Dessert, Frühstück & Brunch
Kommentare 4

Chia Pudding 3 Rezepte

Basic Vanille Chia Pudding mit Himbeeren, Zimt, Bourbon Vanille, Kokosflocken, Passionsfrucht, Blaubeeren

Wer kennt das Mini-Powerhouse Chia Samen noch nicht? Ich glaube, dass hat sich mittlerweile herum gesprochen, dass Chia Samen voller Proteine, Kalzium, Antioxidantien und Omega-3-Fette sind. Ich liebe sie. So sehr, dass ich jetzt 3 Rezepte für Chia Pudding gemacht habe. Inspiriert wurde ich von meinem täglichen Overnight Oats, dem ich immer auch Chia Samen hinzu gebe. Und warum Chia Pudding? Weil Chia Samen die schöne Angewohnheit haben zu verdicken und zu einer Art Gel werden (gel-up). Genau das Richtige für Pudding. Als ich einmal keine Eier zuhause hatte, aber mein liebster Schwabe Paniertes Schnitzel haben wolle, habe ich aus Chia Samen sogar eine Panade hinbekommen. Das sah zwar nicht sehr lecker aus, hat aber funktioniert :-)

Chia Pudding ist schnell gemacht

Schön ist auch, dass die Zubereitung für ein Protein- und nährstoffreiches Frühstück oder Dessert nur wenige Minuten braucht. Außerdem gibt es viele Möglichkeiten für Chia Pudding: fruchtig, schokoladig, würzig oder süß. Auch die Textur ist flexibel, von körnig bis knusprig (zum Beispiel mit Kakao Nibs). Mit Früchten kann man auch die Farbe unterschiedlich gestalten und so mit jeder Fruchtart ein komplett anderes Pudding-Rezept schaffen. Und es geht so gut wie nie schief? Braucht Ihr noch mehr Argumente? Ach ja, Chia Pudding schmeckt natürlich auch super und wer möchte nicht mal ein gesundes und trotzdem leckeres Dessert versuchen? Hier ein paar Ideen für Chia Pudding Varianten:

Süßstoffe:
Wenn Ihr keinen Ahornsirup zum Süßen verwenden wollt, lasst ihn einfach weg und genießt das natürliche Aroma. ODER, wer es doch richtig süß mag, der kann auch Honig oder irgendeinen anderen natürlichen Süßstoff versuchen. Von einem Elle Republic-Fan kam neulich der Vorschlag für Dattelzucker und Zuckerrohrmelasse, die beide noch besser als Ahornsirup oder Honig sind.

Chia Samen

Chia Samen für Overnight Oats

Verschiedene Aromen vermischen:
Ich stehe ja auf Vanille Chia Pudding oder einen Pudding mit pürierten Früchten und etwas Nussmilch. Ungesüßte Mandelmilch oder Mandel-Kokosmilch zum Beispiel. Doch jede Nussmilch funktioniert. Kokoswasser und Saft sind auch super. Oder Mango mit ungesüßter Mandelmilch ist eine phantastische Kombination. Das Rezept findet Ihr hier.

Toppings:
So ziemlich jedes Topping funktioniert. Ich mag leicht geröstete Kokosflocken, saisonale Früchte und knusprige Zutaten. Hier ein paar Vorschläge:

Selbstgemachtes Granola
Frische Früchte
Kokosflocken
Ahornsirup
Zimt
Nüsse (zum Beispiel Pistazien, geröstete Mandelflocken)
Samen (zum Beispiel Sonnenblumenkerne oder Hanfsamen)

Das erste der drei Rezepte für Chia Pudding ist eine Basis-Version, die nur mit pürierten Himbeeren ergänzt ist. Ihr könnt auch die Früchte weglassen und den Pudding pur genießen. Wer möchte kann auch eine Milch seiner Wahl dazu geben.

Basic Vanille Chia Pudding mit Himbeeren, Zimt, Bourbon Vanille, Kokosflocken, Passionsfrucht, Blaubeeren

Basic Vanille Himbeer Chia Pudding

Basic Vanille Chia Pudding mit Himbeeren

Zutaten für 2 Portionen:
250 ml Ungesüßte Reis-Kokosmilch oder reine Kokosnussmilch
4 EL Chia Samen
1/2 TL Bourbon Vanille Pulver
1 Prise Zimt Pulver
2 EL Ahornsirup (optional)
115 g Himbeeren, gefroren oder frisch, püriert

Topping:
Blaubeeren
Passionsfrucht
Ungesüßte Kokosflocken, leicht geröstet

Zubereitung:
In einer mittel großen Schüssel alle Zutaten gut miteinander vermischen. Dann die Schüssel zu decken und im Kühlschrank 3—4 Stunden stehen lassen (am besten über Nacht). Vor dem Servieren gut umrühren. Dann die Portionen in Servierschüsseln geben und das gewünschte Topping darauf verteilen.

Tipp: Ich empfehle den Pudding-Mix in kleine, verschließbare Gläser zu geben und über Nacht im Kühlschrank zu lagern. Dann habt Ihr am nächsten Morgen ein tolles Frühstück, das Ihr auch mitnehmen könnt.

Drucken Drucken

Schoko Chia Pudding mit Banane, Kokosflocken, Kakao Nibs, Mandelmilch, Frühstück

Schoko Chia Pudding

Leckerer Schoko Chia Pudding

Zutaten für 2 Portionen:
250 ml Ungesüßte Mandelmilch
4 EL Chia Samen
1-2 EL Ahornsirup
3-4 EL Rohes Kakao Pulver (ich empfehle Bio Kakao, schwach entölt)
1/2 TL Bourbon Vanille Pulver

Topping:
Rohe Kakao Nibs
Bananenscheiben
Mandelsplitter, leicht geröstet
Frische Minzblätter

Zubereitung:
In einer mittel großen Schüssel alle Zutaten gut miteinander vermischen. Dann die Schüssel zu decken und im Kühlschrank 3—4 Stunden stehen lassen (am besten über Nacht). Vor dem Servieren gut umrühren. Dann die Portionen in Servierschüsseln geben und das gewünschte Topping darauf verteilen.

Drucken Drucken

Blutorangen Chia Pudding mit Chia Samen, Honig, Kokosflocken, griechischer Joghurt

Blutorangen Chia Pudding

Blutorangen Chia Pudding

Zutaten für 2 Portionen:
1 x 70 g Becher griechischer Joghurt
125 ml Blutorangensaft, frisch gepresst
4 EL Chia Samen
1/2 TL Bourbon Vanille Pulver
1-2 TL Honig

Topping:
2 Blutorangen, geschält und in Scheiben geschnitten
Ungesüßte Kokosflocken, leicht geröstet

Zubereitung:
In einer mittel großen Schüssel alle Zutaten gut miteinander vermischen. Dann die Schüssel zu decken und im Kühlschrank 3—4 Stunden stehen lassen (am besten über Nacht). Vor dem Servieren gut umrühren. Dann die Portionen in Servierschüsseln geben und das gewünschte Topping darauf verteilen.

Tipp: Ich empfehle den Pudding-Mix in kleine, verschließbare Gläser zu geben und über Nacht im Kühlschrank zu lagern. Dann habt Ihr am nächsten Morgen ein tolles Frühstück, das Ihr auch mitnehmen könnt.

Drucken Drucken

Wenn Ihr zum Frühstück noch mehr Chia Power haben wollt, empfehle ich Chia Samen in Overnight Oats, oder Ihr gebt ein paar Chia Samen in Euren Smoothie. Mein liebster Schwabe streut sie auch in sein Granola Frühstück mit ungesüßter Mandelmilch. Chia ist auf jeden Fall immer eine gute Idee und gibt Energie.

Paros Greece

Related posts:

4 Kommentare

  1. Statt zu Chiasamen greife ich momentan noch lieber zu Leinsamen, weil die ja angeblich ähnlich gut sind, aber doch ein bisschen regionaler daher kommen.
    Pudding habe ich so allerdings noch nie gemacht, bisher gab es solches Zeug nur im Müsli. Die Schoko-Variante sieht aber richtig lecker aus – das wäre einen Versuch wert!
    Liebe Grüße

    • Vielen Dank für Deinen Kommentar. Leinsamen mag ich auch. Ich bin halt ein Fan der Konsistenz von Chia Samen :-) Hier mein Vorschlag als Alternative zu Chia für Leinsamen-Fans:
      4 EL geschrotete Leinsamen
      250 ml ungesüßte Mandelmilch
      2 EL rohes Kakao Pulver
      1-2 EL Dattelsirup oder Ahornsirup
      1/2 TL Bourbon Vanille
      im Kühlschrank quellen lassen (3—4 Stunden stehen lassen oder über Nacht)
      Liebe Grüße Elle

  2. Ich finde den Post super! :) Regt echt an, mal verschiedenes auszuprobieren, denn bisher bin ich immer bei meiner Schokovariante geblieben :D Variante 1 muss ich unbedingt mal testen. Klingt lecker :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.