Salat
Schreibe einen Kommentar

Kohlrabi und Karotten-Salat

Kohlrabi habe ich erst in Deutschland entdeckt. Ja, Kohlrabi ist ein sehr leckeres und oft unterschätztes Gemüse. Okay, es sieht vielleicht nicht so spannend aus, aber es schmeckt richtig gut. Bevor ich Kohlrabi das erste Mal gekauft hatte, hatte ich keine Ahnung, was man damit macht. Hier muss ich mal eine Lanze für meinen liebsten Schwaben brechen. Er hat mir gezeigt, wie lecker gekochter Kohlrabi mit etwas Salz schmecken kann. Das geht auch einfach für Zwischendurch als Snack. Mittlerweile vergeht keine Woche ohne Kohlrabi.

Woher kommt der Name eigentlich? „Kohl“ und „Rübe“ sind die zwei Namensbestandteile. Es ist kein Wurzelgemüse, weil es über dem Boden wächst. Und der Geschmack ist schwer zu beschreiben. Wunderbar knackig, wenn man es roh serviert. Fruchtig, mild und süß mit einem Geschmacksmix zwischen Brokkoli, Kohl und etwas Rübe (wie der Name schon vorgibt). Sobald man es kocht verwandelt sich der Geschmack und wird viel intensiver.

Kohlrabi kommt mal wieder aus dem Mittelmeer-Raum und wurde 800 nach Christi vom französischen Eroberer Charlemagne in den Norden geholt. Ok, hauptsächlich als Viehfutter, weil die Ärzte ihn gewarnt hatten, dass seine Soldaten durch Kohlrabi zu friedlich werden würden. Warum auch immer.

Ich habe mir dann einfach einen Salat mit Kohlrabi ausgedacht. Bin gespannt, wie er Euch schmeckt. Die Kinder von meinem Freund waren auf jeden Fall begeistert.
 
Karotten-Kohlrabi-Salat1-WEB

Kohlrabi und Karotten-Salat

Zutaten für 2 Personen:
1 Kohlrabi, geschält und in Streifen geschnitten
4 Karotten, geschält und in Streifen geschnitten
Saft von 1 Zitrone gepresst
1 Bund Koriander (15 g)
2 EL Sesamsamen
1 EL Sesamöl
4 EL Natives Olivenöl, extra
2 EL Rotweinessig
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
1. Die Sesamsamen in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, dabei mehrfach wenden, bis sie gut riechen (ca. 3 Minuten). Dann auf die Seite zum Abkühlen stellen.

2. Das Sesamöl, das Olivenöl und den Essig in einer Schale vermischen. Dann den Kohlrabi, die Karotten und die gerösteten Sesamsamen dazugeben und gut mit dem Dressing vermischen.

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.