Asiatisch, Salat, Vegan, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Thailändischer Wassermelonen-Salat

Wem es mal sehr warm ist und auch essenstechnisch eine Erfrischung angesagt ist, für den ist dieser thailändische Wassermelonen-Salat die ultimative Lösung. Als ich ihn das letzte Mal gemacht habe, war es leider Sonntag. Sonst wäre ich noch schnell zu meinem Fischladen um die Ecke und hätte Krabben dazu gekauft. Mit Jumbo Prawns, also großen Krabben oder auch Shrimps ist dieser thailändische Wassermelonen-Salat noch besser.

Trotz der vielen Jahre in Deutschland, habe ich mich immer noch nicht daran gewöhnt, dass hier die Läden sonntags geschlossen sind. Gott sei Dank gibt es in Hamburg viele Restaurants, Cafes oder Bäckereien, die geöffnet haben. Leider noch nicht die Supermärkte. Trotzdem finde ich es gut, dass die Deutschen die Sonntagsruhe respektieren und sich Zeit für Familie und Freunde nehmen oder auch einfach gar nichts machen. Das zwingt einen regelrecht, einmal abzuschalten.

Wassermelonen-Salat2

Zurück zu den Krabben. Wer den Salat damit aufpeppen möchte, der sollte 12-16 große, geschälte Krabben vom Fachgeschäft oder Markstand des Vertrauens besorgen. Dann die Krabben einfach in etwas Öl in einer Pfanne ein paar Minuten anbraten. Dazu etwas Meersalz und Pfeffer aus der Mühle und Sesamöl. Bevor sie auf den Salat kommen, sollten sie abgekühlt sein.

Thailändischer Wassermelonen-Salat

Zutaten für 4 Personen:
Saft von 2 Limetten
2 TL Vollrohrzucker
1/2 TL Soja-Soße
1 Knoblauchzehe, klein gehackt
1 EL Ingwer, geschält und klein gehackt
1 Frische, rote Chili, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
4 Tassen Wassermelone entkernt und in Würfel geschnitten
1/2 Salatgurke, geschält, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
1 Kleine rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
1 Hand voll frischer Korianderblätter
1 Hand voll frischer Minzblätter, klein geschnitten
3 EL ungesalzene, geröstete Erdnüsse
Meersalz zum Nachwürzen

Zubereitung:
1. In einer großen Schüssel den Limettensaft, den Zucker, das Sesamöl, die Soja-Soße, den Knoblauch, den Ingwer und die Pepperoni vermischen. Dann die Wassermelonenwürfel, die Gurke und die rote Zwiebel dazu geben und untermischen. Das Ganze 10 Minuten stehen lassen, damit es sich gut vermischt.

2. Beim Servieren den Koriander und die Minze dazu geben und mit Salz nach Geschmack nach würzen. Die Erdnüsse darauf verteilen und servieren.

3. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.