Alle Artikel mit dem Schlagwort: Süßkartoffeln

Ein Rezept für einen Salat aus Süßkartoffeln mit gerösteten Kichererbsen und einem Chili-Koriander-Kreuzkümmel-Dressing. Ein veganes Gericht auf rein pflanzlicher Basis, das auch noch glutenfrei ist.

Süßkartoffeln mit gerösteten Kichererbsen

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Ich bin überzeugt, dass der Salat aus Süßkartoffeln mit gerösteten Kichererbsen die meisten von Euch begeistern wird. Das liegt an den knusprigen Kichererbsen mit Kreuzkümmel und den ebenfalls gerösteten Süßkartoffeln mit Sesamsamen. Ihr bekommt viel Aroma und interessante Texturen. Auch das Dressing kann sich sehen lassen. Es ist ein Chili-Koriander-Kreuzkümmel-Dressing mit frischer Petersilie und roten Zwiebeln. Der „Wasser-im-Mund“-Faktor kommt also voll zur Geltung. Ich selber hätte eine ganze Schüssel verdrücken können. Auf zwei Mahlzeiten verteilt habe ich das auch gemacht :-) Ein gesunder Salat aus Süßkartoffeln mit gerösteten Kichererbsen der auch vegan und glutenfrei ist Mit diesem Rezept bediene ich alle Interessensgruppen: die Vegetarier, die Veganer und auch Menschen wie ich selber, die auf glutenfreie Ernährung achten müssen. Und da laut Google „Süßkartoffeln“ gerade voll im Trend sind, würde ich diesen leckeren Salat jedem ans Herz legen, egal welche Ernährungsform er pflegt. Das Rezept ist für 2 Personen ausgelegt als Hauptgericht. Dazu könnt Ihr noch ein knuspriges Brot und einen einfachen grünen Salat servieren. Aber auch als Beilage für …

Rotes Thai Curry mit Süßkartoffeln, vegetarisch, asiatisch, thailändisch

Rotes Thai Curry mit Süßkartoffeln und Erdnüssen

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Rotes Thai Curry mit Süßkartoffeln ist für mich wie ein Stück vom Himmel auf dem Teller haben. Ich finde es ist ein gutes Zeichen, wenn man am nächsten Morgen das Gericht vom Vorabend schon zum Frühstück essen möchte. Kennt Ihr das auch? Süßkartoffeln passen perfekt in ein Curry. Und weil sie so lecker sind und auch extrem viele Nährstoffe und Vitamin A haben (mehr als Karotten), habe ich vor Kurzem einen Artikel über sie geschrieben. Damit ein Rotes Thai Curry mit Süßkartoffeln noch gesünder wird, habe ich Spinat hinein gegeben. Wenn Grünkohl-Saison ist, nehme ich gerne Grünkohl anstatt Spinat (viel Vitamin K). Bei Grünkohl müsst Ihr nur die Stängel abschneiden und ihn ein bisschen länger kochen. Ich würde sagen, er ist der beste Partner für Süßkartoffeln. Um ein vegetarisches Thai Curry zu machen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt es einfach oder sehr komplex machen. Zitronengras, etwas Ingwer, viel Knoblauch und jedes andere Gemüse, das Euch einfällt passen dazu. Wie wäre es zum Beispiel mit Linsen oder …

Süßkartofflen

Süßkartoffeln

Teilen macht Freude Süßkartoffeln sehen aus wie das schwarze Schaf in der Kartoffel-Familie. Doch beim Kochen geht es nicht ums Aussehen. Ich würde sagen, es geht um Persönlichkeit und dieses Gemüse hat sehr viel Persönlichkeit. Warum sind Süßkartoffeln so gesund? Diese Knollen sind ein orangenes Wurzelgemüse und werden ähnlich verwendet wie Kürbis, Pastinaken, Steckrüben oder Rüben. Anders als normale Kartoffeln dürft Ihr sie als Gemüse werten, wenn Ihr der 5-Farben-pro-Tag-Regel folgt. Also fünf verschiedene Gemüse oder Früchte pro Tag zu essen, um den Nährstoff- und Vitaminbedarf pro Tag abzudecken. Sie enthalten Vitamin C, Thiamin, Potassium und Mangan. Dazu kommen wichtige Pflanzenstoffe wie Carotinoiden und Anthocyanen. Das sind hochwirksame Antioxidantien, die Entzündungen entgegenwirken. Doch Vitamin C ist der wichtigste Nährstoff, denn eine große Süßkartoffel enthält bereits 70% des täglichen Vitamin C-Bedarfs. Mehr als doppelt so viel wie normale Kartoffeln. Dazu kommt noch eine große Menge an Vitamin A, das gut für das Immunsystem ist. Gerade in den Wintermonaten braucht der Körper diese beiden Vitamine, um Erkältungen abzuwehren. Ein schöner Nebeneffekt ist eine gesunde Haut. Laut dem …

Beluga Linsensalat mit gerösteter Süßkartoffel und Rote Bete Rezept, Vegan, Vegetarisch

Linsensalat mit gerösteter Süßkartoffel und Rote Bete

Teilen macht Freude Dieser Linsensalat mit gerösteter Süßkartoffel und Rote Bete ist ein perfekter Wintersalat. Er ist voller saisonaler Zutaten, die nicht nur bunt sondern auch reichhaltig und voller wichtiger Nährstoffe sind. Beluga Linsen enthalten viele Proteine, Mineralstoffe und Folate. Dazu gibt es das erdige Aroma der Süßkartoffeln und der Rote Bete. Es gibt also genug Gründe diesen Linsensalat zu machen. Gerade im Winter wenn der Körper viele Vitamine und Mineralstoffe zur Stärkung der Abwehrkräfte benötigt. Warum also Pülverchen und Pillen nehmen, wenn es das auch viel besser in leckerer Form gibt? Warum ist Süßkartoffel so gesund? In Süßkartoffeln steckt sehr viel Vitamin A in Form von Beta-Carotinen. Außerdem stecken in jeder Portion fast sieben Gramm an Mineralstoffen. Das ist das Doppelte was in „normalen“ Speisekartoffeln drin ist. Und das wirkt sich sehr positiv auf die Verdauung aus. Und die Verdauung bringt schließlich den Müll raus damit der Körper nur das behält, was er auch braucht. In gerösteter Form schmeckt Süßkartoffel sensationell gut. Rote Bete ist ein Superfood Bevor es den Begriff ‚Superfood‘ in der …

Vegetarisches Rotes Thai Curry mit Süßkartoffel, Brokkoli, Karotte, Limonensaft, grünen Bohnen und Kokosnussöl

Vegetarisches Rotes Thai Curry

Teilen macht Freude Ein Vegetarisches Rotes Thai Curry ist ein Gericht, für das man meistens alle Zutaten schon zuhause hat. Die einzige exotische Zutat ist eine rote Thai Curry Paste und vielleicht noch das Kokosnussöl (obwohl ich das auch immer vorrätig habe, um das leckere Kokos Granola zu machen). Aufgrund der großen Nachfrage nach Kokosnussöl führen mittlerweile viele Supermärkte auch dieses Öl. Und selbst die rote Thai Curry Paste findet sich in der Nähe der Kokosnussmilch in vielen Supermärkten im Regal für asiatische Zutaten. Wenn Ihr einen Asia Laden in der Nähe habt, ist das sowieso kein Problem. Ich würde immer ein bisschen auf Vorrat kaufen, denn die nächste Thai Curry-Attacke kommt bestimmt! Neben der Aromenvielfalt ist das Beste an diesem Rezept, dass es vegetarisch ist. Außerdem ist es sehr einfach zu kochen. Ihr könnt jedes Gemüse verwenden, dass bei Euch gerade herum liegt, weil es so flexibel ist. Denn der Trick ist die gute Soßenbasis. Einfach und geschmackvoll. Dazu frisches, leichtes und gesundes Gemüse (gibt es eigentlich ungesundes Gemüse?). Auf jeden Fall lecker! Süßkartoffel …

Butternusskürbissuppe mit Süßkartoffeln ((Butternut Squash) mit Butternusskürbis und Gemüsebrühe

Butternusskürbissuppe mit Süßkartoffeln

Teilen macht Freude Als ich noch in München gelebt habe, war Butternusskürbissuppe mit Süßkartoffeln meine Lieblingssuppe im Winter. In Amerika ist Butternut Squash ein beliebtes Kindergericht. Doch auch in Deutschland ist sie unter dem englischen Namen sehr bekannt. Auf jeden Fall ist sie ultra lecker. Früher habe ich sie nur für mich gekocht und habe dann drei Tage lang nur Butternusskürbissuppe mit Süßkartoffeln gegessen. Wunderbar! Wenn in Hamburg der Herbst kommt und Kürbis und Süßkartoffeln auf dem Markt zu kaufen sind, ist das für mich der Startschuss für den kommenden Winter und warme Suppen. Ok, verglichen mit dem Winter in Kanada ist es in Hamburg doch sehr mild. Dafür ist es nass und windig. Also doch typisches Suppenwetter. Vor allem wenn ich abends mit dem Fahrrad in der Dunkelheit im Regen nach Hause radle. Ich denke, Ihr könnt Euch das gut vorstellen, weil es bei Euch ähnlich aussieht. Diese Butternusskürbissuppe mit Süßkartoffeln strotzt nur so vor Nährstoffen, Antioxidantien, Vitamin A und Mineralstoffen. Genau das was unser Immunsystem im Winter dringend braucht. Sie wärmt nicht nur, sondern …

Süßkartoffel-Birnen Salat mit Quinoa

Süßkartoffel-Birnen Salat mit Quinoa

Teilen macht Freude Süßkartoffel-Birnen Salat mit Quinoa ist das richtige Gericht, wenn Ihr auf Süßes steht und trotzdem gesund essen wollt. Die gerösteten süßen Kartoffeln passen geschmacklich perfekt zu den Birnen. Das Ganze mit Quinoa angereichert ergibt einen reichhaltigen Salat voller Proteine und Mineralstoffe mit typischen Herbstaromen. Die Kombi Süßkartoffeln mit Quinoa habe ich auch schon öfter gemacht, weil es so gut zusammen passt. In meiner Heimat Kanada sind Süßkartoffeln ein Klassiker im Herbst und vor allem zu Thanksgiving oder sogar zu Weihnachten. Sobald ich also Süßkartoffeln auf dem Markt entdecke, beginnt für mich der Herbst. Und das obwohl ich sie als Kind nicht so sehr mochte. Das gilt auch für Rüben. Die mag ich heute immer noch nicht. Tja, es ist also nicht bei allen Gerichten oder Zutaten so, dass man sie als Erwachsener dann doch gut findet. Mit Süßkartoffeln habe ich mich nicht nur angefreundet, sondern es ist seit ein paar Jahren eine richtige „Love Affair“ daraus geworden. Das bedeutet auch, dass ich sie manchmal mag und manchmal nicht so sehr. Sie gehören …

SüßKartoffeln mit Quinoa und Arugula-Salat von Eller Republic

Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola

Teilen macht Freude Dieser Salat mit Süßkartoffeln, Quinoa, Rucola und Granatapfelkernen wird noch durch geröstete Nüsse und Koriander in einem Honig-Limonen-Dressing veredelt. Ihr könnt ihn zu Mittag oder auch als Abendessen genießen. Ich finde ja, dass Gerichte, die man im Ofen gart oder brät die einfachsten sind. Süße Kartoffeln sind keine Ausnahme. Man kann sie wunderbar im Ofen garen. Ich würze süße Kartoffeln auch gerne intensiv mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer. Aber das könnt Ihr ja machen, wie Ihr es wollt. Ich empfehle auf jeden Fall Bio Süßkartoffeln zu kaufen. Da könnt Ihr mir vertrauen, es lohnt sich. Ich entscheide mich meistens für Bio-Produkte. Bei Süßkartoffeln gibt es für mich keinen Kompromiss. Vor ein paar Jahren habe ich mal bei einem Test-Essen Kartoffeln, die von weit her importiert wurden mit Bio-Kartoffeln aus Italien vergleichen dürfen. Ein Riesen-Unterschied! Bio Süßkartoffeln schmecken so viel besser. Sie sind auch weniger wässrig und haben ein intensiveres Aroma. Bei Bio Süßkartoffeln könnt Ihr außerdem ohne Probleme die ganze Kartoffel essen. Schälen fällt weg weil keine Pestizide drin sind. Bei …

Rotes Thai Curry mit Mango und süßen Kartoffeln

Rotes Thai Curry mit Mango und Süßkartoffeln

Teilen macht Freude Ich stelle aktuell fest, dass asiatische Gerichte in Deutschland immer beliebter werden. Thailändisches Essen nimmt aufgrund der kräftigen Aromen eine herausragende Stellung ein. Rotes Thai Curry mit Mango hat einen würzig, süß-säuerlichen Geschmack und ist auch noch voll mit frischem Gemüse und Kräutern. Ein leichtes und frisches Gericht. Das gute beim Kochen thailändischer Gerichte ist, dass es nicht sehr aufwändig ist. Eigentlich ist es sehr einfach. Im Ernst, Ihr solltet Euch nicht selber unter Druck setzen, um eine authentische Thai Curry-Paste zu machen. In Asia-Läden bekommt Ihr Pakete mit roten und grünen Curry-Pasten, die schon fertig sind und sehr gut schmecken. Und auch wenn in diesem Rezept viele Zutaten sind, könnt Ihr mir vertrauen. Es geht einfach! In weniger als 45 Minuten habt Ihr ein klasse Thai-Gericht auf dem Tisch. Es muss nicht Jasmin Reis sein Ihr könnt es mit etwas gekochtem Reis servieren. Anstatt den traditionellen Jasmin-Reis empfehle ich Vollkorn-Basmati-Reis. Auch den kann man einfach zubereiten und er gelingt jedes Mal! Ihr müsst nur den Reis in einen Topf mit Wasser …