Salat, Vegan, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Grünkohl mit schwarzem Reis und Roter Bete

Grünkohl mit schwarzem Reis und Roter Bete, Zimt, Zitronensaft, Cranberries

Es gibt zwei Gründe warum ich Grünkohl mit schwarzem Reis und Roter Bete gerade jetzt gemacht habe. Zum einen ist der Winter Grünkohlzeit und man bekommt ihn frisch auf dem Markt. Und zum anderen gibt es eine neue Reisart. Zumindest habe ich sie jetzt erst entdeckt: schwarzer Reis. Das ist eine chinesische Sorte Vollkornreis, die aber in Italien im Piemont angebaut wird. Da heißt er ‚Riso Venere‘. Die Farbe der Reiskörner ist bemerkenswert – ein intensives, tiefes Lila, das fast schwarz ist. Diese Farbe zusammen mit gebackener Rote Bete und dem violetten Grünkohl ergibt einen mystischen Wintersalat, der in jeder Hexenküche der Star wäre.

Schwarzer Reis Nero Venere mit Grünkohl

Schwarzer Reis mit Grünkohl

Wie schmeckt schwarzer Reis?

In China heißt schwarzer Reis auch ‚verbotener Reis des Kaisers‘, weil er so selten war, dass er nur dem Kaiser und seinem Hofstaat vorbehalten war. Das passt ja gut zur ‚verbotenen Stadt‘ wo der Kaiser wohnt. Kultiviert wurde er im 18. Jahrhundert und er hat ein mildes, nussiges und zartes Aroma. Eine zweite Geschichte besagt, dass er nach der Göttin der Liebe benannt ist, weil er als ein starkes Aphrodisiakum galt. Und von diesem Powermittel durfte natürlich nur der Kaiser probieren. Was wohl die Kaiserin dazu gesagt hat? Auf jeden Fall hat er nachweislich entzündungshemmende Wirkung. Das haben Wissenschaftler in einer Studie herausgefunden.

Im Winter rückt man ja gerne etwas näher zusammen. Da passt dann auch der schwarze Reis gut dazu. Als Grünkohl habe ich eine Mischung aus mehreren Grünkohlarten genommen, die ich auf dem Markt so kaufen konnte. Wie bei jedem Grünkohl müsst Ihr den rohen Kohl gut massieren, bevor Ihr ihn roh esst. Ich weiß, dass hört sich komisch an, aber durch das Reiben werden die Bitterstoffe leicht süßlich und der Salat ist bekömmlicher. Es lohnt sich, weil der Grünkohl ein echtes Powerpaket mit viel Vitamin K, A und C ist. Dazu enthält er auch viele Mineralstoffe wie Calcium. Das ist wichtig für Knochen, Zähne und eigentlich fast alles im Körper.

Wie wird Grünkohl massiert?

Der Grünkohl sollte ca. 5 Minuten ‚massiert‘ werden. So lange, bis die Blätter weich werden. Ihr müsst einfach nur einen Bund Grünkohl in beide Hände nehmen (die Stängel abgeschnitten) und die Blätter aneinander reiben. Die Blätter werden vor Euren Augen dunkel und kleiner. Dabei wird die Textur seidig. Und geschmacklich lohnt es sich auf jeden Fall. Es sei denn Ihr steht auf bittere Salatblätter.

Grünkohl mit schwarzem Reis und Roter Bete, Zimt, Zitronensaft, Cranberries

Grünkohl mit schwarzem Reis und Roter Bete

Grünkohl mit schwarzem Reis und Roter Bete

Zutaten für 4 Personen:
Für den Salat:
2 Mittel große Rote Bete, geschält und geviertelt
250 g Schwarzer Venere Reis (Vollkorn-Reis aus Italien mit natürlicher schwarzer Farbe: beim Bioladen)
1 Bund gemischter Grünkohl, die Stängel abgeschnitten und die Blätter klein geschnitten (alternativ: 4 Hände voll Spinat oder anderes grünes Blattgemüse nach Wahl)
1 EL Natives Olivenöl extra
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1/4 TL Feines Meersalz
2 EL Getrocknete mit Apfelsaft gesüßte Bio-Cranberries, grob geschnitten
1-2 EL Pinienkerne, geröstet

Für das Dressing:
Saft einer Limone, frisch gepresst
Saft einer Orange, frisch gepresst
6 EL Natives Olivenöl extra
0,5 TL Ahorn-Sirup
1 Prise Zimt
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Kleiner Bund frischer Koriander, klein geschnitten
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Tipp: Mein Grünkohl-Mix bestand aus Redbor-Grünkohl, Russischem Grünkohl und Dinosaurier-Grünkohl (auch bekannt als Black Tuscan Grünkohl). Ihr könnt das auch durch Spinat, normalen Grünkohl oder anderes Blattgemüse ersetzen.

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Öl einschmieren.

2. Die Rote Bete auf das Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann wenden, damit das Öl gut verteilt ist und 30 Minuten rösten bis die Rote Bete weich und leicht bräunlich ist. Dann aus dem Ofen nehmen und zur Seite stellen.

3. Während die Rote Bete im Ofen ist, könnt Ihr den Reis entsprechend der Packungsanleitung kochen und danach das nicht verkochte Wasser abschütten. Dann den Reis zur Seite stellen. Die Kochzeit variiert zwischen 30 und 35 Minuten, je nachdem wie weich Ihr den Reis haben wollt.

4. Wenn Ihr Grünkohl verwendet, dann gebt Ihr die rohen Blätter in eine große Schüssel und beträufelt sie mit etwas Olivenöl, einem Spritzer Zitronensaft und einer Prise Salz. Dann die Blätter aneinander reiben bis sie weich werden (ca. 3-5 Minuten). Danach zur Seite stellen während Ihr das Dressing macht. Den Grünkohl nach der Massage ca. 15-30 Minuten stehen lassen, damit er Zeit hat, noch weicher zu werden.

5. In einer kleinen Schüssel den Limonensaft, den Orangensaft, das Öl, den Ahorn-Sirup, den Knoblauch und den Zimt gut vermischen. Dann den Koriander dazu geben und nochmal mischen. Zum Schluß mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

6. Nun den schwarzen Reis, die geröstete Rote Bete und die Cranberries zum Kohl im die Schüssel geben. Dann das Dressing darüber geben und gut vermischen. Danach die gerösteten Pinienkerne darüber verteilen und servieren.

7. Enjoy!

Drucken Drucken

rohes Grünkohlsalat mit schwarzem Reis und Roter Bete, Zimt, Zitronensaft, Cranberries

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.