Fisch, Gewinnspiel, Glutenfrei, Vorspeisen & Beilagen
Kommentare 26

{Werbung} Clam Bake Rezept inspiriert durch das Buch ’Taste of Love – Geheimzutat Liebe’

Clam Bake Rezept, Eintopf mit Garnelen und Venusmuscheln, Zuckermais und Kartoffeln, Taste of Love/Geheimzutat Liebe

Als mir der Verlag Bastei Lübbe das Buch Taste of Love – Geheimzutat Liebe der Erfolgsautorin Poppy J. Anderson geschickt hat, um mich dadurch für ein Rezept inspirieren zu lassen, habe ich gleich darin geschmökert. Die Weihnachtsfeiertage waren genau richtig dafür. Auch wenn es ein Liebesroman ist, spielt auch die Küche von Neuengland im Nordosten der USA eine wichtige Nebenrolle. Also habe ich mir dazu gleich ein Rezept einfallen lassen, das den Gerichten im Buch ziemlich nahe kommt.

Taste of Love/Geheimzutat Liebe, Rezept für One Pot Clambake

Worum geht es im Roman des Jahres ‚Taste of Love – Geheimzutat Liebe‘?

Natürlich um eine fette Liebesgeschichte. Doch das Essen spielt eine wichtige Rolle. Klar, wenn zwei Top-Köche aufeinander treffen bleibt das nicht aus. Von Blaubeerkuchen bis zu Hummersuppe oder Crab Cake wird nichts ausgelassen. Ich würde diese Rezepte gerne sofort selber machen. Doch obwohl Hamburg auch einen Hafen hat, ist es schwer, frischen Hummer oder frische Blaubeeren außerhalb der Saison zu bekommen. Also habe ich mein eigenes Clam Bake Rezept entwickelt.

Die Küche von Neuengland ist etwas ganz Besonderes

Neben den erwähnten Gerichten ist die Gegend um Maine in den USA auch bekannt für Lobster Rolls, Clam Chowder, Baked Beans oder Apple Pie. Also echtes Comfort Food mit frischen Meeresfrüchten und tollen Backwaren. Und dazu gehört auch Clam Bake. Ihr könnt bei diesem Meeresfrüchte-Eintopf wenig falsch machen. Da ich derzeit eine neue Küche bekomme, musste ich das Gericht sogar mit nur einer Herdplatte machen. Doch auch das geht! Denn traditionell werden für Clam Bake Hummer, Mies-, Sandklaff- und Venusmuscheln sowie Krebse in einem Erdofen am Strand gegart. Der Strand hat mir leider gefehlt :-) Und wie gesagt auch der Hummer. Ich würde sagen, es ist das ideale One-Pot-Gericht für Riesengarnelen, Venusmuscheln, Kartoffeln und Mais.

Clam Bake Rezept, Eintopf mit Garnelen und Venusmuscheln, Zuckermais und Kartoffeln

Die Elle Republic-Version von Clam Bake

Ich habe meine liebsten Gewürze und extrem viel Knoblauch verwendet. Außerdem könnt Ihr Euer Lieblingsbrot in eine Brühe tunken. Der liebste Schwabe hat mich ja vor ein paar Jahren mit Sommerrollen von sich überzeugt. Wer seinen Liebsten oder seine Liebste auch mit etwas ganz Besonderem beeindrucken möchte, der sollte es mit diesem Rezept versuchen. Dazu Kerzenschein und ein guter Wein und es kann nichts mehr schief gehen. Wenn das mal nicht romantisch ist. Der Profi macht das Ganze natürlich am Strand mit Fackeln und Gitarre. Zumindest im Buch von Erfolgsautorin Poppy J. Anderson hat es mit der neuenglischen Küche ganz gut geklappt. Mehr will ich aber nicht spoilern :-)

5.0 from 1 reviews
{Werbung} Clam Bake Rezept inspiriert durch das Buch ’Taste of Love - Geheimzutat Liebe’
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Diese amerikanische Spezialität mit Venusmuscheln ist einfach gemacht und kann als Vorspeise oder Hauptgericht angeboten werden. Statt Hummer habe ich Riesengarnelen genommen. Das ist eine sparsame Alternative.
Autor:
Rezepttyp: Meeresfrüchte
Portionen: 2

Zutaten:

4-6 Kleine, rote Kartoffeln, gewaschen und sauber geschrubbt (nicht geschält)
2 Kleine Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
1 Knoblauchknolle, die Zehen geschält und in dünne Scheiben geschnitten
2 EL Koriandersamen, geröstet
1 EL Kreuzkümmel, geröstet
2 TL Meersalz
1 Frische Chilischote, in dünne Ringe geschnitten
1/2 TL Rote Chiliflocken
1 Lorbeerblatt
250 ml Gemüsebrühe
500 ml Trockener Weißwein
1 Frischer Maiskolben, Hüllblätter entfernt und in 4 Stücke geschnitten
1 kg Venusmuscheln im Netz (vom Fischhändler)
8 Rohe Riesengarnelen, geschält und entdärmt
1 Bio-Zitrone, geviertelt
Frische Korianderblätter oder glatte Petersilienblätter, zum Garnieren

Zubereitung:

1. Die Kartoffeln in einer Schicht auf dem Boden eines großen Topfes auslegen. Dann die Zwiebel, den Knoblauch, die Koriandersamen, den Kreuzkümmel, das Salz, die Chilischote, die Chiliflocken und das Lorbeerblatt dazu geben.

2. Nun schüttet Ihr die Brühe und den Weißwein dazu. Der Topf sollte zur Hälfte gefüllt sein und bei geschlossenem Deckel zum Kochen gebracht werden. Dann lasst Ihr alles 10 Minuten weiter kochen.

3. Jetzt kommt der Mais, die Venusmuscheln und die Zitronenschnitten dazu. Dann lasst Ihr alles auf mittlerer bis hoher Stufe kochen, bis sich die Muscheln von selber öffnen (ca. 12 Minuten). Danach kommen die Riesengarnelen hinein und Ihr gebt den Deckel auf den Topf. Dann stellt Ihr den Herd aus und lasst den Topf auf der heißen Platte stehen, bis die Riesengarnelen vollständig pink sind (ca. 3-5 Minuten je nach Größe).

4. Dann den Topf vom Herd nehmen und die Meeresfrüchte, die Kartoffeln und den Mais in große Servierschalen geben und dann die Brühe darüber schütten. Nun solltet Ihr das Lorbeerblatt und die Venusmuscheln die sich nicht geöffnet haben herausnehmen. Zum Schluß den Koriander darüber verteilen und mit Eurem Lieblingsbrot servieren (meins ist Ciabatta oder Baguette).

5. Enjoy!

Tipp: Wenn Ihr keinen frischen Mais findet, könnt Ihr auch vorgekochte Maiskolben nehmen, die Ihr dann kurz vor dem Servieren in den Topf gebt. Sie sollten so lange drin sein, damit sie noch warm werden können.

Drucken Drucken

Gewinne ein Exemplar des Buches ‚Taste of Love – Geheimzutat Liebe‘!

Ich bedanke mich recht herzlich beim Verlag Bastei Lübbe und der Erolgsautorin Poppy J. Anderson für den Buchtipp und die tolle Anregung. Taste of Love/Geheimzutat LiebeUnd wer jetzt so richtig Lust auf das Buch ‚Taste of Love – Geheimzutat Liebe‘ bekommen hat, der sollte beim Gewinnspiel mitmachen und direkt hier unten einen Kommentar hinterlassen. Am 22. Januar 2017 verlose ich dann ein Exemplar des Buches unter allen Teilnehmern. Viel Glück!

Taste of Love/Geheimzutat Liebe, Rezept für One Pot Clambake

Clam Bake Rezept, Eintopf mit Garnelen und Venusmuscheln, Zuckermais und Kartoffeln

Related posts:

26 Kommentare

  1. Das Buch haben jetzt schon einige meiner Lieblingsblogger vorgestellt – und ich würde es wirklich gern gewinnen ;)

    Dein Rezept ist aber leider nichts für mich… Ich mag geschmacklich alles nicht, was Mal im Meer gelebt hat :( Toll aussehen tun die Fotos aber trotzdem!

    Liebe Grüße

  2. Larissa Kouba Kliege sagt

    Hey das sieht voll lecker aus!
    Das probieren wir auch mal aus…die Großen werden es sicherlich kosten und vielleicht mögen…die Kleinen wahrscheinlich eher nicht;-)
    Küchenplanung?cool – Ich hab im Dezember 15 eine bekommen…macht schon mehr Spass! Bin gespannt!

    Liebste Grüße nach HH und einen schönen Sonntag!

    • Klasse. Ich wünsche Dir noch viel Spaß mit Deiner neuen Küche. Der Aufwand dafür lohnt sich auf jeden Fall :-) Liebe Grüße und Dir auch ein schönes Wochenende. Elle

  3. Rolf sagt

    Von dem Buch liest und hört man ja jetzt sehr viel. Daher mache ich jetzt gerne mal bei der Verlosung mit. :-)

  4. Melanie sagt

    Das Gericht steht schon auf der Nachkochliste, da sich mein Mann eh mal wieder Muacheln gewünscht hat!

    Und nachdem mich das Buch auch schon so neugierig gemacht hat und ich mir für 2017 vorgenommen habe, endlich wieder mehr zu lesen, nehme ich gerne an der Verlosung teil.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag noch

  5. Sabrina Cunz sagt

    Als erstes mal Danke für dieses geniale Rezept!!
    Auch ich hab schon von dem Buch gelesen und da ich sowieso jegliche kitschige Liebesromane mag, denke ich ist das auf jeden Fall auch was für mich ;D

  6. Manuela S. sagt

    Hallo Elle,

    das Buch klingt super, da wird man sicherlich direkt beim Lesen schon dick :) Zumindest bekommt man tolle Inspirationen :) Yummy!!!!

    Liebe Grüße Manuela S.

  7. Anna sagt

    Das Rezept sieht so lecker aus :)
    Von dem Buch habe ich jetzt auch schon viel gehört und daher hüpfe ich gerne in den Lostopf.
    Viele Grüße, Anna

  8. Marina sagt

    Das Buch klingt nach schöner leichter Kost 😊 Genau das richtige für gemütliche Winterabende! Und dein Rollgerste Salat ist der totale Knüller ❤ liebe Grüße, Marina

  9. Daniela S sagt

    Dankeschön für das schöne Rezept und eine tolle Woche wünsche ich noch.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  10. bine sagt

    Hallo, ich mach dann mal auch mit…

    Blöde Frage von mir, werden die Venusmuscheln IM Netz gekocht?
    Ihre Vorliebe für Zitronen(saft) kennen wir durch etliche nachgekochte Rezepte, aber bei der Linsensuppe vom Montag habe ich dann doch eher einen guten Essig vermisst. Schmeckt dann etwas runder. Liebe Grüße

    • Liebe Bine, vielen Dank für Deinen Kommentar. Die Venusmuscheln werden auf keinen Fall im Netz gekocht! Deinen Hinweis mit dem Essig finde ich super. Ich finde es immer gut, wenn ich erfahre, wie Leserinnen ihre Rezepte ändern. Es wäre klasse, wenn Du das noch direkt beim Rezept hinterlassen würdest. Dann können das andere Leser auch noch sehen. Liebe Grüße Elle

  11. Elli sagt

    Hört sich super lecker an, sowohl dein Rezept als auch das Buch. Liebesgeschichte und kulinarische Highlights klingen nach einer super Mischung. Liebe Grüße Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: