Asiatisch, Vegan, Vegetarisch, Vorspeisen & Beilagen
Schreibe einen Kommentar

Geschmorte Aubergine mit würzigen Chilischoten

einfaches veganes Rezept für geschmorte Aubergine mit Chilischoten, Knoblauch und Sojasoße

Anfang

Direkt zum Rezept

Geschmorte Aubergine ist ein einfaches Rezept für eine leckere Beilage. Natürlich ist es von Vorteil, Auberginen zu mögen, so wie ich. Für den richtigen Geschmack sorgen auch noch viel Knoblauch, frische Chilischoten, frische Kräuter und ein paar asiatische Aromen. Für mich ist das ein typisches Abendessen unter der Woche, wenn ich nur für mich koche. Das liegt nur daran, dass der liebste Schwabe Auberginen nicht mag. Er macht ja wirklich viel mit als Elle Republic-Tester. Doch zu Auberginen kann ich ihn nicht immer überreden. Wenn er also abends mal nicht da ist, kommt sofort die leckere Eierfrucht (so heißt sie tatsächlich auch noch) auf den Tisch.

Geschmorte Aubergine mit würzigen Chilischoten

Müssen Auberginen gesalzen werden?

Das mache ich nur, wenn ich Auberginen in der Pfanne brate. Der Grund dafür ist, dass Aubergine das Öl in der Pfanne wie ein Schwamm aufsaugt. Das Salz verhindert das und hilft auch, dass sie schneller braun werden. Übrigens schmecken die gezüchteten Auberginen nicht so bitter, wie sie es ursprünglich tun. Deswegen ist Salz auch nicht mehr nötig, vor allem wenn Ihr frisches und junges Gemüse kauft.

einfaches Rezept für geschmorte Aubergine mit Chilischoten, Knoblauch und Sojasoße und Reis

Das Rezept für geschmorte Aubergine funktioniert mit Reis oder einfach so

Dieses Rezept ist für zwei Portionen gedacht. Als echter Fan habe ich aber alles alleine gegessen. Wenn Ihr noch einen Auberginen-Fanatiker trefft, könnt Ihr noch Reis dazu machen damit es für ein reichhaltiges Essen reicht. Ich finde mit Vollkornreis schmecken Auberginen super. Ihr könnt auch noch gekochtes Pak Choy, Spinat oder ein anderes Blattgrün dazu machen. Für mich gibt es nichts Schöneres auf dem Teller :-)


Hier geht’s zum Rezept

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: