Alle Artikel mit dem Schlagwort: Brühe

Vegetarischer und veganer Wilder Reis mit Austernpilzen und Mangold

Wilder Reis mit Austernpilzen und Mangold

Auch wenn sich der Rezepttitel nur wie die Aufzählung von Zutaten anhört, so ist Wilder Reis mit Austernpilzen und Mangold doch ein tolles Gericht. Auf einem Trip nach Istanbul habe ich diese Kreation gesehen und es war eins der besten Gerichte der ganzen Reise. Meine Freundin Anna (die mit dem Pilates-Studio in Hamburg) war schon oft in Istanbul und kennt die besten Restaurants. Ich habe selten so viel und so gut gegessen. Ein ‚Hot Spot‘ ist ein ultra-cooles Restaurant, das Gaspar (in Karaköy) heißt. Eine Mischung aus Bar, Lounge und eben Restaurant. Ich kann mich noch an einen super leckeren und scharfen Mais-Dip erinnern. Eine andere Empfehlung die ich geben kann ist das Leb-I Derja. Da ist nicht nur die Aussicht phantastisch, sondern auch die Speisekarte. Es gibt dort viele regionale und ethnische Spezialitäten aus reinster Bio-Ware. Die Vorspeise, die ich hatte war ein mit Quinoa gefülltes Weinblatt mit Auberginen und Kirschen. Das hört sich doch schon sagenhaft an. Das ist auch auf meiner „muss ich mal ausprobieren“-Liste. Doch ‚Wilder Reis mit Austernpilzen und Mangold‘ …

Königinpasteten mit Kalbfleisch und cremigem Pilz-Ragout von Elle Republic

Königinpasteten mit Kalbfleisch und cremigem Pilz-Ragout

Dieses traditionelle deutsche und auch französische (Vol-au-vent) Gericht wird meist zu besonderen Anlässen serviert. Bei meinem liebsten Schwaben war Königinpasteten mit Kalbfleisch früher das klassische Weihnachtsessen. Dazu gab es einen Feldsalat mit Sahne-Dressing und James Last auf Schallplatte. Tja, jeder hat so seine Erinnerungen an früher. Seit ich es zum ersten Mal probiert habe, wünsche ich es mir zu so schönen Tagen wie meinem Geburtstag. Der ist allerdings erst wieder im September. Ich weiß nicht, ob ich es noch so lange aushalte. Obwohl Königinpasteten mit Kalbfleisch und cremigem Pilz-Ragout ein Sonntagsgericht ist, ist es doch sehr einfach in der Zubereitung. Die Pasteten empfehle ich beim Bäcker zu bestellen. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr sie natürlich auch selber machen. Hier ein Video, das Euch dabei hilft: Aufgewärmt schmeckenKöniginpasteten noch besser Das Ragout selber kann man auch am Tag vorher vorbereiten. Tatsächlich schmeckt es aufgewärmt sogar noch besser. Wahrscheinlich ist es deswegen so beliebt an Feiertagen. Dann muss man nur noch die Pasteten in den Ofen schieben und das Ragout auf den Herd stellen und kann so …

Nudeln mit Artischocken und wilden Pilzen

Pasta mit Artischocken und wilden Pilzen

Eine Sache, die ich am Herbst so mag, ist die Auswahl an wilden Pilzen, die man auf dem Markt findet. Ich bin ein Pilz-Fan – sie sind sehr herzhaft und ergeben immer ein sättigendes Gericht. Also der perfekte Fleisch-Ersatz. Und zusammen mit Artischocken entwickeln sich phantastische Aromen, die diese Pasta mit Artischocken und wilden Pilzen so außergewöhnlich machen. Kann man mit Pilzen Geld verdienen? Wusstet Ihr, dass es in Europa über 5.000 Pilz-Arten gibt? Das Pilz-Geschäft in Deutschland ist Big Business, denn viele Arten gelten als Delikatesse. Man darf zwar im Wald Pilze sammeln, aber wer soviel sammelt, dass er sie mit dem Laster abtransportiert, der verstößt gegen das Gesetz. Dafür muss man aber schon viel und lange sammeln. Wer schafft das schon? Doch für 1 Kilo Pilze bekommt man 50 Euro. Deswegen ist das so geregelt. Wer es wagen möchte, der sollte natürlich die giftigen Arten kennen. Hier eine Website mit den wichtigsten Giftpilzen. Als ich noch in München gelebt habe, wurde ich immer davor gewarnt, im Wald Pilze zu sammeln. Nicht nur, weil …

Hühnerbrühe, Abnehmen mit natürlichen Lebensmitteln

Selbstgemachte Hühnerbrühe

In vielen Rezepten wird nach Hühnerbrühe oder Hühnerfond verlangt. Außerdem braucht man jetzt im kommenden Herbst und Winter auch immer mal wieder eine kräftige Hühnersuppe, um Erkältungen entgegen zu wirken. Also hat mein liebster Schwabe mir gesagt, schreib doch mal ein Rezept für selbstgemachte Hühnerbrühe. Gesagt, getan. Selbstgemachte Hühnerbrühe macht auf jeden Fall den Unterschied aus gegenüber gekauften Pulvern oder Würfeln. Zum Beispiel bei Risottos. Wenn die Brühe einmal gekocht wurde, kann man sich entscheiden, ob man das übrige Fett entfernt oder drin lässt. Ich denke das Fett gibt der Brühe auf jeden Fall sehr viel Schwere und Reichhaltigkeit mit. Ich lasse also immer etwas drin. Ich empfehle auch, etwas mehr zu kochen, und den Rest einzufrieren, damit man etwas im Haus hat. Beim Einfrieren bitte darauf achten, dass etwas Platz in der Tüte oder dem Behälter gelassen wird, weil sich die Flüssigkeit ausdehnt. Außerdem muss die Brühe vor dem Einfrieren vollständig abgekühlt sein. Zum Auftauen dann den Behälter in warmes Wasser oder in den Kühlschrank stellen.