Glutenfrei, Salat, Sommer, Vegetarisch
Kommentare 2

Sommer Zucchini-Nudelsalat

Sommer Zucchini-Nudelsalat Rezept mit Mini Roma-Tomaten, frischen Basilikum, Pinienkerne und Parmesan in einem Zitronen-Dressing (vegetarisch, low-carb)

Der Sommer Zucchini-Nudelsalat ist glutenfrei, low-carb (wenig Kohlenhydrate) und super gesund. Als Zutaten habe ich Mini Roma-Tomaten, frischen Basilikum, Pinienkerne und Parmesan (sorgt für den Umami-Effekt) in einem Zitronen-Dressing zusammen geworfen. Und lasst Euch vom Titel nicht täuschen. Im Salat sind keine echten Nudeln, sondern nur Zucchini, die aussehen wie Nudeln!

Und auch wenn das Sommer-Wetter in Hamburg auf sich warten lässt und wohl im Urlaub ist, versuche ich den Sommer kulinarisch zu leben. Also wirklich, ich hatte Südfrankreich bei 38°C verlassen und bin bei 14°C in Hamburg gelandet. Man könnte meinen, der Pilot ist bis nach Oslo geflogen. Ein Freund des liebsten Schwaben meinte neulich zu ihm: wir müssen es akzeptieren, Deutschland ist nun mal ein kaltes Land! Leider.

Wer trotzdem zuviel Zucchini im Garten hat, oder einfach nur Zucchini mag (denn er kann wirklich sehr gut schmecken), kann diesen Sommer Zucchini-Nudelsalat zum Anlass nehmen, Zucchini mal wieder in vollen Zügen zu genießen und nicht nur als verkochte Beilage zu essen.

Mit dem Spiralschneider wird jedes Gemüse zu etwas Besonderem

Ich würde sagen, 2014 war der Spiralschneider der neueste Trend. Ich lebe diesen Trend auch noch in 2016. Ich finde, man hat das Gefühl Pasta zu essen, obwohl man (ganz dem Clean Eating-Trend folgend) ein glutenfreies, und Kohlenhydrat armes Gemüse zu sich nimmt. In diesem Fall wird aus einem ordinären Zucchini-Salat ein aromareiches Erlebnis.

Sommer Zucchini-Nudelsalat Rezept mit Mini Roma-Tomaten, frischen Basilikum, Pinienkerne und Parmesan in einem Zitronen-Dressing (vegetarisch, low-carb)

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Gemüse zu verwandeln

Ich habe mittlerweile nicht nur einen kleinen Spiralschneider zuhause, sondern auch einen Julienne Schäler und einen Gemüsehobel (auch Mandoline genannt). Damit kann ich aus Gemüse viele interessante Formen gestalten. Wenn ich richtig viel Platz in meiner Küche hätte, dann würde ich diesen Spiralschneider kaufen. Damit kann man locker auch Süßkartoffel, rote Bete und anderes Gemüse, das nicht in einen Bleistiftspitzer passt verwenden. Ok, mein Gemüsehobel schafft das auch, aber ich muss ehrlicherweise sagen, ich habe großen Respekt davor, weil die Schneidemesser so unglaublich scharf sind. Damit schafft man auch nicht die schönen langen Nudeln, aber dafür nimmt er auch keinen Platz weg in meiner kleinen Innenstadt-Küche.

Wer über diese Gerätschaften nicht verfügt, kann trotzdem mit einem herkömmlichen Gemüseschäler die Zucchini auch in Streifen schneiden (wie zum Bespiel bei diesem Salat). Der Sommer Zucchini-Salat schmeckt auch gut, wenn er keine nudelartigen Zucchini hat.

Zucchini & Summer Squash

Zucchini & Summer Squash

Apropos! Pinienkerne sind in Frankreich deutlich günstiger als in Deutschland

Diesen Tipp wollte ich Euch noch mitgeben. Wer in Frankreich Urlaub macht, sollte nicht vergessen, sich kurz vor der Heimreise im Supermarkt mit Pinienkernen einzudecken. Sie kosten dort einen Bruchteil des deutschen Preises. Das liegt wohl daran, dass die meisten Pinienkerne in Südeuorpa wachsen. Also in Italien und Frankreich. Die haben es gut.

Sommer Zucchini-Nudelsalat Rezept mit Mini Roma-Tomaten, frischen Basilikum, Pinienkerne und Parmesan in einem Zitronen-Dressing (vegetarisch, low-carb)

Sommer Zucchini-Nudelsalat
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Ein super gesunder Zucchini-Nudelsalat mit Mini-Roma-Tomaten, frischem Basilikum, Pinienkernen und Parmesan in einem Zitronen-Dressing. Glutenfrei, low-carb (wenig Kohlenhydrate), vegetarisch und absolut "Clean Eating" geeignet!
Autor:
Rezepttyp: Salat, Beilage
Portionen: 2-4

Zutaten:

Für den Salat:
2 Zucchini, mit dem Spiralschneider in Nudeln oder mit dem Gemüseschäler in Streifen geschnitten
250 g Mini Roma-Tomaten (oder Cherry-Tomaten), halbiert
1 Große Hand voll frischer Basilikumblätter, grob geschnitten
25 g Pinienkerne, geröstet
Parmesan, gerieben, Menge nach Geschmack

Für das Dressing:
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
5 EL Natives Olivenöl extra
1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

1. Mit einem Julienne Schäler oder Spiralschneider die Zucchini in nudelartige Streifen schneiden.

2. Die Zucchini in ein Sieb legen, das über einer Schüssel angebracht ist und dann etwas Meersalz darüber streuen (ca. 1/2 TL). Nun mit den Händen das Salz gut einreiben und dann alles auf die Seite stellen, damit das Wasser aus den Zucchini abtropfen kann (ca. 30 Minuten).

Tipp: Schritt 2 müsst Ihr nicht machen. Je frischer die Zucchini ist, desto mehr Flüssigkeit enthält sie. Wenn ich die Zucchini in breite Streifen schneide, dann lasse ich diesen Schritt auch weg.

3. In einer kleinen Schüssel, die Dressing-Zutaten vermischen.

4. Die abgetropften Zuchhini-Nudeln in eine große Schüssel geben. Dann die Tomaten, die Basilikumblätter, die Pinienkerne und den Parmesan-Käse dazu geben. Nun das Dressing darüber verteilen und vorsichtig umrühren.

5. Sofort Servieren!

Tipp: Ich empfehle den Sommer Zucchini-Nudelsalat wirklich kurz vor dem Servieren erst zu machen, damit er nicht pampig wird.

Drucken Drucken

Gefu 13780 Spiralschneider Spirelli 2.0

Price: EUR 21,99

4.0 von 5 Sternen (482 customer reviews)

68 used & new available from EUR 20,49

Related posts:

2 Kommentare

  1. Ich liebe Zucchini, doch meine Oma hat es dieses Jahr leider völlig übertrieben und 4 Pflanzen gehalten und mir fast alle reifen Dinger gegeben – nach 5 Tagen Zucchini am Stück konnte ich sie mal eine Weile nicht mehr sehen. Aber nun – 1,5 Wochen später habe ich wieder Lust auf Zuccini und hole daher morgen die nächste bei Oma ab ;)

    Salat aus Zucchini hatte ich auch schon, allerdings besitze ich so einen coolen Schneider nicht. Und weil Studenten kein Geld und viele Wünsche haben, wird es wohl noch sehr lange dauern, bis ich mal einen kaufe ;)

    Pinienkerne finde ich sehr lecker, aber aufgrund des Preises habe ich die nie da und weiche auf Kürbis- und Sonnenblumenkerne aus. Die sind ja auch lecker… denn Frankreich steht eher unten auf der Reiseliste.

    Der Salat klingt echt lecker. Ich hatte bisher nur welchem mit Essig-Öl-Dressing, aber Zitrone ist eine gute Idee. Danke :)

    Liebe Grüße

    • Liebe Tabea, danke Dir für Deinen ausführlichen Kommentar. Frische Zucchini aus dem Garten sind doch etwas Tolles. Gut, wenn man eine Oma mit Garten hat :-) Ein Julienneschäler ist nicht so teuer. Der müsste auch noch in ein Studentenbudget passen. Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: