Ernährung, Frühstück & Brunch, Getränke & Smoothies, Vegan, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Smoothies – Frühlingsputz für den Körper

Smoothies - Frühlingsputz für den Körper von Elle Republic

Der Frühling steht vor der Tür und wie jedes Jahr fängt unser Körper an, seine Selbstreinigungsprozesse in Gang zu setzen.

Oft geht eine Erkältung oder sogar eine Grippe einher damit. Dies dient aber auch dazu den Körper zu entgiften und überschüssige Öle, Fette, Salz, Kohlenhydrate und tierische Proteine loszuwerden.

Wir können diese Prozesse durch leichtes Essen unterstützen. Das heißt, die Aufnahme von tierischen Proteinen und Fetten zu reduzieren. Aber auch Milchprodukte, Alkohol, Koffein, Industriezucker und allgemein industriell verarbeitete Lebensmittel für eine gewisse Zeit zu vermeiden. Deswegen gibt es ja auch die Fastenzeit. Und das schon seit vielen Jahrhunderten. Wer es richtig ernst meint, der kann sogar Heilfasten machen. Das setzt aber einen sehr starken Willen voraus. Ich habe das mal gemacht und es war nicht einfach. Aber da die Entgiftung über die Organe abläuft und das heißt auch über die Haut, könnt Ihr bei gesunder Ernährung auch eine schönere Haut bekommen. Außerdem wird der Stoffwechsel angeregt und Ihr bekommt einen Energieschub.

Der Schlüssel für die einfache Art zu Entgiften sind leichte Gerichte. Dazu gehört auf jeden Fall Rohkost mit dem Ziel, die Hälfte der täglichen Nahrung in Form von rohen Früchten und Gemüsen zu sich zu nehmen. Dazu noch andere pflanzliche Nahrung voller Ballaststoffe wie Getreide, Bohnen und Nüsse. Wer das 10 Tage durchzieht, der führt seinem Körper Energie pur zu und kann das auch zum Anlass nehmen, sich künftig gesünder zu ernähren. Jetzt ist genau die richtige Zeit dafür. Der Winter endet und der Körper braucht keinen „Winterspeck“ mehr.

Hier 7 Tipps zur Entgiftung und dem Start für eine gesunde Ernährung:

1 Industriell verarbeitete Lebensmittel vermeiden. Der erste Schritt dafür ist alle Lebensmittel in einer Verpackung oder mit einem Barcode wegzulassen. Das ist „Industriefutter“, das Konservierungsstoffe enthält, die unser Körper nicht braucht. Alles was keinen echten Nährwert hat, könnt Ihr wegwerfen und aufhören zu kaufen.

2 Saisonal essen. Entsprechend der jeweiligen Saison zu kochen ist der beste Weg, einen gesunden Mix aus Früchten und Gemüsen dem Körper zuzuführen. Dann ist auch für ausreichend Abwechslung gesorgt. Außerdem ist frische und nährstoffreiche Ernährung garantiert. Die Daumenregel sagt: je bunter das Essen, desto besser. Eine bunte Ernährung sorgt für eine große Bandbreite an Nährstoffen und wichtigen Antioxidantien.

3 Mehr Rohkost essen. Rohe Bio-Produkte, besonders leckere Salate bieten wichtige Vitamine, Mineralien und Enzyme, die wir brauchen um gesund zu bleiben. Beim Kochen gehen diese oft verloren. Es gibt einige wenige Ausnahmen, bei denen durch das Kochen, Braten oder Dünsten diese wichtigen Elemente stärker werden. Das sind zum Beispiel: Tomaten, Spargel, Kohl, Karotten, Pilze, Paprika und sogar Spinat. Gekocht entwickeln sie wichtige Antioxidantien, die sie roh nicht haben.

4 Mehr Wasser trinken. Wasser ist top, um den Körper zu entgiften. Oft leiden wir unter chronischer Austrocknung. Die Haut und andere Organe werden es Euch danken, wenn Ihr mehr Wasser trinkt. Außerdem ist es günstig und einfach in den Tagesablauf zu integrieren. Es gibt einige Apps, die einen auf den täglichen Wasserbedarf erinnern.

5 Zitronenwasser trinken. Am besten ist es, den Tag mit einem Glas warmem Zitronenwasser zu beginnen. Es stimuliert die Leber und wirkt basisch. Die basische Ernährung versorgt den Menschen mit leicht aufnehmbaren, basischen Mineralstoffen sowie mit allen Nähr- und Vitalstoffen, die der Körper benötigt, um in sein gesundes Gleichgewicht zu finden. Mehr dazu findet Ihr auf dieser Website. Außerdem enthält Zitronenwasser viel Vitamin C, Magnesium und Kalzium. Das braucht unser Körper zur Stärkung des Immunsystems.

6 Das Essen selber zubereiten. Wenn Ihr selber kocht, dann wisst Ihr auch, was im Essen drin ist. Dann könnt Ihr selber entscheiden, was gesund ist und was nicht. Außerdem steuert Ihr den Kaloriengehalt selber anstatt Fast Food zu nehmen. Mit etwas Übung kann jeder einfache und frische Gerichte zubereiten. Außerdem gibt es ja viele Helferlein im Internet, wie Elle Republic :-)

7 Viel Bewegung. Um den Körper bei der Entgiftung zu unterstützen braucht er Bewegung. Macht irgendeinen Sport, der Euch Spaß macht. Entweder Yoga, Pilates oder einfach nur Spazierengehen. Jede kleine Bewegung ist besser als nichts. Dadurch werden die Organe stimuliert, den Körper zu entgiften. Deswegen schwitzt man oder die Verdauung wird angeregt.

Eine weitere Möglichkeit, gerade jetzt im Frühling den Körper zu säubern sind pflanzliche Smoothies, mit denen man den Tag beginnt. Das könnt Ihr 3 Tage lang machen oder sogar 7 Tage. Euer ganzes System wird dadurch erneuert, gerade wenn man vorher nicht so gesund gegessen hat. Smoothies enthalten extrem viele Antioxidantien zur Entgiftung. Das könnt Ihr auch als Mittagssnack probieren. Vergesst nicht in den Smoothie etwas Leinsamen-Öl zu geben. Fett ist wichtig, damit der Körper die Nährstoffe, Vitamine und Mineralien auch verarbeiten kann. Mit Fett nimmt der Körper diese Nährstoffe besser auf. Ihr könnt auch Chia- oder Hanf-Körner nehmen. Ich mag gerne Leinsamen-Öl, weil es Omega 3 und Omega 6-Fette enthält.

Smoothies - Frühjahrsputz für den Körper von Elle Republic

Sellerie-Birnen Smoothie von Elle Republic

Hier ein paar Rezepte für leckere grüne Frühlings-Smoothies:

Die Zutaten dieser Rezepte ergeben jeweils 1 großen grünen Smoothie.

Zubereitung:
Einfach alle Zutaten in einen Mixer geben und solange mixen, bis ein Saft entsteht.

Sellerie-Birnen Smoothie

1 Bund Frischer Koriander
4 Stängel Sellerie, klein geschnitten
1,5 Reife Birnen, geschält, entkernt und in große Stücke geschnitten
1-2 cm Stück frischer Ingwer, geschält
Frisch gepresster Saft einer halben Zitrone
1 TL Leinsamen-Öl

Aroma-Profil: Süßlich, erfrischend mit etwas Schärfe.

Smoothie von Elle Republic

Gesunder Mojito Smoothie von Elle Republic

Gesunder Mojito Smoothie

1 Hand voll frischer Basilikum
1 Hand voll frische Minz-Blätter
1 Salatgurke, der Länge nach halbiert
Frisch gepresster Saft einer halben Limone
1 Apfel, geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten
1 TL Chia-Samen
Zusätzlich Wasser entsprechend der gewünschten Konsistenz

Aroma-Profil: Erfrischend und leicht mit Apfel-Geschmack und einem Hauch Minze, Basilikum und Sellerie.

Smoothie von Elle Republic

Kräuter Smoothie von Elle Republic

Kräuter Smoothie

1 Granny Smith-Apfel, geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten
½ Salatgurke
1 Hand voll Spinat-Blätter
Ein paar Zweige frischer glatter Petersilie
Ein paar Zweige frischer Koriander
1-2 cm Stücke Ingwer, geschält
1-2 cm Stücke frischer Kurkuma, geschält
1 Tasse Kokos-Wasser (z.B. von Alnatura) (250 ml)
1 TL Kokos-Öl

Aroma-Profil: Gesundheit pur. Würzig mit Kräutern. Nur für echte Liebhaber von grünen Smoothies!

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.