Alle Artikel mit dem Schlagwort: afrikanisch

Rezept für Hirsesalat mit Kichererbsen auf marokkanische Art mit Karotten, gerösteten Nüssen und einem süsslichen Geschmack der getrockneten Früchte

Hirsesalat mit Kichererbsen auf marokkanische Art

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Was hat ein Hirsesalat mit Kichererbsen auf marokkanische Art mit Marokko zu tun? Wenn ich an marokkanisches Essen denke, verbinde ich das mit gut duftenden Gewürzen, vielen Farben und süsslich-würzigen Aromen.Das können zum Beispiel Kreuzkümmel, Cayenne-Pfeffer und Paprika sein. Außerdem müssen frische Kräuter, geröstete Nüsse und süsse, getrocknete Früchte darin sein. In diesem Rezept sorgen Karotten für die Farbe. Und die Kichererbsen habe ich genommen, weil ich sie so sehr mag. Die Inspiration für den Hirsesalat mit Kichererbsen auf marokkanische Art kam mir in Paris Vor ein paar Jahren hatte eine meiner besten Freundinnen das Glück, in Paris zu leben. Das kam daher, weil ihr Mann Rugy-Spieler in einem Profi-Team war. Am Anfang war das ein Leben voller Glamour. Doch als Kind Nummer 1, Kind Nummer 2 und Kind Nummer 3 auf die Welt kamen, war es vorbei mit Partys. Eine lustige Geschichte aus der Zeit ist, dass der homosexuelle Besitzer der Mannschaft jedes Jahr einen Nackt-Kalender mit den Spielern gemacht hat. Völlig uneigennützig natürlich :-). Sie mussten auch …

Tunesischer Eintopf glutenfrei, gesunde Ernährung, einfache Rezepte

Tunesischer Eintopf (glutenfrei)

Teilen macht Freude Sobald ich an tunesisches Essen denke, kommt mir ein Tunesischer Eintopf in den Sinn, den ich von der Schulfreundin des liebsten Schwaben habe. Und damit auch die Erinnerung an herrliche Kräuter und Gewürze wie Kreuzkümmel, Kurkuma und Koriander. Und natürlich Soßen mit Paprika, Knoblauch, Chilischoten und Tomaten. Und das alles serviert auf einem Teller voll mit Couscous. Mmmmh! Ich war noch nie in Tunesien, dafür in Gibraltar Tatsächlich war ich selber noch nie in Tunesien. Der liebste Schwabe war schon mal dort und erinnert sich an die Geschichte, wie er nachts seinen Vater wegen einem Nierenstein dort ins Krankenhaus bringen musste. Gut, dass er Französisch spricht. Ich habe es mal nach Tanger geschafft, was noch am nächsten an Tunesien dran ist. Das war ein kurzer Zwischenstopp auf einem sensationellen Trip nach Gibraltar. Auch dazu gibt es eine Geschichte. Mit den Affen von Gibraltar ist nicht zu spaßen Am Felsen von Gibraltar gibt es ja die berühmten Berberaffen. Und ich kann Euch nur raten, wenn Ihr ein Schild seht, auf dem steht „die …