Vegan, Vegetarisch, Vorspeisen & Beilagen
Schreibe einen Kommentar

Pimientos de Padrón

Padron Paprikaschoten sind kleine, grüne spanische Paprikas, die einen sehr milden Geschmack haben. Pimientos de Padrón können als kleiner Snack oder als geschmackvolle Beilage eingesetzt werden.

Wer spanische Tapas mag, der kennt auch Pimientos de Padrón. Das sind kleine, spanische, grüne Paprikaschoten mit einem milden, süßen Aroma. Manchmal ist auch eine richtig scharfe Schote darunter, aber höchstens 10% der Ernte geben einem diesen Kick. Die Zubereitung ist einfach. Schnell in etwas Olivenöl eingelegt und etwas Salz darüber streuen. Mehr Zutaten braucht es nicht. Und schon hat man eine leckere Vorspeise. Und ein Klassiker! Zum Essen nimmt man die Schoten einfach am Stil und beißt den Rest ab. Den Stil wirft man dann weg.

Im Urlaub ist Pimientos de Padròn oft auf dem Tisch. Und bei mir in der Nachbarschaft in Hamburg gibt es ein tolles spanisches Tapas-Restaurant. Casa de Aragon ist immer einen Besuch wert. Außer den Pimientos de Padrón bestelle ich immer Boquerones Fritos. Das sind gebratene Sardellen mit einem Spritzer Zitrone. Die Größe ist entscheidend. Da man die Fische am Stück ist, sollten sie nicht größer als Pommes Frites sein, sonst schmeckt man die Gräten und den Kopf und das ist nicht so lecker, finde ich. Das sind meine liebsten zwei Tapas. Als ich zum ersten Mal die kleinen, grünen Paprikaschoten im Supermarkt gesehen habe, war ich ganz begeistert. Und auf dem Markt gibt es sie natürlich auch. Sogar im Dezember habe ich sie dort schon gesehen.

Pimientos de Padron2

Pimientos de Padrón

Zutaten für 2 Personen:
15-20 Padron Paprikaschoten
2 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Salz

Zubereitung:
Einfach die Paprikaschoten mit ein wenig Olivenöl in der Pfanne kurz anbraten. Etwas Salz darüber streuen. Fertig!

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.