Couscous, Bulgur, Quinoa & Co., Vegan, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Couscous mit Zitrone und Zucchini

Couscous ist die wohl beste gesündere Alternative für Reis oder Nudeln. Man kann es einfach zubereiten. Dazu muß man nur heißes Wasser dazugeben und mit einer Gabel umrühren. Ursprünglich kommt es aus dem Norden Afrikas, auch Marokkos Antwort auf Pasta genannt. Couscous kann man als Beilage einsetzen oder mit Cherry Tomaten und Salat genießen. Dieses Couscous-Gericht habe ich erst vor Kurzem in Griechenland gekocht, als Beilage zu einem phantastischen Schmorhuhn mit Feigen, Honig und Zitrone. Ich kann Couscous auch als Beilage für Kinder empfehlen. Zumindest die Jungs von meinem liebsten Schwaben kann man damit begeistern. Und wenn man das auf dem Teller hat, kehrt auch zuhause im kalten Norden ein bisschen mediterranes Urlaubs-Feeling ein. Mein liebster Schwabe findet das auch gut, weil er nicht nur Sport macht, um die Figur zu halten, sondern auch beim Essen auf kalorienarme Kost achtet. Vielleicht hat er mir ja auch deswegen geraten, Elle Republic zu starten. Seine Freunde beneiden ihn schon darum, weil sie jetzt sehen, was er jeden Abend serviert bekommt. Hat der ein Glück, das mir gesunde Küche auch soviel bedeutet. Doch zu seiner Rettung muss ich sagen, dass er auch gerne den Kochlöffel schwingt, wenn ich mal zu müde dazu bin. Besser gehts natürlich nicht, wenn man sich beim Kochen abwechseln kann. Und neuerdings kocht er auch Couscous. Wo wir wieder beim Thema wären. Lasst es Euch schmecken !

Couscous mit Zitrone und Zucchini
Zutaten für 4 Personen:

1,5 Esslöffel Olivenöl, extra nativ
1 Zwiebel, weiß, klein geschnitten
1 Zucchini, in Scheiben geschnitten
300 ml Gemüsebrühe
5-6 Esslöffel Zitronensaft, frisch gepresst
1 Teelöffel Zitronenschale, frisch gerieben und zerkleinert
je nach Geschmack Meersalz und Pfeffer, frisch gemahlen
250 g Couscous
1 Bund Schnittlauch, klein geschnitten

Zubereitung:
1. Öl auf mittlerer Hitze in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Die Zwiebeln dazugeben und glasig anbraten (ca. 2 Minuten).

2. Die Zucchini dazugeben und unter Rühren zwei Minuten kochen.

3. Brühe, Zitronensaft, Zitronenschale, Salz und Pfeffer dazugeben und zum Kochen bringen.

4. Das Couscous einrühren, den Topf abdecken und vom Herd nehmen.

5. Stehen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr übrig ist (ca. 8 Minuten).

6. Den Deckel abnehmen und mit einer Gabel das Couscous wenden.

7. Den Schnittlauch dazugeben und mit der Gabel unterrühren. Warm oder auf Zimmertemperatur servieren.

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.