Alle Artikel mit dem Schlagwort: Slow Food

Gemüse und Sonnenuntergang für Mit Slow Food gesünder leben

Mit Slow Food gesünder leben

Teilen macht Freude Slow Food ist nicht die neueste Erfindung der Ernährungs-Industrie. Auch wenn es häufig mit Trends wie Paleo, Superfood, Low-Carb oder Smoothies in einen Topf geworfen wird (schönes Wortspiel), so gibt es die Slow Food-Bewegung schon seit vielen Jahren und hat alle Trends überlebt. Slow Food hat sich über die Zeit sogar einen festen Platz in der gehobenen Küche erobert. Und das obwohl Slow Food eigentlich traditionelle Hausmannskost bedeutet. Woher kommt Slow Food? 1986 rief der Italiener Carlo Petrini die Slow Food Bewegung als Gegenstück zu McDonalds ins Leben. Das Ganze hatte seinen Beginn an der Spanischen Treppe in Rom. Drei Jahre später hat sich die Bewegung mit einem Slow Food Manifest offiziell in Paris gegründet. Heute gibt es Slow Food Organisationen in über 160 Ländern. 2013 haben die Vereinten Nationen in ihrem Umwelt Programm Petrini als „Champion of the Earth“ für seine Arbeit ausgezeichnet. Was ist Slow Food? Kurz gesagt geht es bei Slow Food darum, Lebensmittel vom lokalen Bauern direkt auf den Tisch zu bringen und damit die Umwelt zu schonen …

Mazzetti Balsamico-Sugo mit Thunfisch, Kapern, Tomaten

Balsamico-Sugo mit Thunfisch und Kapern

Teilen macht Freude Das Balsamico-Sugo mit Thunfisch und Kapern ist Slow Cooking vom Feinsten. Der Balsamico Essig hebt die Tomatensoße auf ein außergewöhnliches Niveu und macht aus einem einfachen Pasta-Gericht etwas gaaanz Besonderes. Sugo hört sich auch so schön exotisch an. Dabei reden wir hier von einer einfachen, aber extrem leckeren Tomatensoße :-). Sugo ist nur etwas dickflüssiger als die klassische Tomatensoße und etwas flüssiger als ein Pesto. Ich mag ja breite Nudeln dazu wie Tagliatelle, damit auch die Soße gut aufgenommen wird. Aber die Nudelauswahl bleibt jedem selber überlassen. Was ist ein Balsamico-Sugo? „Sugo“ bedeutet auf Deutsch „Saft“, kann aber auch als „Soße“ verwendet werden. Diese traditionelle, aber einfache Soße ist wirklich keine Zauberei. Sobald Ihr sie einmal gemacht habt, könnt Ihr die Basis mit allen möglichen Zutaten variieren. Der Balsamico-Essig veredelt das Sugo in jedem Fall. Wie schön, dass es ihn gibt :-) Was ist Slow Cooking? Diesen neumodischen Begriff könnt Ihr wortwörtlich übersetzen. Wir haben es also mit „langsamem Kochen“ zu tun. Wenn Gerichte auf mittlerer bis kleiner Stufe über einen längeren Zeitraum …