Frühstück & Brunch, Glutenfrei
Kommentare 2

Honig-Pops Granola mit Puffreis und Kardamom

Honig-Pops Granola (Knuspermüsli) Rezept mit Puffreis, Kardamom, Mandeln, Walnüsse, getrocknete Früchte, glutenfrei

Rezept

Zurück zum Beitrag

5.0 from 1 reviews
Honig-Pops Granola mit Puffreis und Kardamom
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Ein einfaches Rezept für ein luftig-leichtes und knuspriges Honig-Pops Granola mit Puffreis und Kardamom. Dazu gibt es Mandeln, Walnüsse, Gewürze und getrocknete Früchte. Das Granola ergibt ein gesundes und leckeres Frühstück.
Autor:
Rezepttyp: Frühstück
Portionen: 1,5 Liter Glas

Zutaten:

200 g Zarte Haferflocken (ich empfehle zertifizierte, glutenfreie Flocken)
60 g Vollkorn Puffreis
50 g Ungesüßte Kokosflocken
135 g Ganze Mandeln
50 g Walnüsse, klein gehackt
80 g Kokosöl, geschmolzen
80 ml Flüssiger Honig (für Veganer empfehle ich Ahornsirup)
1 TL Kardamom
1/2 TL Bourbon-Vanille
1/2 TL Zimt
Eine großzügige Prise Salz
25 g Rosinen
25 g Getrocknete Äpfel, klein gehackt

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 160°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. In einer großen Schüssel die Haferflocken, den Puffreis, die Kokosflocken und die Nüsse vermischen.

3. In einem kleinen Topf auf niedriger Stufe das Kokosöl schmelzen und den Honig, die Gewürze und das Salz dazu geben. Dann gut vermischen und den flüssigen Mix über die trockenen Zutaten verteilen und gut vermischen.

4. Nun den gesamten Mix gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und im Ofen rösten bis alles goldbraun wird (ca. 20 Minuten). Nach der Hälfte der Zeit einmal alles wenden, damit das Granola gleichmäßig geröstet wird. Dann aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

5. Gleich nachdem das Granola aus dem Ofen kommt, könnt Ihr die Rosinen und die klein gehackten Äpfel dazu geben und das Granola dann vollständig abkühlen lassen bevor Ihr es in ein Glas abfüllt oder serviert.

6. Zum Servieren empfehle ich Nussmilch, Natur-Joghurt und saisonale, frische Früchte.

7. Enjoy!

Tipps:

Wenn Ihr kein Kardamom zur Hand habt, könnt Ihr das auch weglassen und etwas mehr Vanille und Zimt nehmen.

Da nicht jeder Rosinen mag, könnt Ihr die auch gegebenenfalls weglassen und mehr getrocknete Äpfel oder getrocknete Datteln (entkernt, dann gehackt) nehmen. Und Aprikosen funktionieren sicher auch gut.

Zurück zum Beitrag

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Honig-Pops Granola mit Puffreis Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Related posts:

2 Kommentare

  1. Hallo Elle,
    ich bin jetzt schon den ganzen Nachmittag auf Deinem Blog. Es gibt so viel interessante Themen und schöne Rezeptideen hier zu Lesen! Vielen Dank dafür.
    Obwohl ich gern gesund und frisch Gekochtes esse, liebe ich am Wochenende halt auch ein schönes Torten- oder Kuchenstückchen zum Kaffee (mit Zucker). Ist wohl in meinen Genen, als Tochter eines Zuckerbäckers ;-) Vor ca. einem Jahr hab ich deshalb begonnen, die hutgehüteten, traditionellen Backrezepte meines Dad’s in meinem Blog zu veröffentlichen.
    Ich denke mir, eine vernünftige Mischung beim Essen ist ganz in Ordnung – unter der Woche „gesund“ und am Wochenende „süß“.
    Wünsche Dir weiterhin alles Gute und ich schau jetzt sicher öfter hier vorbei.
    VG aus Salzburg

    • Liebe Christina, danke Dir für Deinen lieben Kommentar. Ich kann das schon verstehen, wenn Du mit Torten und Kuchen aufgewachsen bist, dass das zu Deinem Kaffee am Wochenende dazu gehört. Umso schöner, dass Du meine Rezepte auch magst :-). Liebe Grüße nach Salzburg von Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: