Glutenfrei, Herbst, Salat, Sommer, Vegan, Vegetarisch, Vorspeisen & Beilagen
Schreibe einen Kommentar

Grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing

Grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing Rezept

Grüne Bohnen und Kartoffeln sind eine klassische Kombination, die mich daran erinnert, dass die einfachsten Rezepte häufig die Besten sind. Die Magie bei diesem Gericht liefert das Tahin-Dressing. Ein Zitronen-Tahin-Kreuzkümmel-Dressing, um genau zu sein. Dazu noch frische Petersilie. Auch wenn man meinen könnte, Petersilie ist nicht so wichtig. Hier ist das grüne Kraut essentiell! Uns hat Grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing so gut geschmeckt, dass wir zum Abendessen nichts anderes mehr dazu gebraucht haben.

Grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing Rezept

Tahin könnt Ihr sehr vielseitig verwenden

Tahin ist ein Sesammus, das Ihr im Glas kaufen könnt. Vor allem wenn Ihr Hummus mögt, habt Ihr sicher ein Glas Tahin zuhause. Ich habe auf jeden Fall immer eins im Kühlschrank stehen. Denn es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten das Mus einzusetzen. Tahin schmeckt super mit säuerlichen Aromen wie Zitrone, Joghurt, ja sogar mit Buttermilch könnt Ihr tolle Salat-Dressings oder Dips machen. Vor allem wer ein Fan von Aromen aus der arabischen Küche ist, kommt hier auf seine Kosten. Zum Beispiel Tahin mit Kichererbsen, gerösteten Karotten, Auberginen und sogar mit Nudeln funktioniert es gut zusammen. Ein anderes Lieblings-Dressing von mir ist Tahin mit Knoblauch, Zitrone, geröstetes Sesamsöl und Tamari (oder Sojasoße). Super lecker!

Frühkartoffeln Isemarkt

Welche Kartoffeln sind die Richtigen für grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing?

Ich empfehle Euch festkochende Kartoffeln, damit sie auch im Salat ihre Form behalten. Zum Beispiel rote Kartoffeln, Fingerling-Kartoffeln oder Babykartoffeln. Vor allem da Ihr bei diesen Sorten die dünne Haut mitessen könnt und das lästige Schälen wegfällt. Ich kaufe Kartoffeln immer gerne auf dem Markt von regionalen Bauern. Die waren diesmal größer und ich mußte sie in Wasser mit der Schale kochen und dann doch schälen. Ich finde, Kartoffeln werden nicht so weich, wenn man sie mit der Schale kocht. Doch bei der Wahl der Kartoffeln und bei der Art wie Ihr sie kocht, könnt Ihr selber entscheiden, wie Ihr es lieber macht. Die grünen Bohnen habe ich einfach nur blanchiert und dann in einem Eisbad abgeschreckt, so dass sie ihre schöne grüne Farbe behalten.

Die Inspiration für grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing kam diesmal von meiner lieben Freundin Anna, die auch meine Pilates-Trainerin ist. Sie kennt sich richtig gut mit arabischen Aromen aus und hat auch alle Bücher meines Koch-Vorbildes Ottolenghi. An einem dieser super warmen September-Abende haben wir an der Alster gegrillt und sie brachte dieses leckere Gericht mit. Der liebste Schwabe wollte es fast alleine essen, so gut hat es ihm geschmeckt. Also war klar, dass ich es auch zuhause machen musste. Und wie immer habe ich meine eigene Version entwickelt. Ich kann Euch versichern, dass, auch wenn die Bilder es nicht so gut zeigen, grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing sensationell schmeckt. Das müsst Ihr unbedingt ausprobieren!

Grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Ein super einfaches Rezept für grüne Bohnen und Kartoffeln mit einem Zitronen-Tahin-Kreuzkümmel-Dressing. Eine gesunde Beilage mit Aromen der arabischen Küche.
Autor:
Rezepttyp: Beilage
Portionen: 4 als Beilage

Zutaten:

650 g Kartoffeln
350 g Grüne Bohnen, die Enden abgeschnitten
1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein gehackt

Für das Tahin-Dressing:

3 EL Tahin (Sesammus)
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
60 ml Lauwarmes Wasser
1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1 TL Meersalz

Zubereitung:

1. Die Kartoffeln ungeschält in einem großen Topf mit kaltem, gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Danach den Herd auf kleine Stufe stellen und weiter köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind, wenn Ihr eine Gabel hinein stecht (ca. 15-20 Minuten je nach Größe der Kartoffeln). Dann das Wasser abschütten und die Kartoffeln leicht abkühlen lassen, bis Ihr sie in die Hand nehmen und mit einem Gemüseschäler schälen könnt. Sie sollten aber noch warm sein. Danach halbieren oder vierteln (je nach Größe) und in eine Servierschüssel geben.

2. In der Zwischenzeit die grünen Bohnen in kochendem Salzwasser kochen, bis sie weich, aber noch leicht knackig sind (ca. 2-3 Minuten). Oder eben so, wie Ihr sie am liebsten habt. Dann das Wasser abschütten und unter kaltem Wasser abschrecken (oder in ein Bad mit Eiswasser geben). Danach das übrige Wasser abschütten.

3. In einer kleinen Schüssel das Tahin, den Zitronensaft, das Wasser, den Kreuzkümmel und das Salz gut vermischen.

4. Die grünen Bohnen in die Schüssel mit den Kartoffeln geben. Danach die Petersilie und das Dressing darüber geben und gut vermischen.

5. Die grünen Bohnen und Kartoffeln warm oder auf Zimmertemperatur servieren.

6. Enjoy!

Tipp: Ich empfehle normales Tahin (Sesammus) anstatt weißes Tahin. Ich finde das normale Tahin hat mehr Aroma und genau das wollen wir ja hier haben – viel Geschmack :-)

Drucken Drucken

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch, insbesondere, wenn Ihr grüne Bohnen und Kartoffeln mit Tahin-Dressing mal ausprobiert. Vor allem andere Leser lesen gerne Eure Tipps. Und auf Instagram könnt Ihr ein Bild Eure Gerichte mit dem Tag #ellerepublic hinterlassen.

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: