Alle Artikel mit dem Schlagwort: Sumach

einfaches Rezept für marokkanisches Ofengemüse mit gerösteten Karotten und Kartoffeln. Dazu Kichererbsen, Bulgur und ein leckerer Kräuter-Joghurt. Vegetarisch, glutenfrei

Marokkanisches Ofengemüse mit Kichererbsen und Bulgur

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Marokkanisches Ofengemüse ist ein leckeres Gemüserezept. Denn wenn der Winter vor der Tür steht bin ich immer auf der Suche nach Gerichten mit viel Gemüse. Und wer glaubt, dass es in der kalten Jahreszeit kein frisches Gemüse gibt, der wird hier eines Besseren belehrt. Aber Elle Republic Fans wissen das schon längst. Mit sechs Gewürzen und geröstetem Gemüse landet Ihr mitten in Marokko Ich stehe ja auf geröstetes Gemüse. Doch diesmal wollte ich dem Ganzen noch einen extra Kick mitgeben. Das ist der Grund weswegen ich das Rezept marokkanisches Ofengemüse genannt habe. Denn ich habe eine Mischung aus marokkanischen Gewürzen verwendet. Es sind sechs, um genau zu sein. Das geht los mit KREUZKÜMMEL und geht weiter mit ZIMT. Denn Zimt passt wirklich sehr gut zu Gemüse. Dann kommt gemahlener KORIANDER, den ich als Gewürz sehr lecker finde. Als nächstes ist mein Star unter den Gewürzen dran: SUMACH. Denn ich mag einfach alles was Zitronengeschmack hat. Und schließlich habe ich gemahlene PAPRIKA dem frischen Paprika vorgezogen. Zum Schluß gibt es …

Gesunder Quinoa-Salat mit Spinat Rezept mit Petersilie, Dill und Minze, Feta, Cherry-Tomaten, Pinienkerne, glutenfrei, vegetarisch

Quinoa-Salat mit Spinat und Kräutern

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Der Quinoa-Salat mit Spinat und Kräutern ist ein mein neues Kraftpaket, das ich unter der Woche mache. Er ist schnell gemacht und voller gesunder Nährstoffe. Und natürlich schmeckt er sehr lecker. Neben Petersilie, Dill und Minze habe ich auch noch einen original griechischen Fetakäse und sommerliche Cherry-Tomaten verwendet. Zur Krönung kommen dann noch leicht geröstete Pinienkerne oben drauf. Diese leckeren Zutaten zusammen mit einem Dressing aus Sumach und Kreuzkümmel und Ihr bekommt die volle Ladung Gesundheit in ihrer leckersten Form. Ich habe die Hälfte der Schüssel ganz alleine verdrückt! Der Quinoa-Salat mit Spinat schmeckt auch im Büro sehr gut Ihr kennt das ja sicher alle. Man kann ja nicht jeden Tag mittags ins Restaurant gehen. Das geht ganz schön ins Geld. Also schont der selbst gemachte Salat den Geldbeutel und laut dem liebsten Schwaben schmecken ihm meine Gericht immer besser als im Restaurant. Ich mache also immer die doppelte Menge damit ich etwas mitnehmen kann. Es kann aber auch passieren, dass ich den Quinoa-Salat schon zum Frühstück verdrücke. Ich …

orientalischer Bulgur-Salat mit gerösteten Tomaten und Kichererbsen Rezept mit Sumach, Kreuzkümmel, Koriander, Gurke, Pinienkerne. Vegan, Vegetarisch

Orientalischer Bulgur-Salat mit gerösteten Tomaten und Kichererbsen

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Gerichte aus dem Nahen Osten finde ich super. Genauso wie einfache Salate. Das Rezept für orientalischer Bulgur-Salat mit gerösteten Tomaten und Kichererbsen vereint Beides. Es schmeckt deswegen auch super lecker. Und wenn ich lecker sage, dann meine ich LECKER! Die Reise in den Orient beginnt im Ofen mit gerösteten Sumach Tomaten und gerösteten, mit Kreuzkümmel gewürzten Kichererbsen. Ihr könnt sie friedlich nebeneinander auf das Backblech legen. Danach kommt dieses delikate Duo in einen einfachen Bulgur-Salat mit frischen Kräutern, knackiger Gurke, einem Spritzer Zitronensaft und leicht gerösteten Pinienkernen. Ich finde, dass das die perfekte Mischung aus heiß und frisch ist. Ihr könnt dieses exotische Gericht warm, auf Raumtemperatur und sogar kalt essen. Das überlasse ich Euch. Sumach ist ein Gewürz das in jede Küche gehört Das gilt zumindest für jede Küche, in der orientalische Gerichte zubereitet werden sollen. Oder für Gerichte mit dem gewissen Etwas, das einen geschmacklich sofort in den Nahen Osten befördert. An der Stelle dürft Ihr mir vertrauen. Dieses Gewürz solltet Ihr Euch auf jeden Fall zulegen. …

Persischer Gurken-Tomatensalat Rezept mit Granatapfel und Sumach, Vegan

Persischer Gurken-Tomatensalat mit Granatapfel

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Das Rezept für persischer Gurken-Tomatensalat mit Granatapfel könnt Ihr mit krümeligem Feta oder Avocado servieren. Dazu empfehle ich ein knuspriges Baguette und ein gutes Glas Wein. Dann habt Ihr ein phantastisches Sommergericht. Der Salat ist einfach und schnell zubereitet. Nur das Gemüse macht ein bißchen Schnibbelarbeit. Das ist ganz wichtig, damit jeder Sonnenstrahl genossen werden kann. Denn im Sommer gilt die Formel: weniger Zeit in der Küche = mehr Zeit für das schöne Sommerwetter = Spaß! An heißen Sommertagen ist ein persischer Gurken-Tomatensalat eine willkommene Erfrischung Denn die Gurken enthalten viel Flüssigkeit. Zusammen mit den sonnengereiften Tomaten, der roten Zwiebel und den frischen Kräutern sind sie die Stars dieses Salatrezeptes. Einen besonderen Aromaeffekt liefert das Gewürz Sumach, das leicht nach Zitrone schmeckt. Außerdem liebe ich die knackigen Granatapfelkerne. Bei mir kann es nie genug Zitronenaroma geben. Deshalb habe ich das Dressing zusätzlich mit frisch gepresstem Zitronensaft angemacht. Das sind alles klassische Sommeraromen. Und die frischen Zutaten liefern Euch über das Essen ausreichend Flüssigkeit für die besonders heißen Tage. Persische …

einfaches und gesundes Rezept für Orientalischer Linsensalat mit gerösteten Karotten und Dinkel. Dazu Aromen der Gewürze aus 1001 und einer Nacht von Kreuzkümmel (Cumin), Sumach und Zatar

Orientalischer Linsensalat mit gerösteten Karotten und Dinkel

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Ups, da ist es schon wieder passiert. Es gibt einen leckeren Salat. Obwohl man dieses gesunde Rezept für Orientalischer Linsensalat auch als Beilagenrezept sehen könnte. Die Zutatenliste zeigt auf jeden Fall, dass wir es mit einem super aromatischen Gericht zu tun haben, das seine Wurzeln im arabischen Raum hat. Das liegt an den unglaublich leckeren Kräutern und Gewürzen wie Zatar, Sumach und Kreuzkümmel (Kumin). Das ist schon eine richtige Liebesbeziehung. Sumach und Zatar veredeln viele Gerichte Wenn Ihr Sumach und Zatar noch nicht kennt, solltet Ihr sie unbedingt versuchen. Über Zatar habe ich schon mal einen Artikel geschrieben. Die Gewürzmischung aus dem Nahen Osten wird auch in Deutschland immer beliebter und ich nehme sie gerne wenn ich Gemüse röste. Ich bin zum Beispiel kein großer Karotten-Fan. Doch wenn ich Zatar zu gerösteten Karotten gebe, kann ich nicht widerstehen. Und Sumach ist schon lange ein Lieblingsgewürz von mir. Sind Karotten gut für die Augen? Geht es Euch auch so, dass Ihr als Kind eingebleut bekommen habt, dass Karotten super gesund …

Za’atar (auch Zatar oder Zaatar) ist eine Gewürzmischung aus dem Nahen Osten

Za’atar (auch Zaatar, Zahtar oder Zatar) – dieses Gewürz dürft Ihr nicht verpassen

Teilen macht Freude Za’atar (auch Zaatar, Zahtar oder Zatar) ist eine Gewürzmischung aus dem Nahen Osten, die das Zeug dazu hat, süchtig zu machen. Schon der Name ist exotisch. Und eine kleine Prise davon bewahrt jedes Gericht davor, langweilig zu sein. Das Aroma ist schwer zu beschreiben. Ich versuche es mal mit waldig, zitrussig und kräuterig. Das hilft irgendwie auch nicht weiter. Eins ist aber sicher, Ihr werdet ein unglaublich leckeres Geschmackserlebnis haben. Eines meiner Koch-Vorbilder, der britisch-israelische Koch und Autor toller Kochbücher, Ottolenghi hat viel dazu beigetragen, dass Za’atar auch im Westen bekannter wurde. Dabei ist es im Nahen Osten und eigentlich im ganzen Abendland seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil jeder Küche. Naher Osten, Mittlerer Osten oder Abendland? Was ist was? Ich spreche häufig von Gerichten oder Zutaten aus dem Nahen oder Mittleren Osten. Gibt es da einen Unterschied? Das fängt schon damit an, dass im Englischen ‚Middle East‘ eher dem deutschen ‚Nahen Osten‘ entspricht. Aber doch nicht ganz. Dann gibt es noch die Begriffe Abendland, Morgenland, Orient oder auch Vorderer Orient. Gemeint sind …

Geröstete Möhren und Kichererbsen mit Za’atar-Gewürz

Geröstete Möhren und Kichererbsen mit Za’atar-Gewürz

Teilen macht Freude Geröstete Möhren und Kichererbsen mit Za’atar-Gewürz ist eine Premiere auf Elle Republic. Zum Einen hatte ich noch keine gerösteten Karotten. Aber noch viel wichtiger ist Za’atar. Manchmal fesselt mich ein neues Aroma und ich muss unbedingt ein Gericht dafür entwickeln. Das ist mir mit Sumach schon so gegangen. Sumach ist in Deutschland noch nicht so bekannt. Doch ich merke, dass immer mehr Besucher auf Elle Republic wegen Sumach vorbeischauen. Und seit Kurzem habe ich Za’atar entdeckt. Ich musste extra auf den Herbst warten, um diese Gewürzmischung mit winterlichen Leckereien zu kombinieren. Also winterliche Salate, gebackene Kartoffeln und die lange Liste von im Ofen geröstetem Gemüse. Was ist Za’atar? Za’atar ist eine Gewürzmischung aus dem mittleren Osten und Nordafrika. Damit könnt Ihr vielen Gerichten ein tiefgründiges Aroma geben. Es ist eine Mischung aus meinem geliebten Sumach, Thymian, Majoran, Oregano, gerösteten Sesamkernen und Meersalz. Ich würde sagen, es ist das Äquivalent aus dem Mittleren Osten für eine italienische Gewürzmischung oder Kräuter der Provence. Gewürze, die ein Standard in jeder Küche sind. Ich bin gespannt, …

Linsen-Kräuter-Salat mit Bulgur, Vegetarisch, Vegan, Tabouleh Rezept

Linsen-Kräuter-Salat mit Bulgur

Teilen macht Freude Der Linsen-Kräuter-Salat mit Bulgur ist ein klassischer Sommersalat. Mit verschwenderisch eingesetzten frischen Kräutern und einer Auswahl an Tomaten ist es auch nicht wirklich schwer, einen leckeren Salat zuzubereiten. Bei Temperaturen über 25 Grad genau das Richtige. Gesunde frische Kräuter sorgen für den Linsen-Kräuter-Salat Geschmack Dieser Salat heißt nicht umsonst Linsen-Kräuter-Salat. Die Mischung aus frischer Petersilie, Koriander und Minze verträgt sich hervorragend mit frischer Zitrone und Sumach (eines meiner Lieblingsgewürze!). Wenn dann noch Bulgur und Linsen dazu kommen, bekommt Ihr einen reichhaltigen und sättigenden Linsen-Kräuter-Salat. Genau richtig für ein leichtes Abendessen oder ein gesundes Mittagessen. Auch an diesem Rezept ist wieder der Isemarkt in Hamburg schuld. Wenn ich im Sommer über den Markt schlendere kaufe ich meistens eine große Auswahl an super süßen Cherry-Tomaten, kleinen Roma-Tomaten und noch ein paar andere Sorten, deren Namen ich alle überhaupt nicht kenne. Die alten Tomatensorten finde ich sehr spannend in Aussehen und Geschmack. Für den Linsen-Kräuter-Salat habe ich auf rote Tomaten gesetzt. Ihr könnt aber auch mehr Farbe mit gelben und orangenen Tomaten in den Salat …

Hummus mit Sumach, Tahini, Zitronensaft, Cayenne-Pfeffer, Kichererbsen in schwarzer Schüssel

Hummus mit Sumach

Teilen macht Freude Das Geheimnis für ein gutes, traditionelles Hummus ist eigentlich keins. Die Zutaten sind einfach: Kichererbsen, Tahini, Knoblauch, Olivenöl, Zitronensaft und Salz. Das war’s! Ein einfacher Klassiker aus dem mittleren Osten voller frischer Zutaten. Und wie bei jedem guten Rezept gibt es viele kreative Variationen mit weiteren Aromen. So wie in diesem Fall bei Hummus mit Sumach. Dazu noch Cayenne Pfeffer und Kreuzkümmel. Mein absoluter Hummus-Favorit. Was ist Hummus? Hummus bedeutet auch Kichererbse. Auch die volle Bezeichnung bezieht sich auf eine Zutat: ‚Hummus bi Tahina‘. Tahina, auch Tahini oder Tahin, ist eine Paste aus gemahlenen Sesamkörnern. Viele sagen, dass selbstgemachter Hummus auf keinen Fall mit Kichererbsen (Garbanzo Bohnen) aus der Dose gemacht werden darf, weil das Aroma und die Textur minderwertig sind. Doch stimmt das auch? Ich habe Hummus mit getrockneten Bohnen gemacht. Die Bohnen habe ich eine Ewigkeit eingeweicht und noch länger gekocht. Doch das Ergebnis war für mich enttäuschend. Vielleicht hätte ich sie die ganze Nacht kochen und noch die Haut abziehen müssen (ja das wird tatsächlich gemacht). Doch lohnt sich …

Sumach Linsen mit Persimonen, Scharon, Sharon, Kümmel, vegetarisch, abnehmen, Diät, low fat

Sumach Linsen mit Persimonen

Teilen macht Freude Linsen sind bei mir in der Küche immer eine gute Wahl. Sie sind voller Proteine und so einfach zu kochen (genauso leicht wie Nudeln oder Reis, aber viel gesünder). Vor allem muss man sie nicht einweichen, wie z.B. dicke Bohnen. Für Sumach Linsen mit Persimonen habe ich Beluga Linsen genommen. Diese Linsensorte mag ich besonders, weil sie selber nicht nur gut schmecken, sondern auch die Aromen anderer Zutaten und Gewürze gut aufnehmen und nicht überdecken. Sie verkochen auch nicht so leicht und bleiben knackig und ihre Textur bleibt erhalten. Deswegen nehme ich sie auch gerne für Salate. Persimonen Vitaminspender im Herbst Persimonen (auch Kaki oder Sharon genannt) stammen ursprünglich aus Asien. Deswegen wird auch 90% des Angebotes in China oder Korea angebaut. Die Sharon ist eine Zuchtvariante, die aus Israel kommt und mittlerweile auch in Spanien, Italien und Südamerika angebaut wird. Persimonen werden wie Äpfel gegessen. Also am besten vierteln und mit der Schale essen. Sie stehen bei uns normalerweise im Herbst in den Regalen. Obwohl Persimonen eine typische Südfrucht sind, gehören …

Sumach Gewürz

Sumach – Das rote Aromawunder

Teilen macht Freude Sumach ist bei uns eher unbekannt. Es ist ein Gewürz aus dem mittleren Osten und Mittelmeerraum und taucht zum Beispiel in der Gewürzmischung Zatar auf. Es ist das sauerste Gewürz, das es gibt und kann unter anderem als Ersatz für Zitrone verwendet werden. In Deutschland wird es langsam aber sicher immer beliebter. Und das hat gute Gründe. Bereits eine kleine Prise dieses exotischen Gewürzes gibt vielen Gerichten einen Extra-Kick und macht sie extra lecker und bekömmlich. Deshalb wird es wohl bald in vielen Küchen zum Standard-Repertoire des Gewürzregals gehören. Das saure Aroma erinnert stark an Zitrone und hat einen fruchtig-herben Geschmack. Vor allem bei gegrilltem Hühnchen oder Fisch macht der Einsatz Sinn, man kann es aber auch über Gemüse oder Reis streuen. Und natürlich veredelt es auch Salate, Tomaten, Gurken oder sogar rohe Zwiebeln. Ich würde es sogar für Popcorn einsetzen. Ihr merkt, dieses orientalische Gewürz ist vielfältig einsetzbar und wenn Ihr mal müde oder einfach nur faul seid, dann kann Sumach der Retter für viele Gerichte sein, um sie zu veredeln. …

Spinat-Salat mit Granatapfelkernen

Spinat-Salat mit Granatapfelkernen

Teilen macht Freude Zu diesem Spinat-Salat wurde ich inspiriert durch ein Abendessen bei einer Kollegin. Wir treffen uns regelmäßig bei Einer von uns zuhause und dann gibt es etwas Leckeres zu essen. So ein bisschen Promi-Dinner ohne Promi. Ihr wisst ja, dass ich unheimlich gerne Salate esse. Und beim letzten Treffen gab es einen tollen Grünkohl-Salat mit verschiedenen vegetarischen Gerichten. Als ich dann selber zur Tat schreiten wollte, war die Grünkohl-Saison vorbei, wegen des warmen Winters. Wahrscheinlich der einzige Grund für mich, über einen warmen Winter sauer zu sein. Normalerweise gibt es Kohl bis Ende März, aber bei „tropischen“ 10 Grad, verzieht sich der Grünkohl wieder in den Winterschlaf. Ciao, bis zum nächsten Winter. Also musste ich improvisieren und kam so auf den Spinat-Salat mit Granatapfelkernen. Außerdem habe ich Sumach eingesetzt. Falls Ihr das nicht kennt, es ist ein Gewürz aus dem arabischen Raum. Ihr bekommt das sicher beim türkischen Gemüsehändler. Sumach hat einen zitronigen Geschmack und wurde in Europa lange als Ersatz für Zitronensaft verwendet. Es passt sehr gut zu gegrilltem Fleisch oder Fisch. …