Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kardamom

Honig-Pops Granola (Knuspermüsli) Rezept mit Puffreis, Kardamom, Mandeln, Walnüsse, getrocknete Früchte, glutenfrei

Honig-Pops Granola mit Puffreis und Kardamom

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Honig-Pops Granola mit Puffreis und Kardamom ist eine leckere und glutenfreie Granola-Variante, die nicht nur zum Frühstück gut schmeckt. Das liegt auch am „Cloud-Effekt“. Den Begriff habe ich erfunden. Damit meine ich eine leichte und luftige Textur in Verbindung mit dem guten alten Crunch-Erlebnis. Man könnte auch sagen, dass es ganz nah an „Honig-Pops“ dran ist. Nur eben gesund! Denn wer wie der liebste Schwabe mit Honig-Pops aus dem Supermarkt sozialisiert wurde, der freut sich wahrscheinlich über dieses Rezept für selbstgemachtes Honig-Pops Granola. Denn selbstgemacht bedeutet ja, dass die Zutaten bekannt sind und nur drin ist, was man drin haben möchte. Selbstgemachtes Granola ist immer gut Es gibt unendlich viele Kombinationen für selbstgemachtes Granola. Und damit habt Ihr immer die richtige Antwort auf die Frage: „was soll ich denn heute zum Frühstück essen?“. Toast mit Marmelade? Das wird auf die Dauer langweilig. Wurst oder Käse? Als tägliches Frühstück nicht empfehlenswert. Ein selbsgemachtes Granola dagegen könnt Ihr mit natürlichen Zutaten so kombinieren und variieren, wie Ihr es haben wollt. Und …

Einfache Sommerliche Aprikosentarte Rezept mit Buttermilch und Kardamom

Sommerliche Aprikosentarte mit Kardamom

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Eine sommerliche Aprikosentarte ist wirklich keine Herausforderung. Sie ist SUPER EINFACH zu backen. Da ich mich nicht als die große Bäckerin sehe, ist das genau richtig für mich. Das heißt, Ihr müsst nicht Kneten und Ihr braucht auch kein schickes Equipment. Ihr solltet lediglich zwei Rührschüsseln, einen Schneebesen und einen Küchenspachtel parat halten. Außerdem braucht Ihr noch 10 bis maximal 15 Minuten und schon habt Ihr eine leckere Tarte, die auch als Kuchen durchgeht. Für das richtige Sommergefühl sorgen süße Aprikosen, die auf einem Buttermilch-Teig aus Vollkorn-Dinkelmehl liegen. Außerdem habe ich für das besondere Aroma noch etwas Zitronenschale und exotische Gewürze wie Zimt und Kardamom verwendet. Wie geht gesundes Backen? Ich versuche beim Backen so viele gesunde Zutaten wie möglich zu nehmen. Doch ein paar Kompromisse muß auch ich eingehen. Und das muß dann halt immer abgewogen werden. So schmeckt ein Teig mit Butter meistens leckerer als ohne. Und dasselbe gilt für Buttermilch. Wo ist da jetzt der Kompromiß? Nun, ich verwende in diesem Rezept für eine sommerliche Aprikosentarte …

Ein einfaches, schnelles glutenfreies Rezept für ein Apfel Kardamom Brot Rezept, Kaffegebäck, Frühstück, glutenfrei

Apfel Kardamom Brot (glutenfrei)

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Mit diesem Apfel Kardamom Brot wollte ich ein Kaffeegebäck machen, das fluffig, weich und etwas feucht ist. Und das Ergebnis hat mir sehr gut geschmeckt. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Und das obwohl ich normalerweise kein Brot esse und Kuchen schon gar nicht! Der Grund warum ich es so gut finde ist, dass es ein gesundes Brot ist. Denn ich habe Buchweizenmehl verwendet und damit ist es auch noch ein glutenfreies Brot. Oder ein glutenfreier Kuchen. Je nachdem wie Ihr es bezeichnen wollt. Doch es ist ein Brot, das nicht nur zu einer glutenfreien Ernährung passt. Denn schließlich schmeckt es super! Ein sehr einfaches und schnell gemachtes Rezept für Apfel Kardamom Brot Die Vorbereitung dauert höchstens 10 Minuten und den Rest macht der Ofen für Euch. Das luftige Brot könnt Ihr einfach so naschen oder mit Marmelade oben drauf noch versüßen. Wenn Euch also am Nachmittag der Heißhunger auf Süßes überrascht, könnt Ihr ohne schlechtes Gewissen zugreifen. Kardamom ist eine beliebte Zutat für die schwedische Kaffeepause …

Marokkanischer Quinoa-Salat Rezept, Vegan, glutenfrei, mit Minze, Kurkuma, Oranges, Granatapfel, Mandeln, Minze, Petersilie, Kapern

Marokkanischer Quinoa-Salat

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Ein marokkanischer Quinoa-Salat enthält die klassischen Gewürze der marokkanischen Küche. Das heißt, Ihr braucht dafür ein ganzes Regal voller Aromastoffe für das Dressing. Insgesamt sind es 7 unterschiedliche Gewürze. Das ist aber noch gar nichts. Der typisch marokkanische Gewürz-Mix Ras El Hanout enthält sogar 27 Würzmittelchen. Dagegen ist ein marokkanischer Quinoa-Salat doch ein Klacks. Die 7 Gewürze im marokkanischen Quinoa-Salat Die 7 Wundermittel heißen Kreuzkümmel, Kurkuma, Kardamom, Koriander, Knoblauch, Muskatnuss und Zimt. Da ich sie immer im Haus habe, ist der Salat kein Problem für mich. Kurkuma ist dabei das einzige Gewürz, das ich lieber frisch verwende. Wenn Ihr mal jemanden auf der Straße mit orangenen Händen seht, dann kann ich das sein, weil ich Kurkuma gerieben habe :-). Ein marokkanischer Salat à la Elle Normalerweise sind in typisch marokkanischen Gerichten Couscous, Mandeln und getrocknete Früchte drin. Ich mag ja Mandeln sehr gerne. Trotzdem habe ich mir überlegt, ob Quinoa nicht auch gut funktionieren würde. In Bezug auf Früchte scheiden bei mir Rosinen und Aprikosen aus. Trockene Cranberries wären …