Alle Artikel mit dem Schlagwort: Honig

Einfache Sommerliche Aprikosentarte Rezept mit Buttermilch und Kardamom

Sommerliche Aprikosentarte mit Kardamom

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Eine sommerliche Aprikosentarte ist wirklich keine Herausforderung. Sie ist SUPER EINFACH zu backen. Da ich mich nicht als die große Bäckerin sehe, ist das genau richtig für mich. Das heißt, Ihr müsst nicht Kneten und Ihr braucht auch kein schickes Equipment. Ihr solltet lediglich zwei Rührschüsseln, einen Schneebesen und einen Küchenspachtel parat halten. Außerdem braucht Ihr noch 10 bis maximal 15 Minuten und schon habt Ihr eine leckere Tarte, die auch als Kuchen durchgeht. Für das richtige Sommergefühl sorgen süße Aprikosen, die auf einem Buttermilch-Teig aus Vollkorn-Dinkelmehl liegen. Außerdem habe ich für das besondere Aroma noch etwas Zitronenschale und exotische Gewürze wie Zimt und Kardamom verwendet. Wie geht gesundes Backen? Ich versuche beim Backen so viele gesunde Zutaten wie möglich zu nehmen. Doch ein paar Kompromisse muß auch ich eingehen. Und das muß dann halt immer abgewogen werden. So schmeckt ein Teig mit Butter meistens leckerer als ohne. Und dasselbe gilt für Buttermilch. Wo ist da jetzt der Kompromiß? Nun, ich verwende in diesem Rezept für eine sommerliche Aprikosentarte …

Kohlrabi Apfel Salat mit Honig-Dijon-Senf-Dressing, Parmaschinken

Kohlrabi Apfel Salat mit Honig-Dijon-Dressing

Teilen macht Freude Für diesen Kohlrabi Apfel Salat wurde ich von meiner Freundin Magali aus Genf inspiriert. Das macht sie hin und wieder und das sehr erfolgreich. Diesen Salat zum Beispiel gibt es bei ihr sehr häufig. Allerdings verwendet sie dazu Yambohnen und jungen Spinat. Kohlrabi statt mexikanischer Yambohne Ich habe fast ganz Hamburg nach Yambohnen abgesucht und habe sie aber nirgends gefunden. Erstaunlich für eine Hafenstadt. Trotzdem möchte ich ein paar Worte zu dieser mexikanischen Bohnensorte verlieren. Es handelt sich dabei um eine tropische Pflanze, die viel Wasser (gibt es in Hamburg) und hohe Temperaturen braucht (damit wird es hierzulande schon schwieriger). Deswegen stammt sie aus Zentralamerika und wird mittlerweile auch in Afrika angebaut. Der Name Yambohne bedeutet „schmeckend“. Die Knolle schmeckt süßlich, etwas nussig und erinnert entfernt an Apfel. Oder eben auch Kohlrabi. Daher meine Idee, einfach Kohlrabi zu verwenden. Das fühlt sich auch gut an, weil mein ökologischer Fussabdruck damit klein bleibt :-) Kohlrabi ist ein tolles Gemüse! Ich mag ihn aber nur im rohen Zustand. Dann hat er einen sehr frischen …

Blaubeer Tarte mit Joghurt, Honig, Mandeln, Haferflocken, glutenfrei

Blaubeer Tarte mit Joghurt (glutenfrei)

Teilen macht Freude Mit einer Blaubeer Tarte mit Joghurt könnt Ihr Euch mal so richtig verwöhnen. Und das natürlich ohne schlechtes Gewissen! Denn die Beeren mit der phantastischen dunkelblauen Farbe und einer Schicht des wunderbar cremigen, griechischen Joghurt mit Honig ist als Gebäck nicht so süß wie herkömmlicher Kuchen. Das Ganze auf einer goldbraunen Mandel-Haferflockenkruste. Der liebste Schwabe meinte, dass das wie Müsli in Kuchenform ist, nur leckerer. So kann man die Tarte natürlich auch beschreiben :-) Der Zutaten-Mix für Blaubeer Tarte Die nussige Tarte-Kruste hält alles zusammen. Sie besteht aus gemahlenen Mandeln und feinen Haferflocken, Kokosöl und Honig. Also keine große Wissenschaft, weil es kein Kneten, Rollen oder sonstige anstrengenden Backaktivitäten gibt. Ihr müsst einfach alle Zutaten vermischen und in der Backform verteilen. Die Blaubeeren und der Joghurt ergänzen sich hervorragend. Das kennt Ihr schon vom Fruchtjoghurt mit Beeren. Blaubeeren haben viele Ballaststoffe und einen niedrigen glykämischen Index, sprich sie wirken sich kaum auf den Blutzuckerspiegel aus. Dazu kommen viele Antioxidantien, viel Vitamin C und andere, wichtige Nährstoffe. Der Joghurt wirkt probiotisch. Soll heißen, …

Rhabarbertarte mit Honig, Kokosöl, Mandel-Hafer Crumble Glutenfrei (1)

Honig Rhabarbertarte mit Mandel-Crumble

Teilen macht Freude Es gibt einige Gründe, warum ich hin und weg bin bei dieser Honig Rhabarbertarte: saftig, süß (aber nicht zu süß), mit Crumble, glutenfrei (!) und erstaunlich einfach zu machen. Endlich ist nicht nur Rhabarbersaison, sondern der Frühling lässt auch mal die Sonne raus. Die besten Rahmenbedingungen für Spargelgerichte und zum Nachtisch ein „ich-könnte-dafür-sterben-Rhabarbertarte“. Ich würde sagen, es ist irgendwie ein Zwischending aus Crumble und Tarte. Aber ich musste mich für eine Bezeichnung entscheiden. Das Entscheidende dabei ist, dass es nicht so süß ist, dass der säuerliche Rhabarbergeschmack nicht mehr durch kommt. Das habt Ihr dem milden Akazienhonig zu verdanken mit seinem süßen und blumigen Geschmack. Ein bisschen gemahlene Bourbon Vanille dazu, um das Aroma des Honigs zu verstärken und ich habe mir noch erlaubt etwas Orangenschale dazu zu geben. Das ergänzt sich geradezu magisch mit dem Rhabarberaroma. Es hat wirklich einen starken Willen verlangt, abzuwarten bis die Rhabarbertarte abgekühlt war. Wahrscheinlich seid Ihr etwas überrascht, dass ausgerechnet ich von einem Nachtisch schwärme. Normalerweise esse ich ja nichts Süßes und trinke lieber noch …

Farro Salat mit Kräutern und Pistazien, Zitronensaft, Zitronenschale, Ingwer, Petersilie, Koriander, Sauerkirsche, Honig, Chilischote

Farro Salat mit Kräutern und Pistazien

Teilen macht Freude Delicious! Alte Getreidesorten wie Emmer und Dinkel werden immer beliebter bei Gourmets. Und das hat seinen Grund. Sie sind gesund und eine reichhaltige Quelle toller Aromen. Dieser Farro Salat mit Kräutern und Pistazien enthält frische Kräuter wie Petersilie, Koriander und Minze. Dazu gibt es erfrischende Zitrone und Ingwer. Und als Abrundung knackige Pistazien und rote Chili-Schoten. So tasty! Was ist Farro? In Italien ist das Zweikorn Emmer als Farro bekannt. Nach ein bisschen Recherche habe ich herausgefunden, dass es in Deutschland ‚schnellkochender Dinkel‘ genannt wird. Doch die Italiener verstehen unter Farro noch mehr. Nämlich eine Gruppe aus drei verschiedenen Getreiden: Dinkel, Emmer und Einkorn. Emmer ist die bekannteste Sorte in Italien. Man findet es dort unter den Begriffen Farro Medio oder Emmer Weizen. Es ist hochwertiger als Dinkel und Einkorn und gilt als das ‚Echte Farro‘. Dinkel ist in Deutschland und der Schweiz bekannter und wird hier so häufig gegessen wie Farro in Italien. Deswegen wird Dinkel auch häufig als Farro bezeichnet. Dabei gibt es wie gesagt drei Farro-Arten: Farro Piccolo (Einkorn), …

Kokos Granola

Kokos Granola mit Parfait Rezept

Teilen macht Freude Selbstgemachtes Kokos Granola war bei meinem liebsten Schwaben ein Volltreffer. Das amerikanische Crunchy-Müsli muss ich jetzt alle paar Tage nach machen, weil er jeden Morgen Kokos Granola mit griechischem Joghurt essen möchte. Ich kann es ja verstehen, weil es so gesund und der beste Start in den Tag ist. Denn es ist eine echte Nährstoff-Bombe, die man schon am Morgen zünden kann. Er meinte sogar, ich soll es verkaufen, nachdem wir beim Feinkosthändler schön abgepacktes Granola aus England entdeckt hatten. Für 10 Euro waren da gerade mal zwei Portionen drin. Wenn ich ein Backblech mache, dann reicht das Granola für mindestens 10 Portionen und hat auch nicht viel mehr gekostet. Und vor allem weiß ich dann, was drin ist. Und ich kann mit den Zutaten experimentieren und zum Beispiel Kokos Granola machen. Granola ist eine im Ofen gebackene Mischung aus vielerlei Nüssen, Sesamkörnern und Haferflocken. In diesem Fall habe ich noch Kokosflocken dazu gemischt. Es ist schnell und einfach herzustellen. Das dauert gerade mal 15 Minuten und fertig hat man Kokos Granola …

Grüne Smoothies liefern Energie mit Maca

Grüne Smoothies mit dem Energiekick

Teilen macht Freude Grüne Smoothies sind die einfachste Möglichkeit, um den Tag mit viel Energie und Nährstoffen zu beginnen Hier ein paar wichtige Informationen über grüne Smoothies und ein leckeres Rezept. Wer dachte, Smoothies sind nur für Hippies oder die Alternative Szene, der wird gerade eines Besseren belehrt. Die Smoothie-Revolution kam über Hollywood-Stars zu vielbeschäftigen Müttern bis in die Mitte der Gesellschaft. Der vegetarische und vegane Trend hat sich dazu noch positiv ausgewirkt. Die Idee, rohes Gemüse, Salate und Früchte zu mixen wurde durch die Ernährungspioniere Dr. Ann Wigmore und Victoria Boutenko promotet. 2004 veröffentlichte Boutenko den Bestseller „Green for Life“ und revolutionierte die Gesundheitsbewegung, in dem sie darin den „Grünen Smoothie“ präsentierte. Heute finden selbst passionierte Café Latte-Trinker, wie mein liebster Schwabe, dass ein Glas dieser Nährstoff-Bomben gut schmeckt.   Bei einem Konzert von einem meiner Lieblingsmusiker Jason Mraz (“I’m Yours”) erzählte er dem Publikum, dass er sich zu 75% mit Rohkost ernährt. Der Umweltaktivist hat so auch seinen Weg zu den leckersten Salaten und Superfood-Smoothies gefunden. Industriellen Zucker hat er auch komplett aufgegeben. …

Früchte auf dem Markt, richtiges Lagern von Lebensmitteln

Wertvolle Tipps zum richtigen Lagern von Lebensmitteln

Teilen macht Freude Die Frage nach richtigem Lagern von Lebensmitteln stellt sich fast jeden Tag. Wer wie ich täglich frische Lebensmittel einkauft, der hat vor allem in einem heißen Sommer das Problem, Gemüse wie zum Beispiel Tomaten frisch zu halten. Auch wenn die Raumtemperatur manchmal in die Höhe geht, dürfen manche Lebensmittel trotzdem nicht in den Kühlschrank, auch wenn viele denken, dass sie dann länger halten. Um leicht verderbliche Ware trotzdem länger aufbewahren zu können, habe ich einen Bauern auf dem Wochenmarkt gefragt, was er für Tipps hat. Hier seine Tipps. Außerdem am Ende des Artikels noch ein Trick, wie man Fruchtfliegen los wird. Wie werden frische Lebensmittel also richtig gelagert? TOMATEN Niemals in den Kühlschrank! Es ist nun einmal so, dass Kälte die Tomaten zerstört. Und natürlich auch das Aroma. Sie müssen bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Da sie nicht lange frisch bleiben, kauft man sie am besten erst dann, wenn man sie in den nächsten Tagen auch aufbraucht. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass sie nicht beschädigt sind. Am besten lagert man sie …

Radicchio-Salat mit Crème Fraîche und Dijon-Senf

Cremiger winterlicher Radicchio-Salat

Teilen macht Freude Immer wenn ich einen Spritzer Farbe in meinen Rezepten haben möchte, dann nehme ich Radicchio. Doch in diesem Salat ist Radicchio nicht nur der Farbgeber, sondern der Star! Man kann den Salat schnell machen und bekommt viel Aroma dafür. Zusammen mit der Crème Fraîche, süßem Honig, frisch gepresstem Orangensaft und einem Schuss Dijon-Senf läuft der Radicchio zu seiner ganzen Form auf und wird eine erfrischende Salat-Bombe. Und das obwohl er an sich einen bitteren Geschmack hat. Aber den habe ich mit diesen Zutaten einfach „versüßt“. Die bitteren Blätter des knackigen Radicchio (in Italien sagt man Chicoree dazu), sind ein spätes Wintergemüse mit dieser schönen lila-weißen Farbe. Wie stark die Farbe sich ausbildet hängt davon ab, ob der Radicchio während des Wachstums genug Licht bekommen hat. Wenn er kein Licht gesehen hat, dann wird der Kontrast zwischen dem dunklen bordeaux-rot und den weißen Blättern sehr intensiv. Und der Grad an Bitterkeit hängt davon ab zu welchem Zeitpunkt des Wachstums er geerntet wurde und wie das Wetter war. Es ist also ein bisschen Glücksache, …