Frühling, Salat, Sommer, Vegan, Vegetarisch
Kommentare 8

Sommer Nudelsalat mit geröstetem Gemüse

Gesunder Sommer Nudelsalat mit geröstetem Gemüse (Paprika, Zucchini, Aubergine und Cherry-Tomaten), getrocknete Tomaten, geröstete Mandelsplitter und frische Kräuter. Vegan

Rezept

Zurück zum Beitrag

5.0 from 2 reviews
Nudelsalat mit geröstetem Gemüse
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Ein einfaches Rezept für einen perfekten Nudelsalat zum Grillen. Ihr könnt das Gemüse sogar direkt auf dem Grill rösten und draußen kochen. Mit viel frischem Gemüse und hochwertigen Dressing-Zutaten ist das ein hochwertiges, gesundes Essen, das auch am nächsten Tag noch genossen werden kann.
Autor:
Rezepttyp: Salat, Pasta
Arte Cuisine: Mediterrane
Portionen: 4

Zutaten:

Für den Nudelsalat:
1 Rote Paprika, halbiert, den Stängel abgeschnitten und entkernt, in bissfertige Stücke geschnitten
1 Mittel große Zucchini, in bissfertige Stücke geschnitten
1 Mittel große Aubergine, in bissfertige Stücke geschnitten
200 g Cherry-Tomaten oder Mini Roma-Tomaten, halbiert
Natives Olivenöl extra, um das Gemüse zu bestreichen
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack
400 g Vollkorn- oder Dinkelnudeln zum Beispiel Penne, Fusilli oder Farfalle (ich habe Sommerdinkel-Volanti genommen)
2-3 Große Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Große, rote Zwiebel, klein geschnitten
10-12 Getrocknete Tomatenhälften in Öl, das Öl abgeschüttet und klein gehackt (60 g)
1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein gehackt
Eine Hand voll frische Basilikumblätter, klein gehackt
50 g Mandelsplitter, leicht geröstet

Für das Dressing:
6 EL Natives Olivenöl extra
2 EL Crema con Aceto Balsamico di Modena (Balsamessig-Creme)
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 220°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Nun die Paprika, die Zucchini, die Aubergine und die Cherry-Tomaten auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und etwas Olivenöl darüber träufeln und das Gemüse darin herumdrehen bis sich das Öl gut verteilt hat. Nehmt nicht zuviel Öl (ca. 1,5 – 2 EL). Nur gerade soviel, dass das Gemüse leicht bedeckt ist. Danach mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Jetzt röstet Ihr das Gemüse auf mittlerer Höhe im Ofen bis es weich ist und anfängt braun zu werden (ca. 20-30 Minuten). Danach das geröstete Gemüse zum Abkühlen zur Seite stellen.

3. In der Zwischenzeit bringt Ihr gesalzenes Wasser in einem mittel großen Topf zum Kochen und kocht darin die Nudeln entsprechend der Packungsanleitung al dente. Danach das Wasser abschütten und die Nudeln mit kaltem Wasser abspülen und zur Seite stellen.

4. In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten gut vermischen.

5. Die Pasta in eine große Servierschale geben und mit dem Dressing, dem Knoblauch, den roten Zwiebeln und den getrockneten Tomaten gut vermischen. Danach die Kräuter, die gerösteten Mandelsplitter und das geröstete Gemüse dazu geben und vorsichtig vermischen.

6. Auf Raumtemperatur oder gekühlt servieren.

7. Enjoy!

Tipps:
Den Salat könnt Ihr sehr gut Euren persönlichen Vorlieben anpassen. Ich könnte mir zum Beispiel auch Mini Mozzarella-Bällchen dazu vorstellen. Oder Fans von salzigen Aromen können auch etwas krümeligen Fetakäse dazu geben. Wer es vegan möchte, der nimmt klein geschnittene Kalamata Oliven. Und Fleisch-Liebhaber können knusprig gebratenen Parmaschinken als extra Aromabringer verwenden.

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch der Nudelsalat mit geröstetem Gemüse geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Zurück zum Beitrag

Related posts:

8 Kommentare

  1. Das klingt ja wunderbar lecker! Mit dem ersten Grillabend dieses Sommers kommt bei uns auf alle Fälle auch der Salat auf die Speisekarte! Nur ohne Auberginen, diese kleinen Ausgeburten der Hölle :-D

  2. Herrlich! Bei deinen tollen Fotos isst das Auge gleich mit! Super Idee das gegrillte Gemüse vom Vortag zum Nudelsalat zu verarbeiten.
    LG Vero

  3. Petra sagt

    Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich mach ihn gerade zum zweiten Mal :-) Liebe Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: