Herbst, Salat, Vegan, Vegetarisch, Winter
Schreibe einen Kommentar

Gelbe Bete Salat mit Gerste

veganes Rezept für Gelbe Bete Salat mit Gerste, Fenchel, Haselnüssen und Kräuter

Der Gelbe Bete Salat mit Gerste ist ein Ergebnis meiner aktuellen Lust auf Bete oder Rübe. Ich kann Rüben in Salaten, Suppen, als Beilage oder in Smoothies immer zu mir nehmen. Die Gelbe Bete hat den Vorteil, dass Ihr mit Spritzern nicht so vorsichtig sein müsst wie bei Rote Bete. Ich frage mich, warum die gelbe Schwester von Rote Bete nicht so beliebt ist. Ich sehe kaum Gerichte in Restaurants mit Gelbe Bete, geschweige denn, dass ich sie im Supermarkt finde. Noch ein Grund mehr, diesen Gelbe Bete Salat mit Gerste zu machen. Geröstet schmeckt Bete einfach immer gut. Und auf dem Wochenmarkt findet Ihr sie auf jeden Fall. Der Isemarkt in Hamburg ist ja nur zwei Gehminuten weg von mir. Also kann ich an zwei Tagen die Woche kaufen, wonach mir gerade ist.

veganes Rezept für Gelbe Bete Salat mit Gerste (Rollgerste), Fenchel, Haselnüssen und Kräuter

Gelbe Bete Salat mit Gerste ist voller guter Aromen

Das liegt daran, dass ich noch Haselnüsse, Fenchel, Minze und Koriander verwendet habe. Ihr habt es also wieder mit einem tollen Rezept zu tun, dass nicht nur vegetarisch sondern auch noch vegan ist. Ein weiteres Argument für diesen Salat ist die Gerste. Denn Rollgerste passt super in Wintersalate.

Warum ist Gerste so gut in Salaten?

Zuallererst liebe ich Körner in Salaten. Und Gerste hat mehr Sex-Appeal als Ihr vielleicht denkt. Sie schmeckt sehr nussig und gibt dem Salat eine herzhafte Note. Von der weichen, glatten Textur ganz zu Schweigen. Das finde ich für Wintersalate wichtig. Rollgerste (auch als Graupen oder Perlgraupen bekannt) ist schnell gekocht und hat danach immer noch einen hohen Ballaststoffanteil und viele wichtige Mineralstoffe. Nach dem Kochen bleiben die Nährstoffe also weitestgehend erhalten. Deswegen ist Gerste auch besser als Reis und auf jeden Fall gesünder als Nudeln. Natürlich sind ungeschälte Gerstenkörner definitv die gesündere Wahl wenn Ihr mehr Zeit habt. :-) Ich finde, dass Salate mit Körnern eine super Möglichkeit sind, um sättigend zu essen und trotzdem Gemüse zu sich zu nehmen.

veganes Rezept für Gelbe Bete Salat mit Gerste (Rollgerste), Fenchel, Haselnüssen und Kräuter

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch der Gelbe Bete Salat mit Gerste geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Gelbe Bete Salat mit Gerste
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Der Gelbe Bete Salat mit Gerste ist ein herzhaftes und trotzdem leichtes Wintergericht. Nur beim Rösten der Bete braucht Ihr etwas Geduld. Doch in der Zeit könnt Ihr einfach den Rest des Rezeptes vorbereiten. Ihr könnt aber auch die Gelbe Bete vorab rösten und dann im Kühlschrank aufbewahren. Ein leckerer Wintersalat der vegetarisch und vegan ist.
Autor:
Rezepttyp: Salat, Vegetarisch, Vegan
Portionen: 2 als Hauptgericht, 4 als Beilage

Zutaten:

Für den Salat:
2 Kleine bis mittel große Gelbe Bete, sauber geschrubbt
220 g Ungekochte Rollgerste
50 g Haselnüsse, geröstet und grob gehackt
1 Kleine Fenchelknolle, geviertelt, die Stiele abgeschnitten und in dünne Scheiben geschnitten
2 EL Frische Minzblätter, klein geschnitten
4 EL Frischer Koriander (alternativ glatte Petersilie), klein gehackt
Frisch gemahlene rote Chiliflocken (optional wenn es etwas schärfer sein soll)

Für das Dressing:
4 EL Natives Olivenöl extra
2 EL Rotweinessig
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 220°C vorheizen. Dann die Gelbe Bete lose in Folie einpacken und im Ofen rösten bis sie fast weich sind (ca. 45 – 60 Minuten je nach Größe). Danach abkühlen lassen, so dass Ihr sie schälen und in Würfel schneiden könnt.

Tipp: Um die Bete zu schälen empfehle ich sie in Küchenpapier oder einem Handtuch zu halten und mit dem Küchenpapier die Haut abzurubbeln. Das geht ganz einfach!

2. In der Zwischenzeit könnt Ihr die Gerste entsprechend der Packungsanleitung in Wasser kochen. Dazu füllt Ihr einen mittel großen Topf mit 750 ml gesalzenem Wasser und bringt es zum Kochen. Wenn Ihr die Gerste hinein gegeben habt stellt Ihr den Herd auf niedrige Stufe und lasst die Gerste unbedeckt kochen, bis sie al dente ist (ca. 25-30 Minuten). Wenn noch etwas Wasser übrig ist schüttet Ihr es über einem Sieb ab. Dann die gekochte Gerste zur Seite stellen.

3. Während die Gelbe Bete im Ofen ist und die Gerste kocht, könnt Ihr die Haselnüsse in einer trockenen Pfanne auf mittlerer Stufe rösten. Damit sie gleichmäßig röstet ab und zu umrühren bis die Haut bräunlich wird und an eineigen Stellen aufplatzt (ca. 10 Minuten). Dann die Nüsse in einem sauberen Küchenhandtuch herumrollen damit die Haut abgeht. Die warmen Nüsse im Handtuch eignen sich auch hervorragend für eine kleine Nackenmassage des Partners. Der liebste Schwabe war begeistert! Es macht nichts, wenn etwas Haut an den Nüssen dran bleibt. Nach dem Rollen werden die Haselnüsse grob gehackt.

4. In einer kleinen Schüssel vermischt Ihr das Öl, den Essig, den Zitronensaft und den Knoblauch. Dann mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Nun die Gerste zusammen mit der Bete, dem Fenchel, den Kräutern und den Haselnüssen in eine Servierschüssel geben.

6. Wer möchte kann jetzt noch rote Chiliflocken darüber geben.

7. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: