Salat, Vegetarisch, Vorspeisen & Beilagen
Schreibe einen Kommentar

Rucola-Salat mit Gurke umwickelt in Koriander-Honig-Limonen-Dressing

Ich finde die Kombination aus Salatgurke mit Koriander immer sehr erfrischend. Dazu noch ein cremiger, frischer Mozzarella, pfeffriger Rucola, knackige Apfelstücke und geröstete Erdnüsse und schon habt Ihr eine tolle Beilage für ein Sommer-Menü.

Dieses Rezept habe ich von meiner Freundin Denise bekommen. Sie ist nicht nur eine begnadete Bäckerin, sondern liefert mir auch solche tolle Inspirationen, wie diese. Ok, wie immer habe ich ein paar Veränderungen vorgenommen. Sie erzählte mir von einem extrem leckeren Gericht und schickte mir ihre Version. Ich habe dann einfach noch ein paar Zutaten dazu genommen, die ich mag. Um genau zu sein: Koriander! Den mag ich in so ziemlich jedem Gericht.

Das Besondere daran ist die Aufmachung. Ich habe mehrere Versuche gebraucht, bis es endlich funktioniert hat. Deswegen musste ich auch dreimal einkaufen gehen. Doch es hat sich gelohnt. Wenn man es einmal geschafft hat, ist es eigentlich super einfach. Das kennt Ihr sicher auch. Beim ersten Anlauf habe ich mit einem Messer versucht, die dünnen Gurkenscheiben zu schneiden, weil Denise das so gemacht hat. Offensichtlich ist sie eine Künstlerin mit dem Messer. Bei mir hat das nicht hingehauen (die kümmerlichen Reste habe ich für einen Smoothie benutzt). Also habe ich beim zweiten Mal einen Gemüsehobel verwendet. Vorsichtshalber habe ich gleich zwei Gurken gekauft. Mit dem Hobel habe ich mich von außen nach innen gearbeitet, bis ich die perfekten Gurkenstreifen hatte. Nachdem das geklappt hatte, konnte ich die zweite Gurke wieder für einen Smoothie nehmen. Das ist ja für den Wasserhaushalt extrem gut. Plus die ganzen Vitamine und noch viel mehr.

Gurkenstreifen mit Zahnstocher gerollt

Gurkenstreifen mit Zahnstocher gerollt

Der Salat kommt in den Gurkenring

Der Salat kommt in den Gurkenring

Wenn man erst Mal die Gurkenstreifen geschafft hat, ist der Rest ein Kinderspiel. Und dafür bekommt man viele Ahhs und Ohhs wenn man diesen Salat serviert. Ihr müsst dann das Lob ganz entspannt entgegen nehmen.

Rucola-Salat mit Gurke umwickelt in Koriander-Honig-Limonen-Dressing

Rucola-Salat mit Gurke umwickelt in Koriander-Honig-Limonen-Dressing

Rucola-Salat mit Gurke umwickelt in Koriander-Honig-Limonen-Dressing

Zutaten:
Limonensaft, frisch gepresst von 2 Limonen
1 TL Limonenschale, frisch gerieben
4 EL Natives Olivenöl extra
1 TL Honig
3 EL Koriander, klein geschnitten
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack
1 Bio-Salatgurke
3 Hände voll (75 g) Rucola-Salat, klein geschnitten
2 Äpfel (etwas sauer zum Beispiel Granny Smith oder Braeburn), geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten
50 g Ungesalzene, geröstete Erdnüsse, grob geschnitten
125 g (1 Kugel) Büffel-Mozzarella, in Stücke geschnitten
1 Avocado, geschält, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten als Garnitur
Radicchioblätter zum Garnieren (optional)

Zubereitung:
1. In einer kleinen Schüssel die geriebene Limonenschale, den Limonensaft, das Olivenöl, den Honig, das Salz, den Pfeffer und den Koriander vermischen.

2. Die Enden der Salatgurke abschneiden und mit einem Gemüsehobel die Gurke der Lämge nach in 4 lange, dünne Streifen schneiden. Mit einem Löffel die Kerne aus der restliche Gurke nehmen und sie dann in kleine Stücke schneiden.

3. In einer kleinen Schale die Gurkenstücke, den Rucola, die Apfelstücke und die zerkleinerten Erdnüsse mit dem Dressing gut vermischen.

4. Die Gurkenstreifen in vier Ringe formen. Ihr legt die Enden übereinander und fixiert sie mit einem Zahnstocher (siehe Bild). Dann stellt Ihr die Ringe aufrecht auf vier Servierteller.

5. Jetzt den Salatmix gleichmäßig in die Gurkenringe füllen und den Mozzarella darauf legen. Zum Schluss die Ringe mit den Avoacado-Scheiben garnieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

6. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.