Alltag
Schreibe einen Kommentar

Natürlicher Schutz vor Mücken mit Kräutern

Kräuter im Garten als Schutz vor Mücken

Pünktlich zum Sommer kommen auch die Mücken. Man sitzt so schön auf der Terrasse oder im Garten und zack sind sie da.

Das kann einem den schönsten Sommerabend versauen. Vor allem weil man sich ja nicht mit Chemie einsprühen oder einreiben möchte. Vom Geruch dieser Mittel mal ganz abgesehen. Doch es gibt auch noch eine andere Lösung: Pflanzen, die Mücken auf natürliche Weise vertreiben. Und ich meine hier keine fleischfressenden Pflanzen!

Was zieht die Mücken eigentlich an? Klar, es ist der Schweißgeruch der die Mücken anlockt. Diesen müssen wir also überdecken. Das schaffen einige Pflanzen, die einen starken Eigengeruch haben, den wir gut finden, aber die Mücken nicht so sehr. Es reicht aber nicht, die Pflanzen im Garten zu haben. Das wäre ja zu einfach. Der Duft muss in der Luft um uns herum sein und am besten sogar auf unserer Haut. Den besten Effekt erzielt man, wenn man Kräuter in der Hand reibt, so dass der Duft und das Öl herauskommt. Dann die Finger an den Blättern reiben und das Öl auf der Haut verteilen. Hier stelle ich Euch 8 Kräuter vor, die das können. Ihr könnt sie leicht in Töpfen auf dem Balkon anpflanzen und der schöne Nebeneffekt ist, dass Ihr sie auch zum Kochen verwenden könnt.

Basilikum
Eine Studie aus dem Jahr 2009 hat belegt, dass Essenzen des Öls dieses Krauts für Mückeneier giftig sind. Am besten man pflanzt Basilikum in die Nähe der Brutplätze von Fliegen und Mücken. Außerdem ist es sinnvoll Basilikum in Töpfen am Ausgang zur Terrasse, offenen Fenstern oder auf dem Balkon zu platzieren. Und natürlich schmeckt es gut im Pesto!

Kräuter im Garten als Schutz vor Mücken

Foto: Flickr, Amanda Slater https://www.flickr.com/photos/pikerslanefarm

Salbei
Wenn Ihr rund um ein Feuer sitzt, werft ein bißchen Salbei in die Flammen. Der Rauch, der beim Verbrennen dieser Pflanze entsteht riecht nicht nur gut, sondern vertreibt auch die Stechmonster. Ihr müsst aber in der Nähe des Rauchs bleiben.

Kräuter im Garten als Schutz vor Mücken

Foto: Flickr, Jim Persons CC BY-SA 3.0 DE, https://www.flickr.com/photos/woolmarket100/

Rosmarin
Außer das Rosmarin die Mücken fern hält, ist es auch ein guter Schutz vor Schädlingen für angepflanztes Gemüse. Ihr könnt das Kraut auch verbrennen mit derselben Wirkung wie bei Salbei.

Kräuter im Garten als Schutz vor Mücken

Foto: Flickr, Christopher Twigg, CC BY-SA 3.0 DE, https://www.flickr.com/photos/cdtwigg/

Minze
Auch die wohlriechende Minze (genauso wie Zitronengras) vertreibt die Mücken. Am besten pflanzt Ihr sie in Töpfen an, weil sie sich wie wahnsinnig vermehrt. Die Essenz des Minzöls wird manchmal für Antimückenmittel verwendet. Das könnt Ihr auch einfach selber machen:

Zutaten:
120 ml Essig
120 ml Wodka
5 Tropfen Minzöl (in Apotheken erhältlich)

Zubereitung:
1. Mit einem Trichter die flüssigen Zutaten in eine Sprühflasche einfüllen.
2. Gut durchschütteln.
3. Fertig!

Kräuter im Garten als Schutz vor Mücken

Minze

Katzenminze
Auch der Cousin der herkömmlichen Minze hält Mücken fern. Sie heißt so, weil ihr Geruch auch geschlechtsreife Katzen anlockt. Aber die sind ja nicht so störend wir Insekten. Es gibt sogar eine eigene Website zur Katzenminze.

Kräuter im Garten als Schutz vor Mücken

Foto: Flickr, peppergrass,CC BY-SA 3.0 DE https://m.flickr.com/#/photos/sin_agua/

Mit Nelken bespickte Zitronenscheiben
Ja, auch das funktioniert. Oder Ihr nehmt Zitronenminze. Dieses Kraut mit weißen Blüten hat auch einen zitronenartigen Geruch. Wie jede Minzart verbreitet auch sie sich wie Unkraut.

Zitronen-Thymian
Am besten zerreibt Ihr die Blätter zwischen den Fingern, damit auch hier das Öl herauskommt. Der Duft wirkt gegen Insekten wie bei den anderen Kräutern auch.

Kräuter im Garten als Schutz vor Mücken

Foto: Flickr, mwms1916, CC BY-SA 3.0 DE, https://www.flickr.com/photos/mmwm/

Lavendel
Dieses schöne Kraut hilft nicht nur gegen Motten. Auch Fliegen und andere Insekten mögen es nicht. In Südfrankreich wird es sogar gegen Skorpione ausgelegt. Am stärksten ist auch hier die Wirkung, wenn Ihr es auf der Haut verreibt.

Kräuter im Garten als Schutz vor Mücken

Foto: Flickr, Jasna Janekovic, CC BY-SA 3.0 DE, https://www.flickr.com/photos/jasnajanekovic/

Hier noch ein paar zusätzliche Tipps gegen Mücken:

Die Wirkung dieser Kräuter und Pflanzen ist nicht ganz unumstritten. Manche Experten sagen, dass sie die Population der Insekten begrenzen oder nur wirken, wenn die Blätter zerrieben werden. Ich würde sagen, probiert es doch einfach mal aus. Sie riechen alle gut, sehen schön aus und zum Kochen könnt Ihr sie allemal verwenden. Wenn Ihr sie auf der Haut verreibt, würde ich erst Mal an einer kleinen Stelle anfangen und schauen, ob Ihr vielleicht allergisch reagiert.

  • Stehendes Wasser immer austauschen, weil es ein guter Brutplatz für Mücken ist (z.B. Vogeltränken oder Eimer).
  • Essen und Getränke immer abdecken, wenn Ihr draußen esst. Fleisch und Zucker zieht Insekten an.
  • Müll weit entfernt von Eurer Terrasse oder Balkon lagern.
  • Es gibt auch einfache Wespenfallen zum selber Basteln. Es ist aber nicht schön anzusehen, wie die armen Tiere darin verenden. Das muss jeder selber entscheiden.

Dann kann der Sommer ja kommen. Vergesst die Sonnencreme nicht!

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.