, super-frischem Lachs und weißer Spargel in einer Marinade aus süßer, roter Zwiebel, Limonensaft und Chilischote. Zum Servieren kommen dann noch Avocado und frischer Koriander dazu. Dieses Ceviche ist eine perfekte Vorspeise für einen lauen Frühlings- oder Sommerabend. Mir fehlt nur noch eine passende Terrasse oder ein Garten für dieses leckere Lachs Ceviche mit weißem Spargel. Aber ich arbeite daran! Was ist Ceviche? Ceviche ist ein Fischgericht, das in den Küstenregionen Mittel- und Südamerikas sehr beliebt ist. Ich kenne es als eine erfrischende Mahlzeit an den Stränden von Mexiko. Als ich noch in Kanada gelebt habe, war Mexiko der beliebteste Urlaubsort, wenn es mal etwas ganz Besonderes sein sollte. Die Strände und das Essen sind ein Hammer. Auch wenn es für Europäer ein weiter Weg ist, empfehle ich trotzdem einmal dort einen Urlaub zu verbringen. Dann könnt Ihr auch testen, ob Euer Lachs Ceviche mit weißem Spargel mit dem Original mithalten kann. Dort werden kleine Fischstücken oder verschiedenen Meeresfrüchten in Zitronen- oder Limonensaft mariniert. Traditionell …

Violetter Spargel in Zitronen-Vinaigrette von Elle Republic

Violetter Spargel in Zitronen-Vinaigrette

Teilen macht Freude In der Spargelsaison kann es nicht genügend Spargel-Rezepte geben. Frischer Spargel, egal ob grün, weiß oder wie hier violett ist immer voller Aroma und zelebriert den Frühling in seiner ganzen Farbenpracht. Das hört sich sehr poetisch an. Doch bei Spargel komme ich ins Schwärmen. Vor allem wenn ich über den Wochenmarkt schlendere und dann den frischen violetten Spargel sehe. Das Gute ist, dass man ihn auch roh genießen kann. Ihr müsst einfach nur den Gemüseschäler nehmen und aus den Spargelstangen rohe, glatte Streifen machen. Dann noch ein paar einfache Zutaten dazu und fertig ist ein Salat oder auch eine erfrischende Beilage. Violetter Spargel hat einen hohen Zuckeranteil Violetter, italienischer Spargel nennt man auf Englisch auch „purple passion“, also „lila Leidenschaft“ und ist der Star bei diesem Rezept. Er sieht seinen weißen und grünen Verwandten sehr ähnlich, bis auf die dunkle violette Farbe. Außerdem schmeckt er süßer, weil er einen um 20% höheren Zuckeranteil hat, als die anderen Spargel-Arten. Deswegen passt er so gut zur säuerlichen Zitronen-Vinaigrette. Ein Aroma-Feuerwerk! Und wie gesagt, er …

Apfel-Pastete (Apple Pie) mit Camembert von Elle Republic

Apfel-Pastete (Apple Pie) mit Camembert

Teilen macht Freude Zur Zeit stehe ich total auf Apfel-Pastete (Apple Pie). Ich habe diesmal einfach Käse dazu gemacht und die Apfel-Pastete zu einem herzhaften und reichhaltigen Gericht weiter entwickelt. Und wenn ich herzhaft sage, dann meine ich das auch! Also Käsefreunde, dieses Rezept ist für Euch. Für mich ist das ein logisches Gegenstück zu meinem geliebten Salat. Und aus diesem Grund empfehle ich auch zu diesem Gericht, das wunderbar zu einem Sonnntagsbrunch passt, eine Hand voll frische Rucola-Blätter. Immer wenn ich Käse esse, erinnert mich das an früher, als ich in meinen 20ern mit lieben Freundinnen jeden Mittwochabend eine „Käse- und Cracker-Nacht“ gemacht habe. Natürlich mit Rotwein! Ein paar Monate später wurde uns allen klar, dass Käse und Cracker direkt auf den Hüften landen. Bei manchen mehr als bei anderen. Wir haben dann beschlossen, den Abend zu einer „Veggie and Dip Night“ zu machen. Den Rotwein haben wir aber beibehalten. Über die Jahre wurde aus dem Mittwoch dann ein Buchclub, ein Spieleabend, eine Weinprobe, ein Yogatraining und zum Schluss ein Lauftreff um die Alster. …

Violetter Spargel mit Zitronen-Dill-Dressing von Elle Republic

Violetter Spargel mit Zitronen-Dill-Dressing

Teilen macht Freude Endlich wieder Spargel-Saison. Genau die richtige Zeit für Violetter Spargel mit Zitronen-Dill-Dressing. Also war ich am Wochenende wieder auf dem Markt. Das ist jedes Mal ein schöner kleiner Ausflug mit vielen bunten Bildern. Das muss nicht immer so abenteuerlich ablaufen wie beim letzten Mal. Da ist an meinem favourite Kaffeestand eine Frau umgekippt. Mein liebster Schwabe war dann gefragt, um sie zu stützen. Ob es wohl am Kaffee lag? Das kann fast nicht sein, denn den lasse ich mir dort als Abschluss des Marktbesuches immer schmecken. Dazu kam noch, dass mein liebster Schwabe sich über mangelnde Moral beim Schlangestehen aufgeregt hat. Das liegt daran, wie er sagt, dass er als kleines Kind von den älteren Leuten immer zu hören bekommen hat, „Du hast ja mehr Zeit als ich“ und wurde dann nach hinten abgedrängt. Kennt Ihr das auch? Da hat er wohl ein starkes Trauma abbekommen. Beim Kaffee hat er sich dann wieder eingekriegt. 5 Gute Gründe, um saisonal zu kochen Außerdem sehe ich auf dem Markt immer welche Zutaten gerade Saison …

Ceviche mit einem Hauch von Kokosnuss von Elle Republic

Ceviche mit einem Hauch von Kokosnuss

Teilen macht Freude Ceviche (auch Cebiche oder Seviche) stammt aus Peru. Dort sagt man, dass man lediglich 5 Zutaten für eine gute Ceviche benötigt: Fisch, Limonensaft, Chilischote, Zwiebel und Salz. Ihr kennt mich. Ich halte mich beim Kochen ungern an Regeln. Also habe ich hier gerne noch weitere Zutaten dazu genommen: Tomaten, Avocado und Koriander. Und als extra Kick noch Kokosnussmilch. Noch besser wird es, wenn Ihr Wasser aus einer frischen Kokosnuss nehmt. Bei der Gelegenheit kann man sich fragen, ob es einen Unterschied zwischen Kokosnussmilch und Kokosnusswasser gibt. Der Unterschied zwischen Kokosnussmilch und Kokosnusswasser Kokosnusswasser ist die Flüssigkeit, die in jungen, grünen Kokosnüssen zu finden ist. Das sind die Kokosnüsse mit einem Strohhalm drin aus denen die Berühmten und Reichen auf den Bildern in der Gala immer trinken und neuerdings auch die coolen Jungs in Berlin. Komisch, warum es das in Hamburg noch nicht gibt. Laut meinem liebsten Schwaben soll das köstlich schmecken. Kokosnussmilch dagegen muss erst hergestellt werden. Wenn die Kokosnuss reif ist (außen braun), dann wird ein Teil des Wassers zu Fruchtfleisch. …

Weißer Spargel in Parmaschinken eingerollt mit Zitrone

Weißer Spargel in Parmaschinken eingerollt mit Zitrone

Teilen macht Freude Meine liebsten Gerichte sind die, mit vielerlei Aromen. Und dieses Rezept hat genau das. Salziger Parmaschinken um weißen Spargel gewickelt und dazu saure Zitrone ist ein Geschmacksfeuerwerk auf der Zunge. Außerdem ist es leicht zu machen. Win win also. Ihr könnt es sogar noch einfacher machen, in dem Ihr Parmaschinken mit Spargel nehmt und dazu einen Spritzer Olivenöl, Salz und Pfeffer und dann legt Ihr alles auf einen Grill. So einfach ist das. Ich als Zitronenfanatiker nehme natürlich frisch gepressten Zitronensaft darüber und etwas Zitronenschale dazu. Der Zitronensaft nimmt den salzigen Schinkengeschmack auf und so erhält man eine sehr schmackhafte und extravagante Soße. Außerdem ist Weißer Spargel in Parmaschinken eingerollt mit Zitrone die perfekte, gesunde Alternative zum klassischen Spargel mit Schinken und Sauce Hollandaise. Warum ist die Spargelsaison so besonders? Ihr könnt selber entscheiden, welche Methode Euch lieber ist. Mein liebster Schwabe war von der Zitronensoße extrem begeistert. Ihr könnt auch zwischen weißem und grünem Spargel wählen wenn Ihr wollt. Ich habe mich für weißen Spargel entschieden, weil das für mich immer …

Büsumer Krabbensalat von Elle Republic

Büsumer Krabbensalat

Teilen macht Freude Auf meinen Ausflügen auf den Isemarkt in Hamburg (anscheinend Europas größter Wochenmarkt!), lasse ich mich ja gerne zu neuen Rezepten inspirieren. Dieser Markt bietet nicht nur ein tolles Lebensmittel-Angebot auf einer unglaublichen Länge von über 1 km, sondern er ist auch noch durch die U-Bahn-Trasse darüber überdacht. Also obwohl es ein Freiluft-Markt ist, macht Einem der Regen wenig aus. Das ist in Hamburg nicht ganz unwichtig. Und natürlich gibt es diverse Fischstände auf dem Isemarkt. Die Norddeutschen lieben ja Fisch genauso sehr wie die Kanadier an der Westküste. Und nicht nur Hering ist des Norddeutschen Liebling, sondern auch Nordseekrabben. Ein echter Klassiker und viele Hamburger erzählen aus Ihrer Kindheit, wie sie im Urlaub Nordseekrabben gepult haben. Vor allem in der norddeutschen Stadt Büsum. Deswegen auch Büsumer Krabben. Wer hätte es gedacht? Für mich war das wieder etwas Neues, was ich aus meiner Heimat nicht kannte. Und das Aroma der kleinen Würmer mag ich sehr. Auf dem Isemarkt habe ich fünf Fischstände gezählt, die alle den Büsumer Krabbensalat in unterschiedlicher Variante anbieten. Auch …

Italienische Baby-Auberginen mit Cherry-Tomaten von Elle Republic

Italienische Mini-Auberginen mit Cherry-Tomaten

Teilen macht Freude Mein liebster schwäbischer Freund mag keine Auberginen! Das ist eine Herausforderung für mich. Und im Sinne von „How I met your mother“ kann ich nur sagen: „Herausforderung angenommen!“ Vielleicht schaffe ich es doch, ein Gericht mit Auberginen zu kochen, das ihm schmeckt. Das hat ja mit anderen Zutaten auch schon funktioniert. Als ich gelesen habe, dass Mini-Auberginen oder auch Baby-Auberginen süßer schmecken, als Normale dachte ich mir, dass es damit klappen könnte. Außerdem haben sie weniger Kerne, die die normale Aubergine bitter schmecken lassen. Bei der Zubereitung muss man sie auch nicht salzen, um die Bitterstoffe herauszubekommen. Wie werden Auberginen richtig zubereitet? Hier noch ein paar Infos zu Mini-Auberginen, oder „perlina“ auf Italienisch. Ich finde ja, sie sehen sehr schön aus im rohen Zustand. Ist das nicht ein wunderbares Lila? Ihr bekommt sie beim Gemüsehändler oder Bauern. Ihr solltet aufpassen, dass der Stängel noch an der Pflanze ist und keine alten, abgestorbenen Teile daran hängen. Die Haut sollte glatt und fest sein, dann habt Ihr eine frische Aubergine erwischt. Wenn sie überreif …

Gebackener Spargel mit Zitrone von Elle Republic

Gebackener Spargel mit Zitrone

Teilen macht Freude Als Spargel-Fan genieße ich jedes Jahr die Spargelsaison. Je nach Witterung beginnt sie irgendwann im April und dauert bis zum 24. Juni. Dann wird die Ernte beendet, damit die Pflanzen sich regenerieren können, um im nächsten Jahr wieder neue Sprossen zu bilden. Das ist doch einmalig, dass es ein Gemüse gibt, das jedes Jahr am gleichen Tag aus den Läden verschwindet. Allerdings betrifft das nur den weißen Spargel. Den grünen Spargel gibt es Gott sei Dank das ganze Jahr über. Das bringt mich zur Farbe. Die wird durch das Sonnenlicht bestimmt. Es gibt drei Farben. Durch die Sonnenstrahlung verfärben sich die mit Erde bedeckten weißen Spargelstangen violett und danach grün. Damit ist klar, dass der weiße Spargel aus der Erde geholt wird. Kenner, und das sind häufig die Franzosen, essen gerne violetten Spargel. Er schmeckt kräftig und sehr würzig. Er wird gestochen, wenn er schon aus der Erde schaut und das Licht färbt ihn violett. Da er trotzdem im Geschmack dem weißen Spargel sehr ähnlich ist, kann man ihn für die gleichen …

Salat mit gebackener Tomate, Artischoke und Büffel Mozarella in Zitronen-Kapern-Dressing

Gebackene Tomaten mit Artischocke und Büffelmozzarella in Zitronen-Kapern-Dressing

Teilen macht Freude Im Ofen gebackene Tomaten entwickeln ein reichhaltiges und süssliches Aroma. In diesem Salat wird dieser Geschmack mit Artischocken und Büffelmozzarella kombiniert. Die eingelegten Artischockenherzen sollten natürlich am besten beim Gemüsehändler des Vertrauens gekauft werden. Ohne groß Werbung zu machen, aber ich kaufe sie auch gerne bei Alnatura, weil man sie dort eingelegt in einer Kräutermarinade bekommt. Und Büffelmozzarella ist wesentlich bekömmlicher, als normaler Mozzarella. Der Büffelmozzarella ist wie der Name schon sagt aus Büffelmilch gemacht. Die schmeckt auch viel besser und enthält deutlich weniger Kalorien und Cholesterin als Mozzarella aus herkömmlicher Milch. Das hat mir Toni vom Italiener um die Ecke verraten und der kennt sich mit gutem Essen aus. Was die Tomaten angeht bin ich mittlerweile auch ein Fan davon einfach Cherry-Tomaten in der Pfanne mit Kräutern zu braten. Das passt zu allen möglichen Gerichten und man muß nicht unbedingt den Ofen anwerfen. Teilen macht Freude

Spargel geschmort mit Orangen und Estragon

Spargel geschmort mit Orangen und Estragon

Teilen macht Freude Ich verrate Euch ein Geheimnis: weißen Spargel kenne ich erst seit ich in Deutschland bin. Also erst seit 12 Jahren. In Kanada gab es früher „nur“ grünen Spargel. Meine Tante aus Vancouver hat mir erzählt, dass es den weißen Spargel erst seit ein paar Jahren dort auch gibt. Ich glaube in Deutschland ist das umgekehrt. Den grünen Spargel kennt man hier erst seit ein paar Jahren so richtig. Oder vertue ich mich da? Lecker ist er auf jeden Fall in grün und in weiß. Wobei ich auch den weißen Spargel meist fest koche, also knackig. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich den grünen Spargel so gewohnt bin. Mein liebster Schwabe meinte, das dürfte ich so niemand in Deutschland vorsetzen. Aber Ihr könnt das ja selber entscheiden, wie weich oder knackig Ihr ihn haben wollt. Auf jeden Fall passt Spargel super zu Sommersalaten oder als Beilage zu fast jedem Gericht. Und Spargel geschmort mit Orangen und Estragon ist eine sehr leckere Angelegenheit. Es muss also nicht immer Buttersoße oder Sauce Hollandaise sein! Hier …

Bunte Karotten mit Cara Cara Orangen von Elle Republic

Bunte Karotten mit Cara Cara Orangen

Teilen macht Freude Bunte Karotten sind voll im Trend. Und ein Salat ist die beste Art, die Schönheit dieser Sorten voll zur Geltung kommen zu lassen. Es gibt sie in vielen Farben – dunkles Lila, Gelb, Rot, Weiß, Pfirsich und natürlich das bekannte Orange. Ich war hin und weg, als ich Karotten in Regenbogen-Farben auf dem Markt entdeckt habe. Da musste ich gleich zuschlagen. Am besten schneidet Ihr sie in papier-dünne, breite Streifen, dann wirken die Farben am stärksten. Schaut Euch mal diesen Salat an – was für Schönheiten! Bunte Karotten schmecken anders Schmecken sollen sie natürlich auch. Und ich kann Euch sagen, sie schmecken hervorragend. Bunte Karotten sind mild, süß und sehr aromatisch. Ich mag den typischen Karotten-Geschmack nicht so sehr. Ich esse sie nur, weil sie gesund sind. Aber dieser neue Geschmack überzeugt auch Karotten-Gegner. Sofern es das überhaupt gibt. Ich würde sagen, die Frage ist vielmehr, ob man Karotten lieber roh oder gekocht mag. Ich bin für roh und knackig. Doch ich kann auch verstehen, wenn jemand das Aroma gekochter Karotten bevorzugt. …

Chicorée gebraten mit Blutorange und Granatapfelkernen von Elle Republic

Chicorée gebraten mit Blutorange und Granatapfelkernen

Teilen macht Freude Fans von Chicorée und seinem bitteren Geschmack können sich jetzt freuen. Ihr werdet gebratenen Chicorée in einer süßlichen Soße aus Blutorangen und Granatapfelkernen lieben. Die beiden Früchte gleichen den bitteren Geschmack perfekt aus. Diese farbige Beilage ist gerade im Winter ein Gruß des Sommers. Und die vielen Vitamine und Beta-Carotine geben dem Immunsystem die Kraft, die es gerade in der kalten Jahreszeit braucht. Die Granatapfelkerne klopft Ihr am besten über dem Abguss mit einem schweren Kochlöffel auf die Rückseite jeweils einer Hälfte des Granatapfels heraus. Normalerweise esse ich Chicorée roh im Salat, aber wenn man ihn etwas anwärmt, verliert er den extremen bitteren Geschmack. Das war für mich auch eine neue Erfahrung. Wenn Ihr übrigens Kopfweh oder Muskelschmerzen habt, dann kann ein Kopf Chicorée helfen. Er enthält über 50% des Kaliums, das normalerweise in Bananen zu finden ist. Deswegen essen Marathon-Läufer unterwegs immer Bananen. Mir hat das auch immer geholfen bei Muskelkater. Also probiert es doch auch mal mit Chicorée, wenn die Banane zu langweilig wird. Teilen macht Freude

Romanesco sizilianische Art mit Kapern und Zitrone von Elle Republic

Romanesco sizilianische Art mit Kapern und Zitrone

Teilen macht Freude Roh schmeckt Romanesco sehr ähnlich wie Blumenkohl. Aber gekocht entwickelt er ein eigenes, geschmackvolles Aroma. Etwas süß, mild und fast schon nussig. Wenn Ihr also wie ich den Blumenkohl nicht so sehr mögt, dann kann ich Romanesco sehr empfehlen. Bei diesem Beilagen-Rezept mit salzigen Kapern und der säuerlichen Zitrone passt er sehr gut dazu. Ihr könnt es warm oder kalt servieren zum Beispiel zu gegrilltem Fisch oder Hühnchen. Dann habt Ihr ein leichtes und sehr gesundes Gericht. Romanesco kommt tatsächlich aus Italien Auch wenn der Romanesco für viele sehr exotisch aussieht, war er doch schon immer da. Den Vetter des ordinären Blumenkohls gibt es seit dem 16. Jahrhundert. Und wie der Name schon sagt, kommt er aus Italien. Wegen seiner grünen Farbe erinnert er auch an Brokkoli. Aber ich finde er sieht viel schöner aus durch seine Struktur. Ich könnte mir gut vorstellen, ihn auch unter Wasser in einem schönen Riff anzutreffen. Also wenn Ihr auch optisch bei Euren Gästen punkten wollt, dann ist Romanesco die richtige Wahl. Ich bin auf jeden …

Rosenkohl mit Haselnüssen und Granatapfel Rezept

Rosenkohl mit Haselnüssen und Granatapfel

Teilen macht Freude Wer saisonal essen möchte, der sollte zur kalten Winterzeit Rosenkohl auf den Speiseplan nehmen. Den gibt es frisch auf dem Markt oder beim Gemüsehändler von September bis Ende Februar zu kaufen. Ich finde Rosenkohl nicht nur als Beilage zur Weihnachtsgans lecker. Mit Kreativität und tollen Zutaten wie Granatapfelkernen und Haselnüssen kann man aus dem schlichten Rosenkohl ein tolles Gericht zaubern. Das findet zumindest mein liebster Schwabe, als ich ihm Rosenkohl mit Haselnüssen und Granatapfel vorgesetzt habe. Wenn man Rosenkohl im Ofen röstet erinnert mich der Geruch an meine Kindheit. Ich mochte diesen Geruch nicht. Aber wonach riecht das denn? Wenn man ihn verkocht, dann stinkt es richtig. Das liegt am Sulforaphan. Das ist ein starkes Antioxidans, das im Unterschied zu Vitamin C, E oder Beta-Carotin freie Radikale nicht direkt, sondern indirekt aktiviert. Dadurch werden nachhaltige Abwehrmechanismen im Körper in Gang gesetzt. Auf Deutsch, super gesund! Dazu kommen noch Vitamin A, C, K, Beta Carotine und Ballaststoffe. Da liegt mir doch schon wieder der Begriff ‚Super-Food‘ auf der Zunge. Wer hätte das gedacht, …

Rosenkohl geröstet mit Zitrone

Rosenkohl geröstet mit Zitrone

Teilen macht Freude Als Fan von Rosenkohl war ich froh, dass mein liebster Schwabe das auch gut findet. Und wer Rosenkohl nicht so mag, der sollte dieses Rezept mal versuchen. Auch wenn er zum meist gehaßten Gemüse in Amerika zählt und auch in England jedes Jahr aufs Neue verunglimpft wird, finde ich Rosenkohl super lecker. Deswegen kurz bevor die Saison beendet ist, hier noch ein Rezept dafür. Ich vermute ja, die Abneigung vor Rosenkohl kommt daher, dass viele als Kinder gezwungen wurden, das leicht bittere Gemüse zu essen. Das kommt ja oft vor, dass wir die Dinge, die wir als Kinder essen mussten, auch wenn wir sie eklig fanden, unser ganzes Leben nicht mehr genießen können. Bei meinem liebsten Schwaben steht zum Beispiel Leber ganz oben auf der Hass-Liste. Das kann ich auch verstehen. Doch irgendwie ist es vielleicht wirklich ein Gemüse für Erwachsene. Das ist ja häufig so, dass man ein Gemüse als Kind nicht ausstehen konnte und dann Jahre später auf einmal auf den Geschmack kommt. ‚Mere Exposure‚ nennen das die Fachleute. Tomaten …

3 Avocado-Rezepte

3 Avocado-Rezepte

Teilen macht Freude Avocados. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass man sie nicht liebt. Für mich ist diese grüne Frucht (genau, eine Frucht… eine Beere, um genau zu sein) ein Geschenk der Natur. Ich will mal nicht zu pathetisch werden. Doch man kann schon ins Schwärmen geraten. Sie ist unglaublich gesund und ein Anti-Aging-Hero. Vor allem für die Haut. Vitamine, gesundes Fett, Nährstoffe, das alles hilft, dass die Haut von innen heraus gepflegt und ernährt wird. Hauptfaktor dabei ist das Vitamin E. Wichtig ist aber auch, dass Gesundheit gut schmeckt. Und das schafft Avocado für mich immer. Entweder pur mit Essig und Öl, oder in Kombination mit anderen gesunden Freunden. Mir fallen fast täglich neue Varianten ein, wie ich Avocado einsetzen kann. Hier möchte ich Euch meine drei Favoriten vorstellen. Einfach, schnell, gesund. Diese 3 Avocado-Rezepte passen gut als Vorspeise oder Beilage. Und wer sich gar nicht damit anfreunden kann, der kann Avocado immer noch als Gesichtsmaske nutzen. Teilen macht Freude

Gigantes Plaki - Gebackene Bohnen in Tomatensoße

Gigantes Plaki – Gebackene Bohnen in Tomatensoße

Teilen macht Freude Als Griechenland-Fan freue ich mich immer über Gerichte mit Bohnen. Wenn man getrockneten Weiße Riesenbohnen (Elefantenbohnen oder auch Gigantes genannt) nimmt, dann sollte man allerdings vorausplanen. Am besten einen Tag im Voraus die Bohnen in eine große Schüssel mit Wasser einlegen (Verhältnis 3:1 Wasser zu Bohnen). Dann sind sie so eingeweicht, dass man sie am nächsten Tag schneller kochen kann. Ich mache immer etwas mehr, da man sie im Einlegewasser mit einem Spritzer Olivenöl und etwas Salz bis zu 3 Tagen im Kühlschrank haltbar machen kann. Gebackene Bohnen in Tomatensoße machen satt und sind gesund. In Griechenland heißt das Rezept „Gigantes Plaki“, also gigantische Bohnen. Zur Tomatensoße nehme ich noch Tomaten, Karotten, viel Knoblauch und etwas Oregano. Beim letzten Griechenland-Trip nach Rhodos gabs das fast täglich (genauso wie Oktopus). Ein einfaches und super leckeres Gericht, das als Vorspeise oder Beilage mit einem schönen, krustigen Brot genossen werden sollte. Ich streue noch ein paar Krumen Feta-Käse darüber. Und warum ist dieses vegetarische Gericht so gesund? Wegen den Proteinen, Antioxidantien und Ballaststoffen. Das Vitamin …

Schwarzaugenbohnen-Salat

Schwarzaugenbohnen nach griechischer Art

Teilen macht Freude Dieses Rezept hat nichts mit der amerikanischen Band “The Black Eyed Peas” zu tun. Obwohl ich die auch ganz gut finde. Wer auf Hülsenfrüchte steht, der kommt um die Schwarzaugenbohne nicht herum. In vielen Ländern gilt sie sogar als Glücksbringer, weswegen dieses Gericht am Neujahrstag auf dem Tisch steht. Denn die schwarzen Punkte stehen für Münzen und die Bohnen deswegen für Geld. Schwarzaugenbohnen sind ein Klassiker der griechischen Küche Bei meinem letzten Griechenland-Urlaub auf der schönen Insel Rhodos habe ich dieses Gericht oft und gern bestellt. Auch wenn dort nicht die Schwarzaugenbohnen, sondern Granatapfel für Reichtum steht, bestellen die Griechen diesen Salat gern als Vorspeise oder Beilage. Witzigerweise heißen sie dort auch „Black Eyed Beans“, werden also richtig als Bohnen bezeichnet und nicht als Erbsen („Pea“). Angerichtet mit Essig und Olivenöl schmecken sie sensationell gut. Ein leichtes Gericht, das mit rotem Pfeffer, Lauchzwiebel und frischer Petersilie angemacht ein tolles Aroma hat. Ich habe noch ein bisschen Knoblauch und rote Zwiebeln verwendet. Lecker! Ich würde auf keinen Fall Dosenbohnen verwenden. Sie sind viel …

Rote Bete Carpaccio mit Zitrone und Kräutern, Parmesan und Petersilie, vegan, vegetarisch, Abnehmen, Diät

Rote Bete Carpaccio mit Zitrone und Kräutern

Teilen macht Freude Man liebt sie, oder man hasst sie. Dazwischen gibt es bei vielen nichts. Ich glaube aber, Rote Bete wird missverstanden. Frische Rote Bete ist so viel besser, als sie von den Meisten aufgrund ihrer Kindheitserinnerung gesehen wird. Selbst mein liebster Schwabe hat seine Meinung vor wenigen Jahren geändert und ist heute ein Fan. Ich würde auch sagen, wir geben der Rote Bete eine zweite Chance. Am besten mit diesem Rote Bete Carpaccio mit Zitrone und Kräutern. Rote Bete oder Rote Beete? Beim Schreiben von Rezepten mit Roter Bete frage ich mich immer, wie eigentlich die richtige Schreibweise ist. Mit zwei E oder nur mit einem? Nach ausreichend Google-Zeit komme ich zu dem Schluss, dass ein E häufiger benutzt wird. Einig sind sich die Experten bei der Tatsache, dass Rote Bete extrem gesund ist. Vitamine, Mineralien, Plfanzenstoffe, alles drin. Aufgrund ihres hohen Vitamin-B-, Kalium-, Eisen- und vor allem Folsäuregehalts ist die Rote Bete ein gesundes Gemüse. Viele Frauen wissen, dass sie bei Eisenmangel mit Rote Bete gegensteuern können. Deswegen versuche ich immer wieder …

Pimientos de Padrón

Teilen macht Freude Padron Paprikaschoten sind kleine, grüne spanische Paprikas, die einen sehr milden Geschmack haben. Pimientos de Padrón können als kleiner Snack oder als geschmackvolle Beilage eingesetzt werden. Wer spanische Tapas mag, der kennt auch Pimientos de Padrón. Das sind kleine, spanische, grüne Paprikaschoten mit einem milden, süßen Aroma. Manchmal ist auch eine richtig scharfe Schote darunter, aber höchstens 10% der Ernte geben einem diesen Kick. Die Zubereitung ist einfach. Schnell in etwas Olivenöl eingelegt und etwas Salz darüber streuen. Mehr Zutaten braucht es nicht. Und schon hat man eine leckere Vorspeise. Und ein Klassiker! Zum Essen nimmt man die Schoten einfach am Stil und beißt den Rest ab. Den Stil wirft man dann weg. Im Urlaub ist Pimientos de Padròn oft auf dem Tisch. Und bei mir in der Nachbarschaft in Hamburg gibt es ein tolles spanisches Tapas-Restaurant. Casa de Aragon ist immer einen Besuch wert. Außer den Pimientos de Padrón bestelle ich immer Boquerones Fritos. Das sind gebratene Sardellen mit einem Spritzer Zitrone. Die Größe ist entscheidend. Da man die Fische am …

Oliven Tapenade in drei Variationen

Teilen macht Freude Tapenade ist eine Olivenpaste, die aus der südfranzösischen Küche kommt. Tapenade stammt auch von dem provenzalischen Wort für Kapern: „Tapenas“ ab. In Südfrankreich ist die leckere Paste eine gern genutzte Alternative zur Butter. Und natürlich ist sie recht einfach zu machen und vielfältig einsetzbar. Man kann die unterschiedlichsten Aromen dazu geben wie Dijon Senf, sonnengetrocknete Tomaten, frischen Basilikum, Thymian, Lavendel, Zitronenfast oder sogar Brandy. Wobei die reine Form für sich schon köstlich schmeckt. Dazu möchte ich hier drei Varianten vorstellen mit unterschiedlichen Olivenarten als Anregung für weitere Kreativität. Natürlich ist Tapenade eine perfekte Vorspeise auf Toastbrot, kann aber auch zu Hauptgerichten serviert werden. In Italien gibt es natürlich ähnliche Aufstriche, die aber meist mit Tomaten gemacht werden. Wer mehr über Oliven erfahren möchte, findet eine schöne Übersicht über die bekanntesten Olivensorten hier. Teilen macht Freude

Knoblauch-Aufstrich mit Thymian

Teilen macht Freude Ich liebe Knoblauch in jeder Form. Dann bleibt auch der Vampir fern. Gerösteter Knoblauch bekommt ja einen süßlichen, cremig-nussigen Geschmack. Und das passt sehr gut zu Pasta, Salat oder einfach nur als Aufstrich auf Brot oder sehr gut zu gebackenem Huhn. Wer auch ein Knoblauch-Fan wie ich ist, der wird diesen Aufstrich lieben, da der Knobi-Geschmack mit dem Thymian-Aroma sehr gut zusammen passt. „Heaven on earth“! Klar, am nächsten Tag sollte man vielleicht nicht gerade ein Date haben oder ein wichtiges Meeting mit dem Chef. Doch ein Glas Milch hilft ja bekanntlich bei Knoblauch-Atem. Die Zubereitung ist ja auch extrem einfach. Von der ganzen Knoblauchknolle, das obere Ende abschneiden und dann von oben mit Öl beträufeln und in den Ofen damit. Wenn man den Knoblauch in einer Backform mit etwas mehr Olivenöl und Kräutern backt, erhält man ein köstliches Öl mit Knoblauch-Geschmack. Also viel Öl verwenden. Teilen macht Freude

Würziger Tomatensalat mit Chili-Schoten

Würziger Tomatensalat mit Chilischoten

Teilen macht Freude In Deutschland ist der Sommer angekommen. Sogar Hamburg schafft jetzt mal die 30 Grad und die Autobahn in Richtung Ostsee ist verstopft. Zeit für Tomatensalat Zwischendurch. Als Kind mochte ich nur Cherry-Tomaten. Mein liebster Schwabe dagegen konnte als Kind Tomaten nicht ausstehen. Heute liebt er sie. Schon komisch, wie sich der Geschmack verändert, wenn man älter wird. Für diesen würzigen Tomatensalat nehme ich gerne Baby-Roma-Tomaten. Sie sind ungefähr halb so groß wie normale Roma-Tomaten und etwas süßer mit einem intensiveren Geschmack im Vergleich zu den normalen. Für mich ist Sommerzeit auch Tomatenzeit. Und Tomatensalat erfrischt herrlich. Das lässt sich nur noch toppen durch Wassermelone oder Honigmelone. Bei diesem würzigen Tomatensalat verstärken die Chili-Schoten das süße Aroma der Tomaten und begeistern mich immer wieder. Dazu noch Koriander, mmmh. Ok, Ihr wißt ja, dass ich jedes Gericht mit Koriander mag. Doch dieser Tomatensalat hat noch andere Vorzüge. Er erfrischt und passt super zu vielen Dingen, wie zum Beispiel Auberginen (das mag mein liebster Schwabe bis heute nicht) oder Kartoffeln oder mexikanische Quesadilla. Oder einfach …

Japanischer Daikon-Rettich mit Karotten-Krautsalat

Japanischer Daikon-Rettich mit Karotten-Krautsalat

Teilen macht Freude Die Deutschen sind ja nicht nur im Fußball gut, sondern auch Krautsalat-Weltmeister. Ich konnte es mir nicht verkneifen, meinem liebsten Schwaben auch mal einen Krautsalat nach japanischer Art vorzusetzen. Daikon-Rettich und Karotte passen super zusammen, vor allem in einem asiatischen Dressing. Ok, mir schmeckt ja fast alles Asiatische und Gott sei Dank auch meinem lieben Schwaben. Das heißt nicht, dass ich mich immer anpassen will, aber wie soll eine Beziehung funktionieren, wenn man grundsätzlich unterschiedliche Geschmäcker hat? Also wer Daikon noch nicht kennt, sollte das unbedingt mal versuchen. Er ist sehr lecker. Daikon ist auch ein langer und weißer Rettich. Man kann ihn sich vorstellen, wie eine gigantische weiße Karotte. Er wird bis zu 60 cm lang und schmeckt eher süß als würzig und hat dabei einen pfefferigen Nachgeschmack. Ich habe mal nachgeschaut und lustigerweise ist dieser Rettich aus dem Mittelmeerraum vor 2.000 Jahren nach China gekommen. Heute ist Japan das Land mit dem höchsten Daikon-Anbau. Und wen es interessiert, übersetzt heißt das dai (groß) und kon (Wurzel). So einfach kann Japanisch …