Couscous, Bulgur, Quinoa & Co., Fisch, Glutenfrei, Salat, Winter
Kommentare 2

Fenchelsalat mit Forelle und Quinoa

Fenchelsalat mit Forelle und Quinoa Rezept, Glutenfrei

Auch dieser Fenchelsalat mit Forelle und Quinoa ist ein super Rezept für Zwischendurch oder ein leichtes Abendessen. Ich mag es auch weil es eine leckere Vitaminspritze im Winter ist. Das Aroma liefern dünn geschnittene, nach Anis schmeckende rohe Fenchelscheiben zusammen mit dem subtilen und leicht süsslichen Geschmack des gerösteten Fenchel.

Fenchelsalat mit Forelle und Quinoa Rezept

Warmer Fenchel ist eine gute Idee für einen Wintersalat

Ich mag ja lieber rohen Fenchel im Salat. Doch während der kalten Wintermonate ist es immer eine gute Idee, auch eine warme Zutat im Salat zu haben. Fenchel eignet sich hervorragend dafür, weil durch das Rösten die besonderen Aromen erst richtig zum Tragen kommen. Und mit der Räucherforelle kann man eigentlich nichts falsch machen. Außerdem ist dieser Fisch deutlich fettärmer als geräucherter Lachs.

Räucherforelle im Salat schmeckt gut und schont die Fischbestände

Geräucherte Forelle

Der Lieblingssalat des liebsten Schwaben ist Orzo mit geräucherter Forelle. Wenn er nachmittags ein schnelles Essen braucht, macht er sich diesen Salat. Und mittlerweile experimentiert er auch mit unterschiedlichsten Zutaten herum. Der Star dabei ist aber immer die Räucherforelle. Da die Fischbestände in den Meeren mittlerweile bedroht sind, empfehle ich Euch es dem liebsten Schwaben nach zu tun und häufiger auf Forelle zurückzugreifen. Es muss ja nicht immer Lachs sein!

Wie hat Euch der Fenchelsalat mit Forelle und Quinoa geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir von Euren Erfahrungen beim Kochen des leckeren Fenchelsalat mit Forelle und Quinoa erzählt. Am besten Ihr bewertet das Rezept unten und schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

5.0 from 1 reviews
Fenchelsalat mit Forelle und Quinoa
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Der Fenchelsalat mit Forelle und Quinoa liefert gerade im Winter wertvolle Vitamine und Nährstoffe. Durch den gerösteten Fenchel habt Ihr auch noch eine leckere, warme Zutat im Salat.
Autor:
Rezepttyp: Salat
Portionen: 2-4

Zutaten:

Für den Salat:
3 Kleine Fenchelknollen, die Fenchel-Stiele abgeschnitten und das Fenchelgrün zum Garnieren aufbewahren
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
2 EL Natives Olivenöl extra
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1 Kleiner Bund frische, glatte Petersilienblätter, klein geschnitten
200 g Ungekochtes Quinoa, gewaschen
200 g Räucherforelle-Filets, in grobe Stücke geschnitten
Extra Zitronenspalten zum Servieren (optional)

Für das Dressing:
2 EL Natives Olivenöl extra
4 EL Zitronensaft, frisch gepresst (ich empfehle Bio-Zitrone)
1 TL Zitronenschale, frisch gerieben (ich empfehle Bio-Zitrone)
2 Kleine Schalotten, fein geschnitten
1 EL Kapern (in Lake), abgetropft
2 EL Frische Minze, klein gehackt
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Zwei Fenchelknollen vierteln und den Strunk herausschneiden. Dann die Viertel auf das vorbereitete Backblech legen.

3. Die übrige Fenchelknolle in dünne Scheiben schneiden (vorher den Strunk herausschneiden) und in eine mittel große Schüssel geben. Dann 1 Esslöffel Zitronensaft dazu geben.

4. In einer kleinen Schüssel den zweiten Esslöffel Zitronensaft, das Olivenöl und den Knoblauch vermischen. Danach den Mix über den Fenchel im Backblech verteilen und das Backblech in den Ofen schieben und 35 Minuten rösten bis die Fenchelviertel weich sind.

5. In der Zwischenzeit könnt Ihr das Quinoa mit Wasser im Verhältnis 1:2 in einen Topf geben und das Wasser zum Kochen bringen. Danach den Herd auf kleine Stufe stellen und zugedeckt vor sich hin köcheln lassen bis die meiste Flüssigkeit absorbiert ist (ca. 15 bis 20 Minuten). Danach lockert Ihr das Quinioa mit einer Gabel auf und stellt den Topf zum Abkühlen zur Seite.

6. Jetzt könnt Ihr das Dressing vorbereiten, in dem Ihr die Dressing-Zutaten in einer kleinen Schüssel gut vermischt.

7. Danach das Quinoa, den gerösteten und den rohen Fenchel zusammen mit der Forelle in eine Servierschüssel geben und das Dressing darüber verteilen. Dann alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen (wenn Ihr das nehmt). Zum Schluß den Fenchelsalat mit Forelle und Quinoa mit den Fenchelgrün garnieren und noch extra Zitronenschnitten dazu servieren.

8. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

2 Kommentare

  1. Martina sagt

    Wirklich sehr lecker!!! Kommt garantiert bald wieder auf den Tisch. Tolle Kombi mit der Forelle…und Zitrone ist immer gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: