Vegan, Vegetarisch, Vorspeisen & Beilagen
Schreibe einen Kommentar

Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße

Rezept für Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße und Basilikum, Knoblauch, Zitrone, vegetarish

Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße ist so was von schnell zubereitet, dass es das perfekte Gericht für den Urlaub ist, obwohl es einen Tag Vorlauf braucht, weil die Bohnen eingeweicht werden müssen. Das mit dem Urlaubsgericht gilt natürlich nur, wenn Ihr nicht im Hotel seid :-)

Die richtigen Tomaten für eine frische Tomatensoße

Bei meinen Ausflügen zu verschiedenen Wochemärkten in Südfrankreich konnte ich unglaublich tolle Tomaten kaufen. Die braucht man auch, wenn man eine frische Tomatensoße macht, die man nicht kochen muss. Bei der Auswahl gehen einem die Augen über. Und dazu gibt es auch super frischen Basilikum. Ich habe mich für Ochsenherztomaten (Fleischtomaten) entschieden. Die gibt es in Hamburg so gut wie gar nicht zu kaufen. Ich habe sie nur für kurze Zeit im Sommer auf dem Wochenmarkt gesehen oder bei manchen Gemüsehandlern die eine besonders große Auswahl an Gemüse und Obst haben. Die bis zu 500 g schweren Tomaten haben viel Fruchtfleisch und wenig Kerne. Wenn Ihr sie kauft gilt die Grundregel: je schwerer, desto besser. Ich habe deswegen als Mengenangabe 1,5 kg geschrieben. Die Stückzahl hängt eben sehr vom Gewicht der Einzelstücke ab. Ihr könnt aber auch Eiertomaten nehmen (auch als Romatomaten, Saucentomaten oder Flaschentomaten bekannt). Sie haben auch mehr Fleisch und weniger Kerne als andere Tomatensorten und damit bekommt Ihr eine dicke Soße.

Ein einfaches, gesundes Rezept für Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße für Vegetarier, Veganer Ernährung geeignet. Rohe Tomatensoße mit frischem Basilikum

Riesenbohnen habe ich aus Deutschland mitgenommen

Da ich mir nicht sicher war, ob ich auch Riesenbohnen in Aix-en-Provence bekomme, habe ich eine Packung davon mitgenommen. Und ich hatte Recht. Ich habe lediglich grüne Puy-Linsen, Beluga-Linsen und Kichererbsen gefunden. Und natürlich das trendige Superfood Quinoa.

Die Riesenbohnen habe ich schon lange nicht mehr gemacht. Wie Ihr wißt, haben wir keinen Balkon. Und das Sommerwetter in Hamburg ist so unvorhersehbar, dass ich Gerichte mit einer längeren Vorbereitungsphase nicht machen kann. Denn sobald ein Abend schön warm ist, will der liebste Schwabe draußen essen. Ich kann es ihm nicht verdenken, da er den ganzen Tag im Home Office sitzt. Deswegen steht bei uns auch ein Wohnungswechsel an. Wer also zufällig eine Wohnung mit Dachterrasse in Hamburg vermietet oder jemanden kennt, der eine hat, bitte sofort melden :-) Das wäre was, wenn ich über Elle Republic auch noch eine Wohnung finden würde!

Zurück zu den Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße. Dieses Gericht ist also leicht zu kochen, aber wie gesagt, müßt Ihr einen Tag Vorlaufzeit einplanen, damit die Bohnen eingeweicht werden können. Trotzdem ist es ein gutes Gericht für den Urlaub, weil es dann schnell geht. Und im Urlaub möchte man ja auch mal eine Auszeit haben und trotzdem viele frische und leckere Zutaten genießen. Und Bohnen in eine Schüssel mit Wasser zu legen ist nicht wirklich anstrengend :-) Wir haben dieses Gericht zu einem Brunch mit einem knusprigen Baguette und einem grünen Salat genossen. Für den Blick auf die Weinberge und Lavendel-Felder gibt es leider kein Rezept :-)

Getrocknete Riesenbohnen

Riesenbohnen

Fleischtomaten für Riesenbohnen Rezept

Rezept für Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße und Basilikum, Knoblauch, Zitrone, vegetarish

Ein vegetarisches Gericht mit vielen Nährstoffen

Wer sich hauptsächlich vegetarisch ernähren möchte, hat hier wieder ein neues, leckeres Rezept, das den Körper mit Proteinen, Antioxidantien und Ballaststoffen versorgt. Die frische Tomatensoße liefert noch viel Vitamin C und die Tomaten helfen auch dabei, dass der Körper das Eisen aus den Bohnen besser aufnehmen kann. Ihr seht also, die Kombination aus Zutaten suche ich nicht nur nach Geschmacksaspekten aus, sondern auch, ob sie ernährungstechnisch gut zusammen passen.

Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße empfehle ich als Beilage für Vegetarier, Veganer, Anhänger von glutenfreier Ernährung oder einfach nur Menschen, die sich gesund ernähren wollen. Clean Eating nennt man das jetzt.
Autor:
Rezepttyp: Beilage
Portionen: 6-8

Zutaten:

250 g trockene Riesenbohnen (über Nacht in Wasser eingelegt, je länger, desto besser)
1-1,5 kg frische Tomaten (Eiertomaten oder Ochsenherztomaten/Fleischtomaten)
1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 TL Meersalz, oder mehr nach Geschmack
1 Große Hand voll frischer Basilikum, in Streifen geschnitten

Zum Servieren:
Frisch geriebener Parmesan-Käse (optional)
Ein paar Tropfen natives Olivenöl extra zum darüber Träufeln

Zubereitung:

1. Die Bohnen vorbereiten: das Wasser der eingelegten Bohnen abschütten und die Bohnen abwaschen. Dann kommen sie in einen großen Topf mit Wasser (das Wasser sollte die Bohnen 4-5 cm überragen). Nun das Wasser zum Kochen bringen und danach den Herd auf kleine Stufe stellen und den Topf teilweise zugedeckt so lange köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind, aber ihre Form noch behalten. Auf keinen Fall dürfen sie matschig werden. Das dauert ca. 90 Minuten, je nachdem wie lange die Bohnen eingelegt waren.

Tipp: Während die Bohnen kochen könnt Ihr die Soße machen, so dass sie ausreichend Zeit hat, ihre Aromen freizusetzen (mindestens 1 Stunde vorher).

2. Die Tomaten halbieren und die Kerne entfernen. Mit einer Vierkantreibe die Tomaten auf der Seite mit den großen Löchern in eine große Schüssel reiben. Die Haut entfernen und wegwerfen.

Tipp: Wenn Ihr Tomatenfleischstücke in Eurer Soße haben wollt, dann empfehle ich 2/3 der Tomaten zu reiben und den Rest in kleine Stücke zu schneiden. Bei Ochsenherztomaten geht das leicht, weil ich das Innere der Tomaten klein geschnitten habe und den Rest ohne Haut gerieben habe.

3. Nun den Knoblauch, den Zitronensaft, das Salz und den Pfeffer dazu geben und alles auf Raumtemperatur stehen lassen (mindesten 1 Stunde). Nachdem sich die Aromen verbunden haben solltet Ihr noch nach Geschmack nachwürzen.

4. Sobald die Bohnen fertig gekocht sind, wird das Wasser abgeschüttet und Ihr spült die Bohnen unter kaltem Wasser ab. Dann kommen sie in die frische Soße. Danach das Basilikum dazu geben und das Gericht sofort bei Raumtemperatur servieren. Optional könnt Ihr noch etwas Olivenöl darüber träufeln und etwas geriebenen Parmesan-Käse darüber streuen.

Tipp: Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße schmecken auch am nächsten Tag noch sehr gut. Ihr könnt sie in einem luftdicht verschlossenen Behälter bis zu 2 Tagen im Kühlschrank aufbewahren.

5. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: