Salat, Vorspeisen & Beilagen
Kommentare 6

Radieschen-Salat mit Petersilie

Radieschen-Salat mit Petersilie von Elle Republic

Achtung: dieser Salat ist wirklich nur für Radieschen-Fans. Er besteht zum größten Teil aus Radieschen, er sieht nach Radieschen aus und er schmeckt auch zu 100% wie Radieschen. Das kommt daher, dass ich diesen milden, leicht scharfen und doch süßlich anmutenden Geschmack der kleinen, knackigen rot-weißen Knollen so mag. Ich kaufe sie auf dem Markt, aber am besten schmecken sie natürlich aus dem eigenen Garten.

Radieschen-Salat erinnert mich an meine Kindheit

Außerdem ist das wieder so eine Kindheitserinnerung für mich. Meine Mutter hatte einen tollen Garten. Der war so voll mit leckeren Dingen, dass die Nachbarskinder immer da waren, um sich etwas zu klauen. Am beliebtesten waren im Frühling die frischen Erbsen. Mein liebster Schwabe hat auch solche Erinnerungen. Bei ihm standen Mirabellen ganz oben auf der Klauliste. Wahrscheinlich hat jeder so seinen Favoriten aus der Kindheit, den er vom Baum oder Busch gepflückt hat. Auch wenn der beim Nachbarn stand.

Radieschen von Elle Republic

Weißpunktradieschen (‘French Breakfast’) von Elle Republic

Weniger abenteuerlich ist es, die Radieschen beim Bauern auf dem Markt zu kaufen. Doch geschmacklich kann er durchaus mithalten. Es gibt Radieschen in unterschiedlicher Form und Farbe. Die bekanntesten sind sicher die roten, runden, kleinen Kugeln, die Cherry Belle heißen. Ich habe aber Weißpunktradieschen genommen (auch bekannt als: ‚French Breakfast‘ Radieschen). Die sind länglich und haben eine rote Farbe mit einem weißen Ende. Die schmecken süsslich und mild und eignen sich sehr gut für Salate.

Radieschen müssen so frisch wie möglich sein

Da die Radieschen hier die Hauptrolle spielen, solltet Ihr sie so frisch wie möglich kaufen. Das heißt sie haben frische, grüne Blätter und dünne Enden. Ihre Konsistenz ist fest und nicht luftig und die Haut sollte glatt ohne Flecken sein. Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass Radieschen extrem gesund sind? Sie enthalten viele Vitamine und Senföle, die Bakterien und Pilze bekämpfen. Und für eine junge Haut sind Radieschen ebenfalls zu empfehlen. Dann mal los. Günstiger geht Anti-Aging nicht. Und wenn Ihr jetzt noch mehr Lust auf Radieschen bekomme habt, dann kann ich Euch auch noch dieses Rezept für Radieschensalat ans Herz legen. Ich kann ja nicht genug davon bekommen :-).

Radieschen-Salat mit Petersilie von Elle Republic

Radieschen-Salat mit Petersilie von Elle Republic

Radieschen-Salat mit Petersilie

Zutaten für 4 Personen als kleine Beilage:
1 Bund Weißpunktradieschen (French Breakfast), klein geschnitten
1/2 Bund glatte Petersilie, klein geschnitten
1 EL Frisch gepresster Zitronensaft einer Bio-Zitrone
1 EL Natives Olivenöl extra
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:
1. In einer kleinen Salatschüssel die klein geschnittenen Radieschen und die Petersilie vermischen. Dann den Zitronensaft dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Vorsichtig vermischen. Zum Schluß das Olivenöl dazu geben und nochmal vermischen.

2. Nach Geschmack nachwürzen. Gegebenenfalls könnt Ihr auch noch etwas mehr Zitronensaft oder Salz dazu geben.

3. Enjoy!

Drucken Drucken

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch der Radieschen-Salat geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Related posts:

6 Kommentare

  1. Peter sagt

    Hallo,

    hast Du schon mal versucht, die ein paar Radieschen-Blätter mit zu verwenden? Bei ganz frischen Radieschen (selbst geernteten etwa) verspeise ich die Blättchen mit etwas Zitronensaft beträufelt und einer Priese Zucker (wirklich nur ganz wenig).

    Bei deinem Salat könnte ich mir vorstellen, die Petersilie gegen ein paar Blätter von den Radieschen auszutauschen. Mal die Tage probieren.

    • Elle sagt

      Super Tipp! Frische Radieschen-Blätter schmecken mir auch. Ich finde sie schmecken leicht nach Pfeffer und sie haben den höchsten Anteil an Nährstoffen an der ganzen Pflanze. Danke Dir Peter.

  2. Huch? So ähnlich wie „mein“ Salat. Nur verwende ich statt Zitrone Essig sowie geschmacksneutrales Öl. Und Pfeffer brauche ich bei Radieschen eher nicht :-)

    Olivenöl werde ich mal ausprobieren, mal schauen ob mir der starke Eigengeschmack bei diesem Salat passt.

    Und die nächste Abwandlung wäre dann ein wenig Liebstöckel (Maggikraut) zusätzlich zur Petersilie.

    • Elle sagt

      Lieber Albrecht, danke für Deinen Kommentar. Dein Rezept hört sich auch gut an. Ich benutze gerne Olivenöl, weil es mir so gut schmeckt. Vielleicht war ich in einem anderen Leben mal Italienerin oder Griechin :-)

  3. Hallo
    Ich bin auf deinRezept gestoßen. Toll. Ich liebe die französischen Radieschen auch besonder. Das erinnert mich an viele Urlaube in Frankreich als Kind.
    Ich werde ihn heute ausprobieren.
    Das man die Blätter essen kann wusste ich nicht.

    • Danke Dir für Deinen Kommentar. Ich werde diesen Sommer auch wieder nach Frankreich fahren und freue mich schon auf den Markt in Aix-en-Provence. Lass Dir den Salat schmecken. :-) Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.