Alle Artikel mit dem Schlagwort: Coleslaw

Gesunde Kohlsalat (Coleslaw) Rezept mit Tahin-Zitronen-Dressing. Schnell gemachte Beilage, die glutenfrei und vegan ist.

Kohlsalat mit Tahin-Zitronen-Dressing

Teilen macht Freude Dieser obergesunde Kohlsalat mit Tahin-Zitronen-Dressing entspricht voll dem Trend von Kohl. Kohlsalat ist tatsächlich gerade angesagt. Auf Englisch nennt sich das „Coleslaw“. Das hört sich doch gleich mal wieder etwas szeniger an. Deswegen gibt es auch die Coleslaw-Burger. Ein Kohlsalat-Burger würde sich wahrscheinlich nicht so gut verkaufen. Mir ist das aber egal, weil ich Kohlsalat schon immer klasse fand. Ich bin mir sicher, Ihr werdet diesen Salat auch lieben. Vor allem wenn Grünkohl-Zeit ist. Dann könnt Ihr nämlich Grünkohl statt normalem Kohl nehmen. Das Tahin-Zitronen-Dressing ist perfekt für jede Kohlart oder Grünkohl Ein gutes Dressing kann auch aus einem profanen Kohl einen Star machen. Dieses Tahin-Zitronen-Dressing veredelt jeden Kohl. Ich habe statt normalem Weißkohl Wirsing und dazu noch einen Rotkohl dazu genommen. Ihr könnt aber auch Chinakohl verwenden. Und wenn ich Grünkohl habe, dann nehme ich gerne noch Schwarzkohl (der auch als Toskanischer Kohl oder Palmkohl bekannt ist) und auch wieder Rotkohl für die Farbe dazu. Sehr lecker! Es gibt fast nichts einfacheres als dieses Kohlsalat Rezept Kohl ist ja das typische …

gesunder Salat, vegan, Ernährung, nachhaltig, Nährstoffe, Vitamine

Tipps wie ein gesunder Salat immer gelingt

Teilen macht Freude Wer mich kennt, weiß, dass ich ein Salat-Fan bin. Und genau wie eine gute Pasta, sollte auch ein gesunder Salat ganz einfach zuzubereiten sein. Der Sommer bietet den großen Vorteil, dass viele frische Zutaten verfügbar sind. Sprich, um leckere Aromen zu bekommen muss nur geschnippelt werden und weniger gekocht. Doch auch für den Winter gibt es viele leckere Rezepte auf Elle Republic. Ein gesunder Salat ist immer eine gute Idee Was ich an Salaten so liebe ist die Tatsache, dass sie immer knackig frisch sind und ich einfach alles hineinwerfen kann, worauf ich gerade Lust habe. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, viele wichtige Nährstoffe in einer Mahlzeit zu sich zu nehmen. Tatsächlich bekomme ich schlechte Laune, wenn ich mehrere Tage lang keinen Salat gegessen habe. Klar gibt es auch richtig ungesunde Salate (ich sag nur Mayo mit vielen Kohlenhydraten). Deswegen dachte ich mir auch, ich schreibe diesen Artikel mit Tipps wie ein gesunder Salat immer gelingt und auch noch sehr gut schmeckt. Zwei Grundregeln die für jeden Salat gelten Grundregel Nummer …

Spitzkohl Salat mit Apfel und Mango ist ein Rezept für einen amerikanischen Klassiker - den „Coleslaw“ Krautsalat

Spitzkohl Salat mit Apfel und Mango

Teilen macht Freude Spitzkohl könnt Ihr an seinem spitzen Kopf erkennen. Er ist mein absoluter Favorit. Deswegen kaufe ich ihn auch regelmäßig. Seine Blätter schmecken super und deswegen ist er auch für Salate gut geeignet wie den Spitzkohl Salat. Auch Sauerkraut-Liebhaber wählen ihn oft als Zutat. Manchmal nehme ich auch Spitzkohl für klare Suppen. Die Spitzkohl-Saison dauert von Mai bis Dezember, aber dank unserer spanischen Freunde im Süden und der milden Winter gibt es auch Bio-Spitzkohl in Hamburg auch während des ganzen Winters. Spitzkohl Salat ist voller Vitamine und Nährstoffe Und natürlich ist diese Kohlsorte auch voller Proteine und Vitamine (A, C & K). Ok, Karotten toppen das noch, aber der Spitzkohl kommt gleich danach, voller allem wegen dem hohen Vitamin A-Gehalt. Dazu kommen noch gute Bakterien, die den Darm rein halten. Das erklärt wahrscheinlich auch, warum Sauerkraut in Deutschland so beliebt ist, denn die Deutschen lieben ja auch Fleisch und da ist diese Wirkung sehr wichtig. Sauerkraut mag ich auch, vor allem während meiner Zeit in München gab es häufig Sauerkraut. Seit ich in …

Weißkohl mit Cranberries und gerösteten Kürbiskernen

Weißkohl mit Cranberries und gerösteten Kürbiskernen

Teilen macht Freude Weißkohl (Coleslaw) ist in Irland, England und den USA auch als Krautsalat bekannt und kommt ursprünglich aus Holland. Soviel also zu den „Krauts“ wie die Amerikaner die Deutschen im Zweiten Weltkrieg genannt haben. Holländische Siedler haben im späten 17. Jahrhundert den Kohl nach New York gebracht und dazu noch ein Rezept für Krautsalat, der heute eine Mischung aus geschreddertem Gemüse mit Mayonnaise, Essig, Zucker und Kräutern ist. Der deutsche Krautsalat ist aber nur Weißkohl mit Essig und Öl. Coleslaw wird gern als Beilage zu Hamburgern oder beim Barbecue serviert. Das ist also ein europäisches Rezept, dass die Amis übernommen haben und durch eine Kanadierin jetzt auf diesem deutschen Blog landet. Das ist Globalisierung. Dieses Weißkohl-Rezept ist eine Mischung aus süßem Aroma getrockneter Cranberries und dem nussigen Geschmack von gerösteten Kürbiskernen. Ich bin von dem knackigen und würzigen Geschmack begeistert. Und jetzt, wo das Wetter schöner wird, ist das auch erfrischend. Teilen macht Freude