Salat, Vegan, Vegetarisch
Kommentare 2

Orangensalat mit Pistazien

Orangensalat mit Pistazien, vegan, vegetarisch

Dieser Orangensalat mit Pistazien heißt eigentlich „Citrus Salad“ und ist im englischsprachigen Raum unter dieser Bezeichnung sehr bekannt. Dieser farbenfrohe und erfrischende Fruchtsalat ist wie flüssige Sonnenstrahlen. Ich habe dafür eine Kombination aus Blutorangen, Pink Grapefruit, Cara Cara Orangen (das sind die mit dem rosafarbenen Fruchtfleisch) und Navelorangen genommen. Dazu rote Zwiebeln, Minze, Pistazien und mein persönlicher Favorit: Pistazienöl (La Tourangelle, um genau zu sein). Das schmeckt göttlich. Meine liebe Freundin Ines hat es mir aus San Francisco mitgebracht. Aber Ihr bekommt das auch in Deutschland. Schaut mal in Euren Feinkostladen oder natürlich im Internet. Ich liebe dieses Öl. Ihr könnt es auch gut zu gerösteter Rote Bete oder, unglaublich aber wahr, zu Brokkoli nehmen.

Doch es kommt auch noch ein leckeres Dressing dazu. Das Pistazienöl zusammen mit den Zitrusfrüchten wirkt Wunder. Im Dressing habe ich noch frisch gepressten Blutorangensaft mit japanischem Reisessig und Honig vermischt. Super! Das nussige Aroma des Pistazienöls versteht sich prächtig mit Zitrusfrüchten. Sogar der liebste Schwabe war begeistert. Also wieder ein ‚Schwaben geprüftes‘ Gericht :-)

Minze rundet den Orangensalat mit Pistazien ab. Und die salzigen Pistazien geben ihm noch einen schönen crossen Effekt. Also alles drin und der Sommer kann beginnen. Ich finde auch, dass dieser Salat perfekt zu einem Brunch passt. Da sich die Aromen gut entwickeln, wenn er einige Zeit bei Zimmertemperatur steht, eignet er sich gut für jeden Brunch.

Orangen, Blutorangen, Grapefruit, Zitrusfrüchte

Orangen und Grapefruit

Welche Orangensorten kommen in den Orangensalat?

Bei den Orangen nehme ich gerne Cara Cara. Sie sind süßer als die meisten Orangen und komplett ohne Kerne und dabei sehr saftig. Leider hat mir mein Obsthändler auf dem Markt gesagt, dass es sie nur noch wenige Wochen bis Ende März gibt. Tja, wenn der Winter geht, gehen auch diese leckeren Orangen mit. Doch Ihr könnt auch noch andere leckere Orangen ausprobieren. Zum Beispiel Tangerine auch als Mandarinen bekannt.

Jeder hat wahrscheinlich seine eigene Methode, um die Zitrusfrüchte zu schälen. Ich schneide immer das obere und untere Ende ab und schäle dann mit einem Messer die Schale und die weiße Haut streifenweise ab.

Orangensalat mit Pistazien, Grapefruit, Zitrusfrüchte, vegetarisch, vegan

Orangensalat mit Pistazien

NOTE: Für diese Rezept braucht man ingesamt 3 Blutorangen. Es gibt kleine Blutorangen (mit kerne) die für Saft geeignet sind und Blutorangen die besser zum Essen sind.

Orangensalat mit Pistazien

Zutaten für 4 Personen:

Für den Salat:
2 Blutorangen
1 Cara Cara Orange
1 Navelorange
1 Pink Grapefruit
1/2 Kleine, rote Zwiebel, halbiert und in dünne Streifen geschnitten
2 EL Frische Minzblätter, grob geschnitten
25 g Geröstete und gesalzene Pistazienkerne, grob gehackt

Für das Dressing:
2 EL Blutorangensaft, frisch gepresst
1 EL Reisessig ungewürzt (ich empfehle japanischen Reisessig)
1/2 TL Honig
3 EL Pistazienöl
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:
1. Die Zitrusfrüchte in runde Scheiben schneiden. Dazu das obere und untere Ende abschneiden, schälen und dann in Scheiben schneiden. Dann die Scheiben auf einem Teller anrichten und die roten Zwiebelstreifen, die Minze und die Pistazien darüber verteilen.

2. Den Orangensaft, den Reisessig und den Honig in einer kleinen Schüssel vermischen. Dann das Pistazienöl darunter mischen. Nun mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Das Dressing über den Früchten verteilen und servieren.

Tipp: Dieser Orangensalat mit Pistazien wird noch besser, wenn er ein bißchen steht. Ihr könnt ihn also im Voraus zubereiten. Das macht ihn auch zu einem perfekten Brunch-Salat. Damit sich die Aromen gut vermischen solltet Ihr ihn bei Zimmertemperatur stehen lassen.

4. Enjoy!

Drucken Drucken

Orangensalat mit Pistazien, Grapefruit, Zitrusfrüchte, vegetarisch, vegan

Orangensalat mit Pistazien

Related posts:

2 Kommentare

  1. Die Fotos sehen ja wirklich lecker aus, nur leider kann ich Orangen und Mandarinen und Grapefruits gar nicht leiden. Konnte ich noch nie so wirklich und in den letzten Jahren wurde die Abneigung immer größer :(
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*