Alle Artikel mit dem Schlagwort: Champignons

Linsenpfanne mit Pilzen und Grünkohl , Vegan, Vegetarisch, Gesund Rezept

Linsenpfanne mit Pilzen und Grünkohl

Dieses Rezept für Linsenpfanne mit Pilzen und Grünkohl ist etwas für Pilz-Liebhaber. Zu welcher Fraktion gehört Ihr? Mögt Ihr Pilze oder nicht? Also ich gehöre zu den Fans. Deshalb habe ich auch zwei Pilzarten verwendet. Zum Einen trockene Steinpilze. Sie schaffen es, jedes Pilzgericht auf die nächst höhere Stufe zu heben. Außerdem findet Ihr in diesem Rezept auch noch braune Champignons. Ihr solltet Pilze also wirklich mögen, wenn Ihr Euch an Linsenpfanne mit Pilzen und Grünkohl versucht. Pilze sind ein super Fleischersatz für Vegetarier und Veganer Ich habe mich vor vielen Jahren schon in Pilze verliebt. Mit Anfang 20 habe ich angefangen, mich vegetarisch zu ernähren und habe nach einem Fleischersatz mit Proteinen gesucht. Das war noch vor dem Soja-Trend auf den ich nie wirklich gefolgt bin. Denn in den USA wird Soja sehr stark genmanipuliert. Heute beschränkt sich mein Soja-Bedarf auf meinen morgendlichen Kaffee und manchmal vielleicht etwas Tofu in asiatischen Rezepten. Wobei für mich vegetarisch oder vegan nicht sofort gleich Tofu bedeutet. Es gibt ja so schöne Zutaten wie Linsen und eben Pilze. …

Veganer Nussbraten mit Linsen & Pilzen und Feigen Balsamico Mazzetti l’Originale

Veganer Nussbraten mit Linsen, Pilzen und Feigen-Balsamico-Soße

Kennt Ihr veganer Nussbraten schon? Das ist eine leckere und gesunde Alternative zu Schmorbraten. Ok, vielleicht hört sich der Titel „Nussbraten“ nicht gerade sexy an, aber Ihr müsst ihn einfach mal versuchen. Das ist ein reichhaltiges Gericht voll mit Umami. Selbst Nicht-Veganer werden ihn zu schätzen wissen. Die besondere Note kommt von der exotischen Feigen-Balsamico-Soße. Wer also zu den Fesstagen einen gesunden und veganen Leckerbissen zaubern möchte, sollte sich für dieses Rezept entscheiden. Ohhhh yeah! Veganes Essen als gesunde Alternative Klar, das ist definitiv kein Fleischgericht. Und es hat auch nicht den Anspruch so ähnlich zu sein, denn schließlich ist es ein Nussbraten. Was ich mit Alternative meine ist die Tatsache, dass der herzhafte und reichhaltige Geschmack auch Fleischliebhaber zufriedenstellen kann. Das Geheimnis dabei ist unter anderem die leckere Soße. Diese Feigen-Balsamico-Soße wird Euch umhauhen Das meine ich natürlich nur im positiven Sinne :-) Der süßliche, leicht säuerliche Geschmack hat es wirklich in sich. Ich empfehle Euch, die doppelte Menge zu machen, damit Ihr auch noch am nächsten Tag etwas davon übrig habt. Denn Ihr …

Pasta mit Pilz-Ragout, Austernpilze, Shiitake, Steinpilze, Cremini

Pasta mit Pilz-Ragout

Wer selber kocht, legt auch die Regeln fest. Ihr könnt tun, was Ihr wollt. Ob einfach oder kompliziert, Hauptsache es schmeckt. Pasta mit Pilz-Ragout ist ein gutes Beispiel dafür. Pilze sind immer eine gute Wahl Die Wochenmärkte sind zur Zeit voll mit Pilzen aller Arten. Wenn ich das sehe, bekomme ich sofort Lust auf ein vegetarisches Pilzgericht. Ok, diese Pasta mit Pilz-Ragout ist nicht ganz vegetarisch, weil ich Kalbsfond verwendet habe um dem Ragout noch mehr Tiefe und Aroma zu geben. Ich würde aber sagen, dass der Wow-Faktor von den Pilzen kommt. Wenn Ihr auf die Zutatenliste schaut könnte man denken, dass ich viel zu viele Pilze genommen habe. Aber denkt daran, dass sie sehr schrumpfen. Bei der Auswahl der Pilze könnt Ihr frei nach Gusto vorgehen. Ich habe frische braune Champignon, Shiitake und Kräuterseitling genommen und dazu noch ein paar getrocknete Steinpilze (auch Porcini Pilze genannt). Ihr seht, dass auch getrocknete Pilze in den Mix passen, denn sie geben dem Ragout ein reichhaltiges, erdiges und fleischiges Aroma. Außerdem haben sie einen hohen Umami-Faktor. Beim …

Königinpasteten mit Kalbfleisch und cremigem Pilz-Ragout von Elle Republic

Königinpasteten mit Kalbfleisch und cremigem Pilz-Ragout

Dieses traditionelle deutsche und auch französische (Vol-au-vent) Gericht wird meist zu besonderen Anlässen serviert. Bei meinem liebsten Schwaben war Königinpasteten mit Kalbfleisch früher das klassische Weihnachtsessen. Dazu gab es einen Feldsalat mit Sahne-Dressing und James Last auf Schallplatte. Tja, jeder hat so seine Erinnerungen an früher. Seit ich es zum ersten Mal probiert habe, wünsche ich es mir zu so schönen Tagen wie meinem Geburtstag. Der ist allerdings erst wieder im September. Ich weiß nicht, ob ich es noch so lange aushalte. Obwohl Königinpasteten mit Kalbfleisch und cremigem Pilz-Ragout ein Sonntagsgericht ist, ist es doch sehr einfach in der Zubereitung. Die Pasteten empfehle ich beim Bäcker zu bestellen. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr sie natürlich auch selber machen. Hier ein Video, das Euch dabei hilft: Aufgewärmt schmeckenKöniginpasteten noch besser Das Ragout selber kann man auch am Tag vorher vorbereiten. Tatsächlich schmeckt es aufgewärmt sogar noch besser. Wahrscheinlich ist es deswegen so beliebt an Feiertagen. Dann muss man nur noch die Pasteten in den Ofen schieben und das Ragout auf den Herd stellen und kann so …

Nudeln mit Artischocken und wilden Pilzen

Pasta mit Artischocken und wilden Pilzen

Eine Sache, die ich am Herbst so mag, ist die Auswahl an wilden Pilzen, die man auf dem Markt findet. Ich bin ein Pilz-Fan – sie sind sehr herzhaft und ergeben immer ein sättigendes Gericht. Also der perfekte Fleisch-Ersatz. Und zusammen mit Artischocken entwickeln sich phantastische Aromen, die diese Pasta mit Artischocken und wilden Pilzen so außergewöhnlich machen. Kann man mit Pilzen Geld verdienen? Wusstet Ihr, dass es in Europa über 5.000 Pilz-Arten gibt? Das Pilz-Geschäft in Deutschland ist Big Business, denn viele Arten gelten als Delikatesse. Man darf zwar im Wald Pilze sammeln, aber wer soviel sammelt, dass er sie mit dem Laster abtransportiert, der verstößt gegen das Gesetz. Dafür muss man aber schon viel und lange sammeln. Wer schafft das schon? Doch für 1 Kilo Pilze bekommt man 50 Euro. Deswegen ist das so geregelt. Wer es wagen möchte, der sollte natürlich die giftigen Arten kennen. Hier eine Website mit den wichtigsten Giftpilzen. Als ich noch in München gelebt habe, wurde ich immer davor gewarnt, im Wald Pilze zu sammeln. Nicht nur, weil …