Glutenfrei, Herbst, Vegetarisch, Winter

Rezept für orientalisches Ofengemüse mit Linsen

Rezept für orientalisches Ofengemüse mit Linsen und Zitronen-Joghurt-Soße

Rezept

Share on Facebook0Pin on Pinterest6Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Email this to someone

Zurück zum Beitrag

Orientalisches Ofengemüse mit Linsen
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Ein einfaches Rezept für orientalisches Ofengemüse mit Linsen und einer leckeren Zitronen-Joghurt-Soße. Das geröstete Gemüse wird mit frischen Kräutern und einer bemerkenswerten Gewürzmischung veredelt. Das gesunde Gericht ist für Vegetarier besonders geeignet.
Autor:
Rezepttyp: Hauptgericht oder Beilage
Arte Cuisine: vegetarisch
Portionen: 4

Zutaten:

Für die Gewürzmischung:
1 TL Süße Paprika
1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1 TL Gemahlener Koriander
1 TL Gemahlener Kardamom
1/2 TL Zimt (Ceylon-Zimt)
1/2 TL Muskat

Für den Salat:
165 g Ungekochte Beluga-Linsen
2-3 EL Natives Olivenöl extra
1 Mittel große Süßkartoffel, geschält und der Länge nach halbiert und danach in Ecken bzw. Spalten geschnitten. Danach nochmal die Ecken halbieren, so dass kurze Kartoffelecken entstehen (400-500 g)
1 Rote Paprika, in dicke Streifen geschnitten
2 Möhren, geschält und diagonal in große Scheiben geschnitten
3 Kleine rote Zwiebeln, in Spalten geschnitten (alternativ 1 große Zwiebel)
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack
Frische, glatte Petersilie zum Garnieren
50 g Walnüsse, in kleine Stücke gebrochen und leicht geröstet (optional)

Für die Joghurt-Soße:
140 g Griechischer Joghurt
4 EL Natives Olivenöl extra
Zitronenschale, fein gerieben von einer halben Bio-Zitrone
4 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 EL Frische, glatte Petersilie, klein gehackt

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. In einer kleinen Schüssel die Gewürze vermischen und zur Seite stellen.

3. Die Linsen entsprechend der Packungsanleitung mit drei mal soviel Wasser wie Linsen kochen (ca. 30 Minuten). Sobald die Linsen fertig sind nehmt Ihr den Topf vom Herd und schüttet das Restwasser über einem Sieb ab. Dann den Topf zugedeckt zur Seite stellen.

Tipp: Ich empfehle die Linsen etwas kürzer zu kochen (ca. 25 Minuten). Dann sind sie etwas knackiger (al dente). Das mag ich persönlich lieber.

4. Das Gemüse auf dem vorbereiteten Backblech auslegen und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Dann die Gewürzmischung gleichmäßig darüber verteilen und das Gemüse darin wenden. Das Gemüse sollte nicht übereinander liegen. Dann das Backblech in den Ofen schieben und 30 Minuten backen bis die Süßkartoffel weich ist. Nach 15 Minuten einmal alles wenden.

5. In der Zwischenzeit könnt Ihr die Joghurt-Soße machen. Dafür vermischt Ihr in einer kleinen Schüssel den Joghurt, das Olivenöl, die Zitronenschale, den Zitronensaft und die Petersilie bis alles gut verbunden ist. Die Joghurt-Soße serviert Ihr in einer extra Schüssel. Dann kann sich jeder soviel nehmen wie er möchte.

6. Die Linsen auf eine Servierschale geben und das geröstete Gemüse darüber verteilen. Zum Schluß mit der Petersilie und den Walnüssen garnieren.

7. Enjoy!

TIPPS:

Dieses Rezept für orientalisches Ofengemüse mit Linsen könnt Ihr auch noch etwas süßer gestalten. Dafür erhitzt Ihr in einer beschichteten Pfanne einen Esslöffel Honig oder Ahornsirup und 1/2 Teelöffel Gewürzmischung. Dann gebt Ihr die Walnüsse hinein und wendet sie darin. Danach nehmt Ihr die Pfanne vom Herd und stellt sie zur Seite. Diese süße Mischung gebt Ihr dann zum Schluß über das fertige Gericht.

Anstelle der Beluga-Linsen könnt Ihr auch französische Puy-Linsen nehmen.

Dieses vegetarische Rezept kann ganz einfach zu einem veganen Gericht umgewandelt werden. Dann müßt Ihr allerdings die Joghurt-Soße weglassen. Ich empfehle Euch stattdessen ein paar Spritzer Olivenöl und frisch gepressten Zitronensaft nach Geschmack.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für orientalisches Ofengemüse mit Linsen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Zurück zum Beitrag

Rezept für orientalisches Ofengemüse mit Linsen und Zitronen-Joghurt-Soße

Related posts:

Share on Facebook0Pin on Pinterest6Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Email this to someone

6 Kommentare

  1. Alexandra sagt

    Ich koche gerade täglich und mit Genuss deine Gerichte – vielen Dank nochmal für diesen tollen Blog! Denkst du man kann eine Portion auch (vermutlich dann ohne die Joghurtsauce) einfrieren?

    • Liebe Alexandra, ich hab es selber nicht eingefroren. Aber ich glaube das sollte kein Problem sein. Ich mag die Reste am nächsten Tag auch kalt und es hat sehr gut geschmeckt. Lass mich wissen, wie es mit dem Einfrieren geklappt hat :-). Liebe Grüße Elle

      • Alexandra sagt

        Vielen Dank für den Tipp – fürs Einfrieren ist leider wider Erwarten nichts übrig geblieben, also hat es allen super geschmeckt!

  2. Sabine sagt

    ….ich habe schon irre viel von Dir gekocht…gestern zuletzt den Grünkohlsalat, dieses
    Rezept hier war auch suuuuperlecker….WIE ALLE! wirklich egal was ich probiert habe, alles top. VIELEN DANK. Ich empfehle Deine Seite ganz viel weiter.

    Hast Du noch ein Keksrezept so ganz ohne Zucker? Also auch ohne Birken oder Kokosblütenzucker ? Da bin ich noch auf der Suche. Oder einen tollen Nachtisch festlich fürs Fest ohne Zucker? Wenn ich mal so „frech“ fragen darf…
    Ganz herzlich Sabine

    • Liebe Sabine, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Ich habe mal geschaut. Aber auf Elle Republic habe ich wirklich kein Dessert ohne Zucker. Eigentlich bin ich nicht so der Nachttisch-Fan. Deswegen habe ich auch so wenig Dessert-Rezepte. Und die wenigen, die ich gemacht habe, waren für Freunde bestimmt. Mein liebster Nachtisch ist ein guter Käse und ein Glas Rotwein :-). Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: