Frühling, Glutenfrei, Salat, Sommer, Vegan, Vegetarisch
Kommentare 4

Veganer Kicherebsensalat mit Zucchini und Karotte

einfaches Rezept für einen gesunden Kichererbsensalat mit frischem Gemüse und getrockneten Tomaten. Dazu gibt es geröstete Körner und geröstetes Sesamöl. Das Rezept ist vegan, vegetarisch und glutenfrei.

Rezept

Zurück zum Beitrag

Veganer Kicherebsensalat mit Zucchini und Karotte
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Ein einfaches Rezept für einen aromatischen und gesunden Kichererbsensalat mit frischem Gemüse und getrockneten Tomaten. Dazu gibt es geröstete Körner und geröstetes Sesamöl. Das Rezept ist vegan, vegetarisch und glutenfrei.
Autor:
Rezepttyp: Salat; Beilage
Arte Cuisine: Vegan, Vegetarisch, Glutenfrei
Portionen: 2 als Hauptgericht und 4 als Beilage

Zutaten:

2 x 400 g Bio-Kichererbsen aus der Dose, das Wasser abgeschüttet und abgespült
1 Mittel große Karotte, in Streifen geschnitten (Julienne)
1 Kleine Zucchini, in Streifen geschnitten (Julienne)
7-8 In Öl eingelegte getrocknete Tomatenhälften, das Öl abgeschüttet und klein geschnitten (40 g)
90 g frische Erbsen (in der Schale wogen sie 200 g)
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
3 EL Geröstetes Sesamöl (das gibt es im Bio-Laden)
1,5 TL Rotweinessig, gute Qualität
2 EL Sonnenblumenkerne, leicht geröstet
2 EL Sesamsamen, leicht geröstet
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

1. In einer Salatschüssel die Kichererbsen, die Karotte, die Zucchini, die getrockneten Tomaten, die Erbsen und den Knoblauch vermischen. Dann das geröstete Sesamöl und den Essig darüber verteilen und gut vermischen. Danach die gerösteten Körner darüber geben und nochmal mischen. Nun mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

2. Enjoy!

Tipps: Ich nehme zum Rösten der Körner eine schwere Pfanne und verwende kein Öl. Die Sonnenblumenkerne und die Sesamkörner röstet Ihr auf mittlerer Stufe so lange bis sie goldbraun sind. Dabei solltet Ihr die Pfanne immer wieder rütteln damit sie gleichmäßig braun werden. Sobald sie die richtige Konsistenz haben müsst Ihr die Pfanne sofort vom Herd nehmen, damit sie nicht anbrennen.

Wenn Ihr Euch nicht unbedingt vegan ernährt empfehle ich dazu Mini-Mozzarella-Kugeln, die Ihr entweder als Ganzes oder klein geschnitten verwenden könnt.

Ich finde ja frische Erbsen super lecker. Solltet Ihr keine bekommen, könnt Ihr sie auch weglassen. Ich empfehle in dem Fall auf jeden Fall Zuckerschoten zu nehmen anstatt der frische Erbsen.

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch der Kichererbsensalat geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Zurück zum Beitrag

Related posts:

4 Kommentare

  1. Rogge, Toni Renate sagt

    Danke für die vielen Rezepte, liebe Elle. Heute habe ich den Kichererbsensalat mit Zucchini und Möhren nach Ihrem Vorschlag gemacht, und ich muss Ihnen sagen, er schmeckt sehr, sehr lecker. Ich habe schon mehrere Rezepte von Ihnen ausprobiert und alle waren bisher sehr gut.
    Mein Mann soll sich aus gesundheitlichen Gründen eine Zeit lang vegan ernähren, deshalb bin ich auf Ihrer Seite gelandet und ich bin Ihnen dankbar für die vielen Rezeptvorschläge.
    Herzliche Grüße von Frau Rogge

    • Liebe Frau Rogge, vielen Dank für Ihren Kommentar, der mich sehr gefreut hat. Viel Spaß bei Elle Republic und liebe Grüße an Ihren Mann. Elle

  2. This sounds really good! I’ve been looking to make use of chickpeas more often, and might just have to give this a try!

    Thanks for sharing, and greetings from the U.S.A. ♥

    • Thank you for your comment. I am looking forward hearing from if you liked the chickpeas. Best wishes to the U.S.A. Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: