Alle Artikel mit dem Schlagwort: Zwiebeln

Einfache Blätterteig-Tarte mit karamellisierten Schalotten Rezept mit Parmaschinken, Thymian und Ricotta Käse

Blätterteig-Tarte mit karamellisierten Schalotten

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Einer Blätterteig-Tarte mit karamellisierten Schalotten können nur Wenige widerstehen. Das ist auch klar angesichts der karamellisierten Schalotten oder Zwiebeln. Dazu gibt es noch salzigen Parmaschinken, frischen Thymian und das Ganze auf einem fluffigen Blätterteig der mit Ricotta-Käse goldbraun gebacken ist. Ich würde sagen, dass ist ein sündig himmlisches Gericht. Ok, das liegt auch daran, dass Blätterteig für mich schon immer eine Sünde war. Das ist so ähnlich wie Butter-Croissants. Vor allem in Frankreich. Die sind doch immer eine Sünde wert. Dumm dabei ist nur, dass ich nach einem Bissen immer noch mehr möchte. Aber das kennt Ihr sicher auch. Eigentlich hatte ich die Blätterteig-Tarte mit karamellisierten Schalotten für den liebsten Schwaben gemacht Er hatte mich schon mehrfach danach gefragt. Er meinte es wäre ihm egal welche Zutaten ich nehme. Ob Oliven, Thunfisch oder Schinken. Ok, bei Blauschimmelkäse und Pilzen wäre wohl bei ihm Schluß gewesen. Hm, das ist aber auch eine gute Idee. Doch ich habe mich dann für die einfachere Variante mit Schalotten entschieden. Das ist eine sichere …

Früchte auf dem Markt, richtiges Lagern von Lebensmitteln

Wertvolle Tipps zum richtigen Lagern von Lebensmitteln

Teilen macht Freude Die Frage nach richtigem Lagern von Lebensmitteln stellt sich fast jeden Tag. Wer wie ich täglich frische Lebensmittel einkauft, der hat vor allem in einem heißen Sommer das Problem, Gemüse wie zum Beispiel Tomaten frisch zu halten. Auch wenn die Raumtemperatur manchmal in die Höhe geht, dürfen manche Lebensmittel trotzdem nicht in den Kühlschrank, auch wenn viele denken, dass sie dann länger halten. Um leicht verderbliche Ware trotzdem länger aufbewahren zu können, habe ich einen Bauern auf dem Wochenmarkt gefragt, was er für Tipps hat. Hier seine Tipps. Außerdem am Ende des Artikels noch ein Trick, wie man Fruchtfliegen los wird. Wie werden frische Lebensmittel also richtig gelagert? TOMATEN Niemals in den Kühlschrank! Es ist nun einmal so, dass Kälte die Tomaten zerstört. Und natürlich auch das Aroma. Sie müssen bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Da sie nicht lange frisch bleiben, kauft man sie am besten erst dann, wenn man sie in den nächsten Tagen auch aufbraucht. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass sie nicht beschädigt sind. Am besten lagert man sie …

Spanische Tortilla (Spanisches Kartoffel-Omelette) von Elle Republic

Spanische Tortilla (Spanisches Kartoffel-Omelette)

Teilen macht Freude Vor ein paar Jahren hat mir eine spanische Studentin die bei mir gewohnt hat, die klassische spanische Tortilla vorgestellt. Sie studierte Medizin in Hamburg und kam aus Madrid. Also ist die Tortilla auch medizinisch geprüft. Sie hat mir genau gezeigt, wie man das macht und das Ergebnis war erstklassig. Obwohl ich ein Olivenfan bin, war ich doch überrascht über die Menge an Olivenöl, die sie benutzt hat (und auch das Chaos, das sie damit verursacht hat). Mir kam es so vor, als würde sie das Öl direkt aus der Flasche trinken. Sie hat mir auch gezeigt, dass man die Kartoffeln nicht vorkocht, sondern mit viel Olivenöl anbrät, ohne dass sie dabei braun werden. Dann hat sie das Öl abgeschüttet und die Kartoffeln zu den Eiern und Salz dazu gegeben. Dann ging es los mit dem Chaos. Als ich es selber zum ersten Mal versucht habe, ging es voll daneben. Deswegen bin ich doch wieder zum Vorkochen der Kartoffeln zurück gewechselt. Außerdem habe ich meine akrobatischen Künste weiterentwickelt, um die heiße Tortilla sicher …

Ravioli Koulouria mit karamelisierten Zwiebeln und Feta von Elle Republic

Ravioli Koulouria mit karamelisierten Zwiebeln und Feta

Teilen macht Freude Zwiebeln zu karamelisieren hört sich komplizierter als es ist. Im Gegenteil, man kann beim Kochen nebenher noch andere sinnvolle Dinge erledigen. Ich zum Beispiel habe die 15 Minuten dazwischen dazu genutzt, um schnell in die Dusche zu springen, weil ich von meinem Pilates-Kurs zurückkam. Und als ich wieder in die Küche kam war da schon dieser herrliche Geruch. Das Geheimnis für süße, karamelisierte Zwiebelstückchen ist, sie in Ruhe zu lassen. Der Rest ist einfach. Man muss nur die Zwiebeln schälen und in Stücke schneiden. Dann Butter oder Öl in einer gußeisernen, tiefen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln dazu geben. Und jetzt 15 Minuten nicht mehr anfassen! Dann einmal die Zwiebeln wenden und wieder in Ruhe lassen bis sie karamelisiert sind. Voilà! Dieses Gericht ist super für zwei Personen, oder wenn Ihr sehr hungrig seid, auch für eine Person. Ich finde die Kombination aus karamelisierten Zwiebeln, frischem Oregano und salzigem Feta hat etwas Magisches. Ihr werdet es lieben! Mich hat ein Restaurant auf der schönen Insel Rhodos zu diesem Rezept inspiriert. Das war …