Salat, Vegetarisch
Kommentare 2

Mango-Salat Caprese

Mango-Salat Caprese von Elle Republic

Caprese Salat heißt so, nach der Insel Capri. Ich finde, dieser Salat ist ein perfektes Sommergericht. Nicht nur, weil Capri auch eine schöne Sommerinsel ist. Das Mango gut zu diesem Salat passt habe ich herausgefunden, als ich an einem Donnerstag Abend (Kleiner Freitag) mit meinen Freundinnen bei Toni war. Toni betreibt ein kleines Cafe in der Nachbarschaft mit original italienischem Slow Food. Ich war von diesem Mango-Salat Caprese sofort begeistert, weil er nicht nur gut schmeckt, sondern auch schnell zuzubereiten ist. Er erfüllt also die wichtigsten Elle Republic-Kriterien. Gerade weil es sich um ein einfaches Gericht handelt, ist die Qualität der Zutaten entscheidend. Ihr solltet Tomaten nehmen, mit einem reichen Aroma und dazu frischen Büffel-Mozarella (Mozzarelle di Bufala). Außerdem Basilikum und eine süße Mango. Jetzt noch etwas Olivenöl, Balsamico-Essig, Meersalz und Pfeffer aus der Mühle und fertig ist diese köstliche Vorspeise. Am besten serviert Ihr dazu ein frisches Baguette und ein Glas Rosé. Perfekt!

Wenn ich Mangos kaufe, ist das wie bei Avocados – man kann sich nie sicher sein, ob sie gut sind. Manchmal sind sie einfach perfekt und manchmal leider nicht. Beim Kauf solltet Ihr darauf achten, dass die Mango nicht steinhart ist, da sie dann nicht reif genug ist und sehr sauer schmeckt. Wenn sie aber überreif ist, dann wird der Salat eine ziemliche Matsche. Obwohl es immer noch gut schmeckt, aber es soll ja auch lecker aussehen. Ein kleiner Tipp: wenn Ihr eine unreife Mango mit Äpfeln zusammen lagert, wird sie schneller reif.

Mango-Salat Caprese von Elle Republic

Mango-Salat Caprese von Elle Republic

Seitdem ich gelernt habe, dass Büffel-Mozzarella deutlich weniger Cholesterin und mehr Proteine hat, als normaler Mozzarella aus Kuhmilch, nehme ich nur noch den Mozzarella di Bufala. Ich finde er schmeckt auch besser. Da er weniger Cholesterin enthält, hat er einen höheren Fettgehalt und weniger Wasser. Ich glaube, dass er deswegen mehr Geschmack hat. Ich finde das wichtig, weil normaler Mozzarella fast nach nichts schmeckt. Wenn Ihr einen Büffel-Mozarella mit dem DOP-Siegel bekommt (Protected Designation of Origin), dann habt Ihr den richtigen. Dieses Qualitäts-Siegel garantiert, dass es sich um den Original Büffel-Mozarella handelt, der innerhalb von 48 Stunden nach dem Melken hergestellt wurde. Ich bin außerdem sehr vorsichtig bei der Menge an Balsamico-Essig, die ich verwende, denn ich finde, dass dann das Aroma der anderen Zutaten wie der Tomaten, der Mango und des Mozzarellas besser zur Geltung kommt. Ich träufel einfach ein paar Tropfen Essig über den Salat und stelle dann die Flasche mit auf den Tisch. Dann kann jeder so viel nehmen, wie er möchte. Jetzt kann der Sommer kommen!

Mango-Salat Caprese

Zutaten für 4 Personen:

4 große Strauchtomaten, in dünne Scheiben geschnitten
2 x 125 g Büffel-Mozzarella, das Wasser abschütten und in dünne Scheiben schneiden
1 fast reife Mango, geschält, entkernt und in große Würfel schneiden
1 Hand voll frischer Basilikum-Blätter
3-4 EL Natives Olivenöl extra
1 EL Balsamico-Essig
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1. Die Tomatenscheiben und die Mozzarella-Scheiben auf einer großen Platte anrichten, so dass sich die einzelnen Scheiben überlappen.

2. Öl und Essig darüber träufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mango-Stücke und die Baslikum-Blätter darauf verteilen und servieren.

3. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

2 Kommentare

  1. janina sagt

    Wird aufjedenfall nachgemacht . Hört sich sau lecker an …..Tolle Rezepte hast du ..weiter so

    • Elle sagt

      Danke Dir. Werde ich machen. Bei so tollen Lesern macht das erst richtig Spaß :-) Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.