Asiatisch, Fleisch, Sonntagsgerichte
Schreibe einen Kommentar

Mildes Lamm-Curry Rogan Josh

Mildes Lamm-Curry Rogan Josh von Elle Republic

Freunde der persischen Küche, die auch noch auf Auberginen und Lamm stehen können sich an diesem Curry-Rezept freuen. Ich mag beides, obwohl ich es viel zu selten verwende. Das liegt daran, dass nicht jeder Lammfleisch mag und zweitens, weil auch nicht jeder Auberginen lecker findet. Zum Beispiel mein liebster Schwabe! Ich kann das nicht verstehen, weil beide Zutaten zusammen eine vielfältige, erdige Aroma-Kombination ergeben, die mich immer wieder begeistert. Dieses Gericht war einfach phantastisch. Ich habe es für mich alleine gekocht, aus oben genanntem Grund. Und ich habe es mir insgesamt drei Tage lang immer wieder schmecken lassen. Yum!

Ich habe mich von einem beliebten Gericht aus Kaschmir inspirieren lassen, das Rogan Josh genannt wird. Traditionell wird es mit Lamm, Joghurt, Knoblauch, Ingwer und aromatischen Gewürzen gemacht. Dieses doch sehr exotische Lamm-Curry kam aus dem Iran nach Kaschmir (deswegen persisch) und es ist deutlich milder als die bekannten indischen Curry-Gerichte. Wer es also nicht so scharf mag, der hat hier eine tolle Alternative.

Für dieses Rezept müsst Ihr ca. 1 Stunde einplanen, da das Lamm 45 Minuten gekocht wird und dadurch sehr zart wird. Wie bei jedem Fleisch ist die Qualität ausschlaggebend. Also kauft es nur beim Metzger Eures Vertrauens.

In dieser einfachen Variante eines Rogan Josh Lamm-Currys habe ich Auberginen, Tomaten, cremigen Joghurt, eine fertige Rogan Josh-Curry-Soße aus dem Laden und frisch gepressten Limonensaft verwendet. Der Saft gibt einem sehr herzhaften Gericht noch eine besondere Frische. Wer es noch reichhaltiger mag, der kann den Joghurt auch durch Kokosnusscreme ersetzen. Die Soße gibt es von Sanchon zum Beispiel bei Alnatura oder Online. Von Pataks gibt es eine etwas schärfere Variante, die Ihr im Asien-Laden oder im Supermarkt in der Asien-Abteilung kaufen könnt. Eine andere Alternative ist eine Rogan Josh Curry-Paste (davon 2 EL) und 1 EL Tomatenmark. Dann wird die Soße etwas dicker.

Dazu serviere ich gerne Vollkorn-Basmati-Reis. Der ist einfach zu kochen und passt sehr gut. Ihr müsst nur den Reis in einen Topf mit Wasser geben (sehr viel Wasser, wie bei Kartoffeln), umrühren und zugedeckt 25 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Dann das Wasser über einem Sieb abschütten und 5 Minuten stehen lassen, bevor Ihr den Reis mit einer Gabel auflockert. Einfach, oder?

Mildes Lamm-Curry Rogan Josh von Elle Republic

Mildes Lamm-Curry Rogan Josh von Elle Republic

Mildes Lamm-Curry Rogan Josh

Zutaten für 6 Personen:
4 EL Kokosnussöl
2 Mittel große, gelbe Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
1 Mittel große Aubergine (ca. 350 – 400 g), in Würfel geschnitten
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack
340 g Glas Rogan Josh Curry-Soße
3 Knoblauchzehen, klein gedrückt
1 EL Frisch geriebener Ingwer
600 g Mageres Lammfleisch ohne Knochen, in 2-3 cm große Würfel geschnitten
400 g Griechischer Naturjoghurt (alternativ: 400 ml Kokosnuscreme)
100 g Cherry-Tomaten, geviertelt (ca. 12-15 Tomaten je nach Größe)
Frisch gepresster Saft 1 Limone
1-2 TL Vollrohrzucker
2 Karotten, klein geraspelt
1 Kleiner Bund Koriander, klein geschnitten
Gekochter Basmati-Reis, als Beilage
Limonen-Ecken, zum Servieren

Zubereitung:
1. In einem Wok oder einer großen Pfanne 3 EL Kokosnussöl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebeln dazu geben und unter Umrühren kochen, bis sie weich sind (ca. 5 Minuten). Jetzt die Auberginen-Würfel dazu geben und auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Zwischendurch umrühren, bis sie anfangen braun zu werden (ca. 4-5 Minuten). Gegebenenfalls mehr Öl dazu geben. Dann alles auf einen Teller geben oder in eine Schüssel und mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Den Herd auf kleine Stufe stellen und das restliche Kokosnussöl hineingeben und die Curry-Soße, den Knoblauch und den Ingwer einrühren. Dann das Lamm dazu geben und gut verrühren, bis alles mit der Soße bedeckt ist. Jetzt mit Salz und Pfeffer würzen und den Joghurt (oder die Kokosnuscreme) dazu geben.

3. Jetzt den Herd auf mittlere Stufe stellen und solange umrühren und erhitzen, bis alles anfängt zu blubbern. Dann den Herd auf kleine Stufe stellen und zugedeckt für 25 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.

4. Jetzt die Auberginen und Zwiebeln in die Pfanne geben und die Tomaten dazu schütten und 15 Minuten lang kochen. Dann den Limonensaft und den Zucker dazu geben. Kurz mal prüfen, ob noch nachgewürzt werden muss. Jetzt die geraspelten Karotten hinein geben und den klein geschnittenen Koriander darüber streuen. Sofort zusammen mit dem gekochten Reis und den Limonen-Ecken servieren.

5. Enjoy !

Drucken Drucken

Sanchon Currysauce „Rogan Josh“ (320 ml) – Bio

Price: EUR 5,66

5.0 von 5 Sternen (1 customer reviews)

6 used & new available from EUR 2,99

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.