Kinderfreundlich, Pasta
Schreibe einen Kommentar

Pasta mit Parmaschinken und Sahnesoße

Pasta mit Parmaschinken, Sahnesoße, Erbsen, Crème Fraîche, kinderfreundlich

“Give peas a chance”. Ok, der Joke funktioniert nur auf Englisch. Aber Erbsen in einer Pasta mit Parmaschinken und Sahnesoße sind wirklich einen Versuch wert. Nicht nur weil es lecker ist, sondern weil es zu 100% kinderfreundlich ist. Für mich ist Pasta mit Parmaschinken und Sahnesoße ein Gericht „on the fly“. Das heißt, ich kann es schnell zwischendurch machen, weil es schnell geht und trotzdem den „Yum-Faktor“ hat. Dazu passt perfekt ein Knoblauchbrot und ein frischer, knackiger grüner Salat. Einfach den Salat wählen, den Ihr am liebsten mögt und ein French Dressing darüber schütten. Aber nicht zuviel, so dass das Aroma des Salates noch durch kommt, egal ob bitter, süß oder pfefferig, lasst es wirken!

Schnell, einfach und lecker. Das wollen doch die Meisten. Also vertraut mir, wenn ich Euch sage, dass dieses Gericht in Null Komma nichts auf dem Tisch steht. Ich mußte vor ein paar Tagen am Samstag Abend auf eine Geburtstagsparty und vorher noch für die Kids meines liebsten Schwaben ein annehmbares Essen zaubern. Ihr erinnert Euch an die Daumen-hoch-Geschichte? Bei diesem Gericht kein Problem! Mein liebster Schwabe hat auch einen Teller gegessen, obwohl er wusste, dass es eine Stunde später noch ein richtiges Abendessen gibt. Das sagt wohl alles. Leider habe ich auch das Photo in Eile gemacht. Bitte seht mir das nach.

Resteessen ist lecker!

Das ist noch ein Vorteil bei diesem Rezept. Sollte wider Erwarten etwas übrig bleiben, könnt Ihr es locker am nächsten Tag zum späten Frühstück servieren. Ihr müsst es einfach in einer Pfanne mit einem Spritzer Olivenöl, Meersalz, schwarzem Pfeffer und Parmesan braten. Wenn Ihr noch Eier darüber hauen wollt, kein Problem. So, genug Werbung für dieses Rezept gemacht. Probiert es einfach selber aus.

Pasta mit Parmaschinken, Sahnesoße, Erbsen, Crème Fraîche, kinderfreundlich

Pasta mit Parmaschinken und Sahnesoße

Pasta mit Parmaschinken und Sahnesoße

Zutaten für 4 Personen:
400 g Mafaldine Nudeln oder eine andere Pasta, plus 60 ml Nudelkochwasser (beim Abschütten aufbewahren!)
1 EL Natives Olivenöl extra
1 EL Butter
2 Kleine Zwiebeln, sehr klein geschnitten
1 Große Knoblauchzehe, klein gedrückt
100 g Parmaschinken, klein geschnitten
80 ml Trockener Weißwein
240 ml Sahne (15% Fett)
100 g Gefrorene Erbsen, aufgetaut
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
Frisch geriebener Parmesan Käse zum Garnieren

Zubereitung:
1. Einen großen Topf mit kaltem Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Dann die Pasta hinein geben und ab und zu umrühren, damit die Nudeln nicht zusammen kleben. Entsprechend der Packungsanleitung kochen, bis sie al dente sind.

2. In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne das Olivenöl und die Butter auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen.

3. Sobald die Butter geschmolzen ist, kommen die Zwiebeln in die Pfanne. Dann ca. 3 Minuten dünsten, bis sie glasig sind. Nun den Knoblauch dazu geben und weitere 30 Sekunden dünsten.

4. Jetzt kommt der Parmaschinken dazu und das Ganze weitere 2 Minuten braten. Nun den Wein darüber schütten und weitere 2-3 Minuten kochen, bis die Flüssigkeit zur Hälfte verschwunden ist. Dann die Sahne, die Erbsen, das Salz und den Pfeffer in die Pfanne geben und nochmal 2-3 Minuten kochen bis alles gut warm ist.

5. Jetzt das Nudelkochwasser über einem Sieb abschütten und die Nudeln in die Soße geben. Alles gut vermischen und etwas von dem aufbewahrten Nudelkochwasser dazu geben (je nachdem wie flüssig Ihr die Soße haben wollt, ein Löffel Wasser nach dem anderen dazu geben).

6. Zum Schluß den Parmesan darüber verteilen und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Sofort servieren.

7. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.