Fisch, Suppe
Schreibe einen Kommentar

Tintenfisch gekocht mit Erbsen (Seppie con Piselli)

Tintenfisch gekocht mit Erbsen (Seppie con Piselli) von Elle Republic

Tintenfisch oder auch Sepia genannt ist immer ein Erlebnis finde ich. Wer Oktopus mag, oder Calamari, der ist auch bei Sepia richtig.

Auch das ist wieder eine Zutat, die ich erst in Europa kennengelernt habe. Mein liebster Schwabe ist ja der Fisch-Experte bei uns. Er meint, dass das so leicht zu kochen ist. Tja, bei ihm gelingt der Fisch ja auch meistens. Und Sepia ist so eine Spezialität von ihm. Mir war nicht klar, was ich bis dahin versäumt habe. Seitdem esse ich auch bei unserem Italiener die Straße runter immer einen Salat mit Tintenfisch.

Tintenfisch gekocht mit Erbsen (Seppie con Piselli) von Elle Republic

Tintenfisch gekocht mit Erbsen (Seppie con Piselli) von Elle Republic

Da Sepia vor allem im Mittelmeerraum, aber auch im nordöstlichen Atlantik und in der Nordsee zuhause ist, ist es klar, warum gerade in Italien, Spanien und allen anderen Mittelmeerländern der Tintenfisch so häufig auf der Karte steht. Es gibt ihn gegrillt, gefüllt oder geschmort. Sepia con Piselli ist ein italienisches Rezept bei dem der Fisch mit Erbsen, Tomaten, Weißwein und Zwiebel in einer Brühe gekocht wird. Im Gegensatz zum Original habe ich nur Wasser und keine Tomaten verwendet. Und auch wenn Erbsen und Tintenfisch in der Natur recht selten miteinander in Kontakt kommen, auf dem Teller sind sie wie füreinander gemacht. In der Homöopathie spielt Sepia auch eine wichtige Rolle und wird zum Beispiel bei Menstruationsbeschwerden empfohlen.

Bei uns zuhause ist das auch ein typisches spontanes Gericht. Wir haben immer ein Paket gefrorenen kleine Sepia im Tiefkühlschrank, genauso wie Erbsen. Weißwein, und Zwiebeln gehören ja sowieso zur Grundausstattung. Also ist an einem faulen Sonntag dieses Gericht immer möglich. Dazu empfehle ich ein krosses Brot zum Eindippen und zum Trinken ein Glas Weißwein oder Rosé.

Tintenfisch gekocht mit Erbsen (Sepia con Piselli)

Zutaten für 4 Personen:
3 EL Natives Olivenöl extra
5 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
1 Großer Bund glatter Petersilie, klein geschnitten
160 ml Weißwein
Heiß gekochtes Wasser und so viel, dass alles unter Wasser ist
1 kg Tiefgekühlte kleine Sepia (küchenfertig), aufgetaut (z.B. bei Edeka oder Metro zu finden)
150 g Gefrorene Erbsen (optional auch frische Erbsen)
1 Mittel große Zwiebel, klein geschnitten
Frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:
1. In einem großen Topf das Olivenöl auf kleiner bis mittlerer Stufe erhitzen. Dann den Knoblauch und die Hälfte der klein geschnittenen Petersilie dazu geben und anbraten, bis alles weich ist (ca. 2 Minuten). Jetzt den Herd etwas höher auf mittlere Stufe stellen und den Wein dazu geben und 5 Minuten kochen lassen. Dann den Tintenfisch dazu geben und mit ausreichend Wasser auffüllen, so dass alles unter Wasser ist.

2. Den Herd wieder auf kleine bis mittlere Stufe stellen und 30 Minuten lang zugedeckt köcheln lassen. Ab und zu umrühren und gegebenenfalls Wasser nachschütten.

3. Zum Schluß die Erbsen und die Zwiebeln dazu geben und zugedeckt weitere 5 Minuten köcheln lassen, bis die Erbsen durch sind (aber immer noch knackig außen).

Achtung: Frische Erbsen benötigen je nach Größe etwa 10-15 Min bis sie fertig gekocht sind.

4. Die restliche Petersilie darüber streuen und mit Pfeffer nach Geschmack nachwürzen. Sofort servieren!

5. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.