Alle Artikel mit dem Schlagwort: Pancetta

Beilage mit Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme und Bauchspeck Rezept

Im Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Jetzt ist genau die richtige Jahreszeit für ein Rosenkohl-Rezept. Dieses Mal ist es im Ofen gerösteter Rosenkohl. Dazu gibt es noch geräucherten Schweinebauch und Balsami-Creme. Der Schweinebauch ist ein Friedensangebot, um auch Fleischliebhaber zu Rosenkohl-Fans zu machen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass etwas Räucherspeck, Parmaschinken oder eben Schweinebauch schon so manchen überzeugten Fleischfan zum Gemüse gebracht hat. Von wegen „Fleisch ist mein Gemüse“. Außer natürlich meine vegetarischen und veganen Freunde. Aber die will ich ja von nichts überzeugen. Wir sind schon in vielen Dingen auf der gleichen Linie. Auch wenn ich als Flexetarier hin und wieder vom Weg abweiche. Flexetarier werden das Rezept für im Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme lieben Dieses Rezept ist ein typisches Beispiel für ein flexetarisches Gericht. Der Flexetarier-Trend ist ja voll im Kommen. Und ich kann Euch sagen, dass im Ofen gerösteter Rosenkohl durch die Karamelisierung ein echtes Erlebnis ist. Und wenn Ihr dann noch darauf achtet, dass der Schweinebauch aus einer Bio-Zucht kommt, wird Euch die Qualität von diesem Gericht überzeugen. Rosenkohl …

Gebackene Tortellini mit Salsiccia von Elle Republic

Gebackene Tortellini mit Salsiccia

Teilen macht Freude Die Idee für dieses Gericht kam mir beim Kochen von Lasagne. Ich gehöre zu den Menschen, die für die Lasagne die Nudelplatten vorher in Wasser kochen und die Bolognese sehr lang vor sich hin köcheln lassen, damit sich die Aromen entwickeln können. Das dauert immer und manchmal kann ich es kaum abwarten. Also dachte ich mir, mach doch etwas Ähnliches, das nicht so aufwändig ist. Und da kam mir die Idee für gebackene Tortellini in einer Casserolle. Vom Geschmack her ist es ganz nah an der Lasagne, weil die gleichen Zutaten drin sind: Nudelteig, Hackfleisch in Form der italienischen Wurst Salsiccia und natürlich Parmesan-Käse. Aber es ist viel einfacher zu kochen und geht deswegen auch schneller als Lasagne. Das liegt natürlich auch an den frischen (also weichen), mit Käse gefüllten Tortellini (man kann es sicher auch mit Ravioli versuchen). Man muss also nur die Soße kochen und mit den Tortellini in eine Casserolle geben und Parmesan darüber verteilen. Während des Backens kurz umrühren, mehr Käse dazu geben und nochmal backen. Das war’s …

Spaghetti Carbonara mit Pancette und Parmaschinken

Spaghetti Carbonara mit Pancetta- und Parmaschinken

Teilen macht Freude Spaghetti Carbonara mit Pancetta- und Parmaschinken ist noch so eine Entdeckung für den liebsten Schwaben. Carbonara kann man auf so viele unterschiedliche Arten machen. Und mit Pancetta- und Parma-Schinken ist er fast vom Sessel gesunken, so gut fand er das. Die Qualität der Zutaten ist natürlich wieder der Schlüssel zum Erfolg. Frische Eier vom Bauern sind genauso wichtig, wie ein guter Schinken. Damit die Pasta cremig wird, sollten die Eier kurz vor dem Servieren in die Pasta eingerührt werden. Und zwar dann, wenn die Pasta direkt aus dem heißen Wasser kommt und die Pfanne mit dem gebratenen Schinken vom Herd genommen wird. Ein bisschen heißes Pasta-Wasser halte ich immer zurück, damit ich es später mit dem Ei zusammen in die Pasta geben kann. Wichtig ist, dass die Eier nicht auf hoher Temperatur gekocht werden, sonst bekommt man Rührei mit Nudeln. Das mag mein schwäbischer Freund zwar sehr und auch in Österreich ist das ein eigenständiges Gericht (Schinkennudeln), aber wir wollen heute ja Spaghetti Carbonara kochen. Pancetta kann in Spaghetti Carbonara auch durch …