Alle Artikel mit dem Schlagwort: Chiasamen

veganes und glutenfreies Brot Rezept, aktiviertes Buchweizenbrot mit Kichererbsenmehl und Vollkorn.

Buchweizenbrot mit Kichererbsenmehl

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Mit dem Buchweizenbrot mit Kichererbsenmehl hat die Bäckerin in mir wieder zugeschlagen. Beim Brotbacken hätte ich natürlich auf Nummer sicher gehen können und meine erprobten Lieblingsrezepte machen können. Doch ich will ja mein Repertoire erweitern. Das Besondere an diesem Buchweizenbrot mit Kichererbsenmehl ist die Backmischung. Ich habe eingeweichten Buchweizen (aktivierten Buchweizen) mit Kichererbsenmehl vermischt. Das mindert den erdigen Geschmack von Buchweizen und gibt dem Brot eine besondere Textur, die es nicht krümelig werden lässt. Das Brot behält seine feuchte Konsistenz über mehrere Tage und kann sogar getoastet oder für Sandwiches verwendet werden. Buchweizen wird durch Einweichen aktiviert Was heißt denn nun „aktiviert“? Die Keime müssen mindestens 6 Stunden eingeweicht werden, damit sie weich genug sind. Das bewirkt auch, dass sie „aktiviert“ werden und somit leichter zu verdauen sind. Denn schließlich sind Lebensmittel, die leicht zu verdauen sind der Schlüssel für einen gesunden Körper. Das Aktivieren durch Einweichen hat zusätzlich den Vorteil dass die Nährstoffe besser aufgenommen und verarbeitet werden. Nicht zuletzt wird dadurch auch Phytinsäure eliminiert. Das ist eine …

Rezept für gesunde vegane Schoko-Cookies mit Dinkelmehl, Haferflocken, Leinsamen, ungesüßtem Apfelmus, Kokosöl und natürlichem Rohrohrzucker

Vegane Schoko-Cookies

Teilen macht Freude Können vegane Schoko-Cookies gut schmecken? Na klar! Meine Antwort bei diesem Rezept ist: ich könnte dafür sterben! Ok, ich hoffe Ihr besteht nicht darauf. Und gibt es gesunde Cookies? Nun, 100% gesund können Cookies nicht wirklich sein. Doch im Vergleich zu Schoko-Cookies, die es zum Beispiel bei REWE oder anderen Supermärkten zu kaufen gibt, oder die die Kinder (oder der liebste Schwabe) normalerweise in sich hineinstopfen, schneiden diese Schoko-Cookies extrem gut ab. Statt Butter, Weizenmehl, Industriezucker und süßer Milch sind diese Cookies mit Dinkelmehl, Haferflocken, Leinsamen, ungesüßtem Apfelmus, Kokosöl und natürlichem Rohrohrzucker auf jeden Fall die gesündere Alternative. Doch das Wichtigste: sie schmecken unglaublich lecker. Das hat sogar der liebste Schwabe bestätigt. Als lizenziertes Krümelmonster weiß er wovon er spricht. Bio-Kokosöl für vegane Schoko-Cookies ergibt ein leichtes Kokosaroma Das Kokosöl gibt den Cookies einen subtilen Kokosgeschmack mit, der überhaupt nicht aufdringlich daherkommt. Das Kokosöl sollte nicht zu hart sein, sonst tut Ihr Euch beim Mixen sehr schwer. Ihr solltet also sicherstellen, dass es auf Raumtemperatur gebracht ist, bevor Ihr es verwendet. Im …

Selbstgemachtes Knusper-Müsli (Granola) Rezept einfaches Rezept für ein Knusper-Müsli mit Buchweizen, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Leinsamen, Chiasamen.

Knusper-Müsli mit Superkörnern (Superseed Granola)

Teilen macht Freude In diesem Knusper-Müsli mit Superkörnern habe ich alle meine Körner-Favoriten versammelt. Dazu gehören Buchweizen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, Chiasamen, Sesamsamen und Hanfsamen. Sie alle enthalten Ballaststoffe, Proteine, Mineralstoffe und manche sogar die guten Omega-3-Fettsäuren. Aus dem Grund habe ich mich dazu hinreißen lassen, sie als Superkörner zu bezeichnen. Was ist Granola? Granola ist nichts anderes als Knusper-Müsli. Neulich habe ich in einem Artikel im Alnatura Magazin auch über geröstetes Müsli gelesen. Genau das passiert bei einem Knuspermüsli. Die Zutaten werden im Ofen geröstet. Der englische Begriff Granola ist in Deutschland aber noch nicht richtig angekommen. Ein Freund schaute mich neulich fragend an als ich erzählte, dass ich ein Superseed Granola gemacht habe. Wobei ich ja zugebe, dass die deutsche Bezeichnung „Knusper-Müsli“ dieses leckere Frühstück sehr gut beschreibt. Eine Superseed Granola (Knusper-Müsli) ist ein perfektes Geschenk Wenn Ihr mal wieder nach einem kleinen Geschenk sucht, empfehle ich dieses Superseed Granola. Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Mit einem selbstgemachtem Knusper-Müsli schenkt Ihr nicht nur Geschmack und viele gute Nährstoffe. Ich glaube jeder freut …

Rezept für einen Papaya Smoothie mit Kurkuma, Ingwer, Chiasamen, Kokosöl und Zimt

Papaya Smoothie mit Kurkuma

Teilen macht Freude Dieser Papaya Smoothie mit Kurkuma ist voller tropischer Aromen. Es kommt nämlich auch noch Kokos dazu. Außerdem sind meine liebsten Superfood-Zutaten darin. Alles zusammen ergibt einen geschmackvollen Smoothie, der auch noch „heilende Kräfte“ hat. Das soll heißen, die Zutaten wirken vor allem entzündungshemmend. Für den ganzen Smoothie braucht Ihr 7 Zutaten, 1 Mixer und 5 Minuten Zeit. Ich finde, mit diesem Smoothie-Rezept könnt Ihr Kokoswasser, frische Papaya, Kokosöl, Zimt, Kurkuma, Ingwer und Chiasamen zu einem leckeren Frühstücksgetränk vermischen. Dann kann der Tag nur gut werden. Smoothies müssen sofort getrunken werden Das ist die oberste Regel bei Smoothies. Die Vitamine und guten Nährstoffe verflüchtigen sich nämlich nach kurzer Zeit. Das ist auch der Hauptkritikpunkt bei Smoothies. Ihr solltet das also auf jeden Fall berücksichtigen und nach der Zubereitung den Smoothie auch sofort trinken. Dieser Smoothie hat mir nach meiner Operation geholfen Wie Ihr wisst, hatte ich vor Kurzem eine Operation. Damit die Wunde schnell und gut verheilt, habe ich nach Rezepten gesucht, die entzündungshemmend wirken und die Heilung beschleunigen. Also habe ich mir …