Alle Artikel mit dem Schlagwort: Pastinaken

Ein einfaches und herzhaftes, vegetarisches Rezept für Kartoffelknödel mit Pastinaken und Pilzsoße.

Kartoffelknödel mit Pastinaken und Pilzsoße

Teilen macht Freude Kartoffelknödel mit Pastinaken in einer Pilzsoße zeigen deutlich, dass auch deutsche Klassiker ihre Berechtigung auf Elle Republic haben können. Als Gemüsefanatikerin musste ich natürlich auch einem Knödelgericht den Gemüse-Extra-Kick verpassen. In diesem Fall habe ich mich für Pastinaken entschieden. Ich habe nicht zuviel davon genommen, so dass der Geschmack ganz subtil ist und wer es nicht weiß, wird auch nicht darauf kommen, dass Pastinaken drin sind. Beim nächsten Mal werde ich sie rösten, um noch mehr süßliches Aroma herauszukitzeln. Kartoffelknödel mit Pastinaken sind ganz einfach selbstgemacht Wirklich EINFACH! Normalerweise braucht man ja nur wenige Zutaten für Kartoffelknödel. Dieses Rezept ist noch ein bißchen aufgepimpt. Doch das Wichtigste dabei ist das Kochen der Kartoffeln mit Schale, damit sie nicht zu wässrig werden. Danach werden sie erst geschält und dann, wenn sie noch heiß sind, durch eine Kartoffelpresse gepresst. So bleiben sie leicht und luftig. Danach müssen sie vollständig abkühlen, bevor es weiter geht. Dieser Schritt ist auch sehr wichtig. Für Euch heißt das nur, einfach liegen lassen und später weiter machen. Das ist …

Leckeres Wintergemüse mit Rotkohl, Spitzkohl, Rosenkohl, Möhren, Äpfel, Winter Superfoods

Leckeres Wintergemüse mit Kohl & Co.

Teilen macht Freude Steht Ihr auch manchmal vor knolligem Wintergemüse und wißt nicht, was Ihr damit anfangen sollt? Wenn die Temperaturen fallen, ist die Zeit für wärmende Wohlfühlgerichte gekommen. Das heißt aber nicht, dass keine frischen Zutaten auf den Tisch kommen, denn Ihr könnt weiterhin regionale Produkte kaufen und kochen. Es sei denn Ihr wohnt in Alaska. Mit etwas Planung und Kreativität könnt Ihr auch im Winter frische Früchte und frisches Gemüse voller guter Nährstoffe servieren. Gerade wenn die Erkältungswelle anrollt, muss das Immunsystem gestärkt werden. Das schafft Ihr mit Wintergemüse wie Rotkohl, Grünkohl, Pastinaken und Rote Bete. Was früher als „Arme Leute Essen“ galt ist jetzt voll im Trend. Auch Wintergemüse ist Superfood Der Superfood-Hype hat seinen Gipfel erreicht. Wobei bei meistens irgendwelche exotischen Samen aus Südamerika die Bezeichnung Superfood tragen. Dabei sind Superfoods im eigentlichen Sinne pflanzliche Lebensmittel mit vielen gesunden Inhaltsstoffen, die vorbeugend für Krankheiten wirken können. Oder, wie es der liebste Schwabe seinen Kindern erklärt hat: die eigenen Armeen im Körper aufrüsten, damit sie gegen die bösen Soldaten in Form von …

Steckrüben Salat mit Quinoa, Pastinaken, Haselnüssen, Honig, Feldsalat, vegetarisch

Steckrüben Salat mit Quinoa

Teilen macht Freude Die Steckrübe ist wohl der Underdog der Gemüsesorten. Dabei ist sie ein echtes Wintergemüse. Doch irgendwie weiß man nie so richtig, was man damit anfangen soll. Oder nicht? Soll man sie pürieren oder in einen Eintopf werfen? Da war doch noch was. Genau: backen! Ihr könnt mir vertrauen. Gebackene Steckrübe schmeckt sensationell gut. Ok, einigen wir uns auf sehr gut. Doch der Steckrüben Salat mit Quinoa ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Die Steckrübe ist nicht wirklich eine Rübe Das stimmt, sie ist keine Speiserübe. Ihr anderer Name sagt da schon mehr aus: Kohlrübe. Sie ist nämlich eine Kreuzung aus Kohl und Rübe und ist eine Unterart des Rapses. Sie schmeckt süßer als die ordinäre Speiserübe und ist auch etwas größer. Ihr Fleisch ist gelblich-orange und hat ein süßes , erdiges Aroma. Ich würde auch sagen, dass sie milder und hochwertiger schmeckt als die normale Rübe. Interessanterweise hat sie viele Namen: Wruke, Butterrübe, Erdkohlrabi, Unterkohlrabi, Bodenkohlrabi, Runke, Runkelrübe. In Österreich heißt sie Dotsche und in der Schweiz Knutsche. Im 17. Jahrhundert …

Pastinaken Apfel Risotto Rezept mit Thymian, Rosmarin, und Pinienkernen

Pastinaken Apfel Risotto

Teilen macht Freude Ich muss gestehen, dass ich in letzter Zeit eine Vorliebe für, ja, tatsächlich Pastinaken entwickelt habe. Leicht süßlich mit einem erdigen Aroma. Noch vor kurzer Zeit hätte ich nie gedacht, dass ich Pastinaken mögen könnte. Bisher kannte ich sie nur als Beilage zum Truthahn an Weihnachten. Und ich glaube als Kind habe ich sie verschmäht. Aber das kennt Ihr sicher auch, dass man als Erwachsener auf einmal Lebensmittel mag, die man als Kind verabscheut hat. Ich habe also beschlossen, Pastinaken in mein Repertoire aufzunehmen. Zumal sie zur Wintersaison passen. Und sie schmecken wirklich sehr lecker. Obwohl mein liebster Schwabe das etwas anders sieht. Aber es kann ja nicht immer alles passen. Allerdings fand er das Risotto insgesamt wieder sehr einladend. Ein gutes Beispiel dafür, dass Zutaten, die man normalerweise verschmäht, in der richtigen Kombination gut funktionieren. Pastinaken Apfel Risotto ist ein typisches Wintergericht Wer im kalten Herbst oder Winter auf den Markt geht, wird auf einmal diese komischen, langen, weißen Wurzeln entdecken. Und wer im Winter nicht nur Suppen essen möchte, kann …