Suppe, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Sellerie Wurzel Suppe mit Birne

Der August 2014 war in Deutschland wettermäßig ziemlich ungemütlich. Da musste dann noch immer mal wieder eine Suppe gekocht werden, um von Innen die Wärme zu spüren. Da ich nicht einfach eine „normale“ Suppe kochen wollte, habe ich mir diesen schönen Mix einfallen lassen. Die gibt’s mit Sicherheit so in keinem Restaurant.

Die Sellerie Wurzel ist irgendwie das hässliche Entlein der Gemüse-Familie. Dabei ist das Aroma eine interessante Mischung aus Sellerie und Petersilie. Die Stängel der Wurzel sind nicht die gleichen wie von der Stangensellerie, die meistens im Supermarkt liegt. Sie haben einen stärkeren Geschmack und sind nicht so knackig. Aber für die Suppe sind sie genau richtig. Also nicht wegwerfen.

Sellerie Wurzel

In Kanada hatte ich nie von der Sellerie Wurzel gehört. Aber in Deutschland ist sie schon populärer. Und da ich cremige Suppen mag, aber keine Sahne in der Suppe möchte, ist diese Sellerie Wurzel Suppe mit Birne genau richtig. Und natürlich sehr gesund. Ich habe noch Parmesan Käse oben drauf gegeben. Blauer Käse geht sicher auch gut, aber Ihr kennt ja meinen liebsten Schwaben. Ein knusprig gebratener Speck oder Knoblauch-Croutons würden sicher auch gut passen. Wir haben die Suppe mit einer typisch deutschen Brotzeit oder einem „Vesper“ wie die Schwaben sagen, kombiniert. Also Käse, Brot, Gemüse und dann noch die Suppe als Krönung. Da kann der Herbst kommen!

Ach, noch ein Tipp, die Suppe eignet sich auch gut zum Einfrieren!

Sellerie Wurzel Suppe mit Birne

Zutaten für 6 Personen:
2 EL Natives Olivenöl, extra virgin
1 Mittel große Sellerie Wurzel, geschält und in kleine Würfel geschnitten (ca. 3 cm lang)
2 Stangensellerie, klein geschnitten
2 Reife Birnen, geschält, entkernt und klein geschnitten
3-4 Kleine, gelbe Zwiebeln
2 Knoblauchzehen, geschält und klein geschnitten
1 L Hühnerbrühe
2 Thymianzweige
1 Prise Salz
Pfeffer aus der Mühle
Schnittlauch, klein geschnitten zum Garniere
Parmesan Käse zum Garnieren

Zubereitung:
1. In einem großen Suppentopf das Öl, die Sellerie Wurzel, die Stangensellerie, die Zwiebeln und den Knoblauch auf mittlerer Stufe erhitzen. Das ganze Dünsten, bis das Gemüse weich aber nicht braun wird (ca. 10-15 Minuten).

2. Jetzt die Brühe, die Birnen und den Thymian dazu geben. Alles zum Kochen bringen und dann den Herd auf kleine Stufe stellen und köcheln lassen, bis die Sellerie Wurzel und die Birnen ganz weich sind (ca. 25-30 Minuten). Zwischendurch umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Dann alles vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Suppe durch ein feines Sieb seien und das Gemüse im Sieb aufbewahren. Dann die Thymianzweige heraus nehmen. Mit einem Mixer oder Pürierstab das Gemüse mit etwas Suppe zusammen pürieren und gegebenenfalls etwas mehr Suppe dazu geben, um eine cremige Konsistenz zu erhalten.

4. Dann die pürierte Suppe wieder in den Topf geben und mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Wenn die Suppe zu dickflüssig ist, dann noch mehr Flüssigkeit dazu geben. Wenn sie zu dünn ist, dann weiter köcheln lassen, bis sie die gewünschte Konsistenz hat.

5. Zum Servieren den Schnittlauch und geriebenen Parmesan darüber streuen.

6. Enjoy !

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.