Vegan, Vegetarisch, Vorspeisen & Beilagen
Kommentare 4

Grünkohl Chips selbstgemacht

Grünkohl Chips selbstgemacht in Holzschüssel

Wer Chips abhängig ist und über die ungesunden Nebenwirkungen weiß, für den gibt es dieses leckere Grünkohl Chips Rezept. Der Grünkohl wird gebacken anstatt gebraten. Das ergibt knackige Blätter, die so viel gesünder sind als die normalen Kartoffel Chips.

Als ich sie zum ersten Mal versucht habe dachte ich nur: wie unglaublich gut ist das denn! Wenn sie richtig gebacken werden, sind sie wirklich eine sehr gute Alternative zu normalen Chips. Chips kann man auch aus anderem Gemüse machen. Zum Beispiel Pastinaken oder Karotten Chips. Mit genügend Liebe und Gewürzen wird jedes Gemüse cross. Aber ich finde die Grünkohl Chips die beste und geschmackvollste Variante.

Grünkohl Chips, Pastinaken Chips, Karotten Chips selbstgemacht

Grünkohl, Pastinaken und Karotten Chips selbstgemacht

Ok, ein bisschen mehr Arbeit, als im Supermarkt die Chips-Tüte zu kaufen ist es schon. Vor allem das Massieren der Grünkohl-Blätter braucht ein wenig Zeit. Aber glaubt mir, es lohnt sich. Dieses Grünkohl Chips Rezept ist ein Klassiker, den Ihr aber jederzeit noch nach eigenem Gusto würzen könnt. Ich finde einfaches Olivenöl, Meersalz und schwarzer Pfeffer am besten. Ihr könnt aber auch gemahlenen roten Pfeffer, geriebenen Parmesan Käse, Sumach, Zitronenpfeffer und scharfen Curry nehmen.

Grünkohl Chips sind ideal für jede Party

Ich empfehle diese Grünkohl Chips für jede Party oder Dinner-Einladung. Die Wenigsten kennen sie und sind begeistert, wenn sie sie probiert haben. Sogar mein liebster Schwabe konnte nicht genug davon bekommen. Und der isst sonst nie Chips! Also haben sie auch den Test für nicht Chips-Fans bestanden. Was ich noch versuchen muss ist seinen 15-jährigen Sohn heran zu führen. Denn die Massen an Kartoffel-Chips, die er in sich hinein schaufelt sind wirklich nicht gesund. Ich sag nur Energy Drinks und Chips. Das ist die bevorzugte Mischung in dem Alter. Dann mal ran ans Massieren.

Mit Olivenöl und Meersalz marinierte Grünkohl Blätter

Mit Olivenöl und Meersalz marinierte Grünkohl Blätter

Grünkohl Blätter auf dem Backblech ausgelegt für Grünkohl Chips

Grünkohl Blätter auf dem Backblech ausgelegt

Fertig gebackene Grünkohl Chips mit Olivenöl und Meersalz

Fertig gebackene Grünkohl Chips

Grünkohl Chips selbstgemacht

Zutaten für 4 Portionen:
4 Hände voll krauser Grünkohl (italienischer Grünkohl Lacinato / Dinosaurier Kale geht auch)
1-2 EL Natives Olivenöl extra
Meersalz nach Geschmack
Schwarzer Pfeffer (optional)

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 150°C vorheizen und ein großes Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Die harten Stengel des Kohls entfernen und und in grobe Stücke reißen. Dann die Stücke waschen und mit einer Salatschleuder das Wasser entfernen.

Tipp: Der Grünkohl muss vollständig trocken sein, sonst dampft er im Ofen und wird matschig.

3. In eine kleine Schüssel das Olivenöl und 2 Prisen Meersalz geben. Dann mit den Händen das Öl in die einzelnen Blätter einmassieren, so dass wirklich alles bedeckt ist. Dann den Pfeffer darüber streuen und gut vermischen.

4. Die Blätter einzeln auf das vorbereitete Backblech legen, so dass sie sich nicht überlappen (zur Not nehmt Ihr zwei Backbleche). Es darf nicht zu voll sein.

5. Das Backblech in mittlerer Höhe im Ofen 10 Minuten backen lassen. Dann das Blech umdrehen und anders herum hinein schieben und nochmal 12 Minuten backen lassen, bis der Grünkohl knackig wird und sich langsam aufstellt (sie schrumpfen dabei etwas, aber das ist normal). Ich habe sie 22 Minuten lang gebacken, aber da jeder Ofen unterschiedlich ist, solltet Ihr ein Auge darauf haben, da sie nicht braun werden dürfen. Sie sollten noch grün sein und nicht vollkommen ausgetrocknet.

6. Dann die Grünkohl Chips aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech 3 Minuten abkühlen lassen.

7. Dann dasselbe nochmal mit dem restlichen Grünkohl machen.

8. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

4 Kommentare

  1. Die sehen wirklich super aus. Werde sie morgen zubereiten und bin gespannt auf das Ergebnis. Toller Blog mit sehr schönen Bilder! #LobLob 😊
    LG, Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *